Set selber bauen - Vorteile/Nachteile

von the-tobi, 17.02.08.

  1. the-tobi

    the-tobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Hallo,

    Mich interessiert zur Zeit eine Frage:

    Würden komplett selber gebaute Sets mit Kessel von z.B. http://www.customdrums.de/ qualitativ was taugen? Ich setze vorraus das die Arbeiten daran sauber ausgeführt und gründlich erledigt wurden.

    Ich meine könnte so ein Set vllt mit nem Tama Starclassic Maple mithalten?

    Wäre es professionell und vielleicht im Schnitt sogar billiger als ein gekauftes komplettset. Wenn wir jetzt mal von dem Fall 22-12-13-16-14 ausgehen.

    Was meint ihr?
     
  2. Ahead Freak

    Ahead Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    333
    Erstellt: 17.02.08   #2
    Billiger isses auf jeden Fall.
    Habs mal durchgerechnet:
    Fuer ein Set bestehend aus
    22" BD
    10" Tom
    12" Tom
    14" Tom

    wuerdest du auf etwa 700€ kommen.
    Im Preis drinne sind Kessel, Spannreifen, Böckchen, alle moeglichen schrauben.

    je nach dem muesstest du noch Folie, Lacke etc dazurechnen.
    wenn du noch ne snare haben willst, musst das auch noch dazurechnen, was ich jetz nicht gemacht hab, da ich keine mehr benötige.

    Qualitativ weiss ich es nicht.
     
  3. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 17.02.08   #3
    Vorteile:
    Billiger
    Du kannst entscheiden wie es aussieht
    Macht Laune
    Eine Erfahrung mehr

    Nachteile:
    Du weisst nicht wie es nachher klingt
    Zeitintensiv
    Sehr geringer Wiederverkaufswert

    Ich würds machen, hab ich auch irgendwann vor. Allerdings nichtnur mit Sachen von Customdrums, Lugs und Folie werde ich mir in den USA bestellen.

    Gruß Ghoul
     
  4. Ahead Freak

    Ahead Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    333
    Erstellt: 17.02.08   #4
    Der ideele Wert ist unermässlich (schreibt man das so?)
     
  5. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 17.02.08   #5
    traust du dir das wirklich zu? das ist schon ein hartes stück arbeit und wenn du was vergeigst wird das gleich meist relativ teuer ;)
    ich sag das aus der erfahrung heraus, schon selbst gebaut zu haben und bin ehrlich gesagt heilfroh, dass es "nur" eine kellermaple snare war und nicht ein ganzes set :D

    also üb vielleicht erst mal an einem kessel bevor du alles orderst :D
     
  6. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.949
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.478
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 18.02.08   #6
    Also da muss ich der DrummerinMR mal wieder Recht geben. Ich würde mir erst mal eine Snare oder Tom (auch einzelne BD) bauen und kein ganzes Set um Erfahrungen zu sammeln und zu sehen ob ich die Arbeit überhaupt bewältige.
    Es sei denn, du bist versierter Hobbybastler und hast schon Erfahrung mit Holzbearbeitung.
    Für ein Anfangsprojekt finde ich es sehr gewagt (und das sagt einer der schon einige Lautsprecherboxen - auch komplizierte wie Basshörner, Transmissionlines u. ä. gebaut hat)
     
  7. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Ein derartiges Projekt kann nur unter ideellen Gesichtspunkten betrachtet werden! Selbst wenn die o. g. Rechnung stimmt, der Materialwert also vergleichsweise günstig erscheint, darf man für eine grobe Kalkulation natürlich den eigenen Zeitaufwand nicht außer acht lassen. Angesichts fehlender Erfahrungen, Werkzeuge und Automatisierung geht eine solche Rechnung IMMER nach hinten los.
    Wenn dann aber das Endergebnis akzeptabel da steht und spielbar ist, wen interessiert dann noch eine Rechnung?
     
  8. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 18.02.08   #8
    => Siehe Sanders Set ;) Was geiles kann auf alle Fälle beim Selbstbau herauskommen.

    Ich denke aber dass man in dieser Hinsicht schon etwas "vorbelastet" sein sollte, vlt erstmal mit einer Snare in Spezialmaßen, beispielsweise ein 13*3-Konstrukt, anfangen, um einfach ein wenig Routine ins Selbstbauen zu bekommen.

    Dann klappts auch mit den Nachb.. äääh, einem ganzen Set ;) Aber wie gesagt, Erfahrungen sind erstmal das wichtigste, bevor man sich ans Set macht,

    Gruß, Ziesi.
     
  9. Modrummer

    Modrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #9
    Also - ich finde das Hochinteressant!
    Ich habe mir seinerzeit auch mal Rohkessel besorgt und mir mein Einsteigerset mit der vorhanden Hardware umgebaut.

    Heisst:

    Kessel von Hand mit Farbstoffbeize gebeizt und anschließend Klar Mattiert.
    ( Ballentechnik ).
    Mehere Schichten, immer wieder mit Stahlwolle abgerieben - Neuaufgetragen.

    Das natürlich nach dem Bohren der Kessel.
    War damals 22, 12,13,16 ohne Snare! ( Ca. 15 - 18 Jahre her )

    Habe mir für die Bohrungen selbst Schablonen gebaut.
    Allerdings waren die Stimmschrauben nachher schräg zu den Lugs, weil die
    Kesseldurchmesser nicht übereinstimmten.

    Aber der Aufwand hat sich wirklich gelohnt!
    Hab es nachher im Kreise des Bunkers / Proberäume sogar noch an einen anderen Drummer verkauft.

    Dazu muss ich einwerfen, dass ich Schreiner gelernt habe und es mir demzufolge leicht von der Hand ging.

    Genau deswegen ist dieser Link von oben so interessant für mich.... mal sehen.

    Versuch es mit einem Kessel, wie oben schon erwähnt.
    Ist wohl der einfachste & günstigste Weg, alles für Dich wichtige herauzufinden.

    Good Luck:great:

    Greetings...
     
  10. the-tobi

    the-tobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 18.02.08   #10
    Also ich muss sagen dass ich das nicht jetzt und gleich vor hatte, aber ich hab halt mal ein bisschen gegrübelt und da kam ich in meiner Allmachtsfantasie auf solche gedanken.

    Ich hatte vor im nächsten halben Jahr mal mit einer Snare zu beginnen...Mich also mein ein bisschen rantasten und Erfahrungen sammeln.

    Trotzdem Danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping