Soli Pattern

  • Ersteller ThrashMetal
  • Erstellt am
ThrashMetal
ThrashMetal
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.20
Registriert
05.05.05
Beiträge
318
Kekse
24
schreibt mal bitte paar einfache standart soli pattern auf,also was oft benutzt wird,was ihr oft benutzt.
bitte keine moll pentatonik etc. zum improvisieren.
 
Eigenschaft
 
M
MrFair
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.02.12
Registriert
28.12.04
Beiträge
702
Kekse
807
Ehm, was möchtest du denn jetzt genau? :confused:
Unter dem Begriff "Soli Pattern" kamen mir zuerst die Pentatonik und die Dur/Moll-Tonleiter in den Sinn, aber die Patterns willst du ja nicht.

Willst du Licks oder irgendwelche sonstigen Tonleitern? Der Begriff "Soli Pattern" ist mir nicht geläufig und auch deine Aussage, das du keine "Pentatonik zum Improvisieren" willst, macht mich irgendwie stutzig. Die Pentatonik ist so ziemlich das "Allheilmittel" um in der Rockmusik ein Solo zu machen, man muss damit ja nicht improvisieren, man kann sich da auch ganz gezielt was zu überlegen.

Übrigens ist das Improvisieren doch was tolles, wenn du das nicht übst, klingst du hinterher nicht wie du selbst, sondern wie irgendein Abklatsch bekannter Gitarristen und klaust dir bei Soli immer nur alles zusammen. Keine Angst vorm Improvisieren! :great:
 
patrice
patrice
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.07
Registriert
26.12.04
Beiträge
865
Kekse
378
Ort
Melchnau (CH)
Er meint wohl, dass er nicht einfach das normale "Standard-Moll Pentatonik"- Pattern hören will.

Ich habe dir mal ein paar Pattern in den Anhang gesetzt ;)
Ein schöner Typ von Arpeggio... schau's dir mal an, das File.

Patrice
 

Anhänge

  • pattern.jpg
    pattern.jpg
    131,4 KB · Aufrufe: 206
3mAnuEL
3mAnuEL
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.06.06
Registriert
21.10.04
Beiträge
268
Kekse
40
Ort
Österreich
Typische Soli Pattern... hm da fällt mir nur die klassische Skala für die Gitarre auf, nämlich die Pentatonik:

pent1.gif


Das wär sie zB übers ganze Griffbrett, die roten Töne sind jeweils die Grundtöne. Am besten ist, wenn man sich die Skala in sogenannte Patterns einteilt (ausschnitte, wenn man es so nenne will) und diese lernt bis man sie im Schlaf spielen kann. Dann kann man sie durch verschieben der Patterns auf andere Grundtöne über etliche Tonarten verwenden ;)

Genaues zur Pentatonik findest du hier, lies es dir durch ;)
http://www.justchords.com/guitar/penta2.html

bye
 
ThrashMetal
ThrashMetal
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.20
Registriert
05.05.05
Beiträge
318
Kekse
24
MrFair schrieb:
Übrigens ist das Improvisieren doch was tolles, wenn du das nicht übst, klingst du hinterher nicht wie du selbst, sondern wie irgendein Abklatsch bekannter Gitarristen und klaust dir bei Soli immer nur alles zusammen. Keine Angst vorm Improvisieren! :great:

Ich würds gar nicht so schlimm finden wenn ich so klingen würde wie mr. vai oder joe satriani, ganz im gegenteil würd mich sogar freuen,ja sowas meine ich aber solche pattern die oft benutzt werden brauch so zum üben,oder auch licks.
 
M
MrFair
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.02.12
Registriert
28.12.04
Beiträge
702
Kekse
807
Du suchst also Tonleitern, die du üben kannst, versteh ich das richtig?
Versuchs mal mit denen hier: Pentatonik, Blues-"Pentatonik" & die Dur/Moll-Tonleiter.
Die benutz ich am häufigsten und die kann man auch schön ineinander kombinieren, ich schreib dir mal dir mal eine Pattern von jeder Tonleiter auf:

Pentatonik, Grundton im 5. Bund der E-Saiten (A-Moll-Pentatonik)
Code:
e--5----8--
B--5----8--
G--5--7----
D--5--7----
A--5--7----
E--5----8--
Blues-"Pentatonik", Grundton im 5. Bund der E-Saiten (A-Moll)
Code:
 e--5----8--
 B--5----8--
 G--5--7-8--
 D--5--7----
 A--5-6-7---
 E--5----8--
Moll-Tonleiter, Grundton im 5. Bund der E-Saiten (A-Moll),
Code:
  e---5---7-8--
  B---5-6---8--
  G-4-5--7-8---
  D---5--7-----
  A---5--7-8---
  E---5--7-8---
Dur-Tonleiter, Grundton im 5. Bund der E-Saiten (A-Dur)
Code:
   e---4-5--7---
   B-----5--7---
   G---4--6-7---
   D---4--6-7---
   A---4-5--7---
   E---4-5--7---
Da kannste dir "unendlich" viele Links draus zusammenbaun und auch ganz leicht Übungen erstellen, z.B. triolisch immer 3 Noten vor, 2 Noten zurück, 3 vor, 2 zurück usw.

/Edit: Wegen deinem "Mr. Vai & Satriani"-Vergleich: Von Nichts kommt nichts, also heisst es wohl oder übel: Üben, üben, üben!
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben