Scheiss Bundstäbschen!!!!!

von BÖSER_metaller, 13.01.05.

  1. BÖSER_metaller

    BÖSER_metaller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 13.01.05   #1
    hi

    hab mir vor 3monaten meine eigentlich schon sau geile Ibanez RG 270(bis aufs Floyd Rose, da könnt ich drauf verzichten) über ebay ersteigert ..... darmals war alles top biss auf 2 fehlende trem federn ....... hab seit dem relativ viel gedudelt (von spielen kann da keine rede sein :great: ) un nu sin die bundstäbschen ziehmlich unterschidlich abgespielt so das ich es net mehr vernünftich gebacken bekomm den hals so einzustellen das die saiten wenig schnarren gleichzeit die seiten net so weit wech vom griffbrett sin.

    im momment sieht es so aus das entweder die hohe e ab ca dem 14ten bund kaum noch spielbar is ODER die seiten so hoch liegen das ich damit kaum klar komm (bin da sehr empfindlich) ....... wäre eigentlich alles kein problem ,nur in letzter zeit versuche ich mich mehr und mehr an einfachen solis und da kann das zeihmlich nerven ........

    so nu die eigentlich frage gibt es irgend eine möglichkeit die stäbchen kostengünstig zu erneuern, kostengünstig weill ich eigentlich sowieso vorhatte mir ne neue zu kaufen aba ich würde lieber noch ein bissi auf ne explorer sparen un die rg (die ja eigentlich schon gut is)nochn bissi weiter spielen ......
    hab IHR Tips, Tricks wegen den bundstäbschen??? was würdet ihr machen neue gitte???(muss auch langsam an meinen Führerschein denken [6 1/2 monate])

    greetz
     
  2. Thorn

    Thorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    104
    Erstellt: 13.01.05   #2
    Hmm im Geschäft würde das ziemlich teuer werden. Weil die meisten nach Stundenlohn arbeiten (also du bezahlst so und soviel pro Stunde)!

    Wenn du n kleiner Bastler bist kannst du ja versuchen selber neue Stäbchen dranzumachen...
    Da kenn ich mich aber nicht aus.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 13.01.05   #3
    Neubundierung kostet beim Gitarrenbauer 100 Euro (bei eingeleimtem Hals und Bindings auch noch mehr).

    Das ist Facharbeit, da sollte man die Finger von lassen.

    Dass Du die Bünde so schnell runtergespielt hast, wird eine Verbindung von 2 Ursachen haben:

    1. Der bei Gitarre verwendete Bunddraht ist zu weich
    2. Du spielst mit zuviel Druck auf die Saiten/Bünde
     
  4. BÖSER_metaller

    BÖSER_metaller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 13.01.05   #4
    hmmmm nuja denk eher das die "so schnell" runter sin liegt wohl eher dran das die gitte scho 3 jahre alt war un ich bis vor kurzem fast nur PC gedudelt hab un somit die bünde i.d.R eher bei den tiefen bünden runter sin un zwischen bund 7 und 13-13 sin se eher auf den hohen runter ,nuja würdet ihr mir eher empfehlen ne neu gitte , was eher günsigeres ca.300€ oder die bünde erneuern?????
     
  5. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 13.01.05   #5
    laß die bünde erstmal nur abrichten, das sollte bei einer ibanez mit jumbo-bünden und einem alter von unter 5 jahren locker reichen und ist nicht teuer. die preise schwanken da je nach professionalität des gitarrenbauers oder musikgeschäftangestellten...
     
  6. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 13.01.05   #6
    Alter ich spiel ne Gitarre von 1980 und da is auch kein Bundstäbchen runda...
     
  7. Raffl

    Raffl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 13.01.05   #7
    kanns net sein dass einfach die qualität mies war? :confused:
     
  8. BÖSER_metaller

    BÖSER_metaller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 14.01.05   #8
    möglich kann ich net beurteilen hab noch net soviele gits angespielt
     
  9. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 14.01.05   #9
    :eek: Bei welchem Gitarrenbauer bekommst Du das für 100,-€?

    Bei denen die ich kenne bist Du mit etwa dem Doppelten dabei, allerdings "all inklusive" (Bünde, Binding,neuer Sattel, Saiten).
     
  10. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 14.01.05   #10
    bei MP gibts bundfeilen und den ganzen kram! kostet nicht viel da kannst du selber abschleifen bis es in ordnung ist! wie das genaugeht steht in irgend einer gitarre und bass im workshop! weiß aber nicht welche!!! irgendwas vom oktober usw... letzten jahres
     
  11. NorthWalker

    NorthWalker Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 14.01.05   #11
    Mein lieber Scholli, wie schafft man es in 3 Monaten bei ner RG 270 die Bünde so runterzuspielen das sie abgerichtet werden müssen, auch wenn sie "schon" 2 Jahre alt war beim Kauf... Mit wieviel Tonnen Druck greifst oder bendest Du?

    An zu weichem Bundstäbchenmaterial oder mangelhafter Qualität der Bünde bei der RG 270 kann es nicht liegen. Ich denke das beurteilen zu können, denn ich besitze selber eine.

    Aber wenn Du es Dir denn wirklich antun willst Deine arme RG 270 ganz zu versauen :D (ich vermute Du wirst mit dem Bearbeiten von Gitarrenhälsen und Bünden wenig bis gar keine Erfahrung haben) könntest Du Dein Glück z. B. nach dieser Anleitung versuchen: >klick mich an, Baby<

    Wenn es wirklich mit dem Abrichten getan ist und der Gitarrenladen keine Apotheke ist vom Preis her solltest Du mit ca. 60 - 70 Euro davonkommen, die RG ist es allemal wert!

    Ansonsten viel Glück beim Selbstversuch!
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.01.05   #12
    Das Alter ist egal. Was einzig und alleine zählt ist die effektive Anzahl an Spielstunden. Egal ob in 25 Jahren oder in nur einem.

    Allerdings sollten Ibanez-Gitarren bei nicht zu starkem Fingerdruck und nicht zuuuu extremen Dauerbendings ein paar tausend Stunden locker überstehen.

    Bei Fender mit dem extrem weichen Bundmaterial sieht das anders aus. Die können nach schon 500 Stunden 1mm Kerben auf den unteren Bünden drin haben...und oben die berühmten Bending-Wannen.

    Und wer in Zukunft weniger Sorgen haben will, sollte sich die härtesten Dunlops draufziehen lassen. Die halten echt 10mal so lang wie Fender Standard.
     
  13. Eisenfaust

    Eisenfaust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    12.07.12
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 15.01.05   #13
    Ich habe ja bei meiner Epi LES PAull die Bundstäbchen nach 2 Jahren schon fast runtergeschrubt.

    Naja, ich kaufe mir demnächst ne Fender Strat USA hss :)^, die Gibson Hälse liegen mir nicht, da habe ich immer Probleme mit meiner Greifhand, das schmerzt dann schon übel. :(

    Mein Git-Lehrer meint, das meine Handgelenk zu stark abgewinkelt ist. Ist halt auch keine Strat ;)
     
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.01.05   #14
    Bei meiner Washburn sind die Bünde 1-9 auch runtergespielt, allerdings is die auch schon 8 Jahre alt :) An der Bespielbarkeit ändert das nichts, Bendings gehen problemlos vom Finger (ausser beim 1 Bund, aber da is das eh fast unmöglich richtig zu benden). Betrifft auch nur die 3 hohen Saiten. Die singlecoils von der sind zwar scheisse aber dafür hats der hummy drauf, für die paar € vom Flohmarkt warsn gutes Geschäft :)



    Hmm, aber ob du jetzt ne neue Klampfe brauchst, kommt ja drauf an wieviel Kohle du hast :) Weil einerseits is ne Epi Ex ne feine Sache andererseits will der Führerschein auch bezahlt sein...
     
  15. BÖSER_metaller

    BÖSER_metaller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 15.01.05   #15
    ich weiss nich wieso ich 3 geschrieben hab aba es sin in echt 7 monate ^^ ... ich weiss auch net was daran schuld is wenn ich mal ne cam in die hände bekomm werde ich bilder machen ...ausserdem war die gitte 4 jahre in vorbesitz ......... 2000er modell ...aller dings behaupte ich mal das sie darmals noch halbwegs ok waren
    naja werd mal sehen was sich machen lässt ,finanziell und auch technisch gesehen, aufjedem mal vielen dank für die vielen posts .......wie gesagt wenn ich ne cam hab post ich bilder
     
  16. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 15.01.05   #16
    Hi
    nur mal ne ganz dumme Frage:
    du weisst schon, dass du die Brücke zur Saitenhöheneinstellung nutzt, und nicht den Hals???

    Wenn die Bundstäbchen keine Kerben unter den Saiten haben, ist Gitarre einfach schlecht eingestellt, und nicht die Bundstäbchen runtergespielt.

    Ich würde das mal nachprüfen, denn so schnell Bünde runterzuspielen, ist doch schon etwas arg.

    Hatte mal eine alte x-form ibanez in den händen: da waren deutlich kerben zu sehen, allerdings wurde die auch ziemlich viel gespielt.
    Bundmaterial ist zwar nicht das beste bei den billigmodellen, dass es so weich sein soll... :confused:

    wie gesagt, prüf mal als erstes, ob kerben vorhanden sind, danach zur not noch mit lineal längs drüber.
    sind keine kerben drin, und alle bündee berühren die gerade Kante des Lineals, sind deine Bünde imho in Ordnung.

    gruss
    eep
     
  17. BÖSER_metaller

    BÖSER_metaller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 15.01.05   #17
    sorry aba wie ich die hals steg einstellung zu machen hab weiss ich un ich weiss auch das bei mir die seiten schnarren aba nur auf den ersten 2 bünden ... un nich auf den letzten
     
  18. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 16.01.05   #18
    aha, dann sag das doch gleich!!!!
    dann ist dein Sattel nämlich falsch bearbeitet worden.

    Einen neuen Sattel draufmachen, und weniger tief einkerben.
    wenns ein Klemmsattel ist, dann eine kleine Metallunterlegscheibe drunterhauen, schons passts, und es scheppert nicht mehr in den ersten bünden, und an der Saitenlage kannste nach dem Tuning auch noch was herausholen.

    Also ich bleib immer noch dabei: schau mit einem Lineal, ob die bünde alle gleich hoch sind, wenn ja, liegts am Sattel, wenn nein, lass die ersten Bünde abschleifen (ABER NICHT NEUBUNDIEREN LASSEN!!!)

    gruss
    eep
     
  19. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 17.01.05   #19
    schnaren die ersten beide bünde wen du leersaiten spielst oder auch, wenn du die greifst? wenn ersteres der fall ist, kannst du einfach so verfahren, wie eep es beschrieben hat. ist zweiteres der fall, hast du es tatsächlich geschaft, die ersten beiden bünde relativ weit runterzuspielen oder den hals komplett falsch einzustellen. bei falscher halseinstelleung schnarren im allgemeinen jedoch eher die 4.-8. bünde...
     
Die Seite wird geladen...

mapping