Seltsamer Effekt beim Kombinieren von Fuzz Face und Phaser / Delay

  • Ersteller Apfeldieb
  • Erstellt am
Apfeldieb
Apfeldieb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.18
Registriert
03.08.10
Beiträge
96
Kekse
0
Hey!

Ich hab mir vor ein paar Wochen ein Germanium Fuzz Face gebaut.
Funktioniert auch super, klingt geil...ich bin an sich total zufrieden!

Aber in Kombination mit anderen Effekten tritt (unter best. Umständen) ein seltsamer Effekt auf...

Wenn ich das Fuzz Face (true Bypass) und mein MXR Phase 45 (kein true Bypass) oder auch das Fuzz Face und mein MXR Carbon Copy (Analog Delay - true Bypass) oder auch alle 3 gleichzeitig an habe, habe ich extrem viel, super ätzend klingende harsche Höhen im Sound!
Das kannte ich vorher von keinem anderen Verzerrer...die klangen alle super in Kombination mit Phaser und Delay.
Zudem klingt mein Cry Baby (95Q - kein true Bypass) zusammen mit Fuzz Face ganz normal.
Und es macht auch keinen Unterschied, in welcher Reihenfolge Fuzz Face, Phaser und Delay geschaltet sind...der Effekt mit den Höhen tritt immer auf!

Hat jemand Ideen, woran das liegen kann?
Ich denke da so in Richtung Impedanzen, Buffer etc...diese ganze Geschichte hab ich bisher auch noch nicht gecheckt.
Ich hoffe, ihr blickt noch durch, denn jetzt wird es noch komplizierter...

Mein neuer Moog Ring Modulator (btw: geilstes Pedal der Musikgeschichte =D) behebt das Problem!
Wenn ich den zwischen Fuzz Face und den Phaser und das Delay packe, klingen Fuzz Face und Phaser/Delay zusammen super...genau so, wie es sein soll!
Dabei ist es egal, ob der RingMod an oder aus ist...der hat ohnehin kein true Bypass! Seine Drive-Schaltung ist immer aktiv!

Also ich blick da nicht mehr durch! ^^
Woher kommen diese Höhen? Wieso nur in den beschriebenen Pedal-Kombinationen? Und wieso behebt der RingMod das ganze wieder?
Bitte erklärt es mir! ;D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
TheByte
TheByte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
18.01.09
Beiträge
1.228
Kekse
10.754
Hi,

vielleicht liefert dein Fuzz zu hohe Signal-Amplituden?
Schonmal am Oszi angeschaut?

mfG
 
Apfeldieb
Apfeldieb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.18
Registriert
03.08.10
Beiträge
96
Kekse
0
Ich besitze leider kein Oszi x)
 
Thilo278
Thilo278
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
03.11.07
Beiträge
1.591
Kekse
3.045
Ort
Düsseldorf
Ist das Fuzz Face als erstes in der Kette? Also NICHTS zwischen Gitarre und Fuzz ausser einem Kabel? Kein Tuner, kein Buffer, kein nichts?
Wenn ein Buffer vor einem Gerät mit Germanium Transistoren ist, tritt dieses Soundphänomen auf. Ist auch bei Treble Boostern so, die mit Germanium Transistoren arbeiten; zB Keeley Java Boost. Deswegen sollten Germanium Pedale auch immer als erstes in der Kette sein und erst danach irgendein Pedal mit Buffer.
Allerdings scheinen manche Pedale anfälliger zu sein als andere: Hatte vor kurzem noch ein Baja Tech Das Fuzz und da trat das Problem auch auf. Jetzt habe ich einen Fuzz Face Clone mit alten OC44, den mir ein Freund gebaut hat. Dem sind Buffer sch*** egal... Mein Treble Booster (Keeley Java Boost Kopie) hat aber die gleichen Germanium Transistoren drin und dem sind Buffer leider alles andere als egal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.434
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Moin,

wenn Du uns in Deinem Posting auch noch verraten hättest welches Germanium Fuzz Du nachgebaut hast und ob es positive oder negative Masse hat wär das Ganze noch einfacher...
Zu dem Phänomen das Du erlebst: Fuzz Faces sind sehr empfindlich auf Impedanzen und zwar sowohl auf Eingangs- als auch Ausgangsimpedanzen, in beidem will ein BasiC FF hohe Werte sehen und so wie ich Dein Posting interpretiere scheint Dein FF Probleme mit den niedrigen Eingangsimpedanzen der nachfolgenden Effekte zu haben. Der RM hat (da kein TB) eine hohe Eingangsimpedanz und somit wird der Output des FF nicht überladen => normaler Sound, hast Du einen TB Effekt nach dem FF dann liegt bildlich gesagt zuviel Last auf dem Ausgang was dann zu diesen ätzenden Höhen führt... Wenn Du uns nun sagst welches FF Du hast kann dir gezielter geholfen werden...
 
Apfeldieb
Apfeldieb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.18
Registriert
03.08.10
Beiträge
96
Kekse
0
Wenn Du uns nun sagst welches FF Du hast kann dir gezielter geholfen werden...
Es ist der Musikding-Bausatz...also mit positiver Masse und AC128 / AC122 Transistoren

Der RM hat (da kein TB) eine hohe Eingangsimpedanz und somit wird der Output des FF nicht überladen => normaler Sound
OK...aber wieso hab ich das Problem dann auch, wenn ich die Reihenfolge Fuzz Face -> Phase 45 -> Carbon Copy (ohne RingMod) habe, und nur Fuzz Face und Carbon Copy angeschaltet habe (also den Phase 45 dazwischen auf Bypass)? Denn der Phase 45 hat, wie auch der RingMod KEIN True Bypass!

Ist das Fuzz Face als erstes in der Kette? Also NICHTS zwischen Gitarre und Fuzz ausser einem Kabel? Kein Tuner, kein Buffer, kein nichts?
Ne...die Standard-Kette ist Gitarre -> Crybaby -> EHX Graphic Fuzz -> Fuzz Face -> (Ring Modulator ->) Phase 45 -> Carbon Copy -> Orange AD5

Aber wie gesagt...es tritt auch bei anderen Kombinationen aus, z.B., wenn der Phaser VOR dem Fuzz Face ist!
Ich hab jetzt natürlich nicht alle Kombinationsmöglichkeiten durchporbiert...aber es schein, als wär es egal, in welcher Reihenfolge Fuzz Face, Phaser und Delay sind...müsste ich aber evtl noch mal genauer durchtesten!
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.434
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Es ist der Musikding-Bausatz...also mit positiver Masse und AC128 / AC122 Transistoren

Dir ist aber dann schon bewußt dass Du dieses Fuzz entweder mit Batterie oder an einem zweiten Netzteil bzw an einem von den anderen Effekten galvanisch getrennten (!) Ausgang eines Multinetzteils betreiben musst?
Zusätzlich hat dieses FF eben jenes Problem dass es am Eingang eine hohe Impedanz (MOhm Bereich) sehen will und nicht die üblichen 100k eines anderen Effektes, auch reagiert es auf den nachfolgenden Effekt, ich muss meines z.B. als allererstes in den Loop nehmen und danach kommt gleich der Tuner, setzt ich stattdessen den Tuner davor und e.g. das Zendrive dahinter klingts shice, wie Mittelwelle...
 
Apfeldieb
Apfeldieb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.18
Registriert
03.08.10
Beiträge
96
Kekse
0
Dir ist aber dann schon bewußt dass Du dieses Fuzz entweder mit Batterie oder an einem zweiten Netzteil bzw an einem von den anderen Effekten galvanisch getrennten (!) Ausgang eines Multinetzteils betreiben musst?
Jaja, das weiß ich. Meins läuft mit Batterie ;)

Hm...also kann ich im Großen und Ganzen nichts dagegen tun, außer die Reihefolge der Pedale so austüfteln, dass der Sound stimmt?
 
Thilo278
Thilo278
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
03.11.07
Beiträge
1.591
Kekse
3.045
Ort
Düsseldorf
was fürn Crybaby hast du?

Edit:ah, sry, hast du ja oben beschrieben. Ein 95Q...
Nimm das mal komplett raus aus der Kette und guck, ob es dann besser wird. Wenn ja, ist es der Buffer im Crybaby.
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.644
Kekse
9.471
Ort
Göttingen
Ist das Fuzz Face als erstes in der Kette? Also NICHTS zwischen Gitarre und Fuzz ausser einem Kabel? Kein Tuner, kein Buffer, kein nichts?
Wenn ein Buffer vor einem Gerät mit Germanium Transistoren ist, tritt dieses Soundphänomen auf. Ist auch bei Treble Boostern so, die mit Germanium Transistoren arbeiten; zB Keeley Java Boost. Deswegen sollten Germanium Pedale auch immer als erstes in der Kette sein und erst danach irgendein Pedal mit Buffer...

Ich habe das bei mir auch bemerkt. Allerdings auch in anderer Form:

- Git -> Fuzz Face -> Bad Monkey = alles normal, bei zurückdrehen des Vol.Poti an der Klampfe wird´s mehr Overdrive als Distortion mit dem Fuzz, sehr schöner Effekt

- Git -> Bad Monkey -> Fuzz Face = sägend, fast kein Wirkung des Vol.Poti der Klampfe

- Git -> Big Muff -> Fuzz Face = interessanterweise so wie im ersten Beispiel, als wäre nichts zwischen Gitarre und Fuzz
 
Thilo278
Thilo278
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
03.11.07
Beiträge
1.591
Kekse
3.045
Ort
Düsseldorf
Das einzige was hier Sinn macht ist ein unterschiedlicher Buffer / gar kein Buffer der Pedale im Bypass. Ein Fuzz will ein Pickupsignal, sprich ein hochohmiges. Der Bad Monkey hat soweit ich weiß einen Buffer, der das hochohmige Signal in ein niederohmiges umwandelt. Der/das(?) Big Muff scheinbar nicht. Ich weiß nicht genau was für einen Bypass das Big Muff hat, aber scheinbar keinen gebufferten.

Es gibt auch die Möglichkeit ein hochohmiges Pickupsignal vorzugaukeln. Das am Eingang von einem Gerät mit Germaniumtransistoren und alles sollte okay sein. Ich habe es selber nie getestet und auch bisher nur als DIY Anleitung gesehen. Wenn da jemand was weiß, immer her damit :)
http://www.muzique.com/lab/pickups.htm
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben