`schmale`-Western Gitarre-bis 400 Euro

  • Ersteller Eilonwy
  • Erstellt am
Eilonwy
Eilonwy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.12
Registriert
27.10.09
Beiträge
42
Kekse
0
Ich bin auch auf der Suche nach einer Gitarre.
Ursprünglich wollte ich unbedingt eine LAG haben, habe ich aber von einigen Händlern nciht so gutes über sie gehört.
so wollte ich mal in die Runde fragen, ob ihr mit etwas empfehlen könnt.
Besonders was Hersteller angeht bin ich sehr ahnungslos und kann nicht erkennen was gut ist.

Wichtig sind mir der Klang und die Form( -wie unten beschrieben-.bei der ich leider nicht weiß wie man sie nennt)

danke schon im vorraus.


(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
bis 400 euro, lieber drunter



(2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?
spiele seit einem Jahr Gitarre (konzertG.), denke ich darf sagen dass ich recht schnell gut einsteigen konnte da meine Finger schon musikalischer sind durch 15jahre Cello Erfahrung.
Bin allerdings Größtenteils Autodidakt.
______________________________ ____________



(3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

_______Eigentlich für alles! Mit einem Plektrum kann ich mich allerdings nicht so anfreunden( hoffe es aber noch irgendwann zu lernen)_______________________ ___________

(4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)
Zuhause[/COLOR



(5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

Western.


(6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

öhhh??? .was Anfänger geeignetes. vielleicht nicht zu schmal-wobei ich ´feine`finger habe





(8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

Ein weicher und runder Klang wäre mir wichtig. In den tiefen voll und schwingend, die Höhen nicht zu `spitz`. Also ausgeglichen. Klang ist mir sehr wichtig, da ich einfach kein `Anfänger Ohr` mehr habe.ob ich bei dem preis zufrieden zu stellen bin?_[/COLOR



(9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?
ich weiß leider nicht wie die Form heißt.irgendwie so was sollte es sein: http://www.google.de/imgres?imgurl=...es?q=LAG+100+BCE+Spring&um=1&hl=de&tbs=isch:1
also nicht zu groß ,das ist mir zu unbequem.( die gezeigte Gitarre habe ich mal angespielt und fand sie sehr gut)


Eilonwy
 
Zuletzt bearbeitet:
Akquarius
Akquarius
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Mein Tipp: Lâg. :D

Wäre interessant zu wissen, ob die Händler, mit denen Du gesprochen hast, nicht so viel von LÂG halten, weil sie die Marke gar nicht führen...

Also: gegen Lâg ist nichts einzuwenden. Ich habe jedenfalls über die Gitarren dieser Marke nicht mehr Negatives gehört, als über andere Marken auch. Allrdings, auch aus eigener Erfahrung, sehr viel Positives.
 
Eilonwy
Eilonwy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.12
Registriert
27.10.09
Beiträge
42
Kekse
0
Ich kann mich noch nicht lossagen von LAG.
Nein der händler hatte selber welche, musste aber in letzter zeit 13 exemplare zurückschicken weil irgendwas nicht in ordnung war( evtl. mit dem steg)
andererseit hatte mein vater dort auch den eindruck das der Laden halt eine spezielle andere Firma bevorzugt.

das mit dem steg habe ich auch in einem andere laden erlebt ,eben mit der Spring.und der händler war eigentlich begeistert von LAg

Ich bin etwas verunsichert dadurch.
aber, wenn ich zB eine `gesunde`gitarre kaufe, dann wird die doch genauso halten wie andere? oder kommen bei ihr schneller probleme?
beruhigt jedoch , von dir gutes über sie zu lesen.


Angespielt habe ich Heute unter anderem dies:
http://www.soundland.de/catalog/6-saitig/cort-luce-l450c-p-261651.html
eigentlich schön, aaaber: die tiefe E-seite klang überhaupt nicht.

muss also weiter suchen...

Eilonwy

ps einen `traumklang `fand ich bei einer über 700 euro.!!
ist das so das man unter 500 nicht damit rechnen kann eine gitarre zu bekommen die einen ausgeglichenen( höhen u tiefen) klang hat?
 
Akquarius
Akquarius
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Kommt darauf an. Jeder hört da anders. Aber das kannst Du Dir eigentlich selber beantworten: was müsste denn ein Cello kosten, was diese Anforderungen abdeckt ? ;)
 
G
Gast 41820
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.11
Registriert
19.02.08
Beiträge
196
Kekse
514
Ort
Aschaffenburg
Hi Eilonwy,

also ich habe mich viel mit den Lag Gitarren befasst und mir auch noch eine von der 4 Seasons Serie sichern können bevor dies ausverkauft waren. Ich kann natürlich nur für Musik-Service sprechen was meine Erfahrungen mit den Lag angeht aber diese sind zu 100% positiv. Das ist nicht übertrieben, wir hatten einfach nie Probleme mit den Instrumenten. Zum Thema Qualität kann ich mich Akquarius anschließen. In Sachen Preis/Leistung ist Lag für mich DER Hersteller momentan. Ich bin mit meiner Summer 200 BCE mehr als nur zufrieden :great:

Ich würde mir jederzeit wieder eine kaufen, ohne Zweifel;)


Viele Grüße!
 
Eilonwy
Eilonwy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.12
Registriert
27.10.09
Beiträge
42
Kekse
0
was mein cello gekostet hat?
öhh das wären einige gute gitarren !:redface:
bekam es schon als jugendliche,alle legten zusammen,eltern, großeltern tanten....

aber den selben anspruch habe ich nicht an eine gitarre;) .
ein instrument muss zu einem und dem spielstiel passen.

bei celli ist das zB so,das ein preiswerteres vielleicht auf den ersten eindruck einen guten klang hat( laut , leichte ansprache) ,vorallem wenn es von einem anfänger gespielt wird ,wenn dieser dann aber besser wird ,kann es sein das er nicht weiter am klang arbeiten kann.versteht ihr wie ich das meine?

ich habe eine gitarre von einem gitarrenbauer angespielt,das klag bei mir grauenhaft,da sich keine fehler vertuschen liesen.wenn ich meine konzertgitarre für 200euro spiele dann klingt das recht schön.( und unmusikalische merken gar nichts:D)

Ich werde mir also weiterhin nach einer LAG suchen, bin aber offen für alternative....
 
Richelle
Richelle
HFU + HCA A-Gitarren
HCA
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
30.07.07
Beiträge
1.562
Kekse
14.294
Ort
Tiefebene
..ist das so das man unter 500 nicht damit rechnen kann eine gitarre zu bekommen die einen ausgeglichenen( höhen u tiefen) klang hat?

Am Meisten würde ich nachfolgenden Modellen zutrauen Deinen Klangvorstellungen zu entsprechen (also unbedingt ausprobieren) --> bin noch immer überzeugt, dass das Preis-Leistungsverhältnis bei diesen in Kanada hergestellten Gitarren extrem gut ist und dass für jeden ein passendes Modell vorhanden wäre (genügend Modelle mit unterschiedliche Deckenhölzern, Korpusformen, Griffbrettbreiten, ect. sind vorhanden).

Seagull S6
Seagull Mini Jumbo
Art & Lutherie Folk
Art & Lutherie Dreadnought
Simon & Patrik Woodland
Baton Rouge
 
D
DonEnrique
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.11
Registriert
02.12.03
Beiträge
153
Kekse
195
meint ihr wenn er eine schmale Akustik sucht, dann meint er wirklich dreadnoughts und jumbos? ich würde mir eher mal ooo und om formen anschaun...
 
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
meint ihr wenn er eine schmale Akustik sucht, dann meint er wirklich dreadnoughts und jumbos? ich würde mir eher mal ooo und om formen anschaun...
Was ist das deiner Meinung nach:

ich weiß leider nicht wie die Form heißt.irgendwie so was sollte es sein: http://www.google.de/imgres?imgurl=...es?q=LAG+100+BCE+Spring&um=1&hl=de&tbs=isch:1
also nicht zu groß ,das ist mir zu unbequem.( die gezeigte Gitarre habe ich mal angespielt und fand sie sehr gut)[/COLOR][/COLOR]

Eilonwy
 
D
DonEnrique
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.11
Registriert
02.12.03
Beiträge
153
Kekse
195
klar, das sieht nach ner jumbo aus. aber wenn er eine schmale akustik sucht, ist ne jumbo wohl eher die falsche wahl. vll irrt er sich ja, das ungeschulte auge mag manchmal eine jumbo mit einer 000 verwechseln können, oder?
 
Akquarius
Akquarius
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Das ist keine Jumbo.

Die 200 BCE läuft bei Lag unter Mini Jumbo. Die Form stimmt zwar, aber der Korpus ist deutlich kleiner.
 
Eilonwy
Eilonwy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.12
Registriert
27.10.09
Beiträge
42
Kekse
0
ui hat sich ja was getan als ich weg war:)
nein ich habe mich bei dem bild nicht getäuscht eben diese hätte ich mir schier gekauft.
mein vater fragte für mich im laden nach einer:concert ( ? hoffe ich habe es mir richtig gemerkt)kann es sein das die so heißen? -bekam jedenfalls eine `schmale`
was ich auch noch herausgefunden habe: eine Parlor wäre mir zu klein.
danke schmendrick, aber ja die wird dann aber leider zu groß sein.

grüße
Eilonwy
ps ich bin übrigends eine Sie:redface: -deshalb auch die komplizierten Umstände mit "sie muss schmaler und kleiner sein" :D
 
Eilonwy
Eilonwy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.12
Registriert
27.10.09
Beiträge
42
Kekse
0
ich habe noch eine frage:
was bedeutet den bei den LAG Tramontane Gitarren dieses Auditorium ??

ich habe jetzt nämlich die möglichkeit mir einpaar modelle herauszusuchen und die würde dann ein Musikladen für mich unverbindlich bestellen.
 
tino80
tino80
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.21
Registriert
26.08.10
Beiträge
146
Kekse
41
Ich kann die Yamaha APX Serie empfehlen, ich habe selber eine APX 700, die spielt sich echt super, ist toll verarbeitet und sieht auch noch echt klasse aus. der tonabnehmer klingt auch sehr gut, aber ohne abnahme klingt sie natürlich nicht ganz so druckvoll und warm wie eine mit großem body, das wird aber bei jeder dünnen Gitarre so sein! sie ist auch meine 3te akustik gitarre, hab sie seit fast nem jahr und bin immer wieder begeistert!
 
7
70lutherie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.10
Registriert
20.08.10
Beiträge
6
Kekse
0
Das klingt alles nach kleinen Fingern und großem Gehör:)
Wie wäre es mit einer Triple-O (000), kleiner und feiner wie die Dreadnoughts oder gar Jumbos, denn ich meine, um eine Jumbo handelt es sich bei deinem Beispiel (ansonsten ist es wohl ne dickbauchige Grand Auditorium).
Ich habe seit kurzer Zeit diese Gitarre https://www.thomann.de/de/blueridge_br43.htm und es ist auch meine Bewertung auf dieser Seite. Die Bässe wummern nicht, sondern sind dezent, die Höhen klirren nicht im Gehörgang. Diese Gitarre klingt aufgrund der Hölzer schön rund, in sich harmonisch. Die Korpusform ist auch eher etwas für Marit Larsens statt prollige Jon Bonjovis. Sie ist ideal für die kultivierteren Spielweisen, nicht zu leise, wenn man "nur" mit den FingernNägeln anschlägt, hervorragend beim Fingerpicking und macht immer noch ein gute Figur, wenn man zum Plektrum greift. Sie setzt sich in den meisten Situationen durch (na ja, vielleicht nicht gegen ne 12-saitige Jumbo;)).

Ansonsten kann ich auf Walden verweisen, die habe eine große Auswahl an Grand Auditorium Gitarren oder in der Preisklasse auch noch Baton Rouge.

Für den Wechsel von Konzert- zu Westerngitarre sind aber auch Seagull-Gitarren zu empfehlen! Sie haben in der Regel ein breiteres Griffbrett und sind für das Fingerpicking ideal. Das ausgewogene Klangspektrum spricht viele an. Die Preise sind human und bei ebay kann man auch günstigere Exemplare erwischen. Antesten lohnt allemal!
 
Eilonwy
Eilonwy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.12
Registriert
27.10.09
Beiträge
42
Kekse
0
ich danke euch vielmals für eure empfehlungen und erfahrungsmitteilungen.

ich bin mir mittlerweile sicher das ich eine LAG Gitarre haben möchte.und mache jetzt die größeren Musikhandlungen in weiterer umgebung unsicher.
Wir waren begeistert wie ausgeglichen deren Klang ist. ob jetzt eine für unter 300euro oder über 700. nur trat bei allen getesteten ein `schebern`bei starkem anschlag in den höheren Bünden auf.der Verkäufer meinte das sein normal. ?
stimmt das?
70Lutherie da hast du wirklich eine `hübsche`Gitarre.
Nee die finger sind bei mir Länger als bei manchem Mann, aber der Arm ist kürzer.und ja ich gebe zu ich bin ( leider) sehr anspruchsvoll mit dem gehör.bzw. muss es halt dann wie schon geschrieben auch zwischen gitarre und mir `funken`
auf einen rein rationalten Kauf habe ich keine lust.

bei meiner konzertgitarre war es so, mit liebe auf den ersten Ton, konnte damals ( vor einem jahr) noch nicht mal spielen.aber sie musste es sein und ist es noch heute.einfach wundervoll!!

dieses gefühl wünsche ich mir für meine neue Gitarre auch.

Sobald ich fündig geworden bin erzähle ich euch welche`die glückliche `ist( oder arme weil mein können ja doch noch begrenzt ist:D)
grüße
Eilonwy
 
Eilonwy
Eilonwy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.12
Registriert
27.10.09
Beiträge
42
Kekse
0
So nun ist es mittlerweile Winter geworden uuuuund:
ich habe DIE gitare gefunden:
LAG S 100 BCE
für nur 356Euro.

Ich bin bis jetzt sehr zufrieden. Von Leuten mit Ahung wurde sie auch schon auf 500 Euro geschätzt.
Also ich bin glückllich:)
 
I
ic3cub3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.14
Registriert
20.12.10
Beiträge
9
Kekse
0
also ich habe mir vor ein paar monaten die Cort SFX JE gekauft und bin super zufrieden damit. schön schmal und die saiten lassen sich super drücken;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben