[Solo] Wie Anfangen?

von Oktave, 25.09.07.

  1. Oktave

    Oktave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.07   #1
    Hi Leude, ich hab mal so paar fragen usw...;)

    Und Zwar:

    ich spiele also jetzt 4 Monate Gitarre !!! Also auch jeden Tag , Seit dem wir nen Bandraum haben ^^

    Folgendes:

    Habe halt Angefangen nach der Reihe !! blala G,D,A,C,E,D7,H7, Em,Am,Dm,Cm usw
    und halt Barré F und halt runter ans brett von Moll bis 7 usw... klappt toal gut , kann alle Akkorde, Blind Greifen , Blitzschnell Sauber ohne Probleme , was mir nur nervt , ich muss sagen das ich so viele Akkorde mittlerweile kann aber nur 2 Lieder kann !!!! klar wir üben mit der Band so alle zusammen da klappt was zam aber des ist ja gemeinsam , das was ich aber wirklich selber kann is ... Redemption Song von Bob marley und über denn Wolken !! Ich find des halt Mager.... dann Nochwas ich kann zwar Akkorde aber bin Spieltechnisch so auf 0 und wollte fragen wie ihr das gemacht habt , was ich halt noch gut kann is Reggae spielen weil ich halt totaler Reggae Freak bin !! Aber sowas was man fürn Rock und Blues braucht kann ich 0 , würde auch mal gerne endlcih maln Solo können !! :D

    Wie habt ihr das gemacht am Anfang von der Anteilung, wäre super wenn mich jemand versteht und mir Antworten könnte !! :D

    ahja und sorry wenns bissel durcheinander geschrieben ist :D

    viele grüße aus Bayern an alles Musiker ;)
     
  2. whisk

    whisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 25.09.07   #2
    Weiss ja nicht opb du einen hast, aber such dir einen (guten Gitarrenlehrer). Nach 4 Monaten diese ganzen Akkorde so blitzschnell greifen zu können ist sicherlich keine Schande sondern sehr gut, und darauf musst du jetzt einfach aufbaun.

    Wenn du denkst das Gitarre spielen dein Ding ist und du auch bereit bist ein wenig Geld auszugeben, dann such dir am besten einen Lehrer.
     
  3. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 25.09.07   #3
    Jop, Gitarrenlehrer ist vor allem am Anfang eine gute Sache!

    Zum Thema Blues/Rock-Soli: Du solltest dir unbedingt die entsprechenden Skalen angucken, das wären (meiner Meinung nach) Dur, Moll, Pentatonik und Blues-Pentatonik. Ich kann zum Beispiel diese Website hier empfehlen, da kannst du dir die Skalen je nach Ton, Art und Lage anzeigen lassen. Benutz ich auch, sehr nützlich ;) Wenn du ein paar von denen drauf hast, kannst du zwar noch lange keine Soli spielen, aber zumindest die Grundlage ist gelegt, denn das MUSST du fürs Solieren aus dem FF können.
    Und nochmal, ein Lehrer wäre an deiner Seite sicher eine große Hilfe!

    MfG Mathew
     
  4. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 25.09.07   #4
    Hallo,

    das Problem kenne ich, ich bin auch noch nicht sooo lange dabei, 1,5 Jahre. Man kann eine Menge Riffs, aber wenig _ganze_ Songs. Das ist nur eine Frage der Disziplin. Such Dir Tabs zu machbaren Songs bei www.ultimate-guitar.com dann laß die CD oder mp3 nebenher laufen und spiel mit, KOMPLETT. Oder noch besser: Zieh Dir einen Backing Track von www.guitarbt.com , da ist dann Bass, Drums, teilweise Gesang, dabei und DU bist der Gitarrist. Macht unheimlich Spaß.
    z.B. den wirklich simplen Blitzkrieg Bop von den Ramones würde ich zum Anfangen empfehlen, kann man auch sehr gut mit der Band spielen. Gut, ist kein Reggae, aber immerhin.

    Dann solltest Du Matthews Tip mit der Pentatonik aufgreifen, Du wirst Dich wundern, wie schnell Du darüber improvisieren kannst (Backing Tracks zur z.B. Am-Pentatonik findest Du bei guitarbt unter "Jam Tracks".) Wie das ganze funktioniert, erklärt der hier ganz gut:
    http://www.justinguitar.com/html/beginners.html (bißchen weiter unten)
    Die gezeigte Position der PEntatonik ist nur eine von mehreren, aber wohl die gebräuchlichste.

    So, das sollte Dich erstmal beschäftigen.

    Viel Spaß
    Christian

    EDIT: Lehrer ist aber an sich die allerbeste Idee!
     
  5. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 25.09.07   #5
    Jop, Pentatonik ist für den Anfang super, vor allem hast du, wenn du die kannst, auch schon fast die Blues-Skala drauf - Pentatonik und Blues-Pentatonik unterscheiden sich nur durch einen Ton, und die beiden Skalen sind so wirkungsvoll, wie sie einfach sind ;)
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
  7. Oktave

    Oktave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.07   #7
    alles klar , tut mir leid bin neu hier, wusst ich ned !!!
     
  8. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 25.09.07   #8
    deshalb sag ichs ja :)
     
  9. drumdrumdrum

    drumdrumdrum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 25.09.07   #9
    Hallo,

    könnt ihr mir sagen welche Pentatoniken die wichtigsten darstellen und welche ich als nächstes lernen sollte? ich spiele im Rockbereich.

    Danke
     
  10. gitisfun

    gitisfun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    625
    Erstellt: 25.09.07   #10
    Hallo drumdrumdrum,
    benutz mal die Sufu dazu - du wirst unmengen von Material dazu finden!

    Greetz Gitisfun
     
  11. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 28.09.07   #11
    Hi
    Ist zwar super, das du dir schon die Akkorde alleine angeeignet hast, und alle blind wechseln kannst. Das schadet nie. Wie aber schon gesagt wurde, solltest du die lieber einen Lehrer beschaffen, denn wenn du nicht "nur" Akkorde spielst, wirst du sicherlich bestimmte Spiletechniken nicht drauf haben, die dir der Lehrer beibringt.
    Zudem gibt es ja nicht nur die AKkorde di du nun beherscht, es gibt shir undendlich Akkorde. Aber wie die andern shcon gesagt haben, is ein guter ANfang, auf den du aufbauen solltest.

    Also Lehrer besorgen und dann gehts ab ;)

    Ich selbst habe auch nen Lehrer, zuerst haben wir auch einfache Lieder ( knocking on heavens door usw ) gelernt, dann ging es weiter mit back in black bis Thunderstruck , natürlich erst langsam dann kamen Sachen mit schnellen PM´s wie Master of Puppets nd so .. Dann kommen die Solos
    So baust du halt alles aufeinander auf.

    Du kannst dir auch ein Buch kaufen, denke das is auch nicht verkehrt. Und die Theorie sollte auch nicht vergessen werden.
     
  12. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 28.09.07   #12
    Mit Lehrer geht auf jeden fall schneller. Technikmässig und therorie habsch mein vatter dafür. Immer gut wenn dir wer sagen kann was du falsch machst.
    Ich hab mir "Garantiert E-Gitarre lernen" von bernd Brümmer geholt und noch die 2 peter bursch Rock Gitarre dinger. Durcharbeiten und sehr selbstkritisch sein bringts da schon wenn du keinen Lehrer willst.

    Durch manche sachen muss man sich halt durchbeissen.
     
  13. Oktave

    Oktave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.07   #13
    danke für eure antworten :D super cool , das problem is einfach , das ich mir momentan keinen lehrer leisten kann :( weil ich grad mitten im umzug noch bin usw , und meine wohnung muss stehen :D aber in 2 monaten , also noch ne frage habe hier diese petrucci übung gefunden, und arbeite grad an der obwohl ich noch kein solo kann oder sonstiges , aber des petrucci ding haut ganz gut hin , sollte man des machen schon oder net ?
     
  14. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 29.09.07   #14
    Um Fingerfertigkeit und Geschwindigkeit zu trainieren ist die Petrucci-Übung sicher nicht schlecht. Solange du so langsam spielst, dass wirklich alle Töne absolut sauber und im Rhythmus kommen, ist das sicher keine schlechte Sache.
    Gaaanz, gaaanz wichtig: Spiel bitte absolut sauber. Wenn das erstmal im Zeitlupentempo ist, ist das völlig in Ordnung. Wenn du so Sachen wie die Petrucci-Übung schneller spielst als du eigentlich spielen kannst, gewöhnst du dir unsauberes Spielen und technische Fehler an. Das musst du nachher mühevoll wieder korrigieren. Also bitte wirklich LANGSAM und absolut sauber!

    Ich würde dir aber empfehlen, neben der Petrucci-Übung noch andere technische Übungen zu spielen. Sowas findest du zum Beispiel in einem Lehrbuch für Leadgtarre oder auch auf www.justchords.de in der "guitar collection".
    Die Petrucci-Übung ist sicher nciht schlecht, sie ist aber halt musikalisch völlig wertlos und auch nicht das "Wundermittel", als das sie von manchen hier gepriesen wird. Ein guter Gitarrist muss schon noch ein wenig mehr können als megaschnelle chromatische Läufe...
     
  15. dixo

    dixo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Neumarkt stmk austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    287
    Erstellt: 29.09.07   #15
    hmmm.. für die techniken würd ich mir erstmal ein lehrbuch kaufen.
    ich hab die schule der rockgitarre von andreas scheinhütte. da sin so ziemlich alle techniken drin die du brauchst, und ich glaub die skalen werden auch erklärt. is ihmo 'n ganz gutes buch.

    ich kann übrigens auch viele riffs, aber wenige ganze songs....


    lg felix
     
Die Seite wird geladen...

mapping