Sinn/Vorteil von Klemmmechaniken

von gitarrentyp, 19.05.07.

  1. gitarrentyp

    gitarrentyp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 19.05.07   #1
    Hallo,

    Worin liegt der Vorteil von Klemmmechaniken gegnüber "normalen"?
    Dass das Saitenwechseln schneller und einfacher ist leuchtet mir ein? Aber die Erhöhung der Stimmstabilität kann ich nicht nachvollziehen!
    Wenn die Saiten bei normalen Mechaniken nicht kreutz und quer über den Schaft gewickelt werden, sondern schön nebeneinander in 2-3 Umwicklungen gewickelt sind sollten die doch eigentlich nicht stimmunstabiler sein?!

    Sehe ich da was falsch? Und gibts noch andere aspekte die für locking tuner sprechen?

    Gruß BackSlash
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.05.07   #2
    Diese 2-3 Wicklungen bieten mechanisches Spiel. Dieses mechanische Spiel kann sich in verstimmung zeigen.

    Hört sich ein bisschen nach Voodoo an ist aber tatsächlich so. Ich habe hier unterschiedliche Gitarren zum vergleich und die it lockiing Systemen sind stimmstabiler.
     
  3. gitarrentyp

    gitarrentyp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 19.05.07   #3
    danke für die antwort.

    ...und dieses spiel ist immer noch da, nachdem die saiten nach dem aufziehen auf spannung sind??? zumal die saiten ja im idealfall genau nebeneinander aufgewickelt sind.

    Gruß BackSlash
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.05.07   #4
    Ja, da ist eine Reibung, die ist definitiv vorhanden, auch wenn du die Saiten nebeneinander wickelst.

    Probiers einfach mal aus...ich find Locking-Tuner geil, alleine wegen dem unkomplizierten Aufziehen. (Shice gedrehe bei normalen Tunern:p)
     
  5. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 20.05.07   #5
    ich finde vor allem das wieder abziehen von saiten bei locking tunern viel einfacher. das aufziehen finde ich nicht so wild.

    trotzdem bin ich einfach überzeugter locking tuner benutzer. ich frage mich, warum die großen hersteller sowas bei ihren neueren modellen nicht schon standardmäßig drauf haben (manche haben sie schon, aber komischerweise immer noch nicht alle - oder der großteil)
     
  6. gitarrentyp

    gitarrentyp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 20.05.07   #6
    OK, danke für die Infos, gut zu wissen!
     
  7. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.936
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 20.05.07   #7

    Hy BackSlash,

    Bei Gitarren ohne Tremolosystem ist der einzige Vorteil von Klemmmechaniken der schnellere Saitenwechsel, scheint marginal zu sein, aber live Gold wert.

    Haupteinsatzgebiet von Klemmies sind Gitarren mit Tremolosystemen, wie z.B. bei einem vintage style Fender-Trem.

    Diese Teile können von Haus aus gar nicht die Stimmung halten, wenn man mal etwas heftiger den Hebel drückt, da durch das Hebeln der Saitenzug minimiert wird, sich dadurch die Wicklungen an der Mechanik lockern (wie eine Rundfeder auseinander gehen) und leider nicht mehr in ihren urprünglichen Zustand zurückkehren, sondern anders um die Mechanik legen.

    Deswegen dann verstimmt und die Band macht dann so :( oder so :eek:

    Bei Klemmies gibt´s keine Wicklungen (die halbe oder dreiviertel zähle ich jetzt nicht ) und damit selbst bei exessiven Tremoloeinsatz keine Verstimmung der Saiten.

    Ich habe alle meine alten Strattype-Trem Gitarren mit Klemmies ausgerüstet, kann ich nur empfehlen.

    Die Band merkt zwar nichts mehr, aber der Gitarrist macht dann so: :D

    LG
    RJJC
     
  8. gitarrentyp

    gitarrentyp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 20.05.07   #8
    Also meinst du, dass bei gitarren mit fester brücke ein umrüsten auf klemmmechaniken nicht zur erhöhung der stimmstabilität führen würde?!
     
  9. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.936
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 20.05.07   #9
    Wie gesagt, bei Non-Trem Gitarren, also "festem" Steg erhöht die Umstellung nicht die Stimmstabilität, aber erleichtert den Saitenwechsel erheblich, lohnt sich also auch hier.

    LG
    RJJC
     
Die Seite wird geladen...

mapping