Selbstaufgenommene Geräusche als Midi-Instrumentensounds?

von Benni82, 20.05.06.

  1. Benni82

    Benni82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.06   #1
    Hi!
    Erstmal: Bin totaler Anfänger, hab keine Ahnung, darum könnten jetzt doofe Fragen kommen.

    Hab mit ein paar Leuten ein Musikprojekt laufen, wo wir mal was bisschen experimentelleres machen wollen, v.a. mit unkonventionellen Sounds.
    Dazu jetzt meine Frage: Ist es möglich, aus sounds in Mp3 oder sonstigen Audioformaten einen Instrumentensound zu machen, der dann mit einem Midikeyboard gespielt werden kann (ich denke dabei an Sounds wie Türenquietschen, Tierrufe, von mir aus auch Rülpser oder Furze, is im Prinzip egal...;) )
    Gibt es ein Programm, mit dem diese Sounds dann gestimmt werden können (also auf die richtige Frequenz gebracht werden können)? Und wenn man das hat, wie kriegt man das dann hin, dass der Sound rauskommt, wenn ich ne Taste drücke? (Genau, hab auch softwaretechnisch keine Ahnung!)

    Und nochwas: Gibt es im INternet Datenbanken mit Midi-(Instrumenten-)Sounds, die man kostenlos downloaden kann?

    Danke für Eure Antowrten!

    MfG

    Benni
     
  2. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 20.05.06   #2
    Kurz und knapp: Ja !
    Dazu benötigst du entweder einen Sampler.
    Diese Dinger gibt's in verschiedenen Ausführungen (Hard- oder Software, mit oder ohne Tastatur usw.....)

    Wenn du nur kurze Sounds abspielen lassen willst, würde ich dir etwas in dieser Richtung empfehlen:
    https://www.thomann.de/de/roland_sp404.htm
    -> ganz simples System:
    Sound über Line-In aufnehmen und auf einen der vielen Taster legen, falls nötig mit Effekten bearbeiten und fertig !

    Gibt's auch älter und günstiger, einfach mal im Auktionshaus gucken ..... ;)

    Sample-Downloads gibt's zum Beispiel hier: http://www.samplenet.co.uk/
    oder googeln ....

    EDIT zum Thema Midi: Midi ist kein Klang, sondern ein Signal mit dem Befehle von einem Gerät (z.b. Tastatur, PC) zum anderen (Klangerzeuger) geschickt werden.
    guckst du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/MIDI


    Grooves,

    Miguel
     
  3. Midimaster

    Midimaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    24.05.07
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    156
    Erstellt: 26.05.06   #3
    Also wenn Du schon ein midiinterface, keyboard und mischpult besitzt und es auch nicht scheust mal eine nacht mit ner bedienungsanleitung unterm Kopfkissen zu schlafen, dann sei Dir ein hardware sampler ans herz gelegt. bei ebay gibts zB den emu esi 32 recht günstig. (achte auf viel Zubehör wie CD-Rom laufwerk und festplatte). Hol dir keinen akai sampler die sind imho total beschissen zu bedienen...
    ansonsten eben nen Software sampler wie kontakt, halion etc oder eben auch als freeware erhältliche sampler, dafür solltest du aber auch ein sequenzer program haben das vst-instrumente ansteuern kann...

    Ansonsten wie gesagt der obige roland synthie ist denke ich auch ein gut brauchbares tool und eben auch als "stand-alone" zu verwenden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping