Snaredrum für härtere Musik

A
avo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.14
Registriert
08.01.05
Beiträge
109
Kekse
0
hiho [hab gerade keine Zeit für SuFu deshalb sry wenn es diesen oder einen ähnlichen thread schon gibt]

Folgendes Problem:
Ich komme morgen endlich ma wieder in ein schön grosses Musikgeschäft (jaa ein grosses Event für mich^^) und hatte vor ein paar Snaredrums anzutesten. Nur kenn ich mich mit damit überhaupt nicht aus. Ich spiele mit meiner Band fast ausschliesslich Thrash Metal und das einzige was ich weiss, was dazu angeblich nicht passt, sei holz (vielleicht bin ich auch Falsch informiert).
Dann eben kein Holz.... ach im internet seh ich was aus Messing. Hört sich schonma vielversprechend an und ich kenne mich wenn, dann nur mit pearl aus -> also wird ein auge auf die SensiTone Brass geworfen. bei weiterem Stöbern stösst man eben noch auf Pearl FreeFloating etc.....

jetzt meine Frage(n)/Bitte/Wurstkuchen:
-Was kennt ihr sonst noch für schöne Snares von anderen Marken die in mein Genre passen?
-Welche Materiealien gut sind / Was macht eine Snare für harte Musik geeignet?
-lieg ich mit Messing total daneben? (hört sich doch so sympatisch an^^)

und nein ich will mich nicht vorm antesten drücken sondern nur mal grob wissen wonach ich schauen sollte ;)

vielen dank schonmal für die antworten
 
Eigenschaft
 
mb20
mb20
HCA Samba & Percussion
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
31.12.11
Registriert
22.02.05
Beiträge
2.241
Kekse
4.899
Mit einer Snare aus Aluminium, Messing oder Stahl machst du keinen Fehler. Die sind ideal für härtere Musik.

14" Durchmesser sollten es schon sein und auch 6,5" Tiefe. Je tiefer eine Snare ist, desto tiefer ist auch ihr Ton. (Lässt sich aber alles auch mit gutem Stimmen machen).

Kein Holz, dass ist richtig. Holz klingt zu "weich".

...
Mal schaune, was die anderen noch sagen werden...
 
-Tony Hajjar-
-Tony Hajjar-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.14
Registriert
11.03.04
Beiträge
614
Kekse
257
Ort
Leipzig
messing ist auch schon etwas weicher. also stahl scheint die ideale Wahl für dich zu sein.
ansonsten siehe eins weiter oben.
 
Julian
Julian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.19
Registriert
20.03.04
Beiträge
2.040
Kekse
19.633
Was ist eigentlich mit piccolo snares ? Die werden doch auch öfters in diesem genre eingesetzt...
 
O
OFFFI
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.07
Registriert
30.06.04
Beiträge
2.968
Kekse
1.152
nein werden sie nicht. denn als picolo snares beizeichnet man snares mit kleiner tiefe nicht etwa die viele glauben mit kleinem durchmesser. Kleiner durchmesser (13") ist gut der die sanres viel attack haben, und sehr punchig trocken klingen. ALLERDINGS ist durch gute stimmung und gute felle jeder sehr ein deratiger sound zu entlocken (nur picolos nicht, also mich bloß keinen fehler :D ) mit einer 14x5,5 holz snare kannst du genauso gut trash spielen wie mit ner 13x8... wobei ich da auch die 13x8 vorziehen würde. Es kommt drauf an was DU für einen sound willst, es gibt auch trash metaller mit ganz normalen 14x5,5 holsnares... TESTEN
 
A
avo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.14
Registriert
08.01.05
Beiträge
109
Kekse
0
yay war jetzt testen und Messing scheint doch mein klarer Favourit zu sein! :cool:
Allerdings sind die Pearl snares doch nicht so gut.
mein liebling : Yamaha SD-4105 :great:

danke für die antworten...
 
Julian
Julian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.19
Registriert
20.03.04
Beiträge
2.040
Kekse
19.633
OFFFI schrieb:
nein werden sie nicht. denn als picolo snares beizeichnet man snares mit kleiner tiefe nicht etwa die viele glauben mit kleinem durchmesser. Kleiner durchmesser (13") ist gut der die sanres viel attack haben, und sehr punchig trocken klingen.

Dave McClain von machine head spielt ne piccolo.. ich finde das klingt wirklich richtig geil. Ist zwar nicht wirklich thrash metal, aber trotzdem passt es meiner meinung nach echt gut :)
 
ruficus
ruficus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.06
Registriert
01.11.03
Beiträge
632
Kekse
71
Wenn du 1200 Euro zuviel hast. Die Bellbrass Snares von Sonor oder Tama.
Sind bestimmt mal nen Test wert.
 
A
avo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.14
Registriert
08.01.05
Beiträge
109
Kekse
0
hab ich leider nich :<

bin schüler -> arme sau

naja n test auf so ner kiste werd ich mir dann wohl doch mal erlauben ;)
 
J
JostVonSchmock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.13
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.124
Kekse
439
Kein Holz, dass ist richtig. Holz klingt zu "weich".

Blödsinn. Es kommt auf die Holzart an. Eine Snare mit Ahorn, Birken oder Eichen Kessel kann auch ganz schön reinhauen. Schau dir mal die Snares von Worldmax an. Die sind super vom Sound und der Verarbeitung und kosten sehr viel weniger als vergleichbare Instrumente von Tama, Yamaha, Sonor oder anderen Markenherstellern!!! Ich spiele die gehämmerte Messingsnare oben rechts in der Mitte. Die hat nen richtig fetten Sound. Black Metal Beauties sind auch zu empfehlen.

http://www.drumsonly.de/drums/WM-Snare.pdf

worldmax.jpg
 
Huba
Huba
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.08
Registriert
25.10.04
Beiträge
276
Kekse
3
Ort
Köditz
JostVonSchmock schrieb:
Blödsinn. ... Die sind super vom Sound und der Verarbeitung und kosten sehr viel weniger als vergleichbare Instrumente von Tama, Yamaha, Sonor oder anderen Markenherstellern!!!

Ich spiele ja Death Metal und bin auch auf Holz umgestiegen, da mir der Sound wesentlich besser gefallen hat. Werde aber bei meiner nächsten wieder auf Metall umsteigen. Was ich sagen wollte von Worldmax sind die Snares aber net sehr viel billiger als von den oben genannten Herstellern. Also finde ich.

Ach ja jemand hat hier was von Picollo erzählt und das man die nicht nimmt.

Hmm.... doch wieso nicht.
1. Muss doch jeder selbst wissen welchen Sound er haben will. Sonst würde ja ein einer Musikrichtung irgentwann jedes Set gleich klingen.

2. Habe ich da schon einige gesehen die solche Teile nehmen wegen dem hohen Attack. Die stimmen die dann noch so extrem hoch, das geht voll ab.
 
bob
bob
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
18.09.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.674
Kekse
28.689
- Eine größere Trommel produziert mehr Lautstärke als eine kleine Trommel.

- Eine kleine Snare spricht allerdings sensibler an.

Attack ist auch eine Sache der Stimmung, ich hab ne 14*9er Messingsnare, wenn ich die hoch stimme, fast schon in "Marchingregionen", dann ist da mehr als genug Attack vorhanden. Allerdings ist die dann auch so brutal laut, das man damit Schädel spalten kann.

Ob Holz- oder Metallsnares ist ne Frage des perönlichen Geschmacks, die einen mögen den warmen holzton, die anderen das "ploing" eines Metallkessels.

Deswegen ist es Quatsch, von Holz abzuraten.

Grüße

Bob
 
Huba
Huba
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.08
Registriert
25.10.04
Beiträge
276
Kekse
3
Ort
Köditz
P
Paiste Rude 1000
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.05
Registriert
18.08.05
Beiträge
21
Kekse
-19
@bob
14x9??? O___O
Damit kannsu ja n Haus einreißen.. xD
Jedenfalls würde ich auch eher zu Holz raten, stellenweise auch zu Metall.
Wenn es nur reiner Knüppel/Kotz Metal is am Besten Metall, und sonst wenns auch mal
humaner/mittler zu geht, Holz, Holz hat eben ne große Klangwahl
 
Huba
Huba
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.08
Registriert
25.10.04
Beiträge
276
Kekse
3
Ort
Köditz
Also ich hab mir ja selbst erst ne Snare gekauft.
Zuerst wollte ich auch wieder eine Holzsnare da ich vorher mal ne Stahl und dann eine Holzsnare hatte. Dabei stellte ich fest das der Klang einer Holzsnare voller ist.

Jedoch hab ich dann die JJ Signature getestet, was mich eines anderen belehrt hat.

Warscheinlich kommt durch die komischen Maße der "Druck" her. (13"x 6,5").

Auf jeden fall spiele ich ja auch hmmm nun ja die härtere Gangart (deathmetal)
und das Teil ist einfach nur sehr sehr geil dafür.

Cheers Huba
 
swingingdeath
swingingdeath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.06
Registriert
20.07.05
Beiträge
3
Kekse
0
Ich selbst hab ne Sonor Phonic Plus Snare 14x8. Die ist aus Buchenholz und hat durch nen gescheiten Snareteppich einen Sound bekommen, der jeden Saiteninstrumentspieler zur Verzweiflung bringt. Holz ist meiner Meinung nach besser wie Metall, aber auch Metall hat seine Vorteile. Letztlich ist es immer eine Sache des Stimmens und der anderen Hardware (Teppich, Felle, usw.) Keep on swinging...
 
macprinz
macprinz
HCA Drums
HCA
Zuletzt hier
25.01.11
Registriert
30.08.03
Beiträge
3.162
Kekse
747
Ort
NRW
swingingdeath schrieb:
Holz ist meiner Meinung nach besser wie Metall, aber auch Metall hat seine Vorteile.

Bitte begründen! Warum soll Holz besser sein und welche Vorteile soll Metall haben?

Klar haut ne 14" Phonic Plus, sprich mit 8" Tiefe däftig rein, aber hast du das gleiche Pedant mal aus Stahl angespielt? Da nen hochgezogenes Amba drauf und du wirst aus der Band geschmissen!
 
X
xthomasx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.07
Registriert
21.07.05
Beiträge
3
Kekse
0
bruTi. schrieb:
hiho [hab gerade keine Zeit für SuFu deshalb sry wenn es diesen oder einen ähnlichen thread schon gibt]

Folgendes Problem:
Ich komme morgen endlich ma wieder in ein schön grosses Musikgeschäft (jaa ein grosses Event für mich^^) und hatte vor ein paar Snaredrums anzutesten. Nur kenn ich mich mit damit überhaupt nicht aus. Ich spiele mit meiner Band fast ausschliesslich Thrash Metal und das einzige was ich weiss, was dazu angeblich nicht passt, sei holz (vielleicht bin ich auch Falsch informiert).
Dann eben kein Holz.... ach im internet seh ich was aus Messing. Hört sich schonma vielversprechend an und ich kenne mich wenn, dann nur mit pearl aus -> also wird ein auge auf die SensiTone Brass geworfen. bei weiterem Stöbern stösst man eben noch auf Pearl FreeFloating etc.....

jetzt meine Frage(n)/Bitte/Wurstkuchen:
-Was kennt ihr sonst noch für schöne Snares von anderen Marken die in mein Genre passen?
-Welche Materiealien gut sind / Was macht eine Snare für harte Musik geeignet?
-lieg ich mit Messing total daneben? (hört sich doch so sympatisch an^^)

und nein ich will mich nicht vorm antesten drücken sondern nur mal grob wissen wonach ich schauen sollte ;)

vielen dank schonmal für die antworten

wenn du das geld hast

pearl ultracast 14 x 6,5
 
eM Ball
eM Ball
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.08
Registriert
24.10.05
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Mainz
die frage ist echt schwer zu beantworten, weil ja doch alles persönlicher geschmack ist.
schau mal nach einer stahlsnare mit mindestens 6" tiefe, dann noch ein guter teppich unten (z.B. puresound blasters) und ein emperor x oben drauf - das könnt's schon sein. die j.j. ist eine gute richtung, wenn man signature instrumente spielen mag. und: teuer muss nicht immer gut sein...
 
B
B100Dsucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.06
Registriert
20.01.05
Beiträge
42
Kekse
0
Ort
Quedlinburg
Huba schrieb:
Jedoch hab ich dann die JJ Signature getestet, was mich eines anderen belehrt hat.

Warscheinlich kommt durch die komischen Maße der "Druck" her. (13"x 6,5").

Auf jeden fall spiele ich ja auch hmmm nun ja die härtere Gangart (deathmetal)
und das Teil ist einfach nur sehr sehr geil dafür.
Cheers Huba

Da kann ich nur zustimmen!!!:great:
Ich hab mir die JJ auch zugelegt und ich finde das diese für eine piccolo snare sogar sehr viellseitig klingen kann. ich spiele mehr so in die richtung metalcore und ich muss sagen das dir das teil wirklich den kopf wegballern kann;).
ich bin vollkommen zufrieden mit der jj1365 und will mich auch nicht mehr von ihr trennen.

mein tipp.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben