Shouten Richtig Aufnehmen.......HILFE!

von Enroth186, 25.08.05.

  1. Enroth186

    Enroth186 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    13.10.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.05   #1
    Hi! Ich singe seit ca 3 jahren in einer metal Band und machen seit ca. einem dreiviertel jahr shoutgesang-groulgesang was ich mitlerweile auch ganz gut beherrsche, nur bei einigen wenigen lauten und wortverbindungen habe ich noch ein paar schwächen an denen ich weiter arbeiten werde. Nun zu meinem Problem: Ich bin grade mit meiner band bei einem Bekannten um dort im Laufe einer Woche 5-6 songs von uns einzuspielen um mit diesen probeaufnahmen besser einschätzen zu können, inwieweit wir die lieder noch verbessern oder verändern müssen, weil wir dann nächstes jahr eine richtig hochwertige aufnahme in einem Professionellen Studio machen möchten. Die Sache ist aber die: Mit dem Shouten will das nicht so richtig. Bei der Bandprobe und bei Live Auftritten bin ich mit dem Mund immer sehr nah am micro gewesen und haben teilweise auch meine hände um den microkopf geschlossen um so die tiefen töne noch mehr hervorzuheben und einen besseren bass effekt zu erzielen, doch mein Bekannter meint nun das ich das bei der Aufnahme nicht machen soll, da das stark übersteuern würde, also bin ich weiter vom micro weggegangen und wir haben auch einen schutz über das microgemacht damit die s und t laute nicht so stark hervorkommen. Das Ergebnis ist allerdings grauenhaft, der Gesang klinkt viel zu harmlos und flach, die schönen shout-laute kommen überhaupt nicht zur geltung.
    Ich wollte euch mal fragen was man da denn machen kann? anderes micro? oder doch näher rangehen? Ich frage mich auch wie die "Profis" sowas aufnehmen, ich kann mir nicht vorstellen das die das sooo viel lauter als ich können, wobei ich auch meine zu wissen das der richtige shoutgesang keineswegs so laut schreien wie möglich ist sondern mehr in der mittleren lautstärke gesungen wird. oder liegts einfach nur an mir?
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 25.08.05   #2
    Um Deine Frage zu beantworten, wäre es wichtig, wenn Du schreibst, wie Ihr das aufnehmt. Im Proberaum? Live gespielt und mitgeschnitten? Oder sonstwie? MIt Overdubs? Effekten? Mit Kopfhörern?

    Hatte aber auch mit normalen Gesang mal in einer "Low-Budget-Selbstmach"-Produktion ads gleiche Problem: der Gesang klang matt und emotionslos. Das Problem ist eher die Studiotechnik Deines Freundes. In einem professionellen Studio kann man eigentlich alles so auspegeln, ohne dass es übersteuert und Dich das Signal im Kopfhörer trotzdem noch richtig wegbläst - auch ohne Mikro in der Faust. Aber ein bißchen Technik brauchts halt, damit es gut klingt.
     
  3. Enroth186

    Enroth186 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    13.10.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.05   #3
    Naja, die Technik ist gar nicht mal so übel, es liegt einfach daran das ich diese nähe zum micro und die kleinen übersteuerer brauche damit sich das gut anhört. wenn ich so ohne micro einfach was shoute hört sich das auch nicht so geil wie durch unsere anlage an.
    wir nehmen seperat auf, also nur die gesangsspur, effekte sind momentan noch keine drauf
     
  4. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 25.08.05   #4
    Tja und da kommen wir an einen Punkt: Micro zuhalten damits 'boeser' wird. Eine Untugend von vielen Saengern im haerteren Bereich. Das funkt im Studio natuerlich nicht und dann zeigt es sich was die Shouts taugen ( um es mal direkt zu Sagen ).

    Nun gibt es 2 Moeglichkeiten.

    1. Du musst dir mehr Technik draufschaffen das du eben den Bass und die Haerte auch ohne Micro zuhalten schaffst. Es ist wirklich so das wenn du mit der richtigen Gesangstechnik singst die Shouts kraftvoller und auch wirklich laut kommen ( ohne zu Schreien ) da du deine volle Resonanz ausnutzt. Wichtig ist auch in der Mischstimme zu Souten was heisst Bruststimme gemischt mit Kopfstimme. So bekommst du Obertoene mitrein die auch nochmal fuer Volumen sorgen.

    2. Du machst es wie die meisten 'Profis' und legst unter deine Shouts noch mal eine gesprochene tiefe Stimme und doppelst deine normalen Shouts auch nochmal. Gutes Beispiel waere Killswitch Engage. Der Mann kann wahrscheinlich auch Live sehr kraftvoll singen aber auf der CD hat er definitv mindestens 3 verschiedene Stimmen auf dem Gesang um ihn fetter zu machen.

    Ich persoenlich tendiere zu Punkt 1 und hoer auf das Micro zuzuhalten. Ich muss da imemr maechtig grinsen wenn ich das bei einem Saenger live sehe ;)

    PS: Was noch zu bemerken waere das ein gutes Studiogesangsmikro deine Stimme einfach so nimmt wie sie ist. Das ist kein SM58 das den Bassbreich noch verstaerkt. Es hoert sich also in den meisten Faellen ganz anders an wie dus aus dem Proberaum gewohnt bist. :)
     
  5. Superterrorizer

    Superterrorizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    2.10.05
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.05   #5
    krass ist es echt so das z.b. killswitch engage nochmal ne leise gesproche stimme dazu machen damit es dicker klingt ? ich kann sie echt nicht raushören, aber warscheinlich ist es einfac hso das man es nicht wirklich hört aber wenn sie nicht da wäre würde was fehlen ne ?
     
  6. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 26.08.05   #6
    Ist natuerlich so gedacht das du die 'Mehrstimmen' nicht wirklich hoerst aber an manchen Stellen wars gut zu Hoeren find ich. Machen aber fast alle so um eben die Stimem wirklich fett zu Bekommen aber meistens raecht es sich dann beim Liveauftritt. Naja selbst da gibt es schon Effektgeraete die dir kurz einen Chor in den Hintergrund zaubern.
    Bei einem befreundeten Saenger wird z.B. der Micro Output gesplitted so das er auch Live eine Dopplung erzielen kann. Da gibts einige Tricks wobei Microzuhalten der Verbreiteste ist ;)

    Doppelung der Stimme ist eigentlich normale Vorgehensweise im Studio. Ich persoenlich mag es nicht weil man natuerlich das Problem hat das man 2 mal moeglichst identisch singen sollte. Da bei mir sehr viel rein aus Emotion entsteht hab ich da maechtig Schwierigkeiten damit und sing eben nur eine Stimme und leb damit das es sich nicht so fett anhoert wie bei 'Profis' die genuegend Zeit und Geld haben solange rumzutuefteln bis es passt.
    Das mit der gesprochenen, tiefen Stimme ist echt ein feiner Trick. Geht in die Richtung vonwegen irgendwelche Tiefbaesse noch drunterzumischen die man auch nicht richtig warnimmt. Sie sind eben da und fallen erst auf wenn sie weg sind genau wie du gesagt hast.
     
  7. vms01

    vms01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.06   #7
    Hi, habt ihr sonst noch Tipps für die Aufnahme von shouts!
    Habe das gleiche festgestellt wie oben beschrieben! Live oder in der Probe mit SM 58 überhaupt kein Problem, wenn man bereits eine Technik fürs Shouten hat und auch gegen den Druck der AMPs und des Schlagzeugs singt!

    Im Studio ( bin grade dabei und habe große Schwierigkeiten) hat man die Beschallung der anderen Instrumente nicht, das Mikro nicht in der Hand( für mich sehr ungewöhlich, ausser bei normalen Gesangsparts die im Studio viel besser klingen und sich aufnehmen lassen), und es ist ein komisches Gefühl es da einzusingen.
    irgendwie ist die Technik die man Live und im Proberaum hat wirkungslos! Ausserdem schmiert mir die Stimme nach 2 Std ab, was normalerweise zwar auch langsam passiert, aber nicht so extrem!

    Habt ihr noch ein paar Tipps was man noch gegen das Problem tun kann!( Ausser noch eine tiefe Gesangsstimme drunterzumischen! Doubeln tun wir eh schon, es wird aber nicht viel besser und wir brauchen, wie gesagt,viel zu lange für simple parts, weils einfach nicht fett genug klingt , und nach 2 Stunden ist die Stimme dann auch heiser).
    Natürlich muss ich auch sagen , dass der Typ bei dem wir aufnehmen, zum Ersten mal was in der Richtung macht, vorher nur DARK METAL und Rock! Also zum ersten mal was mit Shouten macht! Gibts da auch paar Sachen die er besser einstellen kann?

    Wäre für jede Art von Hilfe sehr dankbar, da ich am Freitag wieder hin muss, und noch nicht weiss wie ichs hinkriegen soll!

    THX schonmal!!
     
  8. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 28.03.06   #8
    Entweder es kommt eine fette Stimme an oder eben nicht. Wie gesagt sind die Micros im Studio eben so ausgelegt das die Stimme 1 zu 1 rueberkommt ( Im Idealfall )
    Da solltest du echt mal im Recording-Forum nachfragen. Die wissen eher was man alles Tricksen kann um Defizite auszugleichen. :)

    Wenn halt Doppelung schon nicht mehr reicht kann ich nur nochmal oben auf Punkt 1 verweisen. Ueberhaupt wenn nach 2 Stunden einsingen die Luft raus ist.
     
  9. AssEyeDee

    AssEyeDee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.03.08
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Osterode am Harz (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.06   #9
    ich kann dir jetzt zwar nich genau sagen, welche freuquenzen, wie angehoben oder abgesenkt werden müssen, aber ganz sicher müssen bei den shouts vor allem equalizer und reverb anders eingestellt werden als beim cleanen gesang, da die shouts ja nach ganz anderen kriterien verlangen, vielleicht nich unbdeingt so brilliant wie der cleane gesang, dafür umso druckvoller, equalizing macht da, wie imemr, viel aus
     
  10. vms01

    vms01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.06   #10

    thx für die Tipps! ich dachte das 2 std shouten schon ziemlich lang ist , oder täusche ich mich da? Das Problem ist das wir in 2 std nicht sehr weit gekommen sind, weil die Qualität sich nicht so gut angehört hat mit dem Studiomicro und meiner Shout-Stimme!
    Normalerweise würden für die Shout parts die 2 std reichen , für die Gesangsparts braucht man natürlich länger!(Ausser bei mir vielleicht ;) )
     
  11. Moczoc

    Moczoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    212
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    128
    Erstellt: 29.03.06   #11
    lol, und ich dachte Hand ums Micro wär das Dümmste, aber das geht ja mal ganz stark in die richtung Betrug ... sowas könnte ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren :eek:
     
  12. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 29.03.06   #12
    Naja auf der Buehne sind 2 Stunden lange aber im Sudio wo du dic egentlich sonst nicht gross bewegst muss merh moeglich sein.

    Kommt immer drauf an. Wenn du halt die ganzen Doppelungen singen musst brauchst du maechtig Zeit.
    Ich hab immer mit 2 Stunden pro Song gerechnet aber auch da weiss man eben nie. Bei der letzten Aufnahme war ein Song ( Corruption ) ein First-Take. Den hab ich einfach am Stueck durchgesungen und auch die Growls und Cleanparts nicht gesplitted. Allerdings singe ich wie gesagt keine Doppelungen mehr. Dafeur hab ich bei einem andern lange an den Parts rumgefeilt weil mir der Ausdruck nicht gefallen hat oder ich eien andere Rythmik ausprobiert habe. Das finde ich immer das Schwerste die alten Gesangslinien zu vergessen udn einfach was Neues machen. Da hat man sich schon so dran gewoehnt udn faellt immer wieder zurueck.

    @Moczoc : Naja ich denk das ist bei groesseren Sachen fast Normal. Eine Gitarre nimmt man ja auch Stereo ab ;)
     
  13. Moczoc

    Moczoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    212
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    128
    Erstellt: 29.03.06   #13
    Naja, also stereo ist ja eigentlich eher ne Splittung auf 2 Kanäle und keine Doppellung ;)
     
  14. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 30.03.06   #14
    Aber merh hast du ja auch nicht wenn du das Gesangssignal eben 2 mal durchs Mischpult laesst. Eine richtieg Doppelung 'lebt' ja davon das eben kleine Verschiebungen in den einzelnen Gesangsstimmen sind udn die hast du bei der Methode nicht.
    Du kannst so halt auf den einen Gesangskanal einen andern Effekt legen so mal als Beispiel.
     
  15. Onibubu

    Onibubu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 30.03.06   #15
    Also mal zuu dem Mikro zamhalten.
    Ich muss sagen wenn ich mal growle mach ich das selber auch.
    Dabei stell ich halt am Mischpult (so nenn ich das ding einfach mit dem vielen knöpfen und drehreglern) einfach so ein (Höhen Tiefen) das es nicht quietsch wenn man ich das Mikro zamhalte.
    Ich weis ned was jeder hat.
    Viele Leute hama gsag es übersteuert dann und entweder is die Stimme komplett verzerrt oder es fangt an zu quitschen.
    Aber bei mir nie.
    Egal ob ich Kreisch singe oder growle.
    Und ich kann (laut aussagen anderer) ziemlich tief und kraftvoll growln.
    Kann mir das jemand erklären warums bei mir so gut funtz?

    MFG BUBU
     
  16. vms01

    vms01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.06   #16
    So Whych, hab mir mal paar von deinen Liedern angehört!
    Also, deine Stimme und wie bzw. was du singst (Melodien) gefallen mir sehr gut, auch an den hohen parts merkt man , das du wirklich gut singen kannst!!
    Allerdings muss ich sagen, dass deine härteren parts auch kein wirkliches shouten sind(klingen dennoch passend zu eurer musikrichtung sehr gut ).

    Das ist meiner Meinung nach eine Mischung aus growlen und härter singen ( 2tes mehr als ersteres).
    Shouten ist wie gesagt eher das was z.B Killswitch, Trivium, American Headcharge oder LP in einigen Sachen machen ( eher im Metalcore, New Metal Bereich).
    Und ich glaube natürlich Leuten die sagen, Sie haben eine Technik, mit der eben dieses Shouten mehrere Stunden geht und mit der Sie das auch super im Studio hinkriegen, allerdings fällt mir das Shout-Technisch schwer nachzuvollziehen, wies genau gehen soll.
    Denn die Art von Shouts , die ich meine, ist nunmal sehr anstrengend, und kommt auch teilweise ausm Hals , sonst würde sich das nicht so gut anhören( vor allem die guten ZERRENDEN Shouts ( siehe Chester von Linkin Park, der das natürlich kann, ist ja auch ein Profi, der das seit Jahren jeden Tag macht und viele Coaches hatte, aber am Anfang als LP noch unbekannt waren und ich sie mal in München gesehen hab, bei weiten nicht so gut war und bei vielen Teilen live einfach fertig war mit der Stimme bzw. Atmung).

    Nun ja , man sagt ja auch, mit zu viel nachdenken, geht eben auch nix, könnte auch daran liegen ;)
     
  17. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 31.03.06   #17
    Ich habe nie behauptet das ich in der Art wie diese Metalcore-Leute shoute. Das hat aber nichts damit zutun das ich weiss wies geht. ;)
    Heor dir mal die 2 Live-Aufnahmen an im CC-Thread und dann sag mir nochmal das es nur haerters singen ist und kein Growlen ;)

    Du kannst dir nun natuerlich noch lange einreden das es ja was ganz anderes ist wie du machst und das ja um einiges anstrengender ist. Wenn dich das beruhigt ok aber es ist einfach Fakt das mit der richtigen Technik mehr wie 2 Stunden drin sind. Da brauchst nicht beleidigt sein sondern sehe es als Ansporn eben an deiner Stimme zu arbeiten. Entweder du trickst solange mit irgendwelchen Sachen rum bis es sich so anhoert wie du dirs vorstellst oder faengst an es eben zu Lernen ohne Mic-Zuhalten etc. auszukommen.
    Bei den Profis ists einfach so das die auf Tour auch fast jeden Abend singen muessen und deshalb einfach am Ende sind.

    @Onibubu: Versuch mal tief und kraftvoll zu Growlen ohne zuzuhalten. Um das gehts naemlich hier. Im Studio kannst du kein Micro zuhalten. :)
     
  18. Rolly

    Rolly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    155
    Erstellt: 17.04.06   #18
    also normalerweise halte ich auch das mikro zu. beim aufnehmen ging das nicht.... jetzt versteht man auch mal die texte.... hehe

    ich hab auch das gefühl, dass das bei vielen metalcore sachen auch so iss...
    bsp As I lay dying: auf platte wirkt das ganze kratziger (oder so ähnlich) als live , weil die übersteuerung irgendwie mit der stimme/hals/sonstigen körperteilen(evtl auch effekten) hergestellt werden muss und iss etwas höhenlastiger als live. teilweise kann man den text noch verstehen...
    live kommt irgendwie nochmal das mikrozuhalten dazu und dann iss aus mit texte verstehen...außerdem wirkts dann viel tiefer und matschiger

    irgendwie alles blöd zu beschreiben....
     
  19. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 18.04.06   #19
    hm, nun dene man mal an den lieben peter von vader. der spielt nebenbei noch gitarre und hat trotzdem den geilsten growl sound auch ohne das mikro zuzuhalten...
     
  20. domek

    domek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.06   #20
    rolly...ich hab aild jez scho 4 mal live gesehn und ich hab nur selten wenn er ganz tiiief growlen will gesehn das ers mic zuhaelt und wenns wieder "normal" hoch wird dann hatters ganz normal in der hand : ) naja meiner meinung nach hat der eh die krassesten shouts mit so manch anderen
     
Die Seite wird geladen...

mapping