Wie meine Effekte auf Pedalboard richtig verkabeln?

  • Ersteller DavidGilmour
  • Erstellt am
DavidGilmour
DavidGilmour
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.17
Registriert
28.04.17
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo liebe Forengemeinde,

ich würde mir gern mein erstes richtiges Pedalboard zusammenstellen und hätte gleich Fragen dazu. Wie verbinde ich alle Effekte richtig zusammen ? Das wirkt doch sehr kompliziert für einen Effekt Neuling wie mich.

Folgende Effekte sollen rauf aufs Board: Vox Wah Wah, ISP Decimator G-String, Boss Giga Delay, Dunlop Silicon Fuzz Face Mini, Big Muff PI, Seymour Duncan Overdrive, MXR Phaser 90, Fender Compressor, Boss Chorus. Ist es gescheiter das Delay Pedal in den Effekt Loop zu geben oder sollte ich es vor dem Amp lassen ? Wo genau ist hier der Unterschied ? Vielleicht kann mir auch jemand erklären wieso ausgerechnet die Effekte in einer bestimmten Reihenfolge verkabelt werden.

Ich danke euch schonmal vielmals für die Hilfe.

Gruß Gilmour
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
micharockz
micharockz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.891
Kekse
15.636
Ort
Varel
Erstmal herzlich Willkommen im Forum, Gilmour!

Zu Fragen, die häufiger aufkommen und auf die eigentlich immer die gleichen Antworten kommen, gibt es hier häufig Sammelthreads ;): https://www.musiker-board.de/threads/sammelthread-effektreihenfolge.155102/

Antworten auf Detailfragen sind natürlich in einem eigenen Thread oft leichter zu bekommen als in einem 100 Seiten langen Sammelsurium.
Ist es gescheiter das Delay Pedal in den Effekt Loop zu geben oder sollte ich es vor dem Amp lassen ? Wo genau ist hier der Unterschied ?
Wenn du die Verzerrung des Amps benutzt, ist das in aller Regel sinnvoller. Verzerrte Einzeltöne klingen anders als verzerrte Intervalle, und ein Delay erzeugt Intervalle, wenn während der Wiederholung eines Tons ein anderer gespielt wird. Bei Delay und Reverb ist daher die Position vor oder nach der Verzerrung besonders stark unterschiedlich.

Den Decimator würde ich hinter den größten oder letzten Krachgenerator packen, wahrscheinlich als erstes in den Amp-Loop (bei verzerrtem Amp). Ein bisschen herumprobieren kann in keinem Fall schaden...:)
 
Rake5000
Rake5000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
07.08.14
Beiträge
913
Kekse
13.650
Ort
Berlin
Meine Ausgangsbasis zum Experimentieren - was ich dir unbedingt ans Herz legen möchte - wäre:

Vox Wah Wah //weil viele es vor der Zerre mögen.
Dunlop Silicon Fuzz Face Mini
MXR Phaser 90
Boss Chorus
Seymour Duncan Overdrive //Typisches TS-Style Pedal, das Bässe reduziert und Mitten anhebt. Kann perfekt mit dem Big Muff dahinter zusammen verwendet werden.
Big Muff PI //Säuft wegen Mid-Scoop im Bandkontext gerne ab. Ideal mit dem TS-Style Pedal davor kombinierbar.
<<<FX Loop>>>
Fender Compressor
ISP Decimator G-String
Boss Giga Delay

Vielleicht kann mir auch jemand erklären wieso ausgerechnet die Effekte in einer bestimmten Reihenfolge verkabelt werden.
Nach 40 Minuten bist du viel schlauer, versprochen: :great:


Es lohnt sich auch ein Blick in die Beschreibung des Videos, ich zitiere:
Before we begin, let’s say this loud and clear for the record. THERE IS NO ‘CORRECT’ ORDER FOR YOUR PEDALS! However, there are a few conventions to follow that serve as an excellent start point when you’re trying to make a decision or solve a problem. This video explores that whole deal.

What we ARE dealing with in this video…
Basic effects order:
Wah
Boost/light drive
Heavy drive/distortion
Fuzz
Compression
Modulation
Delay
Tremolo
Reverb

What we ARE NOT dealing in depth with in this video…
Effects loops. Please watch this.
Volume pedals. Please watch this:
Gain stacking with multiple overdrive pedals. Please watch this:
EQ. Please watch this:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
DavidGilmour
DavidGilmour
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.17
Registriert
28.04.17
Beiträge
6
Kekse
0
Erstmals vielen lieben Dank für die Hilfe, ich weiß das echt zu schätzen. Werde es heute mit meinen Effekten auf alle Fälle mal probieren und mal sehen was dabei herauskommt.

Eine Frage noch zu dem Noise Gate, wieso sollte das Noise Gate im Loop sein und nicht vor dem Amp ? Das ISP Pedal hat 4 Buchsen, wie sollte ich es denn verkabeln damit ich es vor dem Amp und gleichzeitig im Loop verwenden kann ?

Das Video werde ich mir ansehen, danke dafür.

Gruß Gilmour
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rake5000
Rake5000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
07.08.14
Beiträge
913
Kekse
13.650
Ort
Berlin
Die Zerre moderner Amps kommt aus der Vorstufe, zumindest i.d.R. der Löwenanteil. Die rauscht je nach Gaineinstellung gerne, selbst wenn gar keine Gitarre dran hängt. Das kann das Noise Gate nur unterdrücken, wenn es hinter der Vorstufe, also im FX Loop hängt.

Tretminen wie der Big Muff rauschen auch gerne laut vor sich hin, also will man das Noise Gate möglichst weit hinten haben.
Man will es aber vor Delay und Reverb haben, damit der Nachhall bzw. die letzten leisen Wiederholungen nicht verschluckt werden.

Ob das für dich praxisrelevant ist, probierst du am besten aus. Wie du das ISP im Speziellen verkabelst, schaust du am besten im Handbuch oder einschlägigen Youtube-Videos nach. Ich hab kein Noise Gate und dieses spezielle auch noch nie gesehen, hab nur beim Googleln gesehen, dass es das Signal an zwei Stellen messen kann, um möglichst kein Nutzsignal abzuschneiden.

Ich rausche in Spielpausen schön altmodisch vor mich hin bzw. wechsel dann zu clean. ;) Und ich spiel keinen Higain-Metal, wo das Gate auch während des Songs relevant sein kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
micharockz
micharockz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.891
Kekse
15.636
Ort
Varel
Eine Frage noch zu dem Noise Gate, wieso sollte das Noise Gate im Loop sein und nicht vor dem Amp ?
Gute Frage, ich hatte übersehen, dass du die G-String-Version des Decimator hast :rolleyes:. Das hat zwei Schaltkreise. Der erste (Git In und Git Out) kommt als allererstes Glied in die Kette. Hier erkennt der Decimator, wann ein Ton beendet ist bzw. wann der zweite Schaltkreis dichtmachen kann, um keine Störgeräusche mehr durchzulassen. Dieser zweite Schaltkreis (Dec In und Out) kommt dann in den Loop vor Delay und Reverb, warum hat @Rake5000 ja schon erklärt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DavidGilmour
DavidGilmour
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.17
Registriert
28.04.17
Beiträge
6
Kekse
0
Vielen Dank Leute. Hab soweit alles schon zusammen verkabelt und es klingt großartig, ohne jegliche Nebengeräusche. High Gain spiele ich eigentlich auch nie. Bin da eher der Floyd Typ, doch über die Overdrive Pedale oder den Muff kommt schon Feedback durch, doch das hab ich jetzt mit dem G-String gut gelöst. Nochmals danke ;)
 
DavidGilmour
DavidGilmour
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.17
Registriert
28.04.17
Beiträge
6
Kekse
0
Sorry Leute, dass ich den Thread nochmal hervor hole. Ich hätte noch eine Frage bzgl. meines Pedalboards. Habe vor kurzem etwas über den Buffer gelesen, das er den Ton verbessern soll, wenn es einiges an Kabeln und Effekten gibt.

Die Frage ist ab wievielen Effekten sollte ich einen benutzen ? Zwischen dem Amp und dem letzten Pedal auf dem Board ist noch ein 9 Meter langes Sommer Cable dran, falls das wichtig ist. Wo sollte sich der Buffer in der Signalkette befinden ?
 
micharockz
micharockz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.891
Kekse
15.636
Ort
Varel
Wenn dein Boss Chorus in der Effektkette vor dem Verstärker kommt, brauchst du nicht wirklich einen Buffer, weil Boss Pedale bereits einen guten integriert haben. Auf dem Weg zum Amp geht dann jedenfalls nichts mehr verloren.
Die beste Position für einen Buffer ist möglichst früh in der Kette, allerdings mögen manche Fuzze das nicht - also ausprobieren ob es blöd klingt oder die Dynamik auf der Strecke bleibt (Cleanup mit dem Volumepoti der Gitarre)

Du kannst mal vergleichen, ob es besser klingt, wenn du direkt in den Chorus gehst. Falls ja könntest du über einen Extra-Buffer nachdenken. Ich glaube aber kaum, dass es einen hörbaren Unterschied macht.

Die Frage ist ab wievielen Effekten sollte ich einen benutzen ?
Du hast schon gemerkt, dass die Frage nicht so klar zu beantworten ist. Ich würde sagen, ab wenn der Sound ohne Effektkette einem im direkten Vergleich besser gefällt.
 
DavidGilmour
DavidGilmour
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.17
Registriert
28.04.17
Beiträge
6
Kekse
0
Ok danke vielmals für deine schnelle Antwort :)
 
DavidGilmour
DavidGilmour
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.17
Registriert
28.04.17
Beiträge
6
Kekse
0
Habe ein kleines Problem mit dem Silicon Fuzz Face. Ich habe es als erstes in der Signalkette, das Wah Wah verwende ich derzeit nicht. Es klingt sehr bassig, obwohl ich den Bass Regler auf dem Amp schon weit zurück gedreht habe. Ich habe auch versucht mit dem Volume Poti zu arbeiten, aber der Sound bricht bei Volume Einstellung 8 auf der Gitarre komplett ab und wird komplett Clean anstatt nur leicht zu verzerren. Hat das was mit dem Pedal zu tun oder ist irgendwas mit dem Poti ?

Habe vor paar Wochen meinen Bridge Singlecoil wechseln lassen und vielleicht wurden die Kabel schlecht verlötet ?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben