schwerer Raum und schlechte Positionierung

M
M3lb0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.14
Registriert
27.11.12
Beiträge
47
Kekse
27
Hallo Liebe Raumakustik-Gemeinde,

Ich soll für meine ehemalige Schule einen Regie-Raum ausstatten und würde in der Richtung auch gerne was in der Beziehung Raumakustik machen.
Jetzt zu den Problemen:
-Der Raum ist 4m Breit, auf der Hälfte ist ein 2m breites Fenster zwischen Regie und Studio
-Besitzt eine Tiefe von 2,5 m
-Hat eine Deckenhöhe von 2,5m
Jetzt kommt das Hauptproblem:
-der Studiotisch soll direkt vor die 4m breite Wand gestellt werden, aber der ton hat nur 2,5m ganz links also hat man direkt die Wand links und direkt dahinter (Der Platz links daneben soll für Videonachbearbeitung frei bleiben)

So was kann ich machen? meine Überlegungen:
-Man könnte selbst Bassfallen in die 4 Ecken bauen.
-Man könnte selbst Absorber mit Glaswolle bauen

-Aber was kann man noch machen?
und diese schlechte Positionierung weitestgehend verbessern

Liebe Grüße
Mel
 
Eigenschaft
 
didi7
didi7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.22
Registriert
09.07.08
Beiträge
738
Kekse
6.434
Ort
Arzberg
erstmal skizzen und /oder bilder hochladen.........das hilft schon mal uns und ist einfacher es dir zu erklären.

deine erklärungen sind etwas seltsam,.........der ton hat nur 2,5m...:gruebel:
bitte skizze
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
M
M3lb0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.14
Registriert
27.11.12
Beiträge
47
Kekse
27
Ich hoffe mit diesem Dokument kann ich für etwas Klarheit sorgen
 

Anhänge

  • StudioAkustik.pdf
    342,8 KB · Aufrufe: 253
Black_Bender
Black_Bender
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.16
Registriert
05.04.11
Beiträge
156
Kekse
1.413
Ort
Berlin-Friedrichshain
hi,

der absolute §1 der regieakustik ist rechts links symmetrie.
kann man die nicht einhalten ist mit keinem geld der welt eine anständige abhörsituation zu erreichen.

es bringt auch nichts an der stelle hier weiter tips zu geben wenn die aufstellung nicht symmetriert werden kann.

lg

EDIT:
wenn diese schule vor hat konkurenzfähig toningeneurwissen an den mann zu bringen sollte sie mittel zur verfügung stellen die einen erfahrenen tonstudiodesigner das planen lässt.
wenn das ein unerfahrener leihe plant und baut wird sich die schule auf diesem gebiet wirklich lächerlich machen.
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Ich hoffe mit diesem Dokument kann ich für etwas Klarheit sorgen

Und für erschrecken. Wer denkt sich sowas aus?

Warum nicht Tonregie ud Videoschnittplatz als eins machen? Beide benötigen Ton und Bildschirme. Man kann ja die Rechner umschalten.
Es kann dort sowieso niemand in Ruhe arbeiten, wenn gleichzeitig ein anderer arbeitet.

Man kann ja noch extra Plätze daneben einrichten an denen z.B. mit Kopfhörern gearbeitet werden kann. Zum einfachen Audioschnitt braucht man keine kritische Abhörsituation.
 
M
M3lb0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.14
Registriert
27.11.12
Beiträge
47
Kekse
27
Danke Thomas
So sehe ich das eigentlich auch nur ich habe jetzt erstmal diesen "Mist" vorgelegt bekommen und muss jetzt damit zunächst arbeiten
Ich werde beim nächsten Treffen das Problem nochmal ansprechen und die aktuell sinnvollste Überlegung wäre die Regie in die Mitte setzen und Links oder Rechts einen "Kopfhörer-Arbeitsplatz" zu schaffen, dann würden wir doch hoffentlich ein annehmbares Ergebnis erhalten.
So zur Raumakustik was könnte man machen? Auch gerne Selbstbau?
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
So zur Raumakustik was könnte man machen? Auch gerne Selbstbau?

Ist doch hier mehrfach beschrieben worden. Absorber mindestens 10 cm dick an den Erstreflexionstellen. Ein paar Superchunks als Bassabsorber. Soll es mehr werden, braucht es deutlich mehr Aufwand. Das geht dann nicht mehr via Rezept.
Warum keine Beratung einkaufen?
Wenn für 1000nde Euro Software und Rechner drin sind, dann kommts auf akustische Beratung inklusive Messung doch auch nicht mehr an.

Aber Schulen sind so eine Sache.
Da jammern sie rum, dass sie - nach meiner Beratung - keine paar hundert DM für einen brauchbaren Mixer für Aula haben. Aber dann bekommt man mit dass >2000DM für einen Teppich für Tanzgruppe einfach mal so ausgegeben wurde.
Naja ... die Schule wurde dann Schusswaffengebrauch sowieso voll saniert ... vorher gabs kein Geld. Aber ich will dich nicht auf Ideen bringen ...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben