Schlag (elektrisch ) von E-Gitte

von Hurricane2139, 31.08.06.

  1. Hurricane2139

    Hurricane2139 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    204
    Erstellt: 31.08.06   #1
    Hi, ich will heut so gitte zoggen n bissel und auf einma krieg ich nschlag, und dann wenn ich die saiten oder irgendweas andres Metallartiges berührt hab bekam ich wieda einen , aber Nur wenn das Distortion Pedal an war, also liegt es an nem Kabel oder so oder warum krieg ich imer nen Schlag, THX schon ma.
     
  2. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 31.08.06   #2
    Das klingt wie ein schlechter Musikerwitz.

    Also am Kabel sollte es nich liegen. Wenn dann am FX Gerät. Oder betreibst du es an Stelle von 9V mit 230V?
     
  3. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 31.08.06   #3
    Wie stark ist denn der Schlag? So wie wenn man einen 9V-Block an die Zunge hält, einen Stromschlag von Rolltreppen bekommt oder eher so ein richter Steckdosenschlag?
     
  4. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 31.08.06   #4
    Da wird wohl was mit der Erdung vom FX-Gerätl nicht hinhauen... hat es einen Ground-Lift-Schalter? Was ist es denn für ein Treter?

    Greets.
    Ced
     
  5. Hurricane2139

    Hurricane2139 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    204
  6. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 31.08.06   #6
    HA!
    da hammers! Behringer ist lebensgefärlich! :D
    ob des ne fehlproduktion ist?
     
  7. Mr. Brownstone

    Mr. Brownstone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    30.08.07
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Rottal (Bayern)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 01.09.06   #7
    Das Ding hat ja ein Plastikgehäuße, und da es nicht geerdet ist, fließt der Strom nicht zur Erde ab, wenn innen ein Kabel das Gehäuße oder sonstwas berührt. Lebensgefährlich isses nicht, aber die Batterie dürfte schnell verbraucht sein / warm werden oder das Netzteil überfordert. Zurückgeben!!
     
  8. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 01.09.06   #8
    Um Himmels Willen will ich da nie auf ein solches Gerät mit Metallgehäuse barfuß treten... wenn es denn wirklich der Grund wäre...

    Greets ;)
    Ced
     
  9. Hurricane2139

    Hurricane2139 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    204
    Erstellt: 01.09.06   #9
    Leute, ihr versteht mich noich ganz :D, also den Verstärker und den Treter hab ich schon seit Weihnahcten,jeze treten aber erst probleme auf:D
     
  10. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 01.09.06   #10
    verkaufs an jemanden der auf schmerzen steht...:D
     
  11. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 01.09.06   #11
    Maxi ist der tollste...



    Wenn du das Pedal komplett weglässt und du dann keine Schläge bekommst, ist ja klar dass es am Pedal liegt.

    Ich an deiner Stelle würde das einfach umtauschen bzw. auf Garantie bestehen.
    Sollte ja kein Problem sein, wenn du es erst seit Weinachten hast.

    Dazu wollte ich nur sagen, dass das Teil an der unterseite eine Metallplatte hat, wenn ich mich recht Erinner ;)

    Aber egal, das ist hier im Grund raterei und selbst reparieren lohnt bei einem so günstigen Teil wie ich finde nicht. Zumal da ja noch Garantie drauf ist...

    Wenn du den Amp ausschließen kannst --> Pedal einschicken
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 01.09.06   #12
  13. Medi

    Medi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Igel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 01.09.06   #13
    Die Fußtreter Arbeiten mit einer Maximalen Spanunng von 12 - 15 V= - das ist total ungefährlich, da der Treter damit vom Netz und auch vom Erdpotential getrennt ist, und außerdem die Energie beim Gleichstrom erst ab einer Spannung von 120V für den Menschen gefährlich ist. ist sie drunter, ist der Körperwiederstand des Menschen einfach zu groß um Verletzungen hervorzurufen.

    d.h. bei 12 V (oder 9V ausm Block) kann das ding dir keine gewischt haben. (ja ich weiß, es geht ja an der zunge, das liegt daran, dass die zunge einen sehr geringen widerstand hat - weil nass)

    Schau mal nach dem Netzgerät - wenn das nen kleinen isolationsfehler hat, kommen da leicht 230 V ~ drauf. Wechselstrom ist nämlich schon ab 50 V gefährlich.

    (das heißt, bekommt man an einer Anlage einen Schlag, muss auf jedenfall eine Falsche Spannung auf der Anlage liegen, da die Fantomspeisung ja auch nur 48V beträgt - wenn irgendwas in richtung schlag passiert und jemand will euch trotz der Gefahr einen Schlag zu bekommen spielen lassen, ist das grob fahrlässig und unter anderem Strafbar!)

    Wie gesagt, es müsste eigentlich am Netzgerät liegen

    FX-Geräte haben meistens einen Trafo zwischengeschaltet und es gibt dabei oft keine Erdung (galvanische Trennung). (siehe unter Wikipedia SELV und PELV ^^)

    Hoffe, ich konnte ein paar missverständnisse wegen gefahren der Spannung und des Stromes ausm Weg schaffen.

    LG, Medi
     
  14. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 01.09.06   #14
    Aber 230V hätten den Treter schon lange paralysiert!

    Die Intensität, und damit die Gefahr, des Schlags ist nicht bedingt durch die Spannung sondern durch die Stromstärke...

    Dennoch: schicks zurück. Ich hätte da keine richtigt Lust drauf, jedesmal einen von der Distortion gewichst zu bekommen, wenn ich Gitarre spielen will :D :D

    Greets.
    Ced
     
  15. Hurricane2139

    Hurricane2139 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    204
    Erstellt: 01.09.06   #15
    So icke no ma:D, hab prob gefunden hab seit 2 Tagen oda so ne neue anlage und naja kp warum aber stell ich mich in die Nähe der Anlage mit der Gitarre krieg ich eine gewischt, also mal 1 1/2 m Abstand genommen und siehe da nichts mehr mit gewischt, puh, noch mal schwein gehabt.
     
  16. Medi

    Medi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Igel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 01.09.06   #16
    Nicht unbedingt! Liegt die Phase über nen ISO-Fehler am Gerät an, können 230V anstehn, ohne dass es zu einem Kurzschluss kommt. weil der Neutralleiter fehlen würde

    Das Stimmt, aber lass mich dir das Vorrechnen:

    Der Körperwiderstand des Menschen liegt bei ca 1000 Ohm, die Gefahr zum Kammerflimmern entsteht ab einem Strom von 100mA (Loslassschwelle ab 20mA) (bei Gleichstrom liegen die Werte über den Wechselstromwerten)


    wir haben eine Spannung von 9V.

    mit I= U/R ergibt sich daraus ein Strom von 9V/ 1000 Ohm also 9mA

    du würdest geradeso (wenn überhautp) ein kribbeln fühlen, aber das geht erst gar nicht, weil die Spannung von 9 V nicht ausreicht um dir nen Schlag zu verpassen ... fass mal bei ner 9V-Block-Batterie beide pole an, dann wirste sehn was passiert:

    Nichts.
    Das liegt nicht "am geringen Strom der Batterie", sondern an der geringen Spannung. Eine Batterie würde im Kurzschlussfall Mehrere Tausend Ampere liefern (wenn sie nicht einen eingebauten Innenwiderstand hätte - wenn auch nur für den Bruchteil einer Sekunde... aber auch nur dann, wenn der Widerstand der verbindung für diesen Kurzschluss nur einen Geringen widerstand hat.


    So, genug mit Klugscheißen ^^:D:D:D:D:D

    (PS: Kannst mir glauben, bin Elektriker für Betriebstechnik! ^^)
     
  17. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 01.09.06   #17
    Ich teste immer mit der Zunge die 9V-Blöcke für meine Holzgitarre :cool:

    Okay okay... ich denke, dein Nickname passt sehr gut :)

    Danke für die Aufklärung.
    Ced
     
  18. Mr. Brownstone

    Mr. Brownstone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    30.08.07
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Rottal (Bayern)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 02.09.06   #18
    Bei einem Gerät mit Metallgehäuse würde ja die Gefahr bestehen, dass das Gehäuse den Strom nach außen ableitet. Deswegen sind Metallgehäuse immer geerdet (an Masse angeschlossen), und der Strom würde abfliesen und der FI Schutzschalter eingreifen.

    Edit: Fehlt die Erdung, kann es tatsächlich gefährlich werden.

    Geräte mit Metallgehäuse schirmen deswegen auch besser ab und schützen vor Störgerauschen.
    Übrigens: Wenn man die Saiten berührt, verschwinden deswegen viele Störgeräusche, weil der menschliche Körper zu 75% aus Wasser besteht und die Strörgeräusche abfängt und an Masse ableitet. Mit dem Prinzip wirken auch Elektrik- und PU-fach Abschirmung.
     
  19. pro fighter q

    pro fighter q Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 03.09.06   #19
    das war bei unserem bassisten auch mal.
    der meinte die saiten würden so komisch kribbeln und ich meinte nur so:" laber doch keinen scheiß!" wollts dann auch mal ausprobieren und hab so richtig mit schmackes eine gewischt bekommen und das obwohl ich noch nicht mal die saiten berührt hatte. hätte den basser dafür erwürgen können, von wegen "kribbeln" :screwy:

    auf jeden fall lag das damals an der erdung des stromkabels vom amp. die war hinüber. musste einfach ein neuer stecker dran.
     
  20. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 03.09.06   #20
    hehe ich zitier mich selbst...
    ich hab gerade ne freundin am telefon die fänd das pedal sehr amüsant... für wieviel würdest du das pedal verkaufen?
    Also ich würds behalten und meine kumpelz mit spielen lassen!!!! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping