Scales für Spielen mit "lateinamerikanischem Touch" ?

von Keinusername, 15.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Keinusername

    Keinusername Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.17
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.06.18   #1
    Ich bin auf der Suche nach einer Latin Scale, eine Tonleiter mit lateinamerikanischem Touch.

    Ich habe versucht mich mal selber schlau zu machen, auf Youtube habe ich schon diverses gefunden, nichts aber was mir
    so gut passt und sich in den Alltag in der Band einbauen lässt. Auch habe ich vor einiger Zeit in meinem Theoriebuch
    nachgeschaut (welches ich nicht mehr finde). Dies hat mich leider auch nicht weitergebracht, in den ganzen Begriffen
    wie aeloisch, dorisch, kreolisch, mixolydisch, klingonisch habe ich nichts gefunden... :ugly:

    Derzeit baue ich in den Songs in meiner Rock Cover Band oft die Blues Scale ein. Dasselbe möchte ich mal mit einer
    Latin Scale machen.
     
  2. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.281
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.160
    Kekse:
    14.614
    Erstellt: 15.06.18   #2
    meinst du so wie Santana?
     
  3. Keinusername

    Keinusername Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.17
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.06.18   #3
    Ja.... sollte gut in rock musik passen und nicht allzu kurios sein...
     
  4. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.281
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.160
    Kekse:
    14.614
    Erstellt: 15.06.18   #4
  5. Keinusername

    Keinusername Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.17
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.06.18   #5
    hmmmm.... ich suche was wie der gitarrist hier am anfang spielt...



    kann mir jemand sagen was das für eine tonleiter ist?
     
  6. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    654
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 15.06.18   #6
  7. B.B

    B.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    1.791
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    943
    Kekse:
    9.506
    Erstellt: 15.06.18   #7
    :rolleyes: ja, immer harmonisch Moll..... hast du mal irgendwo gelesen oder ? . Was soll so ein Tipp bitte ohne weiteren Kontext bringen ?

    durchaus. In Oye como Va zum Beispiel. Das Stück basiert auch auf einem dorischen Vamp. Die Dorische Sexte erscheint hier im Solo aber als Dur-Terz des Dom7 Akkords auf der IV-Stufe im dorischen.

    Womit wir beim Kern der Kartoffel wären: Was spielt der da in deinem Beispiel-Video (oder auch Carlos ) . Die spielen die Akkorde aus..... Gibt es eine Skala die man im Blindflug ohne nachdenken über alles drübernudeln kann und es klingt immer nach Latin? Nein gibt es nicht.

    Daher: Vll gibst du am besten die Akkordfolge einen Beispielsongs an, dann kan man dir am ehesten weiterhelfen. Ansonsten hilft auf lange Sicht wie immer ein Theoriebuch..



    grüße B.B.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.475
    Zustimmungen:
    1.507
    Kekse:
    53.712
    Erstellt: 16.06.18   #8
    Sowas gibt es nicht. Es gibt keine Tonleitern, die einen bestimmten Musikstil produzieren.

    Wie oder "nach was" Töne klingen hängt ab von der

    - Harmonik
    - Rhyhtmik
    - Instrumentierung
    - Melodieführung.

    Verabschiede dich von der falschen Idee, dass es Scales gibt, die eine Stilrichtung vorgeben. Das ist niemals so.

    In dem verlinkten Video kannst du das alles nachvollziehen:

    Harmonisch wird gespielt: Am / Dm / E / Am. Zum Einsatz kommen Melodietöne aus "stinknormalem" a-moll!!! Damit kann man Latin spielen, Folk, Hardrock, Kinderlieder, Liebeslieder am Lagerfeuer oder was auch immer ... Es klingt "LAtin", weil das Gesamtpaket (siehe Aufzählung oben) so ausgerichtet ist. Und halt nicht, weil es A-Moll ist ...
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  9. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    25.12.18
    Beiträge:
    1.651
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    207
    Kekse:
    6.852
    Erstellt: 20.06.18   #9
    Ich glaube aber der typische Sound der dir im Kopf rumschwirrt ist wohl eine Harmonisch 5 Skala über einen Dominant7 Akkord gespielt.

    Spiel dir mal einen Vamp ein mit den Akkorde E7 und Am. Dazu spielst du dann A-Harmonisch Moll ( also Molltonleiter mit großer statt kleiner Septime).

    Klar ist das jetzt nur eine kleine Spitze eines großen Eisberges. Aber das ist ja hier auch ein Forum und kein Buch. Also mein Tipp wäre, dass einfach mal ausprobieren und ein bisschen rumzududeln, vielleicht reicht dir das ja schon als Antwort
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping