Shouts aufnehmen, brauche (am besten professionelle) Info

von domek, 09.04.06.

  1. domek

    domek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.06   #1
    Hey, also meine band macht normal heavy metal / hardrock sachen, nur unser sänger / rythm g. wollt halt au das ich (bass / backing shouts) in meinen texten (wir beide schreiben) auch shouts einbau. Gesagt getan, wir ham jez von dem 1sten song mit shouts bass und drums aufgenommen, und irgendwann demnaechst, halt nach gitarren, kommt gesang. Und nun zu meiner frage, welche einstellung, welche art, usw usw muss ich beachten das der sound von meinen shouts (ich kann hoch gekreischt im bereich caliban - killswitch un so, und tief geshoutet wie zB Hatebreed - throwdown usw) richtig fett und aggressiv klingen, also zB doppeln, unterlegen oder so... sagt ma plz was und helft mir damit : )
    danke im vorraus, domek :cool:
    - www.engraev.com -
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 09.04.06   #2
    Sorry aber was erwartest du da jetzt?

    Deine Beschreibung der Shouts hilft nicht weiter, das ist ansich auch nebensächlich. Was du "kannst" ist zudem schnurz, es geht darum, was konkret aufgenommen wird.
    Nächster Punkt: wo wird aufgenommen, wie und mit was?

    Aber eins vorweg: eine Standartlösung gibt es nicht, die wird dir auch niemand liefern können.
    Ja, ihr werdet sicher einen Kompressor verwenden, ja, ihr werdet es u. U. doppeln.
    Das sind aber keine spezifischen Methoden, das ist bei Gesang und ähnlichem immer so...

    Also konkretisier mal, was du eigentlich wissen willst.
    Ne Zauberformel für "fett, druck, aggressiv" gibts nicht. Und ohne viel Erfahrung/Know-How schon gar nicht.

    PS: Achja, vielleicht ein elementarer Vorschlag. Das, was ins Mikro kommt, muss schon power haben. Also ein "geflüsterter Shout" wird nie und nimmer nach was klingen. Keine Unterstellung, nur ein Hinweis, daran liegt es idR meistens wenns nicht so klappt ;)
     
  3. Rod

    Rod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.06   #3
    Dem ersten Satz stimme ich zu. Das aufgenommene Signal muss immer schon so gut wie möglich klingen. Dennoch kann man aus einem "geflüsterten shout" einiges rausholen. Ich Wette, dass du das nicht hörst, ob der shout leise war oder wirklich gebrüllt.

    Aber es gibt in der Tat kein Geheimrezept. Was genau ist denn das Problem?

    gruß
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 11.04.06   #4
    Naja, ansich widerspricht sich das doch schon. Ein Shout kann nie und nimmer "geflüstert" sein. Deshalb auch die " " in meinem Post ;)
    Geflüstert steht hier einfach für einen kraftlosen Shourt, und ja, das kann man sicher irgendwie hinbiegen, aber es kostet Zeit und damit Geld. Da wäre es vielleicht besser, das vorher in Ruhe zu üben.


    Aber du hast recht, es wäre mal ganz praktisch zu erfahren wo denn das Problem liegt.
     
  5. Rod

    Rod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #5
    Klar, je besser der sound, desto besser das ergebnis. aber wenn er es selber macht kostet das erstmal nur Zeit. Bzw. mit EQ und tubezerre mit wenig gain kann man schon was machen.

    Aber wie schon gesagt...Wo ist das konkrete Problem?
     
  6. domek

    domek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.06   #6
    es gibt kein konkretes problem, nur wir wollen halt den möglichst besten klang erzielen, deshalb auch die arten wie ich shoute hingeschriebn sind, weil vielleicht hat ja wer irgendwelche ideen wie man des zusammen am besten machn könnte mit backings usw...
    vom eqipment: keine ahnung, ich spiel bass und hab von mics etc kein blassen dunst ^^
     
  7. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 18.04.06   #7

    ...dann wird's Zeit das zu ändern!

    Ansonsten wirst Du immer nur "im Nebel stochern"!
     
  8. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 18.04.06   #8
    Ja, es ist immer toll zu sehen welch unglaubliche "Motivation" so manche Leute hier hinter ihre Problemchen und Sorgen packen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping