Session Combo gesucht!

von tweippert, 26.07.06.

  1. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 26.07.06   #1
    Die Session Angebote häufen sich zur Zeit bei mir!
    Da ich aber nicht zu jeder Session immer meinen "Turm" aus dem Proberaum holen will, muß nun eine "Sessioncombo" her.
    Kostenramen bis 300 Euro (gerne auch Gebraucht)
    Ich war heute bei meinem Stamm Second Hand Laden. Getestet hab ich H&K BassforceXXL (300Watt), SWR Workinman irgendwass(150Watt) und als Neugerät Fender Rumble100 (100Watt).
    So und jetzt muß ich sagen der Fender hat mich echt überzeugt, sowohl vom Klang als auch von der Lautstärke.
    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Teil im Bandeinsatz?
    Setzt sich der einigermaßen durch gegen echte Drummer?
    Ich fand die (oder den?) Combo Klasse!
    Reicht mir das Ding für gelegentliche Sessions und Aushilfsjobs? (Dann natürlich in die PA)
     
  2. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 26.07.06   #2
    Heyho,

    also für gelegentliche Sessions sollte das reichen (ok, wenn du so ein richtiges Tier an den Drums hast, dann trommelt der dich in Grund und Boden, aber bei nem normalen Drummer und einem größenmäßig normalen Proberaum sehe ich da keine Probleme). Und wenn du Aushilfsjobs mit PA machst, dann sowieso. Falls nicht, kannst du ja einfach deinen Monitor lauter machen.

    Gruss

    EDIT: Wir hatten das Teil in unserer damaligen Big Band und auch bei Freizeiten hat der bei Rocksessions seinen Dienst hervorragend geleistet.
     
  3. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 27.07.06   #3
    Ein Cube 100 wäre eine Alternative. Den bekommst du (allerdings recht selten) gebraucht ca. in dem Dreh. Damit wärst du soundmäßig etwas flexibler.

    Wobei ich den Fender auch nicht für die schlechteste Wahl halte.
     
  4. tweippert

    tweippert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 27.07.06   #4
    Ich hab mal ein bisschen über den H&K BassforceXXL ein bisschen recherchiert. Ich fand den vom Sound her auch ein bisschen komisch, hatte aber nicht so lange Zeit anzutesten. Ist das Teil den wirklich so schlecht??? Ich denke mir halt, daß ich mit 300 Watt vielleicht doch auf der sicheren Seite wäre.
    Ich weiß ich bin ein Angsthase!:D Der Fender war aber irgenwie echt durchsetzungsfähiger als der H&K - kann das sein trotz 1/3 Leistung???

    P.S. Außerdem ist das rote Licht das unten aus der Bassreflexöffnung scheint echt Porno!!!:great:
     
  5. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 27.07.06   #5
    Solltest vielleich auch mal nach nem gebrauchten Warwick Sweet 15 Ausschau halten. Die gibt es gebraucht etwas häufiger als den Cube 100 und laut Exciters Review soll der ja auch erste Sahne sein.
     
  6. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 27.07.06   #6
    Dann nimm doch einfach den Fender. Das ist schon ein gutes Teil.

    Und falls dich das mit dem HK XXL nicht los lässt, dann wende dich doch mal an 1234fire. Weil a) er besitzt einen und b) er verkauft ihn für 250 Ocken im Flomarkt (wobei er ihn einem anderen user in einem Thread schon für 200 angeboten hat --> verhandeln ;) ). Vielleicht kannst du den ja mal anspielen oder so (WEimar ist doch eine schöne Stadt - kann man ja mal einen (Familien-?)ausflug hin machen :D )
     
  7. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 27.07.06   #7
    Naja der Sweet ist schon "okay" (spiel ihn selbst in meiner zweiten Band), aber wirklich toll ist er nicht.
    Er ist laut genug und ordentlich zu transportieren. Aber ein Cube klingt schöner. Ob der Cube so laut ist kann ich nicht sagen.

    Zum HK: Ich hatte mal den XL und der war mir auch zu leise. Allerdings wars damals auch noch metal ...
     
  8. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 27.07.06   #8
    Man spricht ja nicht umsonst von "Roland-Watt". Ich finde es schon erstaunlich wie laut die 100 Watt beim Cube klingen. Allerdings kann ich auch keinen direkten Vergleich zum Sweet 15 ziehen.
     
  9. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 31.07.06   #9
    Also Lautstärkemäßig bist du mit dem XXL sicherlich am besten bedient (habe den mal gespielt und mir sagte neben der Lautstärke auch der Sound sehr zu). Aber wenn du den Klang nicht magst, dan hilft das natürlich nicht viel.^^

    Also wie schon gesagt wurde, wenn ihr nicht übermäßig Laut probt, nimm den Fender, wenn er dir am besten gefällt.
     
  10. tweippert

    tweippert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 02.08.06   #10
    Die Suche hat ein Ende!

    Ich habe nach vielem Testspielen die letzten 2 Tage (ich war in insgesammt 6 Shops!:screwy: ) habe ich jetzt zugeschlagen.

    Es ist ein Ashdown Fife Fifteen geworden!

    Der hat einfach einen Hammersound! Ich habe noch einen mit Silbernen Kontrollfeld ergattert. Der hat 100Watt RMS.

    Ich nehme ihn Morgen mal mit in den Proberaum und teste ihn bei harten Bedingungen (2 x Marshall Halfstack und laute Drums).

    Ein Test folgt dann! Nur schon soviel: Nachbarn kann mann richtig schön Ärgern!:D
    Sound ist wie gesagt richtig geil!!!
     
  11. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 03.08.06   #11
    Das freut doch zu lesen :)

    Die Ashdown Sachen, die ich bisher angespielt habe, gefielen mir auch ziemlich gut. Darf man fragen was du als allseits bekannter Schnäppchenhascher bezahlt hast? *G*
     
  12. tweippert

    tweippert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 07.08.06   #12
    Naja, 240 Euro sind jetzt nicht gerade ein Schäppchen! Aber ich habe damit wenigstens einen Lokalen Händler untersützt und nicht eine Tho.... oder "Konsorten".

    Ich hatte Ihn übrigens im Proberaum dabei! Ich muß sagen, ganz schön Leistungsstark das Teil.
    Klar ist er im direkten Vergleich zu meinem Fullstack (4x10 & 1x15) abgefallen.
    Aber er konnte durchaus mit den 2 Marshall Halfstacks und den Drums mithalten.
    Was mich sehr überrascht hat, war der geile leicht angezerrte Sound, wenn man ihn mit Gain ein wenig "hochkitzelt".

    FAZIT: Ich kann den Ashdown Five Fifteen sehr empfehlen. Sehr gutes Preis/Leistungsverhältniss. Sicher mit 30 Kilo nicht grade leicht aber wie ich finde ein sehr geiler Sound.
     
Die Seite wird geladen...

mapping