Schnauze voll von Gibson Qualität

von Redamntion, 29.07.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Redamntion

    Redamntion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 29.07.07   #1
    Ich bin maßlos von der Verarbeitungsqualiät der Gibson LP enttäuscht. Ich besitze eine Gibson Les Paul Standard Limited Edition in Manhatton Blue, Laden preis 2850 €. Ich wollte schon immer ine Gibson LP haben uns als sich mir die Möglichkeit bot, obige Gitarre in Netzt sehr viel günstiger zu erstehen, hab ich gleich zugegriffen. Nach einiger Zeit sind mir aber immer mehr Verarbeitungsmängel aufgefallen, die ich bei einer Gitarre dieser Preisklasse nicht erwartet hätte. 1. Lackfehler in Form von Läufern und Staubeinschlüssen,ließen sich mit sehr viel Politur entfernen. 2. Die Gewindehülsen für die Bridge stecken nur locker im Holz und 3. Die Bundstäbchen sind zu kurz, was zur Folge hat, das die hohe e -Saite sich zwischen Bundstäbchen und Halsbinding manchmal einklemmt. Ok dachte ich, Pech gehabt, hast wohl ein B-Ware Modell gekauft. Bin darauf hin nach Hamburg zu Amptown gefahren, die eine sehr große Auswahl verschidenster Gibson LP Modelle im Laden haben. Und? Von wegen B-Ware, bei fast jeder Standard ließen sich Lackfehler finden, das schlimmste was ich gesehen habe, war ein Bruchstück vom Binding, das mitten auf der schön geflammten Decke unter dem Klarlack eingeschlossen war. Auch das Problem mit dem Bundstäbchen hatte fast alle Gitarren. Als ich mit meiner Gitarre beim Amptown Hauseigenen Gitarrenbauer war, meinte er, ich wäre bestimmt schon der zehnte Kunde, der sich über die Bundstäbchen beschwerte. Wie kann es ein, das eine so große Mareke wie Gibson, die mit dem Spruch: "Only a Gibson is good enough" wirbt, Standardmodelle jenseits der 2000€ Grenze mit Fehlern, die nichtmal bei einer 500€ Koreagitarre auftreten anbietet?
    So, jetzt hab ich meinem Ärger genug Luft gemacht, vielleicht hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemahct.
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 29.07.07   #2
    Zu Gibson kann ich mich hier mangels Erfahrung nicht äussern, aber was ist das bitte schön für ein Händler, der Fehlerhafte Gitarren im Showroom stehen hat?
     
  3. Volare!

    Volare! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 29.07.07   #3
    Alter, ich checke das nicht mit den Bundstäbchen... wie muss ich mir das vorstellen, dass sich das einklemmt??
    Aber hört sich ja schon übel an...
    Im ersten augenblick dachte ich, du hast im Netz nen fake gekauft aber wenns woanders au so ist
    ma im ernst, wenn die Mängel so eklatant sind würd ich die Gitarre zurückgeben, oder geht das nicht wg. onlinekauf?
    Gruß
    Chris
     
  4. Redamntion

    Redamntion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 29.07.07   #4
    Amptown hat, ich schätze mal, 30-40 Gibson LP Modelle im Laden stehen nud wenn man eine Marke führt, die eben fehlerhafte Gitarren standardmäßig verkaufen, hat man zwangsläufing fehlerhafte Gitarren im Laden stehen.
     
  5. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 29.07.07   #5
    Sehe ich auch so. Bei einem guten Händler bekomme ich als Kunde eine fehlerhafte Gitarre gar nicht zu Gesicht.

    @Redamntion:
    Warum hast Du denn nicht Dein 14-tägiges Rückgaberecht in Anspruch genommen.

    Fotos wären auch ganz interessant.
     
  6. thricetob

    thricetob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    3.11.09
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.07   #6
    also ich kann dat gar nicht bestätigen.

    hab mir vor ca. 1 monat ne gibson lp classic gekauft. die is hervorragend verarbeitet.
    tadellose lackierung, sauber verarbeitete bindings, alle mechaniken funktionieren
    klasse und sie klingt einfach nur sau gut.

    hab mir im laden weil ich noch zeit hatte auch andere gibsons angeschaut und die sahen
    alle nach guter verarbeitung aus. hab die natürlich nich so genau unter die lupe genommen, wie meine. trotzdem sahen die auf den ersten blick alle sehr gut verarbeitet aus.

    und wie gesagt, meine konnte ich jetzt schon einen monat unter die lupe nehmen und spielen, und dat is einfach ne super git.:D

    für mich die ideale git und ich bin echt froh, die kohle inestiert zu haben
     
  7. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 29.07.07   #7
    Das ist auch der Grund warum ich lieber Gitarren bei meinem "kleinen" Gitarredealer kaufe.
    Der Kann sich nicht leisten sowas zu verkaufen.
    Alle Gitarren bei ihm, ob es nun 200€ oder 2000€ sind, sind bestens Verarbeitet.
    Die Gibson von nem Kumpel ist PERFEKT, ebenso wie meine Epiphone.
    Deswegen werde ich meine 57' Goldtop dort auch holen.

    MeinAnderesIch: Ich sehe wir verstehen uns:D
     
  8. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 29.07.07   #8
    Bei uns im Gitarrenladen werden "schlechte" Produkte inkl. Beschwerebrief zurück geschickt!

    Besitze u.a. eine SG-Standard und die ist (zum Glück) fehlerlos.
     
  9. Redamntion

    Redamntion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 29.07.07   #9
    @ volrae. Ich hätte sie damls zurück geben könne, und könnt mir heute in den Arsch beißen, daß ich es nihct getan hab. Inzwischen ist es leider schon zu spät. "Leider" handelst es sich bei der Gitarre um keinen Fake, hab die Seriennummer checken lassen. Zu den Bundstäbchen, die LP hat ein Halsbingin und zwar so, das daß Binding an den Bundstädchen erhöht ist, also so, das das Bunstäbchen nur so lang wie das eigentliche Griffbrett ist und nihct in das Binding reinragt. Und eben am Berühpunkt zwischen Bundstaäbchen und Binding ist eine kleine Lücke, in die die e Saite bei einem Pull of z.B. haken bleibt
     
  10. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 29.07.07   #10
    Absolute Tatsache, beim Fritz hab ich noch nie Gitarren mit Produktionsfehlern gesehen.
     
  11. peccorino

    peccorino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 29.07.07   #11
    also ich habe bei musik produktiv ne standard faded angetestet und da waren auch keine mängel dran.....ich weiß nich wies bei den "normalen"standards ist,aber die war super
     
  12. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 29.07.07   #12
    Er noch gesagt, als wir die Sg kauften, das er schon paar hatte die er ohne zu spielen direkt wieder zurückgeschickt hat. Da investier ich dann auch gerne mal 50-100€ mehr in die Gitarre und hab eine ohne Mängel.

    the_musik: Koblenz? Du auch ein Fritz Rössel User?
     
  13. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 29.07.07   #13
    Kannst du davon mal ein paar Bilder einstellen? Würde mich trotz allem interessieren!
     
  14. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 29.07.07   #14
    Ahjo natürlich :-) LLOL
     
  15. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 29.07.07   #15
    Wow gibt es hier viele, es ist echt mal Zeit für die "Fritz-Rössel-Assosiation" :D
     
  16. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 29.07.07   #16
    Ich will ja nicht auf die Euphoriebremse treten, aber ein PERFEKTES Instrument ist mir noch NIE untergekommen. Meine beiden Schätze (siehe Sig) sind beide sehr gut verarbeitet, wobei die Gibson erwartungsgemäß kleinere Mängel aufweist. D.h. das Binding ist an wenigen Stellen etwas(!) unsauber und die Standardmechaniken sind nicht gerade die sichersten in Sachen Stimmstabilität. Aber alle sim Rahmen. Und selbst die handselektierte PRS ist nicht frei von Makeln, d.h. die 10-Top-Decke ist an einigen kleinen Stellen makelbehaftet (wie bei nahezu allen aufreizend gewachsenen Decken) oder nicht ganz akkurat lackiert (Farbe blasser als auf restlicher Decke etc.).

    Aber wie dem auch sei, beides sind spitzen Instrumente und das ständige DIssen von Gibson ist nicht mein Fall. Fender hat auch streckenweise Gurken gebaut und man muss als Käufer einfach die Augen offen halten und nicht blind kaufen. Obst guckt man sich auch erst an, bevor man es mitnimmt. Wenn das für solche günstigen Artikel gilt, sollte man bei hochpreisigen Instrumenten doch noch einen Zacken mehr darauf achten, dass alles so ist, wie man es sich vorstellt. Aber wie schon anfangs erwähnt: NOBODY IS PERFECT. Auch keine Gitarre ...
     
  17. AK47

    AK47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    1.04.12
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Montabaur
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 29.07.07   #17
    Bin ich auch dafür. Und ich oute mich mal als Rössel Kunde :D


    Ich hab da echt noch keine fehlerhafte Gitarre gesehen, das find ich genial. Leider war ich aber auch mal in nem Laden in dem 2 Gibson hangen wo man schon gesehen hat, dass etwas nicht stimmt. Die eine hatte Lackplatzer obwohl erst an dem Tag angekommen und bei der andern sah es so aus, als wäre der Pickup schief, was sich aber vermutlich leicht richten ließe...
    Ich werde Gibson aber definitiv nicht schlecht machen, denn das waren die ersten Gibsons wo ich Fehler entdecken konnte ^^
     
  18. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 29.07.07   #18
    Nein ? Dann schau mal genau hin. Das fängt bei den "Shark" Gitarren an. :D

    Ich weiß wirklich nicht was man am Rössel finden kann. Nagut aber bei Gitarristen
    ist es ohnehin so eine Sache. Ich für meinen Teil kann Dummschwätzern aber nix abgewinnen.
    Erst recht nicht wenn sie mich bescheißen wollen. Was er sich bei seinen eigenen
    E-Gitarren leistet ist z.T. auch unter aller Kanone. Viele Koreaner würden sich sowas
    wohl nicht mehr trauen. Seine A-Gitarren sind aber wirklich gut.

    Ich weiß aber schon, warum ich meinen Rössel Prototyp abgestoßen habe.

    @Topic
    Keine kaufen- und fertig.
     
  19. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 29.07.07   #19
    Seine eigenen hab ich noch nicht gespielt, nur das was er da hängen hat (Squier, Fender, Gibson, PRS, Ibanez, Yamaha, Epi etc) war alles tadellos.
    Seine eigenen kann ich nicht beurteilen.
     
  20. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 29.07.07   #20
    Dass er oft versucht andern was anzudrehen hab ich auch schon öfters erwähnt, und dass seine Selbstbauten nichts dolles sind, hat man auch schon gehört. Nichtsdestotrotz trifft er eine Vorauswahl an Gitarren, die er sich in den Shop hängt.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping