Shure SM86 oder Beta87?

von Lasita, 26.06.05.

  1. Lasita

    Lasita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.05   #1
    Hi,
    ich benutze derzeit das Sennheiser EW300. Da ich oft das Problem habe, zu "leise" zu sein und im Forum gelesen habe, daß man das unter Umständen mit einem Kondenser Mic etwas ausgleichen kann, habe ich darüber nachgedacht, mir eines zu besorgen.
    Andererseits benutze ich in der Probe ein Sennheiser E945 und das ist für meinen Geschmack ein bischen "zu hell" im Klang (weil ich mE sowieso eine klare Stimme habe). Das wäre doch bei einem Kondenser der gleiche Fall, oder?

    Zum zweiten: es sollte ein Funkmikro sein und da ist das Beta87 (wie auch das Sennheiser 865) wahrscheinlich ein bissl zu teuer. Da Shure die PGX-Serie rausgebracht hat, wollte ich mir mal Meinungen zum SM86 anhören.

    Nicht zu vergessen, die Nieren bzw. Supernierencharakteristik. Hatte bisher nur Supernieren und alle sagen, die Nieren seien "sehr viel" empfindlicher wg. Rückkopplung.

    Singe in einer Coverband mit Oldies (Johnny B. Good, Elvis usw.:rock: ), Bon Jovi/Kravitz-Songs, aber auch Balladen (Baby can I hold you).

    Also, legt los und berichtet mal von Euren Erfahrungen...Danke!

    Gruß,
    Tanja
     
  2. ibkoeppen

    ibkoeppen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.12
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    513
    Erstellt: 27.06.05   #2
    Hi -

    auf das Gerede mit Niere/Superniere würd ich nicht so viel geben. Jedes Mikro reagiert anders. Letzlich mußt Du probieren.

    SM58 - Niere - alt, aber gut; wenig rückkoplungsempfindlich, kann man mit jedem EQ zum Klingen bringen

    Beta58 - Superniere, agressiver als SM58; die engere Bündelung und starke Nahbesprechung gefällt mir in letzter Zeit gar nich mehr so gut, ich nehm öfter wieder SM58

    SM86 - auch gut, Niere, kann man auch bissel Abstand lassen, muß man nich "wie ein Tüteneis schlecken" - trotzdem rückkopplungsunempfindlich

    Beta87 - hatt ich mal probiert; mir zu teuer; ja,schön klar, aber dafür in den Höhen auch feedbackempfindlicher.

    Muß halt zur Stimme passen.

    Und ich sag mal - mit ner ordentlichen PA und nem fähigen Techniker klingt jeder auch übers SM58 gut.

    Michael
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 27.06.05   #3
    Ich habe mit dem SM 86, grade bei Frauenstimmen, nur gute Erfahrungen gemacht. Darüber hinaus ist es recht unempfindlich was Rückkopplungen angeht. Den Tec Preis hat es imho zu Recht bekommen.
     
  4. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 27.06.05   #4
    Ich bin mit dem SM86 super zufrieden. Ich hatte davor das SM58 (das alte) und der Unterschied in der Durchsetzungsfähigkeit der Stimme ist ganz enorm.
    Probier es, wenn möglich, mal in einem Geschäft aus.

    Viel Erfolg bei der Suche,
    Elisa
     
  5. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 27.06.05   #5
    Hab ein Beta87A und bin mehr als Zufrieden. Das Mic bringt von ganz tief bis ganz hoch einen brillianten Klang und das ohne irgendwelche 'Loecher'.
    Ist ein Kondensator-Mic deshalb unbedingt antesten ob es zur Stimem passt. Kenne Saenger die ueber ein SM58 besser klingen wie ueber das Beta87.
    Live habe ich keinerlei Schwierigkeiten was Rueckkopplungen angeht.
     
  6. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 27.06.05   #6
    Das ist definitiv falsch. Die Theorie sagt, dass Supernieren rückkopplungsfester seien als Nieren. Rein mathematisch wäre es der Faktor 1,1. Also sicherlich nicht "VIEL" besser.

    In der Praxis kann man die Theorie nicht immer nachvollziehen.

    Es hängt einfach von viel zu vielen Faktorn ab, ob es nurn koppelt oder nicht. Die Richtcharakteristik des Mikros spielt da nur eine Rolle unter viel Aspekten.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping