Sitar Rock

von SaitenSchlitzer, 03.04.12.

  1. SaitenSchlitzer

    SaitenSchlitzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.10
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    639
    Erstellt: 03.04.12   #1
    Hey,Jungs.

    Mir ist neulich ne Idee durch den Kopf gegangen,die ich tabulatorisch festhalten musste.Dabei ist die folgende Datei entstanden.Ich hab zwar kein Konzept oder Ziel vor Augen,aber ich wollt nur mal fragen,wie ihr das findet.

    Soll jetzt nicht direkt Metal sein,da ich aber sehr metallisch beeinflusst bin,hab ich es mal hier reingestellt.

    Ich mag den Sound von Sitars,könnten auch Gitarren sein.Ich finde aber,dass das dem Track einen Hauch von Orient verleiht,was ich mit dem schnelleren Rhythmus und dem Harm.Minor/Diminished Kram versucht habe hervorzuheben.
    Mir ist klar,dass ich dazu neige die schnellen Licks zu betonen,hab aber versucht spärlich damit umzugehen.Nur Rhythmus ist halt etwas öde bzw. nicht sehr abwechslungsreich (bin diesbezüglich nicht sehr kreativ).Hab auch das Gefühl,dass das Intro etwas einsam dasteht,klingt aber gar nicht mal so übel,denke ich.

    http://dl.dropbox.com/u/69376985/Idee.tg

    Leider weiss ich noch nicht,wie es weitergehen soll,ich arbeite langsam und wenn ich mal Bock habe weiter.Vielleicht hat ja einer ne Idee.

    MfG

    S.
     
  2. Froop

    Froop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.11
    Zuletzt hier:
    12.03.15
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    360
    Erstellt: 04.04.12   #2
    Hi :)

    der Link führt mich leider auf eine Seite voller krypitischer Symbole...

    kannst du's nchmal hochladen :D ?
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.635
    Zustimmungen:
    628
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 04.04.12   #3
    oder verraten, womit man .tg-files öffnen kann?
     
  4. SaitenSchlitzer

    SaitenSchlitzer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.10
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    639
    Erstellt: 05.04.12   #4
    So,hier nochmals die aktualisierte Datei.Hatte gestern Abend Lust weiterzumachen,ist leider sehr sololastig geworden,vermutlich ist es schon zu viel des Guten.Ist aber natürlich noch lange nicht fertig.Ahja,mein Ziel ist es nicht das zu spielen,falls sich wer wundert.Einige Stellen sind doch etwas krass geworden.Bin halt kein guter Komponist.

    Nicht so glücklich bin ich mit den Takten 38-44 sowie mit 57-58.Der Anfang des Solos ist in Ordnung.Recht gut gefallen mir hingegen die "Bluesy Licks" und "Arpeggio Madness" (auch wenn's schon etwas übertrieben ist - falls wer am Anfang den Loomis raushört,ich hab nichts absichtlich kopiert.Erinnert mich jetzt aber schon etwas an Miles of Machines.),nur am Ende fehlt mir halt irgendwas um das gut ausklingen zu lassen.Für den Schluss eines Liedes wäre das nicht übel,denke ich mal.Takte 57 und 58 sind nichts,hab ich halt nur so getabbt um was zu haben um darauf hinsteuern zu können,aber dann haben es mir diese Tappinglicks doch irgendwie angetan,weil die halt schön und irgendwie melancholisch klingen.

    Für .tg Dateien benötigt ihr TuxGuitar.Ich denke aber,dass das mit GuitarPro und PowerTab auch geöffnet werden kann.

    http://www.loaditup.de/698304-p8kgv6seam.html
     
  5. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.635
    Zustimmungen:
    628
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 05.04.12   #5
    Kannst du nicht in TuxGuitar auch als .gp(3/4/5)-file exportieren?
    Also ich kann .tg nicht öffnen
     
  6. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    2.757
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 05.04.12   #6
    Da bräuchte man TuxGuitar für.
     
  7. SaitenSchlitzer

    SaitenSchlitzer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.10
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    639
    Erstellt: 06.04.12   #7
    So,hab's endlich mal hingekriegt die Datei als .gp5 hochzuladen.Inzwischen ist das Ganze doch eindeutig in die Metal Schiene abgerutscht,bin aber nicht unglücklich darüber.Ist halt etwas seltsam geworden,natürlich noch nicht fertig.Und mehr eine Zusammenstellung von Ideen.Bin mir von daher nicht sicher,ob man das als einheitliches Werk betrachten könnte.Bin ja auch kein Songschreiber,sondern nur Gitarrist.

    Der Teil des Solos vor Bluesy Licks sagt mir nicht so zu,hab versucht etwas schräge und chromatische Töne einzubauen,was leider nicht so gelungen ist.Sehr schön finde hingegen ich die Takte 49-57.Der Schluss ist wohl etwas zu krass,aber rein theoretisch durchaus machbar.Zwischen Takt 40 und 41 hängt irgendwas,müsste da noch eine Brücke einbauen.Bei Takt 59 sollte ein "Fade Out" stattfinden.Den Schluss hab ich halt so aus jugendlichem Jux heraus einfach mal so notiert.

    http://www.loaditup.de/698768-kvxpc6wxpk.html
     
  8. Froop

    Froop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.11
    Zuletzt hier:
    12.03.15
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    360
    Erstellt: 07.04.12   #8
    Du kannst gp5 dateien auch direkt mit deinem Post hochladen :p



    Zum Song: *Uff* richtig "geile Scheisse" :D :great: Finds echt Krass und auch echt gut^^ Kann dir leider nur irgendwie nicht weiterhelfen, befürchte ich :o
     
  9. Cruzado

    Cruzado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.10
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    204
    Erstellt: 07.04.12   #9
    Hallo,

    also mir gefällt zunächst der Grundgedanke mit dem Sitar sehr. Die ganze Sache wirkt dadurch ein wenig angenehm orientalisch, ohne aufdringlich zu sein. Nur wirkt der Song bisher ein wenig wirr auf mich. Ich kann mich mit dem Mainriff nicht so ganz anfreunden, auch der Bluesy Licks-Part überzeugt (noch) nicht. Aber das ist verschmerzbar, was mich richtig stört ist die Struktur des Liedes...die ist total wirr, aber ich glaube das liegt daran, dass der Song nicht fertig ist. Denn anfangs wiederholt sich das Mainriff zu oft, nur um dann für immer zu verschwinden.

    Was ich aber Hammer finde, und zwar absoluten Hammer, ist der Arpeggio Madness-Part...ich hätte kein Bock es spielen zu müssen, klingt aber geil. :D Ich habe leider keine Verbesserungsvorschläge, werde das hier aber weiter beobachten, weil ich wissen will was am Ende rauskommt.
     
  10. Froop

    Froop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.11
    Zuletzt hier:
    12.03.15
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    360
    Erstellt: 07.04.12   #10
    Gerade das Riff, dass immer wiederkehrt find ich hingegen richtig Fett^^ aber gut, die Geschmäcker sind unterschiedlich :D
     
  11. SaitenSchlitzer

    SaitenSchlitzer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.10
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    639
    Erstellt: 07.04.12   #11
    Besten Dank für eure Rückmeldung.

    Ich bin selber auch alles andere als glücklich damit.Meine einzige (wenn auch dürftige) Rechtfertigung ist,dass ich an dem (unvollendeten) Werk jeweils kurz vor dem Insbettgehen weiterschrieb.Ich bin mit der Struktur auch noch sehr unzufrieden.Es war nämlich so,dass ich halt einfach keine Lust mehr auf reinen Rhythmus hatte und mich dem Soloschreiben widmen wollte,was mir wesentlich leichter fällt.Den Main Riff am Anfang finde ich auch sehr schwierig zu spielen,darum wollte ich es nicht übertreiben mit dem "gut klingen" und "rocken",sondern das Ganze sollte ja auch einigermassen spielbar sein (wenn auch nicht für mich,dann doch immerhin für einen fiktiven [sehr guten] Gitarristen).Nur dieser Neoklassik-Kram im Solo wäre halt wieder übertrieben technisch geworden,darum wollte ich das Ganze mit ein paar Blueslicks oder schrägen Tönen auffrischen.Am Ende wollte ich halt doch wieder ins gewohnte Terrain zurück,aber das ist dann wieder dieses 0815-Geshredde,was auf Dauer ja übertrieben und vermutlich auch eintönig klingen würde.Den zweiten Teil des Liedes hab ich nach dem Solo ausgerichtet,d.h. den Rhythmus erst im Nachhinein geschrieben.Ich finde,dass ein paar langsamere Teile dem Lied nicht schaden könnten,weiss aber noch nicht,wo und wie ich die einbauen soll.

    Ich werde die Tage hin und wieder mal daran arbeiten und hoffe,dass sich daraus noch was entwickelt.
     
  12. SaitenSchlitzer

    SaitenSchlitzer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.10
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    639
    Erstellt: 28.04.12   #12
    So,bin heute mal wieder dazu gekommen ein wenig weiterzumachen,dabei sind die Takte 59-77 entstanden.

    http://www.loaditup.de/703805-zpmdgqhn8g.html

    Ich finde den Übergang von 76 zu 78 etwas schräg,weil der Zuhörer auf die verminderten Arpeggios nicht vorbereitet worden ist,aber vielleicht ist das ja gar nicht mal so schlecht.
    Die Harfe ist auch neu,ich finde,das klingt so geil.Ausserdem hab ich so spontan noch in Takt 66 und 68 das "Echo" einbauen können,was mir sehr gut gefällt.
    Alles andere hab ich nicht verändert.Denkt euch also den ganzen Rest von Anfang bis Takt 58 weg.So klingt das Teil doch schon gar nicht mal so übel,denke ich mal.Ist aber dann halt nur ein Solo,sonst nichts.Leider gibt es auch etwas zu wenige Atempausen für den Gitarristen :) Gut gefällt mir aber immerhin der Hintergrundrhythmus und v.a. das Zusammenspiel zwischen den Powerchords in Spur 2 und dem Hintergrundrhythmus in Spur,die ins Solo einleiten.

    Besten Dank für Euren Input.

    Werd immer wieder mal daran arbeiten,wenn ich Entspannung und Spass brauche ;)
     
Die Seite wird geladen...