Sinnfreie Texte

von Paganono, 30.03.06.

  1. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 30.03.06   #1
    Also ich muss mir morgens auf dem Weg zur abyte imer das hier anhören, es ist einfach nur ... vielleicht weis ja jemand was das heisen soll......

    Ich sah dich am Abflugsterminal stehen als Marlon Brando gestorben ist...

    Ich sah dich am Tor stehen als Marlon Brando gestorben ist?
    Du hattest diesen Ausdruck in deinem Gesicht.
    Bewerben den Raum (Raum in die Kleinanzeigen:confused: )

    Was soll der Scheiss? Da ist der Poetomat ja noch besser.


    There's no earthly way of knowing
    What was in your heart
    When it stopped going
    The whole world shook
    A storm was blowing through you

    Waiting for God to stop this
    And up to your neck in darkness
    Everyone around you was corrupted
    Saying somethin'

    There's no dignity in death
    To sell the world your last breath
    They're still fighting over
    Everything you left over

    I saw you standing at the gates
    When Marlon Brando passed away
    You had that look upon your face
    Advertising space

    And
    No one learned from your mistakes
    We let our profit s go to waste
    All that's left in any case
    Is Advertising space

    Through your eyes
    The world was burning
    Please be gentle
    I'm still learning
    You seemed to say
    As you kept turning up

    They poisoned you with compromise
    At what point did you realise
    Everybody loves your life
    But you ahahh

    Special agent for the man
    Through watergate and vietnam
    No one really gave a damn
    Did you think the CIA did

    I saw you standing at the gates
    When Marlon Brando passed away
    You had that look upon your face
    Advertising space

    And
    No one learned from your mistake
    We let our profits go to waste
    All that's left in any case
    Is Advertising space ooooohh

    I saw you standing at the gates
    When Marlon Brando passed away
    You had that look upon your face
    Advertising space

    No one learned from your mistakes
    We let our profits go to waste
    All that's left in any case
    Is Advertising space

    I've seen your daughter
    Man shes cute
    I was scared but I wanted to
    Boy she looks a lot like you
     
  2. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 30.03.06   #2
    Bei vielen Texten frage ich mich was die sich dabei gedacht haben. Manchmal habe ich das Gefuehl das einfach nur irgendwelche Saetze hintereinandergeklatscht wurden die sich schoen anhoeren. Dann kommen eine Menge Leute und versuchen die Texte zu interpretieren und das obwohl sich der Kuenstler wahrscheinlich gar nichts dabei gedacht hat und sich im Geheimen einen ablacht. ;)
     
  3. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 30.03.06   #3
    Nicht weiter drüber nachdenken... nicht weiter drüber nachdenken... nicht weiter drüber nachdenken... darf nicht... weiter... drüber nachdenken...

    nein, manchmal darf man einfach nicht nach einem tieferen, bzw. überhaupt einem Sinn suchen. Das Ganze nennt sich künstlerische Freiheit und das muss man nehmen wie es ist. Alles andere verursacht nur Kopfschmerzen und Sinnkrisen...
     
  4. Paganono

    Paganono Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 30.03.06   #4
    Scheint aber ne eigenart der englishen sprache zu sein, diese künstlerische Freiheit oder?

    Ich mein selbst Roland Kaiser oder DJ Ötzi haben wenigstens in sich schlüssige Texte.
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.03.06   #5
    Aber sind "in sich schlüssige Texte" etwa Voraussetzung für gute Texte?
     
  6. Paganono

    Paganono Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 30.03.06   #6
    Nein das hab ich ja nicht gesagt, aber im Vergleich zu Robbie haben wenigsten zwei aufeinanderfolgende Textzeilen einen gewissen kausalen Zusammenhang.

    Ist ja schon mal ein Vortschritt....

    Ich versuchs jetzt auch mal:

    Manchmal sehe Ich dich oh so schön
    Eine Kerze auf dem Tisch und ich muss gehen.
    Wenn die Welt sich hebt, nur gutes Wasser fließt.

    Oooooooohhhhuhooo
    Nur gutes Wasser fliest
    Wohuohhh so schön Ahhhhh

    Die Wolken wogen sacht,
    Glitzeraugen in der Nacht
    Ich weis es kann nicht immer sein, nur gutes Wasser fliest

    Oooooooohhhhuhooo
    Nur gutes Wasser fliest
    Wohuohhh so schön Ahhhhh

    :rolleyes:

    Hm Ist gar nicht mal so einfach...
     
  7. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 30.03.06   #7
    The Beatles: I Am The Walrus (ein Text, der nachweißlich keinen Sinn ergibt)

    I am he as you are he as you are me and we are all together.
    See how they run like pigs from a gun, see how they fly.
    I'm crying.

    Sitting on a cornflake, waiting for the van to come.
    Corporation tee-shirt, stupid bloody tuesday.
    Man, you been a naughty boy, you let your face grow long.
    I am the eggman, they are the eggmen.
    I am the walrus, goo goo g'joob.

    Mister city policeman sitting
    Pretty little policemen in a row.
    See how they fly like lucy in the sky, see how they run.
    I'm crying, I'm crying.
    I'm crying, I'm crying.

    Yellow matter custard, dripping from a dead dog's eye.
    Crabalocker fishwife, pornographic priestess,
    Boy, you been a naughty girl you let your knickers down.
    I am the eggman, they are the eggmen.
    I am the walrus, goo goo g'joob.

    Sitting in an english garden waiting for the sun.
    If the sun don't come, you get a tan
    From standing in the english rain.
    I am the eggman, they are the eggmen.
    I am the walrus, goo goo g'joob g'goo goo g'joob.

    Expert textpert choking smokers,
    Don't you thing the joker laughs at you?
    See how they smile like pigs in a sty,
    See how they snied.
    I'm crying.

    Semolina pilchard, climbing up the eiffel tower.
    Elementary penguin singing hari krishna.
    Man, you should have seen them kicking edgar allan poe.
    I am the eggman, they are the eggmen.
    I am the walrus, goo goo g'joob g'goo goo g'joob.
    Goo goo g'joob g'goo goo g'joob g'goo.

    edit: noch 2 Texte, die zwar völlig abgedreht, aber sicher nicht sinnfrei sind:

    King Crimson: Elephant Talk

    Talk, it's only talk
    Arguments, agreements, advice, answers,
    Articulate announcements
    It's only talk

    Talk, it's only talk
    Babble, burble, banter, bicker bicker bicker
    Brouhaha, boulderdash, ballyhoo
    It's only talk
    Back talk

    Talk talk talk, it's only talk
    Comments, cliches, commentary, controversy
    Chatter, chit-chat, chit-chat, chit-chat,
    Conversation, contradiction, criticism
    It's only talk
    Cheap talk

    Talk, talk, it's only talk
    Debates, discussions
    These are words with a d this time
    Dialogue, dualogue, diatribe,
    Dissention, declamation
    Double talk, double talk

    Talk, talk, it's all talk
    Too much talk
    Small talk
    Talk that trash
    Expressions, editorials, expugnations, exclamations, enfadulations
    It's all talk
    Elephant talk, elephant talk, elephant talk

    und: Porcupine Tree: Nine Cats (solche Texte können eigentlich nur entstehen, wenn gewisse dubiose Substanzen im Spiel sind)

    The butterfly sailed on the breeze
    Past a field of barbed wire trees
    Where golden dragons chased around
    Pampered poppies on the ground
    Two silver trout sat way on high
    And watched a royal samurai
    Plant two black orchids in a box
    And strap it to a laughing fox
    A minstrel bought a crooked spoon
    He gave it to a blue baboon
    Who filled it full of virgin snow
    And watched it in the afterglow
    Fat toad stood in his ballet shoes
    Teaching sixteen kangaroos
    How to skip across a lake
    They found it hard to stay awake
    A pharaoh played a merry tune
    And watched nine cats dance on the moon
    I didn't know what all this meant
    I didn't know why I'd been sent.
    The Insignificance version of Nine Cats has the following additional verse at the end:
    I threw 5 clocks down on my bed
    The chimes danced out on golden threads
    And turned to footprints on my wall
    Sequined tears began to fall
     
  8. Paganono

    Paganono Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 30.03.06   #8
    Also Text eins die waren stoned bis unters Dach und hatten Spass, ist eine klare Message.

    Text 2 ist richtig gut und auch nicht abgedreht, auch klare Message.

    Die waren entweder am Trippen oder, und das glaub ich eher, haben einen Traum umgesetzt. Auch OK.

    Aber Robbie ....
    Also das glaub ich jetzt nicht das die das wirklich singen! :D
     
  9. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 30.03.06   #9
    naja, es war eher genau das Ziel, etwas völlig sinnfreies zu schreiben - als Reaktion darauf, dass an einer Schule Beatles-Texte interpretiert wurden.
    ich finde das schon sehr abgedreht (und ich bin die surreal-anarchischen Texte von Adrian Belew eigentlich gewohnt...), dass es da aber eine message gibt, hatte ich ja bereits erwähnt...
    ???
    da hast du wohl Recht...
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 30.03.06   #10
    2 Arten von Texten
    Es gibt Texte, die keinen Sinn ergeben, weil sich die Texter nicht angestrengt haben oder es nicht können oder den reinen Klang der Worte höher einstufen als deren Bedeutung oder oder oder. Das sind einfach arme, billige, tote Texte.

    Und es gibt psychodelische Texte. Die sind bewußt so geschrieben und das hat nix mit nicht Können oder nicht Wollen zu tun (natürlich nur bei "guten" psychodelischen Texten). Diese Texte haben bewußt keine eindeutigen Botschaften, verzichten auf direkt nachvollziehbare Handlungsstränge etc. Es wurde auch auf der literarischen Ebene in und ab den 60er Jahren mit neuen Stilmitteln experimentiert (Borrows, Curiac, Leary etc.), z.B. mit der cut-up and fold-down-Methode (man schreibt eine chronologische Geschichte, dann zerschnibbelt man die absatzweise und klebt die Absätze in einer anderen mehr oder weniger zufälligen Reihenfolge aneinander. Macht das mal - Ihr werdet überrascht sein.)

    Worum ging es dabei?
    Einmal um Verarbeitung von Erlebnissen bewußtseinserweiternder Art (Drogen, Meditation und östliche Philosophie, Spiritualität). Dazu gehören auch Trip-Erfahrungen und Träume. Und genau die verlaufen nicht logisch, sondern assoziativ. Und deshalb sind die Texte dementsprechend und bewußt so geschrieben.
    Zum anderen ging es um eine andere Weltordnung (Zeitalter des Wassermanns, Hippies, Flower-Power), die sich genau gegen die berechenbare, logische, hirarchische, in gewisser Weise männlich strukturierte Ordnung richtete. Diese Texte verwenden bewußt auch oft Szeneausdrücke, Bilder, kurz eine Insider-Sprache, um die bestehende Ordnung zu verunsichern oder zu verhohnepiepeln nd sich untereinander zu verständigen.
    Was dazu führte, dass sich die "Gegenseite" - Eltern, Lehrer, Regierung, Kirche, CIA.. heftigste Gedanken machen, was das wohl alles heißen soll. Bedeutet Lucy in the Sky with Diamonds tatsächlich LSD? Hört man tatsächlich satanische Botschaften, wenn man songs rückwärts hört?

    Kurz: die Gegenseite war mit dechivrieren und Verschwörungstheorien beschäftigt - während die Autoren sich schlapp gelacht haben, worauf die alles kamen und sich schwer hüteten, dazu Stellung zu nehmen.

    Also es ist schon ein starkter Unterschied, ob ich Texte betrachte, die keinen Sinn ergeben, weil sie einfach schlecht geschrieben sind oder ob ich psychodelische Texte betrachte.
    I´m the Walrus ist eindeutig ein psychodelischer Text.

    Grüße,

    x-Riff
     
  11. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 30.03.06   #11
    Ok, ich denk ich schenk mir das jetzt mal, hier Tocotronic etc. zu erwähnen, aber es gibt auch Texte, deren einziger Sinn in musikalischer Lautmalerei besteht - sowas wie Conquest of Paradise z.B. oder in der Herr-der-Ringe-Filmmusik von Howard Shore gibt's auch einige solche Sachen. Sowas find ich dann wieder ganz interessant..... - da bekommt der Text ne andere Funktion: er dient jetzt nicht mehr dem verbalen, sondern dem musikalischen Ausdruck.......
     
  12. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 30.03.06   #12
    :eek: Uaaaaah... Kopfschmerz... Augenkrebs...



    Ein Text wie der Walrus-Song sind unter Einfluß von LSD entstanden. Das man auf LSD einen total schlüssigen Sinn in dem Text sieht, sollte man in Betracht ziehen. Wenn man drauf ist, dann versteht man so einiges.

    Viele Texte müssen aber auch rückwärts gelesen werden. Dann bekommt das auch eine ganz neue Bedeutung. Oder manchmal diagonal von oben nach unten und dann mit dem Text eines anderen Liedes eines anderen Interpreten erhält man die geheimen Botschaften, mit denen Musiker untereinander kommunizieren. Das ist eine wirklich komplexe Sache und nur die Elite, also die vollgedröhntesten von allen verstehen das. Darum auch Bewußtseinserweiterung.
     
  13. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 30.03.06   #13
    Richtig - da gibt es auch auf der literarischen Ebene eine Entsprechung. Denen ging es genau darum, dass - unabhängig vom Sinn der Worte - durch bestimmte Buchstaben, Kombinationen und deren Aussprache schon Gefühle und Assoziationen freigesetzt werden.

    Ach ja - und weils reinpaßt: DADA ist eine ganze Kunstrichtung, die sich bewußt dem normalen Verständnis verweigert - es eher verstören, aufrütteln, in Schwingung bringen will. Sozusagen die Worte zum Tanzen bringen. Das sollte ein neues Bewußtsein schaffen bzw. einen Zugang dazu ermöglichen.

    x-Riff
     
  14. Palmer Eldritch

    Palmer Eldritch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    81
    Erstellt: 30.03.06   #14
    I Am The Walrus ist nicht auf LSD entstanden; das hat Lennon bewusst so geschrieben, um sich darüber lustig zu machen, dass (wie er von einem Freund erfahren hatte) Beatles-Texte in der Schule analysiert und interpretiert wurden.
    Aber natürlich passt es in die Zeit..

    Und der Robbie-Williams-Text ERGIBT Sinn, es geht (sieht man ja auch am Video) um Elvis. Marlon Brando war am Ende seines Lebens genauso hinüber wie Elvis damals.. Elvis steht "at the gates", am Himmelstor, um Brando zu empfangen; die Feststellung "no one learned from your mistakes" erklärt sich dann wohl von selbst.

    Und jetzt darf man raten, wie die vier Zeilen

    There's no dignity in death
    To sell the world your last breath
    They're still fighting over
    Everything you left over


    mit den titelgebenden Worten advertising space verknüpft werden könnten.

    Disclaimer: Nein, das hat mir Robbie nicht persönlich geflüstert, das ist meine Interpretation des Liedes, nachdem ich das Video gesehen hatte.

    In einem Thread mit diesem Titel hätte ich mir eigentlich etwas anderes erwartet, gäbe ja wirklich genug passendes Material auf MTVIVA.
     
  15. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 30.03.06   #15
    wenn ich mal eine etwas provokante These aufstellen darf: ich denke, man sollte auch darüber diskutieren, ob die Texte von The Mars Volta nicht auch einfach mit Fremdwörtern und unverständlichen und zusammenhangslosen Worthülsen aufgebläht sind, ohne, dass man da ernsthaft einen Sinn drin entdecken könnte - sicher, die band behauptet ja was anderes (zumindest, was de-loused anbetrifft...)
     
  16. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 30.03.06   #16
    Mike Patton (Faith no More, Mr Bungle, Fantomas) schreibt Texte auch nach dem Prinzip - er hat auch selbst mal gemeint, dass er die Stimme wie ein Instrument verwendet und es ihm dabei hauptsächlich um den Klang geht.
     
  17. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.03.06   #17
    Ich finde manchmal amüsant, was alles so bei so einigen Bands in recht abstrakte Texte intperretiert wird, z.B. bei Tool. Da haben dann alle die Erwartung, dass das dann hochintellektuell und tiefgründig sein muss. Das mag ja sein, es muss nicht sein, dass sich die Band ins Fäustchen lacht, wenn man Ihre Texte interpretiert, obwohl sie einfach nur Nonsense sind (obwohl ich mir das bei Tool vorstellen könnte ;-). Aber der Ansatz überall eine konkrete Bedeutung rauszuziehen ist sehr beschränkt. Die Musik analysiert Ihr doch auch nicht auf diese Weise, oder? "Die vielen Breaks in der Musik stehen für die Brüche, die das lyrische Ich erlebt hat...die Tonleiter, die rauf und runter gespielt, drückt das auf und ab des Lebens aus..." Bestimmt nicht. Also lasst doch mal einfach Texte Teil der Musik sein und sucht nicht zu sehr nach konkreten Bedeutungen.

    EDIT: Dass es durchaus Besipiel gibt, wo man die Musik eine inhaltliche Bedeutung hat, wird hier diskutiert.
     
  18. Palmer Eldritch

    Palmer Eldritch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    81
    Erstellt: 30.03.06   #18
    Doug Martsch geht meist genauso vor, und ich würde mal behaupten, dass das bei My Bloody Valentine auch der Fall ist. Und bei mir. :D
     
  19. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 30.03.06   #19
    Aber Mike Patton steht auch jenseits von gut und böse. Wer zuerst supermegageile Musik mit Faith No More macht und dann irgendwann eine Platte macht nur mit Mundgeräuschen, der ist mein Held. Und cool ist er sowieso. Deswegen hat bei ihm auch alles einen Sinn. :D
     
  20. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 30.03.06   #20
    meinst du das berüchtigte delìrivm còrdia? da habe ich mich bisher nicht rangewagt.;) aber mr. bungle und fantômas' suspended animation sind schon klasse...