Songs zum Anfangen

von Dr.Biggy, 23.11.08.

  1. Dr.Biggy

    Dr.Biggy Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.11.08   #1
    Hallo,


    Ich hab seit ein paar Jahren ein kleines altes Schlagzeug im Keller stehn, es aber nie angerührt^^
    (Bin 14 Jahre....)
    Keine Angst es hat nie was gekostet, meine Eltern sind beide Musiker und wir haben es von einem Freund aufgrund seines Platzmangels geschenkt bekommen. :great:

    Nun hab ich mir mal gedacht ich könnt ja mal endlich Anfangen, wenigstenz ein bisschen drauf zuspielen, und mich an nem kleinen "Grundbeat" versucht, mir ist komischerweise folgender Song eingefallen: http://de.youtube.com/watch?v=12wvV39aFc4

    Das kann ich jez eigl. schon spiel, also mit Hi-Hat Snare und Bass.

    Nun wollt ich mal fragen welche Lieder ich denn noch spielen könnte, die Stilrichtung ist egal, es muss nur machbar sein^^
    Also nix allá Joey Jordison xD

    Hier nochmal eein paar Bilder vom Set:

    http://www5.picfront.org/picture/2AvqfWvZ/img/DSC00665.JPG

    http://www5.picfront.org/picture/0micHBQ5XqW/img/DSC00669.JPG

    http://www5.picfront.org/picture/8O0Mdea8YY/img/DSC00666.JPG

    http://www5.picfront.org/picture/HOLz9ZY0c/img/DSC00667.JPG

    http://www5.picfront.org/picture/mUiVWD8z5/img/DSC00668.JPG
     
  2. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    10.562
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 23.11.08   #2
    Als erstes würde ich mal diese Klebestreifen von den Fellen machen.
    :eek::eek: ... das kann ich gar nicht mir ansehen. Richtig gut sehen die Felle leider auch nicht mehr aus, aber fürs erste sollten sie reichen. Gegebenenfalls kann man sie ja mal nachstimmen, sie sollten aber demnächst schon ersetzt werden.

    Ich weiss nicht, wie ernst es dir mit dem Schlagzeugspielen ist, ein Lehrer am Anfang kann aber nie schaden. So Sachen wie Schlagtechniken, Sitzhaltung, Fusstechnik, richtiges Stimmen usw. sollte man sich gerade als Einsteiger von jemanden zeigen lassen, der es kann und auch sieht, wenn man was falsch macht. Spätere Schnitzer, die man sich angewöhnt hat auszumerzen ist viel schwieriger als gleich richtig zu lernen.

    Sicher kann man auch ohne Lehrer, die ersten Schritte lernen, da man aber keine Kontrollmöglichkeit hat, halte ich die Lehrermethode für besser.
    Man kann sich zwar mit Fleiss und Disziplin einiges selbst beibringen und hat gerade anfangs viel Spass neues zu lernen, irgendwann gelangt man aber an einem Punkt, wo man selbst nicht mehr weiter weiss. Spätestens dann brauchst du professionelle Hilfe.

    Nochwas gleich vorweg: Es gibt keine "leicht" und "schwer" zu lernenden Musikinstrumente. Um ein Instrument gut zu beherrschen bedarf es jahrelanges Üben, egal ob Klavier, Gitarre, Trompete oder eben Schlagzeug.
    Die meisten lassen sich davon täuschen, dass ja bei jedem Schlag ein mehr oder weniger hörbares Ergebnis rauskommt. Aber viele Geräusche sind halt noch lange keine Musik und bis man halbwegs hörbare Rhythmen spielen kann, dauert es schon etwas.

    John Blackwell sagte mal so schön, dass man sich die Rhythmen langsam erarbeiten muss bis man sie kann. Ansonsten klingt alles wie "a bunch of noise".
     
  3. serethos

    serethos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.08
    Zuletzt hier:
    31.08.08
    Beiträge:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.08   #3
    Na da melde ich mich doch mal als autodidaktischer Anfänger in ähnlicher Situation =)

    Das Thema Autodidakt vs Lehrer ist glaube ich sehr müßig. Sicherlich wird man auf eigene Faust viele Fehler machen, vieles nicht oder falsch lernen und nicht den goldenen Weg beschreiten, aber wieso sollte man jemanden davon abhalten, es einfach mal zu probieren (manchmal ist es ja auch nur eine Frage der Zeit, des Geldes oder Zielvorstellungen).

    Ich habe mir mein Schlagzeug just for fun gekauft, was letztendlich daraus wird (außer, dass es wahnsinnig Spaß macht), das wird man sehen. Vielleicht kommt irgendwann ein Lehrer dazu.
    Bis dahin jedenfalls habe ich auch Freude an meinem "bunch of noise", wenn er einigermaßen im Rhythmus liegt.

    Lange Rede, kurzer Sinn, hier meine Empfehlungen für leichte Stücke, die auch Spaß machen:

    Michael Jackson - Billy Jean
    White Stripes - Seven Nation Army
    Nelly Furtado - Say It Right (am Anfang das Öffnen der HiHat einfach nicht mitmachen)

    Bei vielen Stücken spiele ich auch einen sehr stark vereinfachten Beat mit und lasse die schwierigen fills etc aus. So kann man auch gut mitspielen zu:

    Lenny Kravitz - Are you gonna go my Way
    The Hives - Walk Idiot Walk
    Snow Patrol - Shut Your Eyes
     
  4. Dr.Biggy

    Dr.Biggy Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.11.08   #4
    Danke schonmal für eure antworten, 7 nation army klingt schonmal ganz interessant :great:
     
  5. Red-Guitar

    Red-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    8.06.13
    Beiträge:
    2.492
    Kekse:
    4.102
    Erstellt: 24.11.08   #5
    Ich würde dir empfehlen, mit Highway to Hell anzufangen, da es sehr einfach ist und auch schon ziemlich fetzig klingt, IMHO.
    Grundsätzlich ist dieses Lied nämlich einfach nur "BumTschakBumTschak", also mit das einfachste, was man lernt. :)
     
  6. Flo1704

    Flo1704 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    31.01.10
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Sauerland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.08   #6
    Ja, genau eigentlcih sind die meisten Lieder von AC/DC zum Anfangen geeignet, da sie nur aus einem normalen Rock-Beat bestehen. Du kannst aber auch mal Lieder von Guns 'N Roses probieren. Wenn du schneller und sicherer wirst sind sicherlich auch Punkbands wie z.B. Green Day nicht schlecht. Die Fills sind einfach und zur Not kannste die auch weglassen. Probier einfach mal rum, hör mal Radio und schau dann mal wie sehr sich die Lieder, die du hörst, umsetzten lassen. Alles andere kommt mir der Zeit....
     
  7. lukassaku

    lukassaku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    849
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    84
    Erstellt: 28.11.08   #7
    Evtl. mal was à la Californication von den Red Hot Chili Peppers. Aber erstmal natürlich die Grundzüge lernen!
     
  8. eggert22

    eggert22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    33
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.11.08   #8
    was auch nicht schlecht wäre metallica nothing els matters
    da haste dann nen schönen 3/4 takt. das finde ich noch wichtig
    und das war übrigens mein erstes lied

    dann noch
    weezer-pork and beans
    bloodhoundgang ist auch immer schön lustig
    billy talent-surrender
    blur-song 2
    und eig. kannst du zu jedem belibigen song aus dem radio mitspielen
     
  9. Ray515

    Ray515 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.12.08   #9
    Habe am Anfang gerne Rammstein nachgespielt, Herzleid & Sehnsucht
    (die Alben) sind recht eingängig. Wenn dir Rammstein gefällt mach dich ran :).
    Da sind auch ein paar interessante Sachen mit durchgehender Bass Drum und so dabei^^.

    Edit meint das meiste ist aber Bum Tschack.
     
  10. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    5.005
    Ort:
    Whoopa Valley
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 04.12.08   #10
    Wobei hier angemerkt sein will, daß Phil Rudd zwar nicht eben ein Wundertechniker ist, der mit den kreativsten beats spielt, aber dennoch eine ziemlich gut groovende Maschine ist. Und genau deswegen ist eine Nummer wie Highway to Hell auch gar nicht so einfach! Zwar technisch leicht zu spielen, aber damit die Nummer groovie wird, bedarf es schon einiger Fähigkeiten mehr, um einen simplen 4/4 zumindestens spannend zu machen. Diese Fähigkeiten erlernt man nicht von heute auf morgen, feinste Nuancen im Anschlag und der Dynamik machen erst die HiHat interessant, den Bassschlag genau auf die 1 zu bekommen ist für Anfänger verdammt schwierig (und manchmal auch für Könner).
    Ergo: Nicht unterschätzen und den Tip von Haensi bzgl. eines Lehrers beherzigen, ansonsten wird es wahrscheinlich auf lange Sicht wirklich nur beim "bunch of noise" bleiben!
     
  11. Ray515

    Ray515 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.12.08   #11
    Das kann ich nur unterschreiben.

    Mercy von Duffy hat auch nen sehr leichten Beat, aber der hat mich fast zur Weißglut getrieben weils einfach nich so recht grooven wollte^^.

    Kann dir den Song auf jeden Fall ans Herz legen!

    http://www.youtube.com/watch?v=Cusqi6HFkW0
     
  12. PunkMettler

    PunkMettler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    12.07.15
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    94
    Erstellt: 11.12.08   #12
    falls du den Beat im Lied nicht raushören kannst oder so und keine Lust zum Noten kaufen hast, dann kannste dir auch z.B Drum cover angucken die gibt es bei Youtube auch zu häuf. Das nur als kleiner Tipp am Rande.

    Meine Tipps zum Anfangen:

    Yet-Are you gonna be my girl
    Green day is immer gut erstmal was langsameres z.B Boulevard of broken dreams
    Hier kommt Alex von den Toten hosen
    Und von den Ärzten lässt sich bestimmt auch immer was finden
    :great:

    mfg
     
  13. reggaemaxi

    reggaemaxi Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.12.08   #13
    hmm.. würd mal behaupten:

    muse - escape
    30 seconds to mars - the kill (is halt ein 6/8.. sollte aber auch nicht zu schwer sein)
    the smashing pumpkins - today
    scars on broadway - they say

    hmm was meint ihr?

    cheers
     
  14. WebSTAR

    WebSTAR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Bruck
    Kekse:
    28
    Erstellt: 11.12.08   #14
    @reggaemaxi

    Also das letzte kenne ich nicht mal...sagt mir jetzt halt nichts.
    Aber die anderen gehen normal schon. Ja.
     
  15. Dennis2581

    Dennis2581 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.08   #15
    Hi, ichj spiel selbst erst seit kurzem, ich hab angefangen mit:

    7Nation Army
    Highway to hell
    Eye of the tiger
    Sweet child o mine
    Thunderstruck
    Enter sandman
    Smells like teen spirit
    How you remind me

    mfg
     
  16. Dr.Biggy

    Dr.Biggy Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.12.08   #16
    Vielen dank für die vielen antworten!

    7 nation army klappt mittlerweile super, und ich hab gerade mit highway to hell und thunderstruck angefangen...
     
  17. My-s-elf

    My-s-elf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    13.12.14
    Beiträge:
    80
    Kekse:
    108
    Erstellt: 15.12.08   #17
    Huhu,

    Ich spiele jetz seit ca. nem halben Jahr, aber seit 3-4 Monaten erst mit Lehrer. (dringends zum empfehlen!!...dachte am anfang auch, dass das alles so wird, aber wenn du einmal nen guten lehrer hast willste den nicht mehr missen ;) )

    Ich persönlich finde "Smells like Teen Spirit" ziemlich schwer, zumindest den Refrain.
    Die Strophen sind wieder einfacher.

    Aber was ich noch empfehlen kann, womit ich auch angefangen hab, is ne vereinfachte Version von "Wheatus - Teenage Dirtbag". Ist eigentlich ganz einfach, und wenn man ab und an ein paar Becken einbaut, machts nen Höllen Spaß :p...

    MFG
     
  18. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    9.04.20
    Beiträge:
    1.470
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 15.12.08   #18
    manowar - brothers of metal :p
     
  19. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    10.562
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 20.12.08   #19
    Ja, viele unterschätzen AC/DC gewaltig. Deshalb gibt es wohl auch wenig Coverbands, die die wirklich GUT covern ( vom Gesang mal ganz abgesehen).
    Da Phil Rudd (ebenso wie z. B. Max Weinberg von Springsteen's E-Street-Band) nur das Nötigste spielt, müssen die Schläge ganz präzise sein. Da macht den Drive auch verschiedene Anschlagstechniken aus, die muss man erst mal beherrschen.
    Bei solcher Spielweise (wie auch beim Blues) kommt es seeehr auf das Feeling an und das bekommt man erst mit der Zeit.
    Vermeintlich einfache Grooves mit den richtigen Drive zu spielen, dass die Songs richtig abgehen ist manchmal schwieriger als es auf den ersten Blick den Anschein hat.

    Ich hab neulich mal gelesen, dass Phil Rudd 5/4 oder 7/8 wohl gar nicht in seinem Wortschatz hat.:)
    Dafür hat der den Backbeat auf der 2 und der 4 wohl schon mit der Muttermilch eingesogen. ;)
     
  20. chris587

    chris587 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.12.08   #20
    grundbeat spielen is schoen und gut, aber wenn dir das wirklich spass macht und so, solltest du dir einen lehrer suchen der dir die technik beibringt.. sonst lernst du sachen falsch, kannst damit zwar das spielen was du willst, tust dir aber unnötig dabei weh .. wenn deine eltern beide musiker sind, duerfte es auch kein problem sein einen schlagzeuger zu suchen, der faehig is dir das wichtigste zu vermitteln ..

    aber is schonmal viel wert, dass du intresse zeigst und es probierst..

    cool zu mittrommeln sind auch folgende tracks :

    soul asylum - runaway train
    liquido - narcotic
    reamonn - supergirl (kannst dabei versuchen den drive zwischen hihat und ride zu wechseln das hoert man da ganz gut raus )


    und wenn du eier hast, kannst du auch "Dream Theatre - learning to life" probieren .. xD

    so genug geredet.. lehrer suchen und spielen is sinvoller als vorm inet abzuhaengen ...

    gruesse
     
Die Seite wird geladen...

mapping