Schönheitsreparaturen an Marshall 6101 LM

von Nostra, 24.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Nostra

    Nostra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 24.08.16   #1
    Hallo.

    Ich besitze meinen Marshall 6101 LM seit nunmehr 15 Jahren. Früher, als ich noch in einer Band gespielt habe, hab ich ihn immer auf die Rückbank meines Opel Kadetts gequetscht. Dabei bin ich, aufgrund des ziemlich hohen Gewichts von 35 kg, fast immer an der B-Säule meines Autos hängen geblieben, was optische Spuren hinterlassen hat. Die Schäden sind zwar gering, stören mich aber dennoch.

    Zum einen ist die Verkleidung an der rechten unteren Seite aufgerissen, so dass das Holz darunter sichtbar ist. Die Verkleidung ist aber noch dran und steht einfach nur ab. Wenn man sie dran drückt, sieht es auch wieder ok aus. Man müsste das Ganze wohl einfach nur kleben. Allerdings weiß ich nicht so recht, welchen Kleber ich dafür verwenden soll. Zum einen soll das Ganze ja halten. Zum anderen will ich nicht zu agressives verwenden, so dass weder Holz, noch Verkleidung beschädigt werden.

    Zum anderen ist auch das Netz beschädigt. Hier denke ich, ist eine Restauration wesentlich aufwendiger. Oder gibt es da einfach Tricks, mit denen man das wieder schön ansehnlich hinbekommt?

    Entsprechende Bilder der Schäden findet ihr im Anhang. Über ein paar hilfreiche Tipps würde ich mich sehr freuen. :)

    Danke!
     

    Anhänge:

  2. Nostra

    Nostra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 26.08.16   #2
    Hat denn keiner Erfahrungen mit sowas? :(
     
  3. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.145
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.867
    Kekse:
    16.028
    Erstellt: 26.08.16   #3
    Ich glaube, da ist es einfacher die Frontplatte neu zu beziehen, bspw. hiermit: http://www.tube-town.net/ttstore/To...Marshall-Style-Schwarz-1-0-x-0-8-m::7049.html

    Zum Tolex: Soweit ich vom Lesen allein weiß nehmen einige Leute Holzleim, es gibt aber auch extra Tolexkleber, bspw. hier: http://www.tube-town.net/ttstore/Tolex-Kunstleder-Bespannung/Kleber:::111_450.html

    Aufgrund nicht-existenter Erfahrung kann ich sonst nix weiter empfehlen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 26.08.16   #4
    Eigentlich hat ja @benny barony schon alles gesagt, ich würde allerdings die Frontbespannung so lassen, so schlimm sieht das noch nicht aus. Eine neue Bespannung ist nicht ganz unproblematisch. Allerdings gehe ich da von mir aus und ich bin nicht sooo der Handwerksmeister.
     
  5. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 26.08.16   #5
    Das Tolex lässt sich ganz gut mit Weißleim flicken, Schadstellle leicht säubern, einpinseln, Tolex drüberziehen und mit Kreppband sichern. Bei der Frontbespannung des Baffles wirds schwieriger, das ist zwar normalerweise geschraubt und somit entfernbar aber das was dann kommt ist arbeitsintensiv. Erstens muss man zuerste den Keder abpulen, dann den Bespannstoff anziehen, Baffle ggf mit Mattlack Schwarz nachlackieren da es beim ziehen der tausend Klammern gern zu Abspreisselungen kommen kann, dann den Bespannstoff neu aufziehen und gleichmässig festtackern, Keder wieder anbringen und dann beim Einbauen aufpassen weder Tolex noch Keder zu beschädigen. Ich hab selber schon Baffles bezogen und anfangs das ganze 3-4x machen müssen bis es akzeptabel aussah. Selbst jetzt dauert es lange und ich meide solche Jobs wie der Teufel das Weihwasser.
     
  6. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    1.403
    Kekse:
    25.183
    Erstellt: 26.08.16   #6
    Moin!

    Also die Tricks der Smart Repair Leute aus dem KFZ Bereich sind hier vielleicht nicht verkehrt.

    Das Stück Tolex sollte leicht wieder klebbar sein. Holzleim ist gängig, aber Uhu sollte auch gehen. Zudem habe ich gerade hervorragende Erfahrungen gemacht mit dem Sprühkleber von Adam Hall. Wenn das Stück zu klein geworden sein sollte und noch Holz sichtbar bleibt, kann man sich eine kleine Form aus Silikon aus dem Baumarkt bauen. Das schmiert man dann auf eine heile Stelle vom Tolex. Nach einem Tag Wartezeit hat man dann die Struktur davon im Silikonstück. Nun kann man mit ein wenig Epoxy und schwarzen Pigment mithilfe dieser Form die Struktur des Tolex nachmodellieren. Dann sollte diese Baustelle behandelt sein.

    Bei der Frontbespannung scheinen doch nur einige Fäden lose und getrennt worden zu sein. Ich würde da mit Nadel und Faden ran gehen. Irgendwo sollte sich ein Faden finden lassen, der eine ähnliche Farbe als auch Form von deiner Frintbespannung hat. Dann würde ich die losen Enden mit einem Stück neuer Schnur verknoten und dann mit der Nadel wieder anhand des heilen Musters einfädeln und am anderen Ende ebenfalls verknoten. Man würde zwar die Knoten sehen, aber ich denke man könnte es recht unscheinbar hin bekommen.

    Ich glaube die Jungs bei Smart Repair haben noch spezielle Füller und eine Art Airbrushpistole für Stofffasern. Vielleicht schaust du mal in so einer Werkstatt vorbei, wenn bei dir in der Nähe eine ist.

    Schicken Gruß,
    Etna
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping