Soundkarten erzeugen interessante Verzerrung

von TelosNox, 01.09.04.

  1. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 01.09.04   #1
    Nachdem wir gestern eine kleine Jamsession abhalten wollten (2 Gitarristen) und der andere keinen Amp dabei hatte weil er den verliehen hatte, musste eine alternative gefunden werden. Also Gitarre in den Mikroeingang der Soundkarte und den Ausgang an die Stereoanlage. Den Eingang natürlich mit Vorverstärker beschalten und schön aufgedreht. Mal dicke in die Saiten haun und *hoppla* das zerrt ja richtig schön. Da kam ein ganz netter sound zustande. Leider ist die Zerre der Soundkarte auf diese art arg ungleichmäßig d.h. bei ansteigender lautstärke ist sie plötzlich da und auf einmal ist sie wieder weg. naja, unregelmäßig halt, aber eignet sich als notbehelf ganz gut.
    ich habe dann aber trotzdem noch schnell revalver draufgepackt, ist etwas besser.

    mich hat es einfach überrascht, daß eine soundkarte gar nicht mal soo schlecht klingt und wenn die zerre gleichmäßig wäre würde ich zukünftig sogar immer über die karte spielen (mein amp ist sowieso nur ein mülliges billigteil)

    naja, wollte das einfach nur mal loswerden :o
     
  2. ESP_LTD

    ESP_LTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Zuletzt hier:
    24.09.07
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.04   #2
    Schon mal überlegt, dass du die Gitarre in den Micro- und nicht in den Line In deines PCs gesteckt hast und du den damit übersteuert hast?
    Probiers nächstes mal mit Line In, da klappt es ganz gut ohne VErzerrung.

    P.S: Ist das nicht annähernd das selbe Prinzip wie beim klassischen Overdrive?
     
  3. TelosNox

    TelosNox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 01.09.04   #3
    mir ist klar, daß ich mit line-in ein sauberes signal gehabt hätte.
    aber das wäre doch total langweilig gewesen, daher hab ich ja extra den mikro eingang genommen. aber technisch unterscheiden sich die eingänge sowieso nur wenig, der mikroeingang hat einfach nur eine zuschaltbare verstärkung um 20db, sonst nix. als ich später revalver benutzt habe bin ich auch im mic-in geblieben und habe nur den vorverstärker deaktiviert.

    das prinzip dürfte wohl ein klassischer overdrive sein, aber es klang auf jeden fall um welten besser als mein transen-amp, von dem her war ich so positiv überrascht
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 01.09.04   #4
    Das klingt doch alles total furchtbar.
    Hast du schonmal einen Röhrenamp gehört?
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.09.04   #5
    Klangvorstellungen haben die jungen Leute heutzutage - gruselig.
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 01.09.04   #6
    Ka Wunder, so wie die meisten "CDs" heute abgemischt sind und womit man auf MTV bombardiert wird.
    CDs kauft eh keiner mehr, sondern kopiert sich 96Kbit MP3s die nur so sirren und schwirren.
    Fertig ist der neue Geschmack einer Generation.
     
  7. TelosNox

    TelosNox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 01.09.04   #7
    klar hab ich keine ahnung, wie eine röhre klingt.

    aber tatsache ist, daß ich mit einer total schrottigen harley benton über einen billigen behringer amp spiele und es relativ scheisse klingt. der sound einer pacifica mit soundkartenzerre klang für meinen geschmack wesentlich besser, das ist das was ich meine...
     
  8. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 01.09.04   #8
    Also, ich hab das grad mal versucht nachzuvollziehen und ich kann nur sagen: Es hört sich absolut grausig an. Absolut ungesund für die Boxen (hatte natürlich nur ganz leise gedreht) und voller Rauschen und Knacken und sonstewas. Einfach nur furchtbar. Ich kann mir nicht vorstellen, dass n billiger Amp noch mieser klingen soll. Pfui Deibel...
     
  9. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 01.09.04   #9
    stimmt, cds kauf ich fast nie, lieber schallplatten:)
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.09.04   #10

    Und dazu einen amtlichen Hifi-Röhrenamp. Da kommt dann echter Hörgenuss auf. :great:
     
  11. TelosNox

    TelosNox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 01.09.04   #11

    vielleicht klingen verschiedene soundkarten auch verschieden? schonmal daran gedacht... also ich fand es nicht sooo gräßlich, is aber auch egal
     
  12. HossX

    HossX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    19.11.06
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Losheim, Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.09.04   #12
    meine soundkarte (soundblaster audigy) hat ne extra overdrive funktion doch der sound is leider nich toll aber ich denke das das an meinen kleinen boxen leigt aber die zerrt auf kommando schon schön
     
  13. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 01.09.04   #13
    Ich kanns mir auch nich sooo geil vorstellen. Aber wisster was geil kommt?
    Mit nem dicken Overdrive Pedal und nem durchgedrücktem Wah in den Acoustic Simulator vom Cube bei vollem Gain. Das nenn ich mal nen Kurt-Sound. :D ;)
     
  14. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 02.09.04   #14
    Das einzige, was beim PC je diesbezüglich funktioniert hat, war ein geniealer Soundtreiber, der den PC-Speaker zum Quäken brachte. Ich hatte Anfag der 90er einen Softsampler auf dem PC laufen, der über den PC-Lautsprecher einen genialen Sound produizerte. Später, alsich es dann über Soundkarte hörte war es richtig öde. Das war das erste und einzige mal, daß ich wirklich das Gefühl hatte, daß ein verzerrter Klang wirklich "warm" klang.
     
Die Seite wird geladen...

mapping