Sigma OMM-ST Brückenschnarren

von Brandenburger92, 08.08.16.

  1. Brandenburger92

    Brandenburger92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.14
    Zuletzt hier:
    24.12.16
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    6
    Erstellt: 08.08.16   #1
    Hallo,

    ich habe eine Sigma OMM-ST Westerngitarre und seit ein paar Tagen schnarrt/brummt es an der Brücke, wenn ich die Saiten anschlage. Je mehr ich die Saiten anschlage, desto lauter wird das schnarren. Es hört sich so an als ob ein teil locker wäre und am Resonanzkörper anstößt und dabei diese Geräusche verursacht.
    Leider habe ich nachdem ich die Saiten entfernt habe keinerlei lose Teile gefunden oder Ähnliches. Kann es sein das sich die Brücke im inneren (Kleber) von der Gitarre abgelöst hat und da jetzt eine Resonanz entseht?

    Ich kann es leider überhaupt nicht orten oder ähnliches. Nur eins: Sobald ich einen Finger auf oder in der Nähe der Brücke auf die Gitarre drücke ist es weg. Ganz merkwürdig, als würde ein passendes Teil wieder richtig sitzen.
    Aber es sitzt theoretisch alles.
    Könnten es diese Dübel sein, die man reinderückt um die Saiten im Körper zu befestigen?
    Wenn ja , was kann man denn da machen?


    Gruß Arvid.
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.118
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.526
    Kekse:
    219.892
    Erstellt: 08.08.16   #2
    Sehr oft ist es das Ballend einer Saite, das nicht richtig mit dem Pin eingeklemmt wird oder das Ende der Saite vibriert selbst weil es zu weit in den Korpus hineinragt.

    Das Ballend bzw. das Saitenende sollte direkt vom Bridgepin erfasst und festgeklemmt werden.
     
  3. Brandenburger92

    Brandenburger92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.14
    Zuletzt hier:
    24.12.16
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    6
    Erstellt: 08.08.16   #3
    Ui danke für die schnelle Antwort, ich habe es gleich ausprobiert, dabei ist mir erstmal eine Saite gerissen :D
    Aber das kann durchaus sein, das da ein Ball nich ganz festgedrückt wurde.
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.118
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.526
    Kekse:
    219.892
    Erstellt: 08.08.16   #4
    Hier ist eine Grafik, die die korrekte Lage des Ballends verdeutlicht:
    Bridgepin.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Maijunge

    Maijunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.755
    Kekse:
    11.068
    Erstellt: 10.08.16   #5
    Füge Peter`s Skizze :-)great:) noch ein Foto zu :whistle:;)

    setup3.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Brandenburger92

    Brandenburger92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.14
    Zuletzt hier:
    24.12.16
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    6
    Erstellt: 10.08.16   #6
    Danke danke es ist weg! <3 Aber der Thread ist sicher auch für die Zukunft interessant!
     
  7. Brandenburger92

    Brandenburger92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.14
    Zuletzt hier:
    24.12.16
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    6
    Erstellt: 21.08.16   #7
    Morgen :/
    Es ist wieder da. Kam heute morgen einfach nach 20 min spielen.
    Dann Saiten runter, neue rauf wieder ganz vorsichtig aber dann sofort nach dem Saitenwechsel.. Schnarr Schnarr Brr Brr. Kann es sein, das Die Bridge sich ablöst? Also zwischen Decke und Bridge irgendwo der kleber lose ist, und sie deshalb schnarrt.
    Ich habe ausgiebig nachgefühlt innen ist kein Teil locker.
    Das nervt schon extrem. Zudem, was soll dann ein Gitarrenbauer machen?

    PS: Wenn ich einen (egal welchen) Ballpin ganz sachte berühre ist es sofort weg. Ich kann auch den Steg oder die Brücke berühren, nur ganz sachte den Finger auflegen und schwups brummt nix mehr.

    Erreiche ich hier zufällig irgendeine Resonanzfreq?
     
  8. Maijunge

    Maijunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.755
    Kekse:
    11.068
    Erstellt: 21.08.16   #8
    Verlaufen denn alle 6 Nuten der Pins im 90° Winkel zum Saitenhalter (parallel zu den Saiten) ?
    Falls nur ein Pin mit der Nute schräg verläuft, wird die Saite in sich etwas verdreht und kann zur Folge haben, dass der Pin sich etwas hoch zieht und somit die Saite nicht mehr richtig festklemmt. Das kann auch eine Resonanzfrequenz übertragen bzw. verursachen.

    Möglich wäre auch, daß sich der Saitenhalter leicht von der Decke löst.

    Wenn du das mit der falschen Pinstellung jedoch ausschließen kannst, würde ich da an deiner Stelle einen Gitarrenbauer deines Vertrauens drüber schauen lassen.
     
  9. Brandenburger92

    Brandenburger92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.14
    Zuletzt hier:
    24.12.16
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    6
    Erstellt: 21.08.16   #9
    Also, die Pins kann ich leider ausschließen, das habe ich jetzt zum vierten mal überprüft. Das ist ja echt ne Pleite.
    Ich kaufe mir jetzt ersteinmal neue Pins und schaue, vlt sind die abgenutzt oder Ähnliches.
    Gitarrenbauer lohnt sich ja bei einer 250€ Gitarre kaum, denke ich.
     
  10. bemoll

    bemoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.14
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    280
    Ort:
    down by the river
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    1.500
    Erstellt: 22.08.16   #10
    Vielleicht ist die Ursache eher ein loser Balken, der unter Decke läuft. Ich komme deshalb drauf, weil Du beim Drücken auf die Decke kein Schnarren mehr hast.
    Hat also evtl. mit den Pins nichts zu tun.
    Manchmal kann man das auch durch Klopfen auf die Decke hören, da kann es auch "rasseln", wenn einer dieser Balken lose ist.
    HTH
    bemoll
     
  11. Brandenburger92

    Brandenburger92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.14
    Zuletzt hier:
    24.12.16
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    6
    Erstellt: 22.08.16   #11
    Hab es jetzt mit Foto von innen inspiziert und ich bin mir sicher, das es ein zweiseitig geklebte Brücke ist, und der untere Teil löst sich ab. Deswegen ist nichts zu hören, wenn ich von oben drücke und von innen nach oben drücke.
    Sehr schade, aber ich hab jetzt genug von dem Biest, ab aufs Lagerfeuer!
     
  12. Maijunge

    Maijunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.755
    Kekse:
    11.068
    Erstellt: 22.08.16   #12
    Die Fotos würde ich mal sehr gerne sehen, in den Ofen kann sie ja auch noch später ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping