Selbst lernen - wo anfangen? - welches Programm??

docs

docs

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.11
Registriert
09.04.09
Beiträge
477
Kekse
102
Ort
Linz
Hallo,

Ich spiel ausreichend gut Gitarre in einer Band, versuche in Zukunft songs zu schreiben, und will jetzt auch das Singen übernehmen!! :great:

Stil: grunge/Punk/Rock

Meine "Vorbilder" sind Sänger wie Layne Stayle, Kurt Cobain, Mark Arm,...Meine Gesang sollte also wenn möglich in diese Richtung gehen, was heißt, angezerrter Klang, ein bisschen kaputt klingende stimmbänder (?) :gruebel: und teilweise ein "schönes Geschrei"

Ich werde es erstmal ohne GU versuchen. Nun weiß ich aber kaum, wo ich anfangen soll.
Kann mir jemand spezielle Übungen empfehlen für diese Richtung, speziell den Gesang von Staley find ich geil. Welche Techniken soll ich mir aneignen, und was ist zwecks Atmung zu beachten, wie singt er usw...

PS: Ich weiß, dass jeder Mensch anders klingt, und meine Beispiele sollen nur die Richtung vorgeben.

Layne staley: http://www.youtube.com/watch?v=kdGroI6kx9M&feature=channel_page
Kurt Cobain: http://www.youtube.com/watch?v=VDf3dgJe_rg&feature=channel_page
Mark Arm:http://www.youtube.com/watch?v=fNm-pF10mNE

DANKE SCHONMAL!!!!!!!
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.231
Kekse
55.560
Ort
NRW
Hallo,

da würde ich an Deiner Stelle erstmal die Workshops und FAQs im Vocals-Brett durchstudieren, die Dir schon mal einen guten Überblick geben. Für die von Dir gewünschte Stilistik: Das komplette Unterforum "Gutturaler Gesang".
Da Du offenbar gesanglich noch total am Anfang stehst, würde ich allerdings dringend zu ein paar Stunden raten, bevor Du so richtig loslegst, damit Du wenigstens einige Basics gezeigt bekommst, bevor Du Dir etwas falsches aneignest.

Viele Grüße
Klaus
 
Bell

Bell

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
26.05.06
Beiträge
6.988
Kekse
24.886
Hallo !
Ich sehe da ein kleines Problem. Die von Dir genannten Sänger sind keine "gelernten" Sänger, d.h. sie singen völlig aus dem Bauch heraus, und haben sich über Gesangstechnik und die dazugehörige Theorie und Praxis wahrscheinlich nie Gedanken gemacht. Es handelt sich um eine sehr un-akademische, unverfälschte, direkte Art zu singen, also sozusagen Singen im "Rohzustand". Und ich bezweifle, dass man das "lernen" kann, also sich das anhand von Buch, Methode oder Lehrer aneignen kann. Das Bedürfnis, sich sich so auszudrücken, das hat man einfach - oder auch nicht. Von daher gibt es eigentlich auch keine speziellen Übungen, um "so" zu klingen. Die gesangstechnischen Basics (Atemstütze etc.) sind sowieso immer die gleichen. Wenn Du sie beherzigst, sollte es eigentlich schon ausreichen.
schöne Grüße
Bell
 
docs

docs

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.11
Registriert
09.04.09
Beiträge
477
Kekse
102
Ort
Linz
@ Bell*: Umso besser, wenn man dafür nicht unbedingt GU braucht. Kurt Cobain und Mark Arm haben wohl bestimmt keinen gehabt, wobei ich mir vorstellen kann, dass Layne Staley sich beigebracht hat wie man ein Vibrato in seine Stimme bekommt und kontrolliert, und er hat vielleicht schon ein bisschen geübt (?) auch wenn du sicher damit recht hast, dass das unakademisch ist usw.

Also grundsätzlich bin ich ja soweit zufrieden mit meinem Gesang, und es soll ja schon in die Richtung gehen. Das heißt du würdest mir empfehlen mich über Grundlegendes (Atemtechnik) zu informieren.

Wie man "Vibratos" in die Stimme bekommt würd mich auch interessieren, aber das ist wohl ein anderes Thema, und da werd ich mich mal im Forum umgucken.
Oder kannst mir einen speziellen Tipp fürs Selbstlernen geben? :gruebel:

Auf jeden Fall sag ich schonmal DANKE! :)
 
Bell

Bell

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
26.05.06
Beiträge
6.988
Kekse
24.886
Hallo grungewasdead !

Zum Thema Vibrato wirst Du mit Hilfe der SuFu schon eine Menge threads finden. Ein echtes Vibrato stellt sich nur ein, wenn die Stimme ganz frei schwingt und der Kehlkopf locker hängt und kein Druck auf ihn ausgeübt wird - das erfordert schon eine sehr gute Gesangstechnik. Man kann ein Vibrato aber auch "machen", das ist nicht besonders schwierig, aber halt Geschmackssache.
Es gibt allerdings Stimmen, die quasi von Natur aus vibratoarm sind; da bleibt das Vibrato eher immer dezent. Andere wiederum haben von Anfang an ein ziemlich mächtiges - oft aber auch ein gemachtes.
Und noch einmal zurück zu Cobain: ich kann (da spricht die Gesangslehrerin aus mir ;) ) nicht behaupten, dass ich seine Art zu singen gesund finde, und ich weiss auch nicht, wie lange seine Stimme das durchgehalten hätte. Trotzdem bin ich sicher, mit Unterricht wäre das Einzigartige an seiner Stimme verloren gegangen. Er musste seine Trauer, seinen Schmerz, seinen Zorn einfach herausrotzen und das war auch gut so ! Das kann Dir sowieso kein Gesangslehrer der Welt beibringen - das bringst DU schon mit. Ich kann mir Leute wie Cobain auch beim besten Willen nicht in einer Gesangsstunde vorstellen, die brauchen das wohl auch nicht. Höchstens ein Gesangscoaching, bevor es auf eine längere, strapaziöse Tour geht...

Natürlich heisst das nicht, dass Du dich nicht mit Atemtechnik usw. befassen sollst - hilfreich ist das immer, und es hilft Dir auf jeden Fall dabei, Deine Gesangsstimme möglichst lange zu erhalten. Wenn Du nur unkontrolliert herumschreist, kann sie recht bald hinüber sein.
Es ist aber oft eine Gratwanderung. Zuviel Technik, zuviel Stimmbildung und Theorie gehen manchmal auf Kosten des "authentischen Herausrotzens" (ich weiss nicht, wie ich es anders ausdrücken soll).
Ich habe die ideale Lösung auch noch nicht gefunden....
 
docs

docs

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.11
Registriert
09.04.09
Beiträge
477
Kekse
102
Ort
Linz
OK! Danke Bell* für die Tipps!! :)

Ja, ich werd sicher einiges versuchen mir selbst beizubringen, und deine Meinung zu Cobain find ich ziemlich stark, und das noch von einem Gesangslehrer :great:

Wo es doch so oft heißt diese genannten können gar nicht singen, aber das ist halt wie gesagt Ansichtssache und nicht immer eine Frage der Technik.

Ok, ich werd mal versuchen herauszufinden, was der Unterschied zwischen einem "gemachten" und einem echten Vibrato, ich weiß nicht ob Staley ein "echtes" drauf hatte :gruebel:

Danke :)
 
Tanita

Tanita

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.17
Registriert
01.05.06
Beiträge
406
Kekse
360
Ort
Rhein-Sieg-Kreis
Moin,

evtl. kannst du ja mal ein paar Stündchen nehmen, nur damit du die Technik-Grundlage mal von einem Profi erklärt bekommst. Das geht sicher schneller als Trial und Error beim Lesen.

Und Kurt Cobain in einer Gesangsstunde? Ehm... nee.... :D
 
Bell

Bell

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
26.05.06
Beiträge
6.988
Kekse
24.886
und deine Meinung zu Cobain find ich ziemlich stark, und das noch von einem Gesangslehrer :great:

Na ja... ich bin ja nicht nur Gesangslehrerin, sondern vor allem auch aktive Sängerin. Und ein Faible für härtere Musik hatte ich schon immer (auch wenn ich selbst was ganz anderes mache). Nirvana hab ich auch ganz gerne gehört. Bei dieser Art von Musik geht es halt nicht um "schönen" Gesang, Dreioktavenstimmen etc.pp.

Wo es doch so oft heißt diese genannten können gar nicht singen, aber das ist halt wie gesagt Ansichtssache und nicht immer eine Frage der Technik.

Eben. Für bestimmte Gesangsstile braucht es einen bestimmten Sound, und manchmal muss der ganz un-verbildet sein, sonst klingt es eh nicht authentisch. Es gibt so viele Rocksänger, die nie Unterricht hatten und trotzdem verdammt gut singen.
 
Shana

Shana

HCA Gesang
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Registriert
31.03.09
Beiträge
2.423
Kekse
7.934
"Ich kann mir Leute wie Cobain auch beim besten Willen nicht in einer Gesangsstunde vorstellen, die brauchen das wohl auch nicht. Höchstens ein Gesangscoaching, bevor es auf eine längere, strapaziöse Tour geht..." (Bell)


Ja, das sehe ich genau so. :)

Andererseits ist nicht jeder, der sich seinen Schmerz und seinen Zorn heraus"rotzt" nur deswegen ein zweiter Curt Cobain.
Die meisten sind damit bloss drittklassige Schreiband-"Sänger" ;-) Sorry, ist nicht böse gemeint!!!
Ich habe da dieses bestimmte Unplugged Konzert vor Augen. Wie Cobain da sitzt mit seiner Gitarre und diese Lieder - singt? fühlt? zelebriert? - Also das ist einfach faszinierend und speziell.
Es war Teil seines Lebensgeffühl, sein spezieller Ausdruck.
Leider endete es aber nicht gut für ihn.

Was ich damit sagen will: Nicht alles, was ungelernt ist ist genial ;-)

Es ist mit dem Gesang wie mit jedem Instrument. Wer begabt ist kann sich VIELES selber beibringen. Aber wer sich weigert, auch mal von jemand anderem etwas zu lernen verweigert Inspiration. Autodidaktisches Lernen finde ich super, ich habe das selber immer praktiziert. Aber man sollte den eigenen Saft auch mal verlassen und sich mit anderen zusammen weiterentwickeln. Schon alleine, um nicht das Rad neu erfinden zu müssen, wo man gut die Erfahrungen der Profis gebrauchen kann.

Eine gute Gesangslehrerin im Rockbereich wird das Spezielle einer Stimme achten und herausarbeiten und NICHT die Stimme "ver-bilden".

Liebe Grüße,
Shana
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben