Snare möglichst leise stimmen

  • Ersteller ce_band
  • Erstellt am
C
ce_band
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.08
Registriert
15.02.04
Beiträge
122
Kekse
0
hallo!

Ich möchte die Snare zu übungszwecken so stimmen, dass sie möglichst leise ist, aber wenig von den Klangeigenschaften einbüßt (Also am besten nichts mit draufkleben etc... Obs dadurch sehr viel höher bzw. tiefer wird, ist mir egal)

Danke! :)
 
L
Lite-MB
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.06
Registriert
19.02.05
Beiträge
2.066
Kekse
851
Ort
Nähe Karlsruhe
Hm...?!
Sagst Du uns mal noch wozu?
 
A
-Avalanche-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.10
Registriert
27.09.04
Beiträge
1.142
Kekse
259
ce_band schrieb:
hallo!

Ich möchte die Snare zu übungszwecken so stimmen, dass sie möglichst leise ist, aber wenig von den Klangeigenschaften einbüßt (Also am besten nichts mit draufkleben etc... Obs dadurch sehr viel höher bzw. tiefer wird, ist mir egal)

Danke! :)
Ich glaube, dass ist sowas, was sich selbst schon ausschließt, so wie:
Notenlesender Keyboarder
oder
Nüchterner Gitarrist

Ne mal ehrlich:
Was glaubst du denn? Stimmen ist dazu da, um den KLANG zu VERÄNDERN, die Lautstärke liegt an der Spielweise.
 
C
ce_band
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.08
Registriert
15.02.04
Beiträge
122
Kekse
0
naja, aber durch verschiedene Anordnung des Snareteppichs und des Reso / od. Schlagfells wird der Schlag trotzdem etwas gedämpfter oder etwas lauter. Und ich wollte fragen, ob mir jemand gezielte Anweisungen dazu geben könnte.

Auf die Frage Wozu: zum Üben, möchte nicht alles immer lauter stellen, sondern mal gezielt versuchen alles leiser zu stellen... tut den Ohren irgendwie besser...
 
X
Xcitus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.14
Registriert
06.03.05
Beiträge
70
Kekse
0
Ähm Gehörschutz kaufen??
 
C
ce_band
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.08
Registriert
15.02.04
Beiträge
122
Kekse
0
Habe ich...
Aber trotzdem muss nicht immer alles auf Maximum gestellt sein, wenn man nur alleine zu Hause übt, oder?
 
A
-Avalanche-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.10
Registriert
27.09.04
Beiträge
1.142
Kekse
259
Xcitus schrieb:
Ähm Gehörschutz kaufen??
Würd ich jetzt so mal auch empfehlen.
Guck mal bei www.boxoftrix.de , und da bei Alpine Music Safe. Empfehlung, nur 20 €, und dafür ein super Gehörschutz.

EDIT: Dann lern leise üben, kauf dir Promark Hot Rods (oder allgemein Rods), und versuch dann so leise wie möglich zu spielen.
 
WayneSchlegel
WayneSchlegel
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.06
Registriert
21.01.05
Beiträge
862
Kekse
743
Ort
Daheim
ce_band schrieb:
naja, aber durch verschiedene Anordnung des Snareteppichs und des Reso / od. Schlagfells wird der Schlag trotzdem etwas gedämpfter oder etwas lauter. Und ich wollte fragen, ob mir jemand gezielte Anweisungen dazu geben könnte.

Verschiedene ANORDNUNG??? :confused: Ordne doch die Felle neben der Snaredrum an, dann ist sie ultraleise.:rolleyes::D

Im Ernst, diese komponenten lassen sich nicht alternativ ANORDNEN.
Das Schlagfell gehört nach Oben und das Reso plus Teppich nach Unten.
Feinjustierung des Teppichs und Stimmung der beiden Felle ändert wie bereits erwähnt den Klang einer Snare, nicht deren Lautstärke.
Die Lautstärke wird durch Beschaffenheit und Schwere der Sticks, sowie der Schlagintensität und dem Abstand deiner Ohren zur Klangquelle bestimmt.
Willst du die Snare LEISER haben, bei gleichbleibendem KLANG, kann ich dir höchstens ein E-Drum empfehlen. Einfach den Volumenregler runterziehen!
Eine richtige echte Snaredrum bekommst du lediglich durch brachiales Dämpfen und Abdämmen leiser, jedoch dadurch auch einen total anderen Klang.
Setz doch einach Kopfhörer beim Üben auf, dann empfindest du die Snare auch als erheblich leiser, oder übe im Freien (z.B. an einer viel befahrenen Autobahn) dort klingen die meisten Instrumente wesentlich leiser als in geschlossenen Räumen.:great:

Vergiss auf jeden Fall die Idee, mit Fell oder Teppichspannung essenziell die Lautstärke minimieren zu können.
 
WayneSchlegel
WayneSchlegel
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.06
Registriert
21.01.05
Beiträge
862
Kekse
743
Ort
Daheim
ce_band schrieb:
Habe ich...
Aber trotzdem muss nicht immer alles auf Maximum gestellt sein, wenn man nur alleine zu Hause übt, oder?

Sag doch gleich, dass es dir um Lärmschutz wegen des lieben Nachbarschaftsfriedens geht. :rolleyes:
Dann dämpf deine Kiste halt ab bis zum Kannnichtmehr, leg von mir aus ´ne Wolldecke rein in die Snare und scheiss auf den Sound. Hauptsache du kannst in Frieden für dich alleine üben.
 
C
ce_band
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.08
Registriert
15.02.04
Beiträge
122
Kekse
0
Naja, ich dachte, dass ich das mal wo gehört hätte, das das funktioniert, aber vielleicht habe ich mich auch getäuscht.

Trotzdem danke!
 
L
Lite-MB
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.06
Registriert
19.02.05
Beiträge
2.066
Kekse
851
Ort
Nähe Karlsruhe
ja dann!!
es ist sowieso für alle Beteiligten, vor allem für Dich, besser, wenn du auf einem Gummi-Pad übst. Der Rebound läßt sich viel deutlicher + exakter fühlen, deine Reaktion mit oder gegen den Rebound wird klarer als auf der Snare.
...und es ist angenehm leise!

Trotzdem muß ich Herrn Schlegel etwas widersprechen, es gibt schon hochspezielle Felle (benützen Klassiker zu Aufnahmezwecke) superdünn, spricht auch mit "Stecknadeln" an, das passende Resofell dazu, ergibt eine wahnsinnig exakte, aber relativ leise Snare (bzw. Konzerttrommel, wie der Klassiker sagt).

Aber große Probleme:
->ich weiß nicht, was die Felle momentan kosten, vor 10-12 Jahren hat ein Satz so um 450-480.- DM gekostet, dazu die passenden Sticks (da sind 7A schon richtige Prügel dagegen) - ich denke mal heutzutage bist du da schon mit min. 300.-EUR dabei
->wenn Du einmal einen falschen Stock erwischst, kannst Du das Fell entsorgen
->ständig die Fellwechselei nervt auch gewaltig - da macht eine Zweit-Snare Sinn, sollte aber nicht zu leicht sein

Ich habe die Felle (leihweise) schon auf meiner Sonor-Signature14x8" Metall gespielt, da klingen sie göttlich.
 
WayneSchlegel
WayneSchlegel
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.06
Registriert
21.01.05
Beiträge
862
Kekse
743
Ort
Daheim
Lite-MB schrieb:
... es gibt schon hochspezielle Felle (benützen Klassiker zu Aufnahmezwecke) superdünn, spricht auch mit "Stecknadeln" an, das passende Resofell dazu, ergibt eine wahnsinnig exakte, aber relativ leise Snare (bzw. Konzerttrommel, wie der Klassiker sagt).

Ok, diesen Lösungsansatz habe ich sträflicherweise gar nicht gekannt muss ich zu meiner Schande gestehen.:redface:
(Ich bin doch nur ein einfacher Schlegel!:D)
Die erheblichen Nachteile (Kosten, Empfindlichkeit, Umgewöhnung auf extrem leichte und Dünne Sticks...) hast du ja zum Glück gleich selbst aufgelistet.
Trotzdem mal interessehalber gefragt: Wie heissen diese Felle eigentlich ganz genau?
 
L
Lite-MB
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.06
Registriert
19.02.05
Beiträge
2.066
Kekse
851
Ort
Nähe Karlsruhe
hallo wayne,

weiß ich leider im Moment nicht, müßte ich nachfragen. Wenn ich mich richtig erinnere war die Firma in oder bei Wien. Ich hatte die Felle damals bei der Staatoper in München ausgeliehen - einer der Schlagwerker ist ein Studienkollege von mir.
 
Mr.Twiggs
Mr.Twiggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.09
Registriert
28.03.05
Beiträge
62
Kekse
0
Ort
Bayern, Kr. Starnberg
spiel mehr am Rand wenn du leise spielen willst... aber ausholen musst du halt auch im piano-damits gleichmäßig klingt:great:
 
-Tony Hajjar-
-Tony Hajjar-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.14
Registriert
11.03.04
Beiträge
614
Kekse
257
Ort
Leipzig
Ey, diese snare braucht er, da sind alle probleme gelöst :D
 

Anhänge

  • Steve-Jordan-Snare-large copy.jpg
    Steve-Jordan-Snare-large copy.jpg
    76,6 KB · Aufrufe: 296
Lavalampe
Lavalampe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.15
Registriert
11.12.04
Beiträge
1.504
Kekse
786
Ort
Stairway to Hessen
*lol* :D

Aber wie wäre es wenn du aus einem alten Fell einen sehr großen Dämpungsring schneidest? Dadurch wird die auch schön leise. Musst nur den Snareteppich dann ein wenig rasselnder machen damit sie noch klang hat.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben