Externes Midi - Instrumentensound behalten?

redtie

redtie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
03.10.14
Beiträge
235
Kekse
0
Liebe Community!
- Ich bin neu im Forum, falls der Thread hier falsch ist, bitte verschieben bzw. mir mitteilen. :)

Ich beschäftige mich nun seit einigen Tagen erstmals mit MIDI und stehe vor einem Problem, was das Aufnehmen meines Epianos betrifft.
Kurz zum Aufbau: Ich verwende ein Roland FP7 Piano, das ich per USB Kabel an meinem Mac-Mini anschließe und nun via Logic Pro aufnehmen möchte.
Als Mischpult, mit dem ich danach restliche Instrumente/Gesang aufnehmen möchte bzw. worüber ich das ganze anschließend abhöre, verwende ich ein YAMAHA MG16 XU, also eines der neuen Modelle.

So, ich habe nun bei Logic Pro eine Spur für "Externes Midi" erstellt und das Klavier eingespielt - recht praktisch, ohne Probleme.
Da mir der Sound der von logic bereitgestellten Midi-Instrumente nicht wirklich gefällt, würde ich gerne den Sound des E-Pianos behalten.
Wie aber kann ich den Sound meines Keyboards nun behalten, ohne dass der Midi-Ausgang über mein Roland FP7 erfolgt? Sprich, ich möchte eine MIDI-Spur mit dem externen Sound in eine Audio-Spur umwandeln.
Beim Versuch es zu googlen bin ich auf das sogenannte Midi-Bouncing gestoßen, was allerdings nur mit den internen Midi-Instrumenten funktioniert. Möchte ich also die eingespielte Midi Spur meines externen Instrumentes "bouncen", ist es entweder nicht möglich oder man hört im Endeffekt in der fertigen Audio-Datei nichts.
Als weiteren Vorschlag habe ich gelesen, könnte man die Midi-Spur am Keyboard abspielen lassen und sie gleichzeitig über den Audio-Output des Keyboards und über das Mischpult aufnehmen. Dabei hab ich jedoch nur Probleme, in der Aufnahme ist dann ein rauschen zu hören bzw. das Signal ist viel leiser und unreiner als vor dem aufnehmen, wenn ich einfach nur das Keyboard spielen lasse.

Gibt es eine Möglichkeit bzw. hat jemand Tipps für mich, wie ich den Sound meines E-Pianos behalten kann bzw. wie ich eine externe Midi-Spur in eine Audio-Spur umwandeln kann, ohne die oben genannten Probleme?

Falls ich zu wenig Information gegeben habe - einfach mitteilen und ich werde es ergänzen.

Vielen Dank schonmal.
 
strogon14

strogon14

HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
31.12.07
Beiträge
4.542
Kekse
11.884
Ort
Köln
Als weiteren Vorschlag habe ich gelesen, könnte man die Midi-Spur am Keyboard abspielen lassen und sie gleichzeitig über den Audio-Output des Keyboards und über das Mischpult aufnehmen.

Das ist die richtige Vorgehensweise.

Dabei hab ich jedoch nur Probleme, in der Aufnahme ist dann ein rauschen zu hören bzw. das Signal ist viel leiser und unreiner als vor dem aufnehmen, wenn ich einfach nur das Keyboard spielen lasse.

Es ist aus der Ferne schwer zu beurteilen, woran das liegt, aber es hört sich, als sei irgendwo in der Signalkette etwas nicht richtig ausgesteuert. Was benutzt du denn als Audio-Interface? Das Mischpult? Und wie ist die Verkabelung?
 
redtie

redtie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
03.10.14
Beiträge
235
Kekse
0
Hallo, vielen Dank für die Antwort!

Also ist es unmöglich, ein externes Midi-Instrument mit seinem Sound zu bouncen?

Ja genau, ich verwende das Mischpult als Interface (Ist das denn nicht ratsam?), es ist über USB an den Mac-Mini angeschlossen, das E-Piano ist Stereo über 2 klinkenkabel mit dem Mischpult verbunden, alle anderen Kanäle sind während der Aufnahme "gemuted", also abgedreht.
Was mir allgemein auffällt, ist, dass ich den Gain regler beim Mischpult für das Epiano immer ziemlich aufdrehen muss, um eine vernünftige Lautstärke hinzubekommen - im Vergleich zu Mikrofonen oder falls ich eine Western-Gitarre verstärke.
 
strogon14

strogon14

HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
31.12.07
Beiträge
4.542
Kekse
11.884
Ort
Köln
Also ist es unmöglich, ein externes Midi-Instrument mit seinem Sound zu bouncen?

Nein, wieso, das habe ich doch nicht gesagt. Du hast es prinzipiell wohl richtig gemacht, nur im Detail ist da wohl noch was falsch eingestellt.

Welchen Ausgang des FP7 nimmst du denn? Und verwendets du am Mischpult Line-Eingänge?

Beschreibe mal genau was, du mit was verbunden hast und wie der Signalfluß ist, also auch, welche Tracks in Logic welche Eingänge und Ausgänge verwenden.

Das allgemeine Vorgehen, also eine MIDI-Spur mit einem externen Gerät abzuspielen und dessen Klangausgabe aufzunehmen, sollte auch im Handbuch von Logic beschrieben sein.
 
redtie

redtie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
03.10.14
Beiträge
235
Kekse
0
Welchen Ausgang des FP7 nimmst du denn? Und verwendets du am Mischpult Line-Eingänge?

Wenn ich per MIDI aufnehme, natürlich den "USB (MIDI)" Ausgang. Wenn ich Audio recorde, die beiden Ausgänge "OUTPUT R" und "OUTPUT L/MONO". Diese verbinde ich mittels Instrumentenkabel (Klinke) an einen Stereo Line-Eingang vom Mischpult. Das Mischpult ist wiederum durch ein USB-Kabel A->B am Mac-mini angeschlossen.

Das Mischpult wird von Logic ohne Probleme sofort erkannt, ebenso das FP7 (Habe darum also auch keinen Treiber installiert, falls einer notwendig ist ? ).

Wenn ich ein neues Projekt in Logic öffne, und als Spur "Audio" auswähle, sind die Stereo Eingänge und Ausgänge des Mischpuls schon ausgewählt - "Input 1 + 2" und "Output 1 + 2".
Wähle ich als Spur "Externes MIDI", steht da "Ausgang: Roland Digital Piano - 1", ich könnte dabei 16 Kanäle (?) auswählen.
 
strogon14

strogon14

HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
31.12.07
Beiträge
4.542
Kekse
11.884
Ort
Köln
Du scheinst also also alles richtig verbunden zu habe. Natürlich muss das Piano für die Aufnahme gleichzeitig via MIDI (USB-Kabel 1 PC <-> FP7) und am Audio-In via Mischpult (USB-Kabel 2 Mischpult <-> PC) verbunden sein.

Schau dir mal dieses Tutorial an:


Das zeigt dir, wie du ein externes Instrument über das "External Instrument" in einen Instrument-Track einbindest. Ist etwas konfus aber einigermaßen verständlich. In diesen Instrument-Track lädst/kopierst du deinen MIDI-Clip und stellst sicher, dass der MIDI-Kanal, auf dem gesendet wird, auch als Empfangskanal am FP7 eingestellt ist. Dann solltest du schon in der Lage sein, dass MIDI abzuspeilen und über den Audio-Input sollte die Ausgabe des FP7 reinkommen. Stelle außerdem am Mischpult sicher, dass auf deine Boxen/Kopfhörer nur die Soundausgabe vom PC/DAW landet, nicht das direkte Signal vom FP7. Sonst gibt es wegen der leichten Verzögerung des Signals aus der DAW (Latenz) Phasenauslöschungen.

So einen Instrument-Track mit External Instrument Plugin kannst du dann wie einen Track mit einem Software-Plugin bouncen.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben