Snare Practice Pad + Ständer

von JostVonSchmock, 02.01.08.

  1. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 02.01.08   #1
    Hab vorab die Suchfunktion benutzt aber leider nichts richtiges gefunden.

    Ich richte mir momentan Zuhause eine "Trainingstation" ein und bräuchte noch ein "Snare" Practice Pad + Ständer um meinen Speed und meine Sticktechnik zu verbessern. Das Pad sollte ein realistisches Spielgefühl bieten. Der Ständer ist erstmal zweitrangig.
     
  2. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 03.01.08   #2
    ich nehm mal an, deine Frage lautet, welches Practice- Pad empfehlenswert wäre ;)

    HQ Percussion RF-6GM 6" Practice Pad

    Dieses Baby hab ich (gibts auch als 12" - Version) ...es erzeugt stärkeren Rebound als eine Snare meiner Meinung nach und ist wirklich gut geeignet, um seine Technik und Speed zu verbessern.

    Unten dran hat es ein Gewinde, mit dem man es z.B. auf Mikro- Ständern (mit kleinem Gewinde) monieren kann :great:
     
  3. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 03.01.08   #3
    Hallo,

    ich habe dieses hier: https://www.thomann.de/de/remo_rt000800_practicepad.htm
    Das gibt es auch in 10", kostet dann allerdings etwas mehr: https://www.thomann.de/de/remo_rt001000_uebungspad.htm

    Bei diesen Pads kannst du die Spannung der Schlagfläche selbst einstellen. Das heißt, dass du sie der Spannung deiner Snare anpassen kannst. Die Schlagfläche ist außerdem aufgerauht.
    Ich habe keine Umstellungsprobleme zwischen Pad und Snare.
    Einziger Nachteil: Es ist kein wirklich leises Übungspad. Es ist zwar noch deutlich leiser als eine echte Snare, aber nachts üben kannste damit nicht umbedingt.

    Passend zu diesem Pad gibt es auch ein Stativ: https://www.thomann.de/de/remo_staender_uebungspads.htm
    Ich kann dieses Stativ auch mein eigen nennen. Als Ständer eines Practisepads absolut ausreichend. Da gibt es nichts zu meckern. Damit kannst du die Höhe und die Neigung des Pads einstellen.

    Grüße
     
  4. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 03.01.08   #4
    Ich habe die 12" Version und bin mir als nur damit zu frieden. Wollte noch ein Review drüber schreiben, aber man kann net viel dazu schreiben. ;)

    Das 12" hat leider kein Gewinder, dafür kan man es viel besser auf einen Snareständer schnallen und dann geht das auch wunderbar. Ich mag das Pad lieber, weil es Snare ähnlich ist. Ich mein wer hat schon eine 6" Snare, gell?

    Das 12" ist auch dafür gemacht es auf die Snare zu legen, weil es unten mit Filz versehen ist. Mit anderen Worten du kannst es auch auf einen Holztisch oder wat was ich legen und der Tisch/ die Unterlage zerkratzt nicht.

    Es gibt das Pad auch noch mit 2 Seiten. Dann hast du auf der Unterseite kein Filz zum Abstellen sonder eine Holzplatte. Die ist auch zum Üben gedacht und ist einem Tisch sehr ähnlich. Die Oberfläche ist noch etwas härter und somit ist das Reboundverhalten etwas anders. Ich persönlich mag die Gummiseite lieber. Der Rebound ist wirklich enorm, aber dennoch sehr gut kontrollierbar. Leise ist es alle mal! Nebenan hört man evtl. nur bissl *pock*
     
  5. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 03.01.08   #5
    Als Alternative hol dir irgendeinen Kessel (kann das billigste Schrottteil von ebay sein) und mach oben ein Mesh-Head drauf; unten alles abnehmen. Das gibt dir ein realistisches (und recht gut einstellbares) Spielgefühl und ist außerdem wirklich leise. Damit kannst du auch nachts problemlos spielen, was bei den anderen Varianten eher nicht so gut geht.
     
  6. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
  7. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 03.01.08   #7
    Die Remo Pads machen einen professionellen Eindruck, im Gegensatz zu dem selbstgebauten Teil... :D

    Vielen Dank für eure guten Empfehlungen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping