Spannungen messen?

von Nagash, 26.02.07.

  1. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 26.02.07   #1
    Hallo,

    Mein Madamp ist fast fertig und jetzt ist das Prob. aufgetreten, dass mein Multimeter, oder ich, keine Spannungen messen kann:screwy:

    Also, ich formuliere mal die Frage:

    Wie soll ich die Spannung zwischen 2 Widerständen messen? Darf ich mit den beiden Messspitzen an den Draht vor den Widerständen gehen?


    Als Anhang gibbet n tolles Bild :D


    MfG, Niko
     

    Anhänge:

    • r.JPG
      Dateigröße:
      21,9 KB
      Aufrufe:
      35
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.02.07   #2
    Wenn du misst wie im Anhang dann erhälst du eine Potentialdifferenz von 0V, da es technisch gesehen die gleiche Stelle ist.

    - So misst du die Spannung die über dem R abfällt
    Du nimmst dein Multimeter, eine Strippe kommtan den Draht vor dem Widerstand, die andere Strippe an den Draht hinter dem Widerstand.

    - So misst du generelle Spannungen
    Eine Strippe an den Starground, die andere Strippe an die Stelle wo du die Spannung kennen möchtest.
    Das bezieht sich natürlich auf DC!
     
  3. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 26.02.07   #3
    Prinzipiell kann man sich das so merken, dass man Spannung parallel und Stromstärke in Reihe mißt... also kann das bei dir nicht klappen, aus dem Grund, den mein Vorredner schon genannt hat...
     
  4. Nagash

    Nagash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 26.02.07   #4
    ahhh, vielen dank!!
     
  5. Andy_K

    Andy_K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    858
    Erstellt: 26.02.07   #5
    Oder technisch:
    Nach dem ohmschen Gesetz berechnet sich die Spannung über einem Widerstand zu:
    U=R*I

    Wobei U für die Spannung, R für den Widerstand und I für die Stromstärke steht.

    Du möchtest nun die Spannung über den Leiter zwischen den beiden Widerständen messen. Nun ist der Widerstand dieser Leitung jedoch sehr klein - für uns jetzt Näherungsweise 0. So folgt aus obiger Formel bei beliebiger Stromstärke:
    U = 0*I = 0V

    Der Widerstand der Leitung natürlich nicht gleich null. Wenn die Leitung lang genug ist, kann man ihn sogar mit einem handelsüblichen Messgerät messen (z.B. Gleichspannungswiderstand einer Spule). In diesem Fall kannst du den Spannungsabfall des Leiters messen. In den meisten Fällen wird dein Messgerät bei obiger Messanordnung jedoch 0V anzeigen, weil das Gerät "zu grob" für den geringen Spannungsabfall ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping