"Schieber" in der Bassmechanik verbogen

O
Oddish000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
29.05.21
Beiträge
1
Kekse
0
Moin zusammen.

Ich habe vor kurzem angefangen ein bisschen Akkordeon zu spielen (daher entschuldige ich mich schonmal für fehlende Fachbegriffe). Habe auch etwa 10 Tage lang viel gelernt und kann einfache Stücke schon spielen.
Ich musste jedoch gestern Abend feststellen, dass der Bassknopf für G-Dur anfing fest zu hängen und er ist auch schwerer zu drücken.

Habe darauf im Internet recherchiert und habe letztendlich das Akkordeon aufgeschraubt, um zu sehen was evtl falsch läuft.
Laut meiner Laienhaften Diagnose ist der "Schieber" der die Klappen öffnet verdreht und hat dadurch mehr Widerstand. Laut meinem Wissensstand ist ölen keine Lösung.
Um mal zum Punkt zu kommen:
Brauche ich einen Fachmann, oder kann ich das selber reparieren.


Das Akkordeon ist ein 32-Bass von Mariano.
Von wann das ist weiß ich nicht, ist schon länger in unserem Besitz und sieht uralt aus.
20210529_113526.jpg
20210529_113534.jpg
 
120
120
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
04.12.19
Beiträge
473
Kekse
1.145
Das kann man vielleicht mit Spitzzangen etwas richten.
Oder es sitzt ein Holzsplitter in der Führung.
Möglicherweise verklemmt sich auch der Knopf.
Die Bauweise wirkt etwas gröber.
 
C.K.ONE
C.K.ONE
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.21
Registriert
26.08.10
Beiträge
95
Kekse
953
Ort
8408 winterthur
Wenn er zu sehr verbogen is oder verdreht dann wie 120 beschrieben etwas richten ... er muss ziemlich senkrecht zur Führung laufen bzw sich bewegen...
schau mal ob der g-dur-knopf "senkrecht" zur bassplatte/Griffbrett steht (das Ding wo viele Knöpfe durchkommen)....
Was sein kann das sich durch Abnutzung der Metallstaub ablagert und den Schieber rau und hindert am bewegen. Dann müsste man den Schieber reinigen/polieren...
Generell das Staub und Schmutz die Gängigkeit beeinträchtigt...
Was es nicht sein kann ist Korrosion vom Schieber aber vielleicht haben die Wellen Korrosion angesetzt und laufen nicht einwandfrei...
Dann kann sein das die Zelluloidschicht auf der Rückseite sich zusammengezogen hat und reibt/blockiert...
Gruß
c.k.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
maxito
maxito
Akkordeon-Mod
Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
7.478
Kekse
47.278
Ort
Daimlerhofen
Ich musste jedoch gestern Abend feststellen, dass der Bassknopf für G-Dur anfing fest zu hängen und er ist auch schwerer zu drücken.
wie @C.K.ONE es beschrieben hat - der Schieber läuft nur dann richtig, wenn er nicht verdreht in seiner Führung läuft. Die Frage ist nur, warum ist der jetzt verdreht? Wenn keiner dran rumgebastelt hat gibts für den Schieber keinen Grund sich auf einmal zu verdrehen.

Wenn der Effekt langsam eingesetzt hat und langsam stärker georden ist, dann würde ich ebenfalls auf Abrieb und Schmutzablagerung den Führungsspalten tippen.

Wenn der Effekt aber erst kurzfristig aufgetaucht ist und sich vorher noch nicht angekündigt hatte, dann würde ich erst mal außen die Bassknöpfe kontrollieren: Stehen die alle gerade? oder ist da einer verbogen und steht schief?

Das ist die häufigste Ursache wenn der Bass "plötzlich" hängenbleibt. Denn es passiert nun mal relativ schnell, dass man beim aus-einpacken und hantieren mit dem Instrument irgendwie am Bass hängen bleibt und dann eien Knopf verbiegt. Dann klemmt der Knopf am Durchgangsloch und drückt in Folge dessen im Inneren das Gestänge in die entsprechende andere Ecke... und dann hakelts.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben