Soundproblem - Hohe Saiten leiern, plärren

von U D O B E S T, 10.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. U D O B E S T

    U D O B E S T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.10
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.16   #1
    Moin.
    Seit kurzem spiele ich über Kopfhörer, und erst dadurch ist mir aufgefallen, dass meine Gitarre auf den hohen Saiten und besonders in höheren Lagen fürchterlich klingt. Es hört sich an, als wenn die Gitarre leiert. Sie plärrt geradezu, total lächerlich. Ein Wechsel auf frische Saiten brachte keinerlei Verbesserung.
    Ich spiele eine Fender Clapton Strat, die um einen Ganzton runtergestimmt ist, mit 9er Saiten. Das hat ein Gitarrenbauer, der eigentlich einen ganz guten Ruf genießt, auf meinen Wunsch so eingestellt. Er sagte aber auch, es wäre grenzwertig. Die Saitenlage ist extrem flach, es schnarrt auch etwas. Ich würde da die Ursache vermuten, und/oder dass die Pickups die labberigen Saiten anziehen und die Schwingung versauen. Ein testweises raufstimmen einer einzelnen Saite brachte aber auch keine Verbesserung.
    Ich spiele über ein PocketPod in ein Steinberg UR22mkII, vielleicht liegt es auch daran. Muss es mal ohne testen. Beim Spielen über Amp bei Zimmerlautstärke ist mir der Missklang noch nicht aufgefallen. Lauter spiele ich zur Zeit nie.
    Vielleich kennt jemand das Phänomen und weiß Rat?
    Hier eine Hörprobe. Bitte nicht den künstlerischen Wert beurteilen, sondern das Soundproblem. Danke!
     
  2. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.112
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    487
    Kekse:
    3.348
    Erstellt: 10.12.16   #2
    schwer zu sagen, ich würde es zunächst mal mit Normalstimmung versuchen und dabei schauen, dass die PU's nicht zu dicht an den Saiten sind, obwohl das ja wohl keine echten Single_Coils sind und die Saiten hier nicht so stark angezogen werden.

    Dann denke ich, das in erster Linie der Pod für den synthetischen Sound der Gitarre verantwortlich ist.

    Für kleines Geld (ab 200 EUR) gibt es die Boss Katana Verstärker. Die klingen leise und laut gut (0,5 Watt-Modus) und sind ähnlich den Yamaha THRs, die ich ausdrücklich auch empfehle, als Audiointerface zu gebrauchen.
     
  3. U D O B E S T

    U D O B E S T Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.10
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.16   #3
  4. FreakBrother

    FreakBrother Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    535
    Erstellt: 11.12.16   #4
    Schau mal ob alle Schrauben angezogen bzw. nicht locker sind. Hals, Madenschrauben der Bridge, Mechaniken... die können auch mitschwingen.
    Bei mir war mal der Halsstab "locker". Ich hatte das gleiche Problem (spiel aber 11er Saiten in Normalstimmung). Nachdem ich den Halsstab um eine viertel Drehung gespannt habe, war's weg.
    Nur so eine Idee. Klopf mal hinten gegen den Hals. Vielleicht scheppert er bei dir auch?
    Stratitis bei den Pickups gibt's ja kaum, oder?
    Für die Jazz Sachen würd ich persönlich zu 11ern wenn nicht noch dickere Saiten tendieren. Die Pure Nickel Saiten lassen sich leichter benden als Nickel plated - nur als Anreiz von den dünnen Schnüren wegzukommen .
    Hat die Clapton nicht eine aktive Mittenregelung mit Batterie? Was ist wenn die leer ist? Nur so eine Idee.

    Lg Jürgen
     
  5. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.798
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.026
    Kekse:
    37.005
    Erstellt: 11.12.16   #5
    Hi,

    Prinzipiell kann man natürlich die Bünde mal abrichten lassen, insbesondere wenn die Gitarre schon ein paar Jahre in intensivem Gebrauch ist. In Deinem Fall schnarrt es allerdings in jeder Position, während das Schnarren durch Abnutzung in aller Regel nur in bestimmten, viel gespielten Lagen auftritt. Deshalb habe ich meine Zweifel, ob man das rein technisch in den Griff kriegen kann.

    Von daher scheint mir die Saitenlage einfach deutlich unter dem zu liegen, was Bundierung und Halseinstellung schnarrfrei hergeben. Dann noch die dünnste gebräuchliche Saitenstärke, und einen halben Ton tiefer, was einen deutlich größeren Schwingungsbauch zur Folge hat - klar schnarrt das! Ich denke, Du bist da einfach an physikalische Grenzen gestoßen.

    In sofern würde ich eben doch mal versuchen, die Saiten insgesamt wieder etwas höher zu legen. Ich persönlich sehe in solchen extrem tiefen Saitenlagen inzwischen auch gar keinen Vorteil mehr. Früher bin ich auch an die Grenze gegangen, aber da reicht ein wenig Temperaturänderung und schon schnarrts überall. Das hat mich genervt, sodass ich einfach eine gewisse Sicherheitsmarge hinzugenommen hab. Seither muss ich nicht mehr alle Nase lang an den Einstellungen schrauben, und meine Finger haben sich rückblickend doch recht schnell dran gewöhnt. Bendings gehen mMn mit einer etwas höheren Saitenlage sogar besser, weil man den Draht besser zu packen kriegt.

    Ich spiele auf Strats in Standardstimmung eigentlich auch .009er. Als ich eine Zeitlang in einer Band gespielt hab, die einen Ton tiefer gestimmt hat, wechselte ich zumindest zu dickeren Bassaiten, also einem .009-.046er Satz. Bei denen bin ich dann aber auch in Standardstimmung gelieben. Heute würde ich sagen, ein .010er Satz wäre damals sogar die bessere Wahl gewesen, weil es mir nämlich genau wie Dir ging und ich die Saitenlage noch ein ganzes Stück weiter heraufsetzen musste. Das war letztlich unbequemer (und schlechter für die Intonation!) als sich ein bisschen mehr Kraft anuztranieren. .010er in D sind nach meinem Eindruck immer noch weicher als .009er in E.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. U D O B E S T

    U D O B E S T Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.10
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.16   #6
    Danke für die Antworten. Klappern tut sonst nichts, die Batterie und Saiten sind auch neu. Liegt wohl wirklich an der Saitenlage. Ich wollte die auch gar nicht so tief, eigentlich sollte sie nur nach nem Wechsel von LTHB 10ern auf dünne 9er Oktavrein gestellt werden, weil sie mir unsauber klang. Ich war dann auch etwas erschrocken als ich das Ergebnis sah. Vorher war die Saitenlage deutlich höher gewesen, was ich auch eher angenehmer fand. Ich würde es nochmal mit den 9ern bei D Tuning versuchen wollen, nur in höherer Lage. Wenns nicht taugt müsste ich dann wieder zu 10ern, aber meine Hand mag das überhaupt nicht mehr.
     
  7. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 11.12.16   #7
    Stell doch Mal die Pickups höher. Leiern kommt meistens davon. Aber wie die anderen gesagt haben, dein Fall ist sehr grenzwertig. Evt würden 10er Saiten helfen. Wenn es nicht vom Pickup verursacht wird.
     
  8. U D O B E S T

    U D O B E S T Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.10
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.16   #8
    Höher? Bewirkt das nicht das Gegenteil, dass die Saiten unnatürlicher schwingen? Welcher Wirkmechanismus soll denn da einsetzen?
     
  9. FreakBrother

    FreakBrother Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    535
    Erstellt: 11.12.16   #9
    Tiefer - er hat sich wohl verschrieben.
     
  10. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 11.12.16   #10
    Verschrieben, ja. Ich meinte den Abstand höher stellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping