Someday - englisch, Schwärmerei...

von Tracii, 14.11.06.

  1. Tracii

    Tracii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 14.11.06   #1
    Hallo zusammen!

    Ein neuer Tag, ein neues Glück; diesmal eher ätherisch. Musik ist getragen, wie die Powerballaden von Oasis ungefähr, also viel Akustikgitarre im Mix. :cool:

    Sagt, was ihr darüber denkt, was euch auffällt, was ihr anders machen würdet.

    [Verse Chorus Bridge]

    Besten Dank,
    Fabse



    Someday

    a lot of open doors, my mind is elsewhere now
    I’ve led a life without you, I can’t remember how
    don’t know where to find back to it once our time has passed
    I’ve lost track so badly, I gotta make it last
    for you and me and everyone
    just you and me and everyone

    God granted me two feet to run away from fear
    He knows I’ve made good use of them throughout the years
    something pulls me close to you though I am sure in fright
    don’t ask me what it is... I claim no other right
    than to live to see a thousand years
    just live to see a thousand years

    your life is like an ocean, I don’t know where to start
    I’ve only dipped my feet in it so far
    no love, no pain, no ecstasy could ever be so real
    and someday I will tell you what I feel

    I'm singing to the ceiling and I’m sure it listens well
    and it tells me I’ll be winning in the end
    do I talk the greatest bullshit? I’m sorry, that’s just me
    and someday I will tell you what I feel

    I have seen you dancing with another man
    I picture you in love with him and then...
    I...
    everything turns black - or is it white?
    here’s my mortality again

    and now I stare at my shoes and never make a sound
    even though my dreams they have been shaken to the ground
    and on the day you ask me why I kept it to myself
    I’ll know I’ve done the right thing because I’ve kept it well
    and I have not been caught, my dear
    I could not be caught, my dear
     
  2. JTE

    JTE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    San José (CR)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    702
    Erstellt: 14.11.06   #2
    alles in allem... geiler Text, ich find den gut. hier und da ein wenig kryptisch, aber ich begreif die story ;)
     
  3. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 14.11.06   #3
    Hey Leutz, melde mich hiermit zurück ;)

    Hatte um ehrlich zu sein so meine Probleme mit deinem Text. Kann dir oft nicht folgen.
    Teils vestehe ich den Zusammenhang zwischen den Zeilen nicht ganz.
    Gefällt mir nicht so gut, sorry aber ich sehe keine Geschichte.
    Evtl wirds ja mit etwas erklärung klarer.
     
  4. Tracii

    Tracii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 14.11.06   #4
    Heyho,

    vielen Dank fürs Posten! Ich werde mal versuchen, ein paar Erklärungen zu einigen Stellen zu geben. Soll keine Selbstverteidigung sein, ich hab nur nicht gedacht, dass es so surreal wirkt. :o


    Genau das! Ich erinner mich nicht mehr an mein Leben ohne sie und weiß nicht, wo ich danach suchen soll.

    "Ich bin so sehr vom Weg abgekommen, ich muss sie (unsere Zeit) einfach verlängern" Ich weiß ja wie oben gesagt nicht, wo ich hin soll, wenn's vorbei ist.

    Ja, das "jeder" Ist nicht zwingend notwendig hier, aber es bedeutet, dass auch meine Umwelt was davon hat, wenn ich gut drauf bin. :great:

    Naja, ich sag halt, dass ich normalerweise vor allem wegrenne, was mir Angst macht, aber zu ihr fühl ich mich halt hingezogen, obwohl sie mir auch Angst macht. "to be in fright" kenn ich als "Angst haben".

    Jaaaa, ich weiß, mit sowas eck ich immer an. :o Soll heißen, dass die Zimmerdecke die einzige ist, der ich davon erzähle. Also muss ich mir auch einreden, dass sie zuhört. Wenn jemand eine Idee hat, wie man dieses "Ich erzähl's niemandem" glücklicher ausdrücken könnte, ich bin für alles offen.

    Seit ich sie kannte, wollte ich lange (ewig) leben, um an sie denken zu können. Aber seitdem nicht mehr.

    Soll heißen: "Jetzt lass ich immer den Kopf hängen und bin ganz leise" Ein bisschen wässrig vielleicht.


    Ich habe generell das Problem, mich nur bedingt kurz ausdrücken zu können. Deshalb gehen die Gedanken oft über zwei oder mehr Zeilen.

    Greetz,
    Fabse
     
  5. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 14.11.06   #5
    Ok. schon klarer wo du die Dinge so erläuterst aber geh mal davon aus dass wir ja von deinem Innenleben keine Ahnung haben. Wie sollen wir verstehen was du offensichtlich auch nicht ganz verstehst? ;)

    Versuch evtl doch nochmal das ganze in sich etwas klarer darzustellen. wär toll. wirds umsetzung geben?
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 14.11.06   #6
    Hmmm. Mir fällt nur ne andere Art von Wendung ein:
    Only the ceiling got ears to listen to my song
    oder vielleicht etwas surrealer:
    Ain´t tell it no one I whisper to the ceiling

    Ist das, was mir so dazu einfällt.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping