Sind denn alle Omnitronics Mist ?

von KaraokeTeamHalle, 28.08.07.

  1. KaraokeTeamHalle

    KaraokeTeamHalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #1
    Hallo,

    hab mich gerade durch das Forum gesucht.
    Kurzes Vorblahblah...
    Wir (2) sind Karaokeveranstalter (Ich mag das Wort Alleinunterhalter mit Karaoke nicht).
    Wir sind auf der Suche nach einer Anlage. (Bugdet ca 1000 €) und hatten deshalb schon mal einen Thread erstellt, der auch ganz gute Denkanstöße gab.

    Nun war ich gestern im örtlichen Musikladen (auch Verleiher) und der riet mir zu folgendem System:

    http://www.musik-service.de/omnitronic-as-1500-aktiv-system1500-watt-prx395757941de.aspx

    Wir planen maximal 150 Leute damit zu beschallen. Wenns größer wird, leihen wir uns was (Da ja dann auch die gage steigt).

    Nun die Frage... Sind den alle Omnitronic Systeme Müll, oder gibt es nur zuwenig Erfahrungswerte, dafür mehr Vorurteile....

    Hat wer dieses Sytem schon mal gehört ?

    Meiner Meinung nach sind die, für Billigkram bezeichnenden, Eigenschaften nicht vorhanden... (Kein Piezo, keine Sperrholzplatten, Realistisches Gewicht, nicht übermäßig gepushte Leistungsangaben.....)
    Neben Erfahrungsberichten dürfen natürlich auch Meinungen niedergeschrieben werden, sofern sie begründet sind. :D

    Vielen Dank im Vorraus.
    :great:
     
  2. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 28.08.07   #2
    Hallo,
    vorweg: Ich habe das von dir vorgeschlagene System noch nie gehört, deshalb kann ich bzgl. der Qualität keine Aussage treffen
    Der Sub bringt ein Eigengewicht von 63 kg auf die Waage und hat keine Rollen drunter. Wenn dieses Ding mal höher als Erdgeschoß gebraucht wird und kein Aufzug vorhanden ist, kommt der nächste Hexenschuss wahrscheinlich von ganz alleine. Ich würde mir einen Sub mit diesem Eigengewicht auf keinen Fall kaufen, denn damit riskiert man wirklich seine Gesundheit! Vielleicht lieber noch ein bisschen sparen und einen höherwertigen Sub kaufen, der bei weniger Gewicht die gleiche Leistung bringt.

    MfG
    Tonfrea
     
  3. KaraokeTeamHalle

    KaraokeTeamHalle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #3
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 28.08.07   #4
    Omnitronic ist bleibt auch bestimmt eine Billig-Marke.
    Ich persönlich möchte keine Bekanntschaft mit der Marke Omnitronic machen,zu viel aus deren Palette ist als absoluter Schrott bekannt.
    Aber auch bei Omnitronic soll es nach Aussage einiger User(dehnen ich das auch zutraue)ein paar Glasperlen geben.
    Dazu zählt z.B die PAS 12"
    Klanglich und Leistungsmässig in ihrem Preisbereich einzuordnen.
    Nicht mehr und auch nicht weniger.
    Ich habe genau ein Produkt von Omnitronic und das ist ein Tom-Mikro,daß eigentlich von JTS ist,aber trotzdem ist es Schei.....
    Ich will die Produkte auch nicht verteufeln,vielleicht bringts die Anlage ja wirklich,aber um das raus zu finden wäre mir keine 1000€ wert.
     
  5. Nomei

    Nomei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    25.04.13
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 28.08.07   #5
    Kann ich ja auch gleich was fragen, weils grad passt. Mach ich vom Sound oder so was kaputt, wenn ich da dann einfach rollen drunter schraube?


    MfG

    Der Nomei
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 28.08.07   #6
    Wenn die Schraube innen durch kommt kann es passieren,das der Sound etwas spitz wird.;):D:D

    Ne Quatsch und wenn Rollen dann kommen die an die Rückwand drann.
     
  7. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 28.08.07   #7
    Hast Du Dir das Ding da auch angehört?
    Wenn der Mensch auch verleiht: Mitnehmen und bei einem entsprechenden Job testen.


    Für 150 Mann Konservenmusik wird's irgendwie gehen, ein bischen Sorgen mache ich mir allerdings um die 10" Kisten im Karaokebetrieb.
    Die meisten mir bekannten Karaokemenschen benutzen billigste Sender, keinerlei Kompression (wäre bei den idR eingesetzten Systemen auch eher kontraproduktiv) und die "Sänger" sind entweder zu weit weg und leise oder geaaanz nah dran und extrem laut.

    Ach ja: Richtig laut[tm] soll's meist auch noch sein...



    Ich habe gerade einen Job mit 4 Stück PAS 15" Kisten (vom Kunden) als Delayline hinter mir bei dem die Front mit zwei TRS 115 (von mir) bestückt war.
    Die TRS kann (natürlich) lauter, schöner und weiter, kostet aber auch mal eben den knapp 10fachen Preis.
    Solo gehört war die PAS garnicht mal sooo schlecht - was mir ansonsten von Omnitronic bekannt ist, gehört einfach nur in die Tonne...


    Kein Sperrholz stimmt: Verbaut ist MDF, was erfahrungsgemäß mit der Zeit weich wird, nicht feuchtigkeitsfest ist und nach einem beherzten Stoß gegen die Kante aufbricht.
    Früher oder später fallen die Rollen ab, Verstärkermodule rappeln sich los, die Gehäuse bekommen Dellen und tiefe Abschürfungen.

    "Kein Piezo" steht da nicht - lediglich etwas von 3/4"-Horn. Da kann auch durchaus ein Piezo dranhängen.

    Was die Leistung angeht: Ausleihen und antesten. Wenns gefällt spricht ja nichts dagegen, das System zu kaufen.

    Ich hatte letztes Wochenende einen DJ, der unbedingt mit eigener Anlage anrollen wollte, obwohl von uns mehr als ausreichendes Material vor Ort war.
    Angeschleppt wurden dann zwei gammelige JBL Tops und ein aktiver Crest Bass.
    Letzterer war leider bereits bei 150 Mann und Schlagerkonserve an seiner Leistungsgrenze.
    Das nur zur Dimensionierungsfrage.
     
  8. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 28.08.07   #8
    LÖÖÖÖÖÖL, der war gut.

    Zur PAS von Omnitronic.
    Die sind nicht übel und mit nem ordentlichen EQ kan man die sogar klingen lassen aber für 1000 Euronen (nur für ein Topteil z.B. PAS-1202ND) bekomme ich auch anständige andere Boxen oder sogar fast ne ganze PA von LD-Systems die ohne großes EQ´en recht anständig klingt
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 28.08.07   #9
    Hast du die 1202ND mal gehört ?

    Die Frage war hier aber sowieso nach einem Komplettsystem....
     
  10. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 28.08.07   #10
    Hast Du folgendes gelesen ???

    Und ja, ich meine die mal bei ner Partyband gehört zu haben.
    Stand zumindest PAS drauf ;)

    Stimmt !

    Um genauer zu werden: Für knapp 1000 Euronen bekomme ich nen Komplettset bestehend aus 2 LDPSub15 und 2 LDE122.
    Und da kann ich mit ruhigem Gewissen sagen das die recht gut klingt und nicht schlecht pegelt.
     
  11. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 28.08.07   #11
    Ich wollte nicht wissen was du meinst mal gehört zu haben, sondern ob du mit den
    Teilen mal gearbeitet hast und aufgrund dessen hier was präzises beitragen kannst.
     
  12. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 28.08.07   #12
    Nein, ich habe mit den Teilen noch nie gearbeitet.
    Aber an dem Abend hat ein Freund von mir den Beschaller gespielt und ich konnte Live miterleben wie der die Boxen zum klingen gebracht hat.

    Ich denke den Eindruck einer Anlage und ich sprach von "nicht schlecht klingen" kann man auch als aktiver Zuhörer, der gerade weil es sich um eine Omnitronic handelt mal genauer hin hört, sehr wohl auch beurteilen.

    Man muß nicht immer hinter dem Mischer stehen um für sich selber sagen zu können "die hört sich nicht schlecht an :rolleyes:
    Gerade als kleiner Anwender schaut man sich immer wieder mal nach Anlagen um die billig sind und trotzdem gut klingen.
     
  13. KaraokeTeamHalle

    KaraokeTeamHalle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #13
    Da ist man(n) mit seiner Freundin mal im Kino, kommt wieer und der Thread ist voll. ^^
    Erstmal vielen Dank für die bisherigen Infos....Können aber gern noch ein paar Erfahrungsberichte dazukommen :great:
    @Raumklang: Kompression ? zur Zeit läuf alles übern Laptop /DVD Player für VideoCDs & Karaoke DVDs. CD+Gs werden langsam dazugekauft . Sind ja auch sch...teuer:eek:
    Zu den Mics: billigste Sender ? Meintest doch die von den Mics (dont you?)
    Lieber zwei "bilige" Mics und ein "gutes" für uns zwei mal kaufen, als heulen, wenn doch mal eins runterfällt.
    Wir hatten auch schon mal dran gedacht einfach Strippenmics samt Stativ hinzustellen, damit die Sänger nicht dauernd mit den Funken rumspielen.

    Wegen der Lautstärke: einen Mixer ham wir schon und regeln den Gesang nach...
    Dazu gleich EQ: wir haben ein Behringer 1622 FX der Xenyxs Serie. Das hat für jeden kanal einen FX und einen 4-Band EQ außerdem 4 Mono/Mic Eingänge und 4 Stereo eingänge und bei Bedarf nochne zuschaltbare Phantomeinspeisung für die Kondensatormics. Wir sind zufrieden damit.
    Das Halt: http://www.musik-service.de/behringer-xenyx-1622-fx-prx395754328de.aspx

    Zum Komplettsystem: Wir haben besschlossen, uns ein Komplettsystem zuzulegen, da es später zwar schwieriger auzurüsten ist, aber für den Anfang eventuelle Überbeanspruchung durch falsche Bedienung etwas reduziert wird... Und der Auf - und Abbau leichter ist.
    Oder ihr empfehlt uns eine Zusammengestellte Anlage im gleichen Preisbereich...
    Wie gesagt, wir sind eher Einsteiger (Wobei wir ganz gut singen können...:D)

    So verbleibe ich erstmal
    Sebastian
     
  14. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 29.08.07   #14
    Gemeint ist Dynamikkompression durch eben einen Kompressor.
    Die mir bekannten Karaokemenschen, die z.B. hier im örtlichen Pub regelmäßig das Grauen[tm] auf die Bühne bringen, setzen leider weder Kompressoren ein (was gerade bei ungeübten "Sängern" sehr sinnvoll wäre) noch regeln sie EQ oder Pegel beim Gesang nach.
    Für mich macht das die ganze Chose mehr oder weniger unerträglich, vor allem wenn noch hohe Gesamtlautstärke hinzukommt.
    Mir ist klar, dass die ganze Geschichte eher der Unterhaltung von Nicht-Musikern dienen soll, trotzdem bringen mich keine 10 Pferde dazu, mir so eine "Show" nochmal anzuhören.


    Hier sieht man meist Billigst-Sender von Monacor (img) oder db-technologies älterer Bauart, die ihren Teil zum grauenhaften Gesamtsound beitragen.
    Dass man da kein Beta87 hinstellt, ist mir auch klar (wäre auch absoluter overkill), aber zumindest halbwegs koppelfeste und brauchbar klingende Mikros wären aus meiner Sicht sinnvoll.


    Läblich, wenn wenigstens mal jemand am EQ oder Gain dreht.
    Ein bischen Gnadenhall schadet bei den meisten Kandidaten auch nicht und macht das Gesamtergebnis etwas erträglicher :-)


    Wie gesagt: Meine Bedenken gehen in Richtung der 10" Kisten.
    Hier kommt es oft vor, dass die Gröhlfraktion auf der Bühne landet, was für eine 10" Schachtel (zumal ohne Kompressor/Limiter auf dem Mikrofonkanal) mit ein wenig Pech sehr schnell den Tod durch Pappenweitschuß bedeuten kann.
    Für den Preis des Omnitronic-Sets sollten sich doch zwei brauchbare aktive 12"-Plastikkisten von z.B. db technologies auftreiben lassen (wo ist denn die db-Fraktion?).
    Die verfügen, wenn ich richtig informiert bin, über funktionierende Limiter und klingen vermutlich selbst fullrange angenehmer als die Steinigke-Kisten.

    Weniger zu schleppen ist es auch nochmal - und bei Bedarf stellt man halt noch einen kleinen Sub dazu.
    Ich schleppe oft genug die 50kg rcf esw1018 - 63kg würde ich mir dann aber doch nicht mehr antun wollen für einen single 18er.

    Ach: Habt Ihr auch an einen brauchbaren Monitor gedacht?
     
  15. KaraokeTeamHalle

    KaraokeTeamHalle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #15
    Also ein Limiter ist wohl an dem Sub(Amp) angebracht. ne Frequenzweiche auch (wobei nicht eineindeutig ablesbar ist, ob aktiv, oder passiv...:screwy: )
    Wird da nicht schon das peaken wegen brüllens unterbunden?
    Außerdem werden Brüller bei mir konsequent runtergezogen, ist ja schließlich keine Brüllveranstaltung. Außerdem hört man die dann ohne Mic auch ganz gut. :D

    Nee wir benutzen doch nen Beamer :screwy:

    Quatsch.... Meintest du als Beschallungsbox, oder zum Feintuning, damit die Sänger hören, wie sie schreien?
    Wir haben zur Zeit ne kleine Box als Monitor. die sollte reichen, bis es Profesionell wird.
    Die meisten KAraoke Anfänger bekommen eh Angst, wenn sie sich selbst hören und verfallen dan in ein Flüstersingen, da kannste hochregeln, wie du willst, die Performance verwandelt sich schlagartig in ein Instrumental...

    Kurze Frage noch: was sind Schwingspulen-Treiber ?
     
  16. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 29.08.07   #16
    Eine unsinnige Wortschöpfung :-)
    Ich würde mal auf einen Hochtöner tippen, dessen Antrieb aus einer Schwingspule besteht - im Gegensatz zu z.B. Piezo-keramischen Hochtönern oder Bändchen.
     
  17. KaraokeTeamHalle

    KaraokeTeamHalle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.07   #17
    So wieder aus dem Urlaub zurück:

    Und ne Antwort Dazu....?


    Wegen des Ausleihens:
    Das o.g. Set ist leider nicht verfügbar....
    Und außerdem hat man hier im Shop doch 30 Tage Geld zurück Garantie !?
     
Die Seite wird geladen...

mapping