Schwierigkeiten im Erkennen der Akkorde

  • Ersteller Pyrorin
  • Erstellt am
P

Pyrorin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.10
Registriert
26.01.10
Beiträge
6
Kekse
0
Hi Forumsgemeinde
Mein erster Post hier und ich hoffe das Thema ist am richtigen Ort
Ich habe ein Problem mit dem Herauslesen der Akkorde+der Tonleiter aus einer Melodie die ich gestern erarbeitet habe, und da ich noch eine Bassline/Vocals hinzufügen will wollte ich erst weitermachen wenn ich weis was ich da überhaupt spiele ;)

Im Moment sieht die Melodie so aus (kein Rythmus, Bsp a3 --> A-Saite, 3ter Bund) :
Alles wird single note gespielt.
1 linie = 1 takt

a3 d2 b1 b0 b1 g0 || c e c b c g (Gmaj7 ??)
a2 g0 b3 e0 e1 e0 || b g d e f e
a0 g2 b1 e0 e5 e1 || a a c e a f
E3 g0 b0 b3 e3 b3 || g g b d g d
d3 g2 b1 e0 e1 e0 b1 || f a c e f e c

Ich hoffe das ist einigermassen verständlich und hoffe jetzt auf ein paar hilfreiche Antworten. Mich interessieren vorallem die Akkorde, aber wenn ihr mir sonst noch Tipps für die Bassline/Vocals und einen Chorus/Intro/Outro etc geben wollt, immer her damit ;)
 
rancid

rancid

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.12.20
Registriert
16.10.07
Beiträge
2.993
Kekse
12.089
Ort
73XXX
Cmaj7, G13, Fmaj7, G, Fmaj7

Wenn du Akkorde zu bestimmten Griffen herausfinden willst, kann ich dir diesen Akkordfinder empfehlen: http://www.gootar.com/guitar/

Es ist aber natürlich keinesfalls so, dass man über einen bestimmten Akkord nur Melodietöne spielen kann/sollte, die in dem Akkord enthalten sind. Oder anders gesagt: Du müsstest im 1. Takt über diese Melodie noch lange kein Cmaj7 begleiten.
 
P

Pyrorin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.10
Registriert
26.01.10
Beiträge
6
Kekse
0
Vielen Dank den Link werde ich noch oft brauchen :great:
Wie finde ich heraus welche Tonleiter ich brauche ?
 
P

Pyrorin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.10
Registriert
26.01.10
Beiträge
6
Kekse
0
Ja das sieht interessant aus :D
Aber ich glaube ich habe den falschen Begriff gebraucht - wie finde ich die TonART heraus ?
 
rancid

rancid

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.12.20
Registriert
16.10.07
Beiträge
2.993
Kekse
12.089
Ort
73XXX
Das wird in dem verlinkten Thread auch angerissen, der dort erwähnte Link zum Wikipßedia Artikel Quintenzirkel und dort besonders der Abschnitt "Anwendung in der Praxis" ist für dich z.B. interessant.

Auf dein konkretes Beispiel bezogen: Ich bin in der Beziehung auch kein Experte, würde aber sagen, dass deine Akkordfolge in C-Dur steht. Aber das können dir andere sicher definitiver beantworten.
 
toni12345

toni12345

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
26.05.07
Beiträge
2.896
Kekse
21.203
...würde aber sagen, dass deine Akkordfolge in C-Dur steht.

Wenn ich ihn nicht ganz falsch verstanden habe, meint Pyrorin nicht eine Akkordfolge, sondern einzelne Töne. Und wenn man sich die so anschaut, fängt das Ganze mit C an, hört mit C auf, alle Töne kommen aus der C-Dur-Skala, also ziemlich eindeutig in C-Dur. Das wäre zumindest das Naheliegendste.

Gruß
Toni
 
P

Pyrorin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.10
Registriert
26.01.10
Beiträge
6
Kekse
0
Ok, ich habe vermutet dass es C Dur ist, ich glaube 3 Leute zusammen irren sich nicht :D
Das Einzige was mich irritiert ist die Stimmung der Melodie, sie ist viel zu traurig um Dur zu sein. :gruebel:
Gibt es hier vielleicht einen Thread wo steht welche Tonarten zu welchen Stimmungen passen?
Und etwas das Generell auf Songwriting eingeht und mir zum Besipiel Tipps dazu gibt, was für Akkorde jetzt als Rythmusgitarre passen würden, was für eine Tonart für den Chorus passen könnte etc. ?
Als Neuling wird man von der Grösse dieses Forums geradezu erschlagen, und mit der Sufu finde ich nichts das wirklich auf meine Interessen passt.
Danke nochmal für alle Hilfe :D
 
S

saitentsauber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.864
Kekse
19.352
Mir fällt auf, dass da Einiges ungewöhnlich ist. Nicht die Noten an sich - wurde ja schon gesagt, dass alle in C-Dur "passen" -, dafür aber
- die Zahl der Zeilen (5 ist eher ungewöhnlich, ausser bei Limericks),
- die Taktart (6/8?, in der letzten Zeile 7/8?), vor allem aber
- die Intervalle (von der dritten zur vierten Zeile eine Oktave plus eine Septime nach unten, dann gleich wieder eine Oktav nach oben...).
Da nimmst Du ganz schön viel auf die Schippe...
 
P

Pyrorin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.10
Registriert
26.01.10
Beiträge
6
Kekse
0
Mir fällt auf, dass da Einiges ungewöhnlich ist. Nicht die Noten an sich - wurde ja schon gesagt, dass alle in C-Dur "passen" -, dafür aber
- die Zahl der Zeilen (5 ist eher ungewöhnlich, ausser bei Limericks), *
- die Taktart (6/8?, in der letzten Zeile 7/8?)**, vor allem aber
- die Intervalle (von der dritten zur vierten Zeile eine Oktave plus eine Septime nach unten, dann gleich wieder eine Oktav nach oben...).**
Da nimmst Du ganz schön viel auf die Schippe...

*Ich dachte mir auch dass es einbisschen ungewöhnlich ist, aber ich habe bis jetzt einfach noch nichts gefunden dass ich noch anhängen will.

**alles ist 4/4, wie ich geschrieben habe ist der Rythmus nicht ersichtlich, ich spiele im Moment : 1/8 1/8 1/8 1/16 1/16+1/4 1/4 (+ --> gebunden)

***Ich habe beim Erarbeiten keinen Moment auf Theorie und Ähnliches geschaut, und bin auch nicht sonderlich gut in Theorie (10 jahre Cello gingen ohne Theorie gut, 1.5 Jahre Gitarre haben nicht gereicht um Theorie in Fleisch und Blut übergehen zu lassen)
Ich habe einfach herumprobiert welche Töne passen und welche nicht. Und ich hatte dabei einfach eine Ahnung welche Stimmung das Lied haben soll.
Falls du also Vorschläge zur Verbesserung der "Logik" hast, immer her damit ;)
 
toni12345

toni12345

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
26.05.07
Beiträge
2.896
Kekse
21.203
Logik hat ja in einem Musikstück nicht unbedingt viel verloren. Wenn es dir so gefällt, ist das erstmal in Ordnung, finde ich.

Den fünften Takt finde ich in der tat auch ein bisschen ungewöhnlich, aber warum nicht?
Und was

- die Intervalle (von der dritten zur vierten Zeile eine Oktave plus eine Septime nach unten, dann gleich wieder eine Oktav nach oben...).

angeht, da kann ich überhaupt nichts sonderbares dabei finden, das klingt nach einem typischen Gitarrenzupfmuster, auf die Eins ein Basston, und dann wieder auf die Diskantsaiten. Würde sich auf einem reinen Melodieinstrument wahrscheinlich schon komisch anhören, aber darum geht's ja hier nicht.

Also viel Spaß beim weiterschreiben. Ach ja, als Begleitakkorde für die ersten vier takte würde ich mal C G am C ausprobieren.

Gruß
Toni
 
S

saitentsauber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.864
Kekse
19.352
da kann ich überhaupt nichts sonderbares dabei finden, das klingt nach einem typischen Gitarrenzupfmuster
Da Pyrorin die Noten als "Melodie" bezeichnet und auch "vocals" erwähnt hat, bin ich davon ausgegangen, dass das gesungen werden soll(te). Und da sehe/sähe ich halt Schwierigkeiten. Wenn es nun ein Zupfmuster ist, sind die Akkorde ja schon weitgehend enthalten...
Ansonsten habe ich bewusst nichts von "Logik" - und auch nicht "sonderbar" - geschrieben, sondern nur, dass es ungewöhnlich ist - was nicht urteilen sollte. Erlaubt ist (in der Musik!), was gefällt. Meine Erfahrung sagt mir allerdings, dass Ungewöhnliches schwerer umzusetzen ist, und darauf - nur darauf - wollte ich hinweisen.
EDIT: "Kein Rhythmus" hatte ich nicht auf den Takt bezogen und daher nicht verstanden. Getz isses angekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BenChnobli

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
27.09.06
Beiträge
13.293
Kekse
73.105
Ach ja, als Begleitakkorde für die ersten vier takte würde ich mal C G am C ausprobieren.
So sah ich das beim ersten durchspielen auch. Wenn dann aber im fünften takt dieses F-artige kommt, könnte man das auch als "Pachelbel" sehen und in takt 4 einen em spielen, also C, G, am, em, F (und dann C, dm, G :)).

Gruss, Ben
 
toni12345

toni12345

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
26.05.07
Beiträge
2.896
Kekse
21.203
Meine Erfahrung sagt mir allerdings, dass Ungewöhnliches schwerer umzusetzen ist, und darauf - nur darauf - wollte ich hinweisen.

Da kann ich dir nur zustimmen. So ganz deutlich geht aus Pyrorins Notation auf den ersten Blick auch nicht hervor, wie es genau gemeint ist. Aber gemeinsam tasten wir uns sicher an eine Mega-Song ran:D.

Gruß
Toni
 
P

Pyrorin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.10
Registriert
26.01.10
Beiträge
6
Kekse
0
Also, nach ein paar Tagen ohne Zeit, wieder was von mir :D
Ich bin zwar nicht so recht vorangekommen, aber habe jetzt 6 Takte die mir richtig gut gefallen.
Nach einbisschen Brainstorming habe ich mich entschlossen dass ich die 6 Takte wahrscheinlich als Intro brauchen werde, und danach ein unkompliziertes Schema wie Verse/Chorus/Verse/Chorus/Bridge/Chorus/Outro erarbeiten will.
Gibts hier vielleicht einen Thread wo man verschiedene Bluesschema und Tipps zu Akkorden in Rockballaden und Ähnliches findet ?

mfg
Pyrorin
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben