Solo von Green Day - Wake Me Up When September Ends

-MaSc-
-MaSc-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.12
Registriert
26.08.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Düsseldorf
Weiß jemand von euch, wie das Solo von "Wake Me Up When September Ends" im Original gespielt wird?

Ich habe nämlich 2 Versionen gefunden. Einmal diese von Ultimate-Guitar.com:

http://s5.***.net/images/091229/jathczwu.jpg



und dann diese aus der Zeitschrift Guitar (auf dem Bild ist nur ein Ausschnitt des Solos)

http://s4.***.net/images/091229/ms2zpd9n.jpg


Welche Verison ist denn nun "richtiger"? :gruebel:
Die Version aus der Guitar ist jedenfalls einfacher. Auch frag ich mich, ob die rot markierte Stelle richtig ist. Meiner Meinung nach müsste es wie vorher und nachher die h-Saite sein, statt g.
 
Eigenschaft
 
doesofskaipod
doesofskaipod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.22
Registriert
05.12.06
Beiträge
960
Kekse
3.225
Guten Abend,

also auf Bullet in a bible wird die erste Version (die von UG.com) gespielt und live soweit ich es bisher mitbekommen habe auch. :) Klingt für mich auch besser und originaler als die 2. Version.

MfG
 
Jonnieeeee
Jonnieeeee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.23
Registriert
07.04.08
Beiträge
557
Kekse
725
Ort
Emden/Ostfriesland
Jep,NR 1 ist die richtige Version.
Klingt wies original,spiel auch schon seit Jahren so ^^


lG

Jonny
 
-MaSc-
-MaSc-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.12
Registriert
26.08.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Düsseldorf
Danke! :great: Dann werd ich mich mal an die 1. Version setzen.
 
doesofskaipod
doesofskaipod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.22
Registriert
05.12.06
Beiträge
960
Kekse
3.225
Danke! :great: Dann werd ich mich mal an die 1. Version setzen.

Kein Problem! :)

Viel Erfolg und einen kleinen Tipp noch, spiele die Single Notes mit Wechselschlag, ist einfacher, zumindest später. :great:

MfG
 
-MaSc-
-MaSc-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.12
Registriert
26.08.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Düsseldorf
Danke für den Tipp!

Mit dem Thema Wechselschlag hab ich mich noch nicht wirlich beschäftigt (bin noch Anfänger).

Habe hier u.a. das gefunden:

Bei Einzeltönen/saiten:

Abschlag: Die Saite an der nach oben gewannte Seite nach unten anschlagen, also in Richtung der Füße.

Aufschlag: Die Saite an der nach unten gewannten Seite (also die Seite der Saite, welche du nicht siehst) nach oben anschlagen, also in Richtung Kopf.

Meintest du das so?



Und noch ne Frage an alle, die Green Day spielen. Wisst ihr, wie ich mit ner Squier Vintage Modified Strat HSS an den Green Day Sound in etwa rankommen könnte? Ich weiß, am Anfang sollte man natürlich ohne Verzerrung spielen, damit alles sauber abläuft. Mich würd würd dennoch mal interessieren, mit welchem AMP oder was auch immer, man diesen Sound bekommt. :gruebel:
 
G
Gr3gor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.23
Registriert
07.10.08
Beiträge
359
Kekse
263
Ort
Frankfurt
Der sound ist eig. ziemlich einfach. Tendenziell spielen sie mit eher wenig Gain, also eher so eine art chruch sound. Wie du den einstellst kommt natürlich auf deinen Amp an. Bei der Gitarre nimmst du einfach den Steg Tonabnehmer, also die unterste Position von dem Schalter!
 
doesofskaipod
doesofskaipod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.22
Registriert
05.12.06
Beiträge
960
Kekse
3.225
Meintest du das so?

Jop genau das meinte ich. :)

Und noch ne Frage an alle, die Green Day spielen. Wisst ihr, wie ich mit ner Squier Vintage Modified Strat HSS an den Green Day Sound in etwa rankommen könnte? Ich weiß, am Anfang sollte man natürlich ohne Verzerrung spielen, damit alles sauber abläuft. Mich würd würd dennoch mal interessieren, mit welchem AMP oder was auch immer, man diesen Sound bekommt. :gruebel:

Will jetzt nicht zum 1000. Mal sagen: "Der Sound kommt aus den Fingern", aber ich würde auf jeden Fall den Bridge-PU nehmen also den HB und dann je nach Lied mit dem Tone-Regler arbeiten. Welchen Amp hast du denn?

MfG
 
-MaSc-
-MaSc-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.12
Registriert
26.08.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Düsseldorf
Ich meinte eben natürlich V-AMP. Oder wäre sowas garnicht nötig? :gruebel:

Den "AMP" den ich zur Zeit nutze, kann man nicht wirlich als AMP bezeichnen. Noch spiel ich mit nem winzigen Marshall MS4. :D Er hat zwar Gain-, Volume- und Tone-Regler, aber das ist alles nicht mit was richtigem zu vergleichen (das Ding ist mehr ´n Witz). Die Töne hören sich damit eigentlich immer clean an. Selbst mit Humbucker und vollem Gain tut sich da nicht viel.

Ich wollte mir irgendwann nen Peavey Vypyr 15 zulegen. Da hört man ja eigentlich nur gutes drüber. Für nen Anfänger sollte der dann mehr als ausreichend sein.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben