schrägsingender Kinderchor

von Offspring, 22.05.08.

  1. Offspring

    Offspring Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 22.05.08   #1
    Hallo!

    Im Rahmen eines Projektes meines Bandkollegens, der für seine erzieherische Ausbildung den Kindern die Musik näher bringen möchte, haben wir die Kinder seiner KITA aufgenommen. Es handelt sich hierbei um einen eigenen Song, bei dem die Kinder den Refrain mitgesungen haben.
    Ich habe jedes Kind einzeln und den gesamten Kinderchor aufgenommen.

    Leider ist die musikalische Förderung von Kindern leider sehr oft auf einem unteren Niveau und daher haben viele Kinder taktlos und schräge gesungen.
    Den Takt konnte ich so angleichen, dass alle Kinder gleich singen - nur mit dem Pitchen habe ich Probleme.
    Wenn jemand Erfahrung damit hat, schräge Laute oder Sätze gerade zu biegen, wäre ich sehr dankbar! Vielleicht gibt es ein empfehlenswertes VSTi?!

    Vielen Dank!
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 22.05.08   #2
    fällt mir nur Melodyne spontan ein
     
  3. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 22.05.08   #3
    Das ist jetzt wahrscheinlich nicht das was du hören willst, aber wieso ist es denn unbedingt nötig, aus der "Performance" der Kiddies irgendwas 100%ig korrektes zusammenzuwürgen...?

    Ich stehe ja nicht auf schiefe Töne, aber bei kleinen Kindern erwarten dass die Menschen ja geradezu...

    Und ein technisches Problem: wenn du viel korrigieren musst, dann hört man das auf jedenfall - die Sache wird dann tierisch unnatürlich tönen.
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 22.05.08   #4
    eben. Und es gibt wirklich auch professionelle Aufnahmen, auf denen man Kindern singen hört, die nicht sauber intonieren, aber gerade WEIL es Kinder sind und man das ja hört, interessiert das an der Stelle wirklich niemanden

    andererseits siehts natürlich schlecht aus, wenn du das als Background-Chor willst und das sich dann mit dem Rest der Aufnahme beisst
    aber wenn das Hauptaugenmerk auf dem Chor selbst liegt, dann ist das schon okay
    wobei es natürlich auch schwer ist, so einzuschätzen, WIE krumm das ganze effektiv ist - Hörprobe?
     
  5. Offspring

    Offspring Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 22.05.08   #5
    Der Grund dafür, dass ich den Gesang gerade biegen möchte hat viel damit zu tun, den Eltern und Kindern zu zeigen, dass es sich lohnt eine musikalische Früherziehung anzustreben. Auf der anderen Seite möchte ich einfach wissen wie so etwas funktioniert und dazu lernen.

    Ich habe den Refrain mal auf einen Server hochgeladen:
    Lied: Heute gehen wir alle in den Zoo
    Dieser Hintergrundsound stammt von einem ehemaligen 200DM - Casio Keyboard - da hatte ich keine Aktien dran. ;)
    Ich habe den Kinderchor noch etwas verbessern können, klingt trotzdem noch sehr unsauber. Ich hätte auch lieber, dass man die Kinder noch besser hört. Daran arbeite ich.

    Grüße!

    Ps.: Die Kinder, die singen, sind übrigens im Vorschulalter!
     
  6. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 23.05.08   #6
    hast'e den Chor auch mal Solo? ;)
     
  7. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 23.05.08   #7
    Gerade aus diesem Grund dürftest du den Gesang NICHT geradebiegen - sonst hören die Eltern die CD und sagen sich: Die Kinder singen doch toll, da brauchen wir doch keine extra musikalische Früherziehung!

    mfg
     
  8. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 23.05.08   #8
    Ok, dass ist schon etwas außerhalb der "Kinder sind leicht daneben, das macht auch den Charme eines Kinderchors aus".
    Endweder rückst du denen wirklich mit Melodyne auf den Leib (übertreiben würd ich allerdings nicht!) oder du suchst dir die besten ?3-4-5? Spuren, schmeißt uU einen Doubler drauf und degradierst den Rest zu Hintergrundgeräuschen für die Chorwirkung.
     
  9. Offspring

    Offspring Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 23.05.08   #9
    Auf der anderen Seite könnten die Eltern auch sagen "Eine musikalische Früherziehung bringt nichts, weil mein Kind eh nicht singen kann". Da sollen die Eltern lieber überzeugt von dem Können ihrer Kinder sein.
    :D Das sind schon die besten 6 Kinder, mien jung´. "Melodyne" ist sicher kein kostenloses Tool, oder? Ich versuch mit erstmal ne H2O-(Try Before Buy)-Version zu besorgen... .

    In diesem Song geht es darum, dass die Kinder die Tiere im Zoo besser kennenlernen. Das Lied beschreibt, Affe, Löwe, Elefant und Papagei, was die so machen. Wir waren mit den Kiddies im Zoo und haben ein wenig gefilmt. In der KITA basteln sich die Kinder Kostüme der erwähnten Tiere und spielen die nach, was auch mit Kamera aufgenommen wird. Schließlich wird alles zusammengeschnitten und auf DVD gepresst. Der Song bleibt also nicht alleine.
    Wenn also die Stimmen noch -ich sag mal- "etwas" scheiße klingen, dann wird das durch das optisch süße der Kinder bestimmt kompensiert.
     
  10. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 23.05.08   #10
    Ja herrlich... Internet ist auch kein Rechtsfreier Raum, schon klar? ;) :great:
     
  11. Offspring

    Offspring Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 23.05.08   #11
    Ich find Try-Bevor-Buy garnicht so schlecht. Wenn es mir gefällt, dann kaufe ich mir selbstverständlich das Programm.
     
  12. häuslebauer

    häuslebauer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.07
    Zuletzt hier:
    16.04.14
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    413
    Erstellt: 23.05.08   #12
  13. Offspring

    Offspring Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 23.05.08   #13
    Irgendwie funktioniert die Demo nicht so ganz bei mir, denn trotz richtiger ASIO-Einstellungen, gibt er mir nicht meine Improtierte wav wieder... . :(
     
  14. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 23.05.08   #14
    ich find den Grundgedanken hinter "try before buy" wirklich nicht verkehrt
    wenn ich mir ein Musikinstrument kaufe, will ich das auch vorher ausprobieren, das kann ja hier jeder nachvollziehen
    wenn ich mir Software kauf, dann will ich doch auch irgendwo vorher wissen, ob sich der entsprechene Betrag wirklich lohnt zu investieren

    auch wenn das gesetzlich nicht in Ordnung geht, kann ich das zumindest moralisch vollkommen billigen
    klar, wenn man eine 30 Tage Testversion als Demo bekommt, dann ist das völlig legal und in Ordnung und kein Problem, dann nimmt man die dafür
    aber warum gibt es so viel Software, die ihre Demos dermaßen einschränken, dass man daraus einfach NICHT auf die endgültige Software schließen kann - oder wieso bieten so viele erst gar keine Demo zu ihren Produkten an?
    Angst, dass es dann weniger kaufen könnten?
     
  15. Offspring

    Offspring Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 23.05.08   #15
    Auch wenns eigentlich nicht zum Thema gehört ist es dennoch eine interessante Sache, für die sich ein neuer Thread lohnen würde.
    15-Tage-Testversionen sind vollkommen okay. Da bräuchte man kein H2O, aber -wie du schon sagst- diese komplett eingeschränkten Demos, bei denen man nichts exportieren kann bringen nichts. Wenn ich von einem guten Ergebniss des Programmes überzeugt bin, dann kaufe ich es mir auch.
    Leider wird H2O von vielen ausgenutzt.
     
  16. ivarniklas

    ivarniklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Transdanubien (Vienna)
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.644
    Erstellt: 27.05.08   #16
    Mahlzeit Offspring !

    Um Stimmen etwas "gerade zu biegen" und wenns nicht über-professionell sein muss, gibts bei MAGIX music-Studio eine Funktion, die "elastic-audio-easy" heißt. Da kannst Du die Stimmen in Slices teilen und diese mit der Maus auf die richtige Tonhöhe bringen. Ob das bei einem Chor (polyphon) auch funktioniert, oder nur bei einzelnen Stimmen, kann ich Dir leider nicht sagen, aber die version 2006 plus wird derzeit bei ebay für 20 EUR sofort und neu angeboten und stellt evtl. eine Alternative zum rechtlichen Graubereich dar.
    Vielleicht hifts Dir ja weiter.
    Gruß
    Ivar
     
  17. LawrenceHamburg

    LawrenceHamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    493
    Erstellt: 27.05.08   #17
    Hi,

    die Eltern freuen sich bestimmt auch schon tierisch drauf, die Stimmen ihrer unbegabten Rotzlöffel endlich mal korrekt gepitched und im Takt zu hören. Kaum auszuhalten was die Kleinen sich da immer erlauben!

    Mal im Ernst, glaubst Du das Ziel der musikalischen Früherziehung sollte der perfekte Gesang sein? Wenn ich ein Kind hätte und dann von dieser technischen Misshandlung der Kinderstimme höre, würde ich lieber sofort den Pädagogen wechseln als endlich Gesangsunterricht zu fordern! Ich weiß ja nicht welchem pädagogischen Konzept die Einrichtung folgt und welche Klientel bei den Eltern angesprochen wird, aber ich würde empfehlen da erstmal vorsichtig eine Meinung einzuholen bevor es Ärger gibt ;-)

    Gruß
    Lars
     
  18. BurtaN

    BurtaN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    41
    Erstellt: 28.05.08   #18
    Ich finde eigentlich, dass die Aufnahme ganz gut klingt, hat irgendwie "Charme" :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping