Schlechter Sound mit Bias FX 2 über Reaper

  • Ersteller chrisknight89
  • Erstellt am
C
chrisknight89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.20
Registriert
19.07.18
Beiträge
31
Kekse
454
Hallo Zusammen, ich habe mich dazu entschieden, mich immer mehr mit den Prgogrammen und ihre unzähligen Möglichkeiten auseinanderzusetzen und bin über Guitar Rig 5 auf Bias FX 2 gekommen. Mit Bias FX 2 im standalone Betrieb, habe ich soweit keine Probleme.. Der Sound klingt für meine (Anfänger) Wahrnehmung gut.. ich habe im Vorfeld viel im Internet bezüglich "Buffer Size" und "Sample Rate" Werte gesucht und demnach ausprobiert, was auch schei bar funktioniert.. Als Soundkarte benutze ich das Focusrite 3 Solo und habe als "Sample rate" 48000 HZ eingestellt und als Buffer Size 256 ( laut gewisse Foren, besser als 128) und das ganze mit einer Latenz von 5,3 ms..
Soweit so gut,

Wenn ich allerdings das sehr komplexe Reaper DAW verwende und Bias FX2 als Plugin starte, klingt der Sound alles andere als "angenehm"..
Was die Reaper Einstellungen betrifft, habe ich probiert über den Asio Treiber, das Focusrite auf "BS 256" und SR auf 48000 einzustellen ( genau wie bei der Standalone Version von Bias FX 2.. Allerdings habe ich hier einen Wert von [48khz-24bit WAV :2/2ch 256spls 11/11 MS ASIO.. Also im Vergleich zu standalone Version von Bias FX2, ganz andere andere Werte aber warum ? ...habe jetzt anschliessend eine ganze Weile gebraucht, eh ich überhaupt mal ein Ton rausbekommen habe und als ich es dann endlich geschafft habe, klang es alles andere als gut.. Man kann zwar einen Riff mehr oder weniger heraushören aber mit einer spürbaren verzögerung und gekraxel.. hat jemand eine Idee woran es liegen könnte ? Ob es an den Einstellungen liegt ?
Das Programm läuft unter Windows 10, als Boxen benutze ich 2 Nahfeldmonitore, welche sofort am Focusrite angeschlossen sind..
Hier mal ein Paar Pics von den Einstellungen.

MfG Chris

20200714_232306.jpg 20200714_201426.jpg 20200714_201528.jpg 20200714_201536.jpg 20200714_201538.jpg
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Darkdonald
Darkdonald
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
22.08.06
Beiträge
434
Kekse
925
Die 22ms-Verzögerung kommt von der großen Buffersize. Setz die mal deutlich runter. Wie weit du runter kannst hängt von mehreren Faktoren ab. Bei zu kleinen Werten bekommt der Sound Aussetzer. Ich habe eine Gesamtlatenz von ca 8ms bei einer Buffersize von 64.
Wegen dem schlechten Sound: Hast du die Möglichkeit ein kleines Soundbeispiel hier hochzuladen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
smello
smello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
26.03.08
Beiträge
2.552
Kekse
8.085
Ort
München
Die 5,3ms die Focusrite da angibt sind Fantasiewerte, wenn ich aufnehme stelle ich immer auf 32 Samples. Also so niedrig wie möglich einstellen bevor es Aussetzer gibt.

Falls du die 48kHz nicht benötigst (Videoproduktion o.Ä.) würde ich auch einfach den Standard 44,1kHz nehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
chrisknight89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.20
Registriert
19.07.18
Beiträge
31
Kekse
454
Danke für die Antwort,
kannst du mir vielleicht sagen, was genau die Samples bezwecken ?
im prinzip je weniger, je besser ?
 
Darkdonald
Darkdonald
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
22.08.06
Beiträge
434
Kekse
925
Je kleiner die Samplerate, desto geringer die Latenz. Allerdings wird gleichzeitig das System deutlich mehr belastet. Am besten ausprobieren, kaputt geht nichts. Wenn es zu niedrig ist kommen wie gesagt Ton-Aussetzer. Wenn man in einem Projekt sehr viele VST gleichzeitig benutzt, muss man u.U. die Samples etwas höher setzen. Ansonsten wie smello schon sagt, nimmst du am besten 44,1kHz als Standard.

Das alles erklärt allerdings nicht das ominöse "Gekraxel im Sound" ;-) Hier wäre ein Soundbeispiel hilfreich. Kann halt sehr viele Gründe haben: falsche Einstellung, CPU und/oder RAM ausgelastet, defekte Hardware usw...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
exoslime
exoslime
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.12.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
6.267
Kekse
200.030
Ort
Salzburg
kannst du mir vielleicht sagen, was genau die Samples bezwecken ?
das ist die Zeit, die du deinem System (Prozessor, etc) gibst, um die Signalverarbeitung zu berechnen
dein System berechnet das immer in Paketen (= Buffersize) , je kleiner das Paket, desto kürzer die Verzögerung, aber destor schneller/optimierter muß dein System sein, um das fehlerfrei hinzubekommen.

Ich schreibe deshalb bewusst von "System", da es nicht ausschliesslich um Prozessorleistung geht, sondern eine vielzahl von Variablen und Parameter gibt die diese Gesamtperformance beeinflussen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
chrisknight89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.20
Registriert
19.07.18
Beiträge
31
Kekse
454
Also ich habe jetzt mal die Einstellungen übernommen wie es empfohlen wurde, über Bias FX 2 als standalone klappt es soweit gut.. wenn ich Reaper öffne, klappt es auch soweit gut, wenn ich allerdings Bias FX 2 als plugin hinzuschalte bzw aktiviere, ist der sound komplett hinüber..

Ich habe eine kleine Videoaufnahme



von dem Problem gemacht, somit kann man besser verstehen was ich meine.. ich habe das Gefühl, das irgendwie 2 Programme aktiv sind wenn ich Bias fx 2 aktiviere..

Edit: Was mein System betrifft, ich benutze ein Windows 10 Pro x64 System, mit einem I74770 K, 3,5 ghz. 16 gb Ram und eine GTX 1080
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
abolesco
abolesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.21
Registriert
16.11.16
Beiträge
841
Kekse
4.945
Ich würde das Standalone schließen bevor ich DAW+ Plugin öffne.
Mal so probiert?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
chrisknight89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.20
Registriert
19.07.18
Beiträge
31
Kekse
454
Soweit ich sehen konnte war das standalone auf jedenfall geschlossen
 
abolesco
abolesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.21
Registriert
16.11.16
Beiträge
841
Kekse
4.945
Ich hab mich gewundert weil der Sound schon ohne Plugin verzerrt klingt, irgendwie. Der sollte über das Interface allein völlig clean klingen.
Die Buffergröße würde ich auf jeden Fall mal höher stellen. (bei mir 512)
In den Audiosettings, bei Driver Type, steht nur "Asio". Gibt es da auch einen Treiber "Focusrite USB 2.0 Audio Driver" oder ähnlich?

p.s.: https://support.focusrite.com/hc/en-gb/articles/207546025-Reaper-setup-guide
 
Zuletzt bearbeitet:
StringBreaker
StringBreaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.21
Registriert
07.11.09
Beiträge
1.363
Kekse
285
Ort
Osnabrück
Hast du discord zufällig oder WhatsApp? Facebook würde auch gehen, dann könnten wir callen, ist einfacher um das Problem zu lösen als der schriftverkehr hier
 
smello
smello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
26.03.08
Beiträge
2.552
Kekse
8.085
Ort
München
Ja mich wundert auch warum der Sound schon verzerrt klingt bevor Bias aktiviert wurde.
 
StringBreaker
StringBreaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.21
Registriert
07.11.09
Beiträge
1.363
Kekse
285
Ort
Osnabrück
Ja mich wundert auch warum der Sound schon verzerrt klingt bevor Bias aktiviert wurde.
Höchst wahrscheinlich weil aus irgendwelchen Gründen bias auf dem Monitor FX läuft, hatte ich letztens auch
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben