Selbstbau 2x15er, 2x8er

R
redone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
27.06.07
Beiträge
10
Kekse
25
Ort
vor den Toren Stuttgarts
Hallo erstmal... Da der neue Bassist meiner Band nur für die Proben in unserem recht lauten Proberaum, eine Box für sein Ashdowntop (Mag 500 glaube ich) benötigt, er aber natürlich kein Geld dafür ausgeben kann, hab ich mal in meinem Kellerverlies gegraben und noch ein paar Lautsprecher zutage gefördert...
Vorneweg: Was das Boxenbauen betrifft bin ich nicht ganz unerfahren, ich weiß als Techniklehrer ganz gut mit Holz umzugehen, kann ein Volumen einer Box dank WinISD auch grob ermitteln, aber richtig tief in die Materie bin ich nie eingestiegen, deshalb der Post hier. Zudem muss die Box kein Klangwunder werden und wird wahrscheinlich nie auf irgendeiner Bühne geschweige denn im Studio stehen, sondern muss nur im Proberaum für ausreichend Basswiedergabe herhalten.

Gefunden habe ich:
4x Visaton bgs 40 15" 200Watt , 8Ohm PA Tieftöner
2x Warwick by Eminence 8" XWCP99090, 50 Watt, 8 Ohm aus einem alten kaputen Basscombo
2x Celestion truvox 10"

Mein Plan ist also, eine doppel 15er mit 2x 8" Box in Bassreflexbauweise mit rund 280 l Volumen und einem Tuning von rund 30 Hz. Das sollte so bei -3dB bis 55 Hz runter gehen, nicht Ideal, aber mehr Volumen wird mir zu sperrig.

Die Box sollte dann etwa 60x45x110 cm Groß werden, als Bassreflexöffnung gibts unten über die ganze Länge einen rund 5cm breiten Kanal, 10cm tief. Die 15er kommen natürlich übereinander, die 2 8er oben nebeneinander.

Jetzt kommt das wobei ich mir am unsichersten bin, die Frequenzweiche. Ich würde mir eine 12dB Frequenzweiche einbauen und die 8er von den 15ern bei 800Hz trennen, bin mir aber nicht sicher ob die Trennfrequenz so eine gute Idee ist.
Da ich den Wirkungsgrad der 8er auch nicht kenne, würde ich mir noch gerne einen Laustärkeregler dafür einbauen, habe davon aber bisher nur gehört und noch nirgends einen Plan gefunden wie man den Verschaltet und worauf man da achten muss. Auch hab ich nur welche gefunden die mit max 100W/8Ohm betrieben werden können. Zum Einen bin ich ja bei zwei 8Ohm 8"ern bei insgesamt 4 Ohm, zum Anderen weiß ich nicht ob 100 Watt bei der tiefen Trennfrequenz nicht zu wenig sind und der Regler mir abraucht...


Also, wenn jemand ne bessere Idee zu dem Projekt hat oder mir bei der Weiche helfen kann, wäre das sehr hilfreich...
 
Eigenschaft
 
R
redone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
27.06.07
Beiträge
10
Kekse
25
Ort
vor den Toren Stuttgarts
Ach so, wenn jemand ne ganz andere Idee dazu hat, z.B. mit den Truvox 10ern, bin ich dafür natürlich immer offen...
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.690
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
icke broch parameter ^^ anders kann ich so gar nix abschätzen :)

also wenn du datenblätter/ TSPs rumfliegen hast: bitte ^^
 
R
redone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
27.06.07
Beiträge
10
Kekse
25
Ort
vor den Toren Stuttgarts
Zu den 8ern hab ich keine Datenblätter und laut Eminence HP macht es keinen Sinn Daten anzufragen, da Sie für OEM Produkte die nicht rausgeben dürfen...

Die Unterschiedlichen Daten zu den BGS 40 überrachen mich jetzt aber selber, ich bin aber bei meinen Berechnungen von den Daten auf der Produktseite http://www.visaton.de/de/chassis_zubehoer/musiker/bgs40_8.html
ausgegangen.
Ich werd mal direkt an Visaton schreiben, mal sehn ob und wie schnell die Antworten...
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.430
Kekse
41.548
Ort
Weissach im Tal
Die Frequenzweiche für die Visatöner lässt sich sehr komfortabel mit dem kostenlosen Programm Boxsim berechnen.
Allerdings findest du dort eben nur Visaton-Chassis.
Es könnte sein, dass der Truvox von Klang und Ton (Selbstbaumagazin) mal gemessen wurde und das die Daten auf deren Homepage verfügbar sind. Diese kann man dann in Boxsim importieren.
 
R
redone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
27.06.07
Beiträge
10
Kekse
25
Ort
vor den Toren Stuttgarts
Das ging jetzt aber schnell, ich bekam eine Mail von Visaton...

eine Vorab-Identifikation gelingt über die Artikel Nummer. Die beiden NG Typen scheiden aus, da diese folgende Artikelnummern haben
- BGS 40 NG (8 Ohm), Art.No. 3036
- BGS 40 NG (16 Ohm), Art.No. 3037
Für eine Identifikation aus den anderen drei BGS 40 Typen (alt, neu und Serie) würde ich Sie gerne auf nächste Woche vertrösten, da sich der entsprechende Kollege derzeit im Urlaub befindet.


... die Mail ist zwar noch nicht wirklich hilfreich, aber wenigstens lebt dort jemand (was man nicht von jedem Kundenservice sagen kann). Es ist also warten angesagt.


Kann mir hier aber keiner sagen, ob das mit der Frequenzweiche und mit dem Pegelregler funktioniert ?
 
R
redone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
27.06.07
Beiträge
10
Kekse
25
Ort
vor den Toren Stuttgarts
hab gerade noch mal nach den Speakern geschaut und da ist mir ein Fehler aufgefallen, die 10" sind keine Celestion Truvox, sondern ziemlich alte Celestion G10C-30, 8Ohm 30W Gitarrenlautsprecher.

Die sind eher was für Vintagefreaks und einen alten Gitarrencombo, und nicht unbedingt gute Hochtöner für einen Bassamp...
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.430
Kekse
41.548
Ort
Weissach im Tal
Ich bin wäre mir nicht sicher, ob sich die Eminence/Warwick als Hochtöner eignen. Vielleicht solltest du da eher auf erprobte Speaker zurückgreifen, auch wenn das Mehrausgaben benötigt.

Den Sinn des Pegelstellers sehe ich weniger, da ich denke, dass die 2 15"er mehr Wirkungsgrad haben sollten, als die 8"er. Und mit dem Pegelsteller kannst du ja nur absenken.

Am Sonntag bin ich wieder an meinem PC mit Boxsim, dann kann ich mal was Richtung Weiche basteln. Allerdings ist da wichtig zu wissen, was für einen Klangcharakter du anstrebst.
 
R
redone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
27.06.07
Beiträge
10
Kekse
25
Ort
vor den Toren Stuttgarts
Vom Klangcharakter her denke ich ist zuallererst, dass die Box sich im Bandgefüge (Moderner Metall mit z.T. tiefen Gitarren :cool: ) gut durchsetzt ohne zu wummern und den Gesamtsound zuzumüllen - Sie sollte also klar und differenziert klingen. Ich hab schon viele Boxen gehört die Solo richtig fett, rund und einfach gut klangen - und wenn dann noch Gitarren dazu kamen total untergingen :eek: - Deshalb auch der Ashdown Amp und kein Vollröhrenagregat...

Mit dem Pegelregler könntest Du recht haben, ich überlege ob ich mir das Geld nicht sparen kann.

Ich kenn die 8er vom Klang her nicht, deshalb kann ich leider nichts dazu sagen . Ich denke ich häng sie jetzt doch mal an einen Amp und vergleich Sie mit dem Zeug was ich sonst noch so rumliegen hab... Auch wenn so was immer subjektiv ist :gruebel:.
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.430
Kekse
41.548
Ort
Weissach im Tal
So, ich hab mal etwas rumsimuliert.
Dazu habe ich die Version der BGS40 genommen, die in Boxsim drin sind.

Diagramme siehe Anhang.
Zum einen die 2 15"er im Gehäuse ohne Weiche, abgestimmt auf 50Hz.
Man sieht recht deutlich den ordentlichen Kennschalldruck, die Chassis spielen dafür nicht sehr tief.

Dann mit 12dB Tiefpass, Trennfrequenz rund 1kHz.

12dB Tiefpass, getrennt bei 600Hz.

12dB Tiefpass, getrennt bei ca. 800Hz, ohne Kompensation des Bafflestep.
Die letzte Version wird sicher mittiger und lauter klingen, als die anderen.



Dummerweise hilft dir das nicht so wirklich weiter, da du ja immer noch den zweiten Teil der Frequenzweiche brauchst, den ich nicht simulieren kann.
 

Anhänge

  • 2BGS40ohneWeiche.PNG
    2BGS40ohneWeiche.PNG
    108,8 KB · Aufrufe: 150
  • 2BGS401K.PNG
    2BGS401K.PNG
    108,1 KB · Aufrufe: 125
  • 2BGS40600.PNG
    2BGS40600.PNG
    109,1 KB · Aufrufe: 122
  • 2BGS40800.PNG
    2BGS40800.PNG
    108,3 KB · Aufrufe: 143
R
redone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
27.06.07
Beiträge
10
Kekse
25
Ort
vor den Toren Stuttgarts
Der Speakertest war nicht wirklich vielsagend (was ja eigentlich klar war...). Ich denke ich werde das ganze einfach mal ausprobieren und eine einfache Frequenzweiche bei 800 Hz verbauen.
Danke Flix, nur mit was für einem Volumen hast Du gerechnet ???
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.690
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
flix simus sind ordentlich :) würd sagen: passend...
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.430
Kekse
41.548
Ort
Weissach im Tal
Ich habe mit 120L pro Speaker gerechnet, da die 8"er ja auch noch ein bisschen was brauchen.

@EDE-WOLF: Welche Variante würdest du denn bevorzugen?
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.690
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.430
Kekse
41.548
Ort
Weissach im Tal
Wegen dem Wirkungsgrad?
Würdest du den Hochtöner dann so ankoppeln, dass eine Betonung bei 500Hz entsteht, oder so, dass der Schalldruck konstant auf 105dB bleibt?

Ich frage deshalb, weil ich mich bisher hauptsächlich mit der Konstruktion von "neutralen" Lautsprechern beschäftigt habe und klanggebende Neuland für mich sind.
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.690
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
ich würde bei 500hz durchaus ein betonendes "element" schaffen also keine sperrkreise oder so in dem bereich, einfach kans direkt ankoppeln... die trennfrequenz aber sauber halten also keine überschneidungen der filter...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben