schnarrende Saite

von SuMMoN, 15.02.05.

  1. SuMMoN

    SuMMoN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #1
    Hi,

    ich hab mir vor ein paar Tagen eine Ibanez GRG-170DX gekauft.
    Ich bin Anfänger und hab halt im Laden einfach mal so drauf rumgespielt^^
    hab nichts besonderes bemerkt..
    jetzt fällt mir auf dass die tiefe E Saite ab und zu schnarrt.
    Ich weiss dass das an der Halskrümmung liegen könnte, was man ja einstellen kann.
    Heute hat mein E-Gitarrenlehrer gemeint der Hals sei schon richtig eingestellt. Das mit der schnarrenden Saite sei nicht so schlimm.

    Soll ich die Gitarre trotzdem umtauschen?
    Würdet ihr die behalten? (So schlimm ist des schnarren nicht, aber ist ja auch scheisse wenns mir dann nach paar Monaten auf die Nerven geht)

    SuMMoN
     
  2. Daniel81

    Daniel81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 15.02.05   #2
    Hi SuMMoN,


    also ich habe die gleiche Gitarre schon seit ein paar Monaten. Ich bin auch noch Anfänger und bin echt zufrieden mit ihr :great: Sie ist imo gut bespielbar, vielseitig einsetzbar und klingt recht gut und... sie sieht auch noch gut aus. Bei mir schnarren ab und zu sogar die E- und die A-Saite. Das ist aber nicht so schlimm, denn übern Amp hört man es meistens eh nicht- und mich stört es auch nicht sonderlich.
    Das Schnarren kann mehrere Ursachen haben. Wie du schon sagtest, der Hals. Oder flasche Saitenlage/ -stärke, Temperaturschwankungen, neue Saiten oder "unsaubere" Spieltechnik, was jetzt nicht böse gemeint ist.
    Das Schnarren sollte mit der Zeit eventuell auch besser werden. Spiel die Gitarre mal ordentlich ein, dann wird das schon. Du lernst dann auch "sauberer" zu greifen und zu spielen, dann solltest du fast nichts mehr schnarren hören; oder halt nur noch selten bei bestimmten Sachen. Wenn nicht, kannst du mal dickere Saiten ausprobieren. Ich habe nen 10-er Satz drauf und das hat schon viel geholfen. Klingt auch noch fetter :D :rock:
    Also ich würde die Gitarre auf jeden Fall behalten, solange nichts Ernsthaftes kaputt ist- und das hat Dein Lehrer ja ausgeschlossen, wenn ich es richtig verstanden habe. Die ist gerade für den Anfang -aber auch für später - bestens geeignet; vor allem, weil du sie für verschiedenste Musikrichtungen einsetzen kannst durch ihre H-S-H - Bestückung und den 5-fach - Schalter, solange du dich noch nicht für eine bestimmte Stilrichtung entschieden hast / möchtest.

    Also, ich hoffe, Dir ein wenig weitergeholfen zu haben!?!

    MfG, Daniel :)
     
  3. SuMMoN

    SuMMoN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #3
    hey Daniel :)
    klar hast du weitergeholfen :)

    ich denk ich werd die jetzt behalten und einfach spielen :)
    ist schon ne coole Gitarre :great:
    das mit der unsauberen spieltechnik wird warscheinlich der größte beitrag zum Schnarren sein :D
    aber was will man nach 4 tagen spielen erwarten ^^
     
  4. Daniel81

    Daniel81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 15.02.05   #4
    Freut mich, dass ich Dir etwas helfen konnte.
    Wie schon gesagt, das wird schon. Und wenn es eh nur die E-Saite ist, würde ich mir da keinen Kopf machen. Ausserdem hast du Recht: Nach 4 Tagen kann das schon noch etwas unsauber sein. Wenn du besser greifen lernst, wird das auch alles besser.
    Ansonsten kannst du ja mal die Saitenlage überprüfen und gegebenenfalls etwas verändern. Aber lass da dann lieber deinen Lehrer ran, solange du dich noch nicht so gut damit auskennst. Oder halt, wie gesagt, dickere Saiten drauf, dann sollte es auch besser werden. Denn je dicker die Saiten sind, dest langsamer schwingen sie bei gleicher Tonhöhe/Stimmung. Und somit gibt es logischerweise auch weniger Schnarre.

    Also Viel Spass beim Üben... :great:

    Greetz, Daniel :)
     
  5. johnny-boy

    johnny-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    39
    Erstellt: 15.02.05   #5
    Ein bisschen werden die Saiten bei festerem Anschlag immer schnarren, über den Amp wird du das aber kaum hören. Natürlich kannst du jetzt deine Saitenlage höher stellen um die Geräusche zu verringern, dadurch wird das Spielen aber anstrengender und schwerer.
     
  6. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 15.02.05   #6
    @ SuMMoN

    Ne gute Gitarre fürn Anfänger:great:, aber bei der Preisklasse kann es schon mal vorkommen, das die eintellungen nich stimmen.
    -Übe erstmal weiter
    -leß dir das mal durch wird helfen
    -wie du beim Workshop (Link) nachlesen kannst ist vielleicht der Trussrod falsch eingestellt, mach es so wie dort beschrieben und verwende dazu den mitgelieferten "Drehschlüssel" (der Metallstab mit dem Knick)
    -teste auch die einstellung des Steges
     
  7. SuMMoN

    SuMMoN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #7
    es gab keinen Drehschlüssel dazu, gab eigentlich überhaupt nix zur Gitarre ;)
     
  8. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 15.02.05   #8
    das is ein 08/15 imbus ;)

    geh in irgendeine werkstatt, da wirst du sicher einen passenden finden:great:

    kannst es auch mit dickeren saiten versuchen, da scharren die saiten aufgrund der höheren spannung auch nicht mehr
     
  9. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 16.02.05   #9
    Imbus, das war das wort was ich gesucht habe, danke.

    Dickere Saiten sind leider nich das gelbe von ei, da die schwieriger zu greifen sind, aber ich würd dir trotzdem empfehlen mal nen 0.10-0.46 Satz auf zu ziehen.
     
  10. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 16.02.05   #10
    gern geschehen:)

    is zwar off topic, aber je dicker desto geiler der sound und man gewöhnt sich schnell dran:great:
     
  11. audioger

    audioger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    11.11.05
    Beiträge:
    17
    Ort:
    österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.05   #11
    grüß dich!

    ich hatte auch mal kurz ein problem mit schnarrenden saiten. dann bin ich draufgekommen, dass die gurthalterung (kleine silberne teil) links oben nicht richtig angeschraubt war. das hat das schnarren verursacht. ich dachte anfangs auch, die waren schuld.

    schau halt mal nach.
     
  12. SuMMoN

    SuMMoN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.05   #12
    das ist es nicht, das teil ist bombenfest!

    es schnarren übringes auch alle 3 tiefen saiten..
    hmmm ich weiss nicht.. schnarrt bei euch gar gar nix??
     
  13. Anonymous

    Anonymous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    29.05.05
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 17.02.05   #13
    Es gibt einen einfachen Trick:

    Gitarre runterstimmen so das du die Saiten aus dem Sattel nehmen kannst.
    Die "Sattelschlitze" oder wie man die nennen soll mit einem Bleistift bestreichen, bei meiner Dean Strat Kopie war so das schnarren weg. ;)

    PS:
    Wenn du noch nicht lange spielst hast du wahrscheinlich noch die Saiten von der Fabrik drauf, wenn ja würd ich die sofort wechseln. Sind nämlich selten das wahre.
     
  14. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 17.02.05   #14
    doch, bei festen anschlag scharrt die dicke e, aber das stört mich nicht wirklich.

    man muss eben einen kompromiss eingehen: entweder sehr tiefe saiten (so wie bei mir) für hohen spielkomfort oder hohe saiten für besseren ton
     
  15. SuMMoN

    SuMMoN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.05   #15
    ja, hab noch die Saiten vom Laden drauf.
    Die Gitarre ist die aus dem Laden, also keine ganz fabrikneue, die wurde sicher schon einige male gespielt. Meint ihr das kanns ausmachen?

    habt ihr auch folgendes?

    ihr spielt die höchste saite leer an. Danach muted ihr sie mit einem Finger.
    Ausm Amp kommt aber noch immer ein leichter "Nachhall". Der hört auf wenn man die 3 tiefen Saiten muted.
    Also schwingen die 3 Tiefen irgendwie bei den anderen Saiten mit, ist das normal?

    Liegt das evtl auch an den Saiten?
     
Die Seite wird geladen...

mapping