SONOR Delite 24", 13", 18", 14"x6"

von finerip, 18.01.08.

  1. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 18.01.08   #1
    Hi Leute,

    hab mir gerade mein Traumschlagzeug beim Händler abgeholt. Nach 17 Jahren sollte es mal was richtig geiles sein. So habe ich mich für ein qualitativ gutes Set von Sonor entschieden. Da SQ2 mir zu teuer war und ich ein Set brauche, dass ich spielen und nicht nur anschauen kann (ein SQ2 ist mir live zu schade, wenn da mal ein Tröpfchen Bier drauf kommt zieht das zwangsläufig schwere Herzkrämpfe nach sich - bei dem Preis :kotz:) fiel die Wahl auf das "2. beste" von Sonor :cool:

    Für meine Musik (Cover-Rock) wollte ich schon immer eine 24"er-fetter-Bumms-von-unten-raus-Bassdrum (ohne Rosette), weil ja bekanntlich viel Hubraum nur durch noch mehr Hubraum zu ersetzen ist. Die Wahl viel deshalb darauf, da ich im Sommer auf einem Gig mal eine geliehene 22"er HiLite von vor 10 Jahren gespielt hatte - und die hatte schon Zunder!

    Da es ein Special-Deal zum Sonderpreis war gab es leider keine 16"er Standtom sondern eine 18"er (x16") dazu, und was soll ich Euch sagen? Das Ding ist der Hammer. Absolut kontrollierbar und stimmbar vom Sound. Schöne Tiefen aber kein Brachial-Gewummer (gut - dass ließe sich bestimmt durch entsprechendes Stimmen noch provozieren). Dazu ein Hängetom 13"x11". Ebenfalls super Klang. Total easy zu stimmen (auch dank TuneSafe). Abgerundet wurde das ganze mit einer 14x6"er Holzsnare. Leider gab es die nicht tiefer im Programm von Sonor. Sie klingt schön bauchig aber trotzdem nicht zu aufdringlich. Die Kessel sind alle 1A. Der Verstärkungsring in den DeLites ist sehr dezent und macht die doch recht dünnen und leichten Kessel noch mal einen Tacken stabiler ohne den Sound zu "demolieren".

    Als Farbe hab ich mal was gewagt und bin nach über 20 Jahren "Schwarz" auf Platinum-Fade umgestiegen. Geht vom Dunkelbeigen ins Dunkelgraue über - dezent aber trotzdem ein Hingucker. Sieht affengeil aus auch wenn ich weis, dass ein Kratzer wohl nichtmal mehr vom Lackdoktor rausgeschmieded werden kann. Umso mehr ein Ansporn pfleglich mit dem Teil umzugehen. Dafür ist es eben echt lackiert und keine "Ich-dämpf-Dich-zu-Tode-Folie" die aufs Holz geleimt wurde.
    Das Set ist wirklich erstklassig verarbeitet. Die Hardware ist Top und das TuneSafe lässt sich sehr feinfühlig bedienen und hält die Stimmschrauben schön auf Zug - da wo man sie eben auch hingestimmt hat.
    Ich denke, jetzt habe ich Kesseltechnisch für die nächsten zehn, zwanzig Jahre mal wieder Ruhe und wenn dann mal die Zeit für das Set gekommen ist hänge ich es mir als Andenken über den Kamin ;)

    Alle die sich in nächster Zeit mal was gönnen wollen kann ich diese Serie von Sonor nur empfehlen.

    Viele Grüße

    P.S.: Was mir jetzt noch fehlt ist eine Mikroabnahme in der Bassdrum, da ich eigentlich kein Loch ins Fell machen wollte ('s klingt so wie's ist einfach geil und ich scheue mich etwas davor das schöne Fell anzuschneiden). Ich wollte jetzt mit meinem Shure Beta52 mal etwas probieren wie es dann am Resofell so abgenommen klingt. Sollte das nicht gelingen versuch ichs mal am Schlagfell auf der Höhe des Beaters. Da habe ich aber die Befürchtung, dass die Snare zu deutlich einstreut (vom Abdecken in Snarerichtung halte ich ehrlich gesagt nicht soviel). Ansonsten habe ich evtl. noch vor die Grenzfläche von Shure (ich glaube, dass ist die 901) einzubauen. Aber das ist eine andere Geschichte...:D
     
  2. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 18.01.08   #2
    glückwunsch,zum set...:)

    24" bassdrum muss man mögen [ist nicht jedermensch's sache] aber bei der höhe der bd gibt es doch probleme mit der positionierung des 13" toms,oder?

    ich spiel selber 22x18 und hab auch nen 13x11 tom und da ich das tom relativ tief spiele [-n will] ,muss ich es halt seitlich der bd hängen.

    wie machst du das bei deinem?

    ansonsten wie gesagt,schickes set und ich würde mich sehr freuen,demnächst im bilderthread mal einige fotos des goldstücks bewundern zu dürfen...:)

    grüsse bece
     
  3. Ragnor

    Ragnor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.08   #3
    Ebenfalls Gratulation!:)

    Stehe auch vor einem Neukauf. bis jetzt siehts mit dem S-Classix ziemlich gut aus.

    Nun führt mich das zu einer Frage. Hättest du deine Spannreifen, Stimmböckchen ect. auch in einer anderen Farbe als "normal" haben können? Soweit ich weiss ist das beim SQ2 ja so. Falls ich nämlich ein S-Classix nehmen würde, würde mich sowas schon reizen.
     
  4. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 19.01.08   #4
    Bilder und Aufnahmen bitte, oh mann, das ist so ungefähr mein Traumschlagzeug. Magst du mir mal ne PN so mit dem was du gezahlt hast und so schicken? Omg, ich will so unbedingt mal so eins spielen ^^
     
  5. finerip

    finerip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 19.01.08   #5
    Hi und Danke für die positiven Reaktionen!

    @bece: Stimmt, 24"er ist Geschmackssache, da hab ich volles Einsehen. Mir gefällt sowas von der Optik eben sehr gut und vom (Natur-)Sound find ichs einfach brachial. Transportmäßig stoße ich da voll an die Grenzen meines jap. Kleinwagens. Zusammen mit dem 18'er Standtom und dem ganzen anderen Geraffel was man braucht kann ich max. noch zwei Badelatschen hinten in den Kofferraum reinpacken bevor meine Kiste platzt ;)
    Das Tom positioniere ich von mir aus gesehen ungefähr in der Mitte einer gedachten Double-Bassdrum, also links der Bassdrum. Das mache ich schon seit langer Zeit so. So habe ich auch über der Bassdrum platz für mein Ridebecken, welches das Standtom etwas überschneidet. Ich hänge mir das Tom auch stetz so hin, dass ein Rimshot möglich wäre.
    Ich schau mal, ob ich nicht demnächst einige brauchbare Fotos machen kann.

    @Ragnor: Meines Wissens geht das mit der Hardware nur bei SQ2 ohne Weiteres. Dafür kostet das dort auch eine "Kleinigkeit" (über Preise muss man sich da ja nicht unterhalten...). Die S-Classix-Serie habe ich mir zuvor auch angeschaut, die ist vom Holz und von der Verarbeitung sehr gut aber mir gefällt die Auswahl an Finishes nicht. Das ist eben alles so auf 70'er Jahre gemacht oder sieht aus wie diese "Ruhrpot-Barrock"-Schrankwände. Solche Finshes muss man mögen aber mein Fall ist das nicht, auch wenn die Sets wirklich saugut sind. Wenn Du die Optik von den S-Classix's geil findest, dann musst Du Dir unbedingt so ein Set kaufen - das ist meine Meinung.
    Wg. der Hardware musst du vielleicht, wenn Du nicht ein Vermögen für SQ2 ausgeben willst, kompromissbereit sein oder diese nachträglich "veredeln". Ich hab da mal einen Thread hier gelesen, der beschrieben hat, wie sowas gemacht wird (Sandstrahlen, lackieren etc.). Andererseits, wenn ich was Neues kaufe will ich, dass es meinen Vorstellungen zu annähernd 100% entspricht (gerade in diesem Preissegment). Da möchte ich nicht gleich mit der Werkzeugkiste anrücken und alles auseinanderschrauben und dran rum basteln - das ist meine persönliche Meinung.

    @Ghoulscout: Wie gesagt, Bilder brauchen noch eine Weile - da bitte ich um Verständnis.

    Viele Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping