Songaufbau ?

von SicraiN, 26.04.06.

  1. SicraiN

    SicraiN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Siegen (NRW)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 26.04.06   #1
    Spiele jetzt seid etwas über 2Jahren Gitarre und versuche jetzt erstmals mit einem Drummer einen Song zusammenzukomponieren.
    Nur ist mir aufgefallen das der Aufbau einfach nur total chaotisch rüberkommt. Ein Song besteht aus Chorus, Pre-Chorus,Refrain......usw.
    Jetzt meine Frage was ist Chours etc. und wie baue ich einen Song am besten auf damit das Chaos in dem Fall nicht zu sehr die Überhand gewinnt ?
     
  2. Jigsaw

    Jigsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    28.07.15
    Beiträge:
    42
    Ort:
    nahe Graz, Steiermark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.06   #2
    meine ersten Songs, die ich gschriebn hab warn ca so:
    (Intro)--1.Strophe--(Pre-Chorus)--Refrain--2.Strophe--(Pre-Chorus)--Refrain--(Bridge)--
    Refrain--(Outro)
    ganz simpel eigentlich, beachte, dass Chorus dasselbe ist wie der Refrain.
    je mehr songs du schreibst, desto vielfältiger werden sie!!
    lg Jigsaw
     
  3. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
  4. SicraiN

    SicraiN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Siegen (NRW)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 26.04.06   #4
    Danke Danke....habe anscheinend unter den falschen Suchbegriffen gesucht
     
  5. SicraiN

    SicraiN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Siegen (NRW)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 26.04.06   #5
    ...trotzdem hätte ich noch gerne die Begriffe erklärt wie Chorus, Bridge etc. und deren Bedeutung, wird leider auch in den Links nicht erklärt
     
  6. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 26.04.06   #6
    Chrous= Refrain= Kehrvers:
    Immer wiederkehrendes Teil. Textlich meistens der Kern oder die kernaussage des Stückes.

    Bridge bzw. "Pre-Chorus" (Ich nenn DAS Bridge, kein Plan was man sonst unter ner Bridge verstehen kann):
    Das Ding das in den refrain reinleitet (auch meistens immer das selbe)

    Strophe:
    Die Geschichte die der Song erzählt. Kann musikalisch auch variieren also muss wirklich nicht immer das selbe sein.
     
  7. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 27.04.06   #7
    Ich persönlich spreche selten von Teilen wie Bridge oder Refrain, da sie einen im Songschreiben einengen. Wenn man einen Refrain schreibt, wird man natürlich automatisch dazu gezwungen, ihn mehrere Male einzubauen.
    Deswegen benenne ich immer meine Parts. ein Ablauf wäre da z.B. A B A B C B. Hier wäre natürlich B ein Refrain. Es könnte aber auch so aussehen: A B C D A E.
    Dann sage ich noch wie oft jeder Teil kommt und Schwubsdiwubs :cool: ist ein Lied fertig. Für den Anfang würde ich aber bei einer Standard-Abfolge z.B. ABABC bleiben, da es hier einfacher ist ein gutes Lied hinzubekommen. Wenn man nämlich keinen Refrain hat, dann ist es ziemlich schwierig einen Song so hinzubekommen, dass er im Ohr hängenbleibt... Immer wiederkehrende möglichst einfache Teile haben nicht selten Ohrwurmcharakter (die neue Red Hot Chilli Peppers Single ist ein klasse Beispiel dafür). Wenn euer Lied zu chaotisch ist, dann bringt eben Ordnung rein... Es ist wirklich so einfach wie es klingt. Wenn der Ablauf z.B. so aussieht: ABCBADAEBF, dann streicht DEF und das letzte A raus und ihr habt ein ganz tolles ABCBAB. Damit lässt sich dann viel einfacher arbeiten.
    Ich habe am Anfang auch dazu geneigt, sehr chaotische Lieder zu schreiben, aber ihr werdet merken, dass weniger meistens mehr ist. Also schreibt einfach einen Riff und baut darauf sagen wir 2 andere Riffs auf (Das Wissen über Musiktheorie bringt hier sehr viel, ist aber nicht unbedingt notwendig, solange die Teile zueinander passen). Dann ne Melodie drauf und sagt stop! Wenn ihr damit nicht zufrieden seid, streicht einen Teil raus und schreibt was neues, solange bis ihr es seid! Ihr werdet sehen, dass ihr so schnell weiterkommt.
     
  8. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 27.04.06   #8
    Das mit dem A, B, C usw. machen wir in meiner einen Band auch so.:)
    Finde ich viel übersichtlicher und man kann alles mögliche einbauen ohne sich dann mit bescheuerten Wörtern wie "Interlude" oder "Pre-Verse" rumzuschlagen:screwy:
     
  9. SicraiN

    SicraiN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Siegen (NRW)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 27.04.06   #9
    ....so werden wir es beim nächsten mal machen. Danke für die Tipps !
     
  10. Jigsaw

    Jigsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    28.07.15
    Beiträge:
    42
    Ort:
    nahe Graz, Steiermark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #10
    Also eigentlich ist die Bridge ja was ganz was anderes als der Pre-Chorus!!
    wie der name schon sagt ist der Pre-Chorus vor jedem Refrain, die Bridge ist in meinen Augen ein Mittelteil in einem Lied, der Abwechslung bringt, damit das lied interessanter wird. ein teil, der vorher noch nicht vorgekommen ist. instrumental oder mit gesang, ganz egal.
    lg Jigsaw
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 28.04.06   #11
    Bridge
    meint einfach eine Hinleitung, einen Übergang von einem Part zum anderen, eine "Brücke" halt. Es ist egal, von welchem Part zu welchem Part mittels einer Bridge übergeleitet wird.

    Die Notierung mit A, B, C etc. finde ich persönlich am übersichtlichsten.
    Was beim Strukturieren noch helfen kann, ist, sich über Dynamik Gedanken zu machen:
    Wo soll der/wo sollen die Höhepunkte im Song sein? Welche Parts sind leise, welche laut? Wo sollen Steigerungen sein? Danach ist es oft einfacher, zu sagen: das Solo soll dahin, weil es den Höhepunkt darstellt oder es soll dahin, damit wir von einem Höhepunkt wieder runter auf den Normal-Level kommen. Ebenfalls so Entscheidungen wie: da wird der Refrain oder ein Teil des Refrains noch mal wiederholt.

    Von der Umsetzung ist es am einfachsten, wenn man mit einem digitalen Aufnahmegerät/Bearbeitungsgerät arbeitet, weil man da Parts einfach ausschneiden oder kopieren und an anderer Stelle einfügen und sich das dann direkt anhören kann, ohne es extra neu einspielen zu müssen.

    Grüße,

    x-Riff
     
  12. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 28.04.06   #12
    Den Begriff Refrain verwende ich auch nicht so, dass er min 4 mal vorkommen muss.

    Ich hab einige Songs, in denen der Refrain nur zweimal vorkommt....
    Aber er und sein "Pre- Chorus" sind halt die einzige Parts die eins zu eins gleich mehrmals vorkommen...
     
  13. lalL

    lalL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.11
    Zuletzt hier:
    20.10.11
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.11   #13
    Falls es noch interessiert. Das ABACA Zeugs nennt man Rondo und ist so ziemlich das beste Mittel um einen Song zu Strukturieren.
    Sehr viel helfen tut es auch, wenn man sich die Rondos anderer Songs aufschreibt und überlegt welche Stimmung dadurch hinterlassen wird.
     
  14. joshw

    joshw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    253
    Erstellt: 24.10.11   #14
    der refrain darf gerne mehrfach im lied vorkommen, er ist der wichtigeste part! seine melodie sollte im ohr bleiben usw..
    der "regelaufbau" der lieder meiner band sieht folgendermaßen aus:

    intro
    1.strophe part1
    1.strophe part 2
    evntl. übergang
    refrain
    übergang (gleich wie intro )
    2. strophe part 1
    2. strophe part 2
    evntl übergang
    refrain
    übergang ( gleich wie intro)
    bridge
    refrain
    refrain
     
Die Seite wird geladen...