Speakertausch - ein kleiner Erfahrungsbericht

  • Ersteller Rampage
  • Erstellt am
Rampage
Rampage
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.21
Registriert
26.09.06
Beiträge
582
Kekse
3.648
So, nachdem ich vor fast 4 Wochen 2 Speaker in meiner Box getauscht habe, will ich hier nun mal meine Geschichte über den Speakertausch erzählen und wie sich das alles so entwickelt hat:

Meine Box ist eine Engl Standard 4x12 mit den "V60" Celestions. Diese sind meiner Meinung nach von Sound her ziemlich modern ausgelegt, soll heißen sie sind in den Mitten etwas ausgedünnt. Bässe und Höhen sind etwas mehr ausgeprägt, aber nicht matschig und schrill, sonder schon irgendwie angenehm. Ich will nicht sagen, dass die schlecht klingen, schließlich hab ich 2 Jahre lang damit gespielt und sie vor dem Kauf auch getestet. Doch irgendwie hat sich mein Soundempfinden in den letzter Zeit sehr verändert und der Mittenregler war am Amp zuletzt auf Rechtsanschlag. Trotzdem kam mir der Sound "scooped" vor, und dieses Gefühl wurde immer schlimmer (zumindest seit einem halben Jahr), von Probe zu Probe. Durch einen Zufall im Musikhaus hatte ich die Gelegenheit, meinen Amp an einer Engl V30 zu hören, da ein Kunde im Ampraum genau diese Komination gerade angespielt hat. Der Sound hat mich umgehauen, und ich hab darauf den Amp so eingestellt, wie er im Proberaum eingestellt ist und selber die Gitarre in die Hand genommen. Das Ergebnis war so eindeutig, dass ich handeln mußte. Was nun? Box verkaufen und neue her? Box mit neuen Speakern bestücken, und wenn ja, wieviele tauschen? Alle 4? Nur 2? Welchen Ersatz wählen? 1000 Fragen, die mich ein paar Wochen beschäftigten... Also im Board hier mal die Suche angeworfen... V30 blabla... Was mußte ich dann lesen? Eminence Governor. Der "bessere" (Achtung subjektiv!) V30?? OK. Weitersuchen. Immer wieder: Vergleiche zwischen V30 und Governor... Dann mal ein Legend dazwischen oder ein Wizard... Greenback... G12T75 aus ner Marshall?? Mit diesem Wissen gestärkt ging ich ne Woche später zurück ins Musikhaus. Scheiße. "Mein Amp" war inzwischen verkauft. OK, Proberaum is nur 2 km weg, also ab ins Auto, Amp geholt, und im Ampraum "eingemietet". Laaanges Boxenkabel geholt und dann gings los. Das schöne an meinem Amp: er kann Speaker A-B schalten. Also war Speaker A meine Engl Standard und B wurde im Laufe des Nachmittags mehrmals getauscht.

So, jetzt kommt der subjektive Teil, es darf kräftig geprügelt werden!! *Messer wetz* :)

Zuerst die Engl Pro V30: einfach geil. kräftig in den Mitten, tight im Bass und nicht zu aufdringliche Höhen. Jede Menge Wumms und Power. Gefiel mir auf Anhieb wirklich sehr sehr gut.

Danach die Mesa Standard Rectifier V30: Auch geil, aber ich fand sie vom Klang ein kleines bißchen "dünner" als die Engl.

Dann ne Marshall 1960 A mit den T75: klang ein bißchen nach der Engl Standard, etwas weniger mitten als ne V30 und etwas heller als die Engl V60. Nicht schlecht, aber nicht das was ich Suche. Der 2203 KerryKing klang an dieser Box dagegen hammergeil...

Dann ne Framus 2x12 V30: Gleich wieder ausgemacht, gefiel mir gar nicht... (Bitte nicht hauen, das war einfach mein Eindruck)

Dann mal die Engl V30 2x12 VH: Fast gleich wie die Engl V30 Pro 4x12! Nur ein klitzekleines weniger Bassdruck!! Wirklich ne astreine Box! Der heimlich Favorit, aber der Preis: 600 Flocken für ne 2x12...

Dann stand da noch ne VHT Fatbottom mit Pittbull-Speakern rum. OK, was solls, auch angestöpselt. Große Enttäuschung. Klang "quakig", gefiel mir gar nicht.

Dann hatte ich ein leichtes Pfeiffen in den Ohren und hab die Sache erstmal beendet. Danach noch n Weilchen mit dem Verkäufer geplaudert und ich ging mit dem Wissen heim: Die Engl isses. Punkt. Gewissensfrage am anderen Tag, als mein Verstand sich wieder eingeschaltet hat: Junge, brauchst du ne zweite 4x12er um fast 1000 Euro?? Tuts nicht auch die 2x12er für "nur" 600?? Hm... stimmt ja eigentlich schon. Naja, egal, ich entschloß mich für alles oder nichts, und versuchte die alte Box zu verkaufen. Warum is der Scheiß eigentlich so schwer, dass ein Versand so gut wie unmöglich ist, oder jedenfalls recht teuer? Käse! Nach 3 Wochen habe ich es aufgegeben und mir überlegt: OK, die neue 4x12 ist gestorben, DU BRAUCHST KEIN ZWEITE 4x12er BOX! NEIN!!
Was nun? Auf die 2x12er spekulieren? Ebay? Flohmarkt? ... Langsam verfolgte mich das Thema. Jede weitere Probe wurde zur Hölle für mich, da ich wußte, wie es klingen kann, aber nicht tut. Sowas nervt unglaublich. Meine Bandkollegen wissen ja, dass ich nen Knall hab, aber in dieser Zeit hielten sie mich für vollends bescheuert, denn gleichzeitig fing ich auch noch an, mit diversen Vorstufenröhren zu experimentieren und hab jede Woche ne neue Kombination ausprobiert... Aber das ist eine andere Geschichte. :)

Dann hatte ich die Schnauze voll. Mittlerweile kannte ich die ganzen Speaker-Vergleich-Threads auswenig und ich sagte mir: Scheiß drauf, ich riskiers jetzt einfach mal blind, und bestellte mir 2 Governors. 2 Tage später waren sie da. Adrenalin!! Yeah!

Dann sofort mit AKkuschrauber bewaffnet den Proberaum gestürmt. Amp runter, Rack runter, Box vorgerückt, abgelegt, *surrrrrr*....Mal nebenbei: Wißt ihr, wie schwer dieses Gitter der Englbox ist??

1. Speaker raus... holla... der V60 ist ein Leichtgewicht gegenüber dem Gov. Dann mal eben nen optischen Vergleich gemacht: Der Governor hat in meinen laienhaften Augen ne bessere Qualitätsanmutung, sieht augenscheinlich besser verarbeitet aus. Aber ich versteh nichts von Lautsprechertechnik, deswegen ist das wirklich nur mein Eindruck, keine Ahnung ob das auch stimmt.
2. Speaker raus, Gov rein, dann der erste Schreck beim Festschrauben: shit! die Löcher passen nicht 100% in die alten. Die Schrauben muß man leicht schräg ansetzen, gehen dann aber doch gut rein, ohne dass man Gewalt brauch, oder es im Holz anfängt zu knirschen... Puh. Glück gehabt. Ächz, das schwere Gitter wieder draufgewuchtet, *surrr* *surrr*, alle Schrauben wieder rein. Fertig.

Langsam steigt mein Adrenalinspiegel. Wie wird es klingen? Gut? Schlecht? Oder gar nicht? Hab ich vielleicht die Box geschrottet?
*Klack*. Power ein. Aufwärmphase, Röhrengedenkminute. Ich nehm die Gitarre, schnall den Sender dran, schau ob sie halbwegs gestimmt ist.
Zuvor aber noch ne Hürde: Stand-by-Schalter! Soll ich wirklich?? Ja du Feiglich! Leg los!!
*Klack* Kurzes Zögern, aber bisher kein Rauchsignale oder komischen Geräusche. Na denn!
*Klick*, ein Tritt aufs Bodenpedal, Clean, Bass etwas rein, Lautstärke auf Probenniveau, los gehts.Yeah! Klingt schon mal gar nicht schlecht.
Nach 5 Minuten kurze Pause. OK, schluß mit lustig: Crunch, das muß das Boot abkönnen, Herr Ka-Leu! Rockbrett! Fett! Mehr kann ich dazu nicht sagen. 1 Minute später konnt ich nicht anders: Mein "normaler" Bandsound. Es klang geil!

Das ist nun fast 4 Wochen her, und ich vermute, dass der Speaker mittlerweile eingespielt ist. Es klingt immernoch geil!
Einen direkten Vergleich zwischen V30 und dem Governor kann ich leider nicht bieten, ich kann aber den Klang etwas beschreiben: Der Gov klingt sehr mittenbetont, gar keine Frage. Die Bässe kommen auch sauber, es wummert nichts, Die Höhen sind präsent, aber nicht aufdringlich oder schrill. Und er ist deutlich (!) lauter als die 2 V60er die klanglich etwas in den Hintergrund gerückt sind. Der Sound drückt nur so aus der Box, und ich kann mich in den Proben nun viel besser hören, obwohl ich den Amp etwas leiser gemacht hab und die Mitten nicht mehr auf Rechtsanschlag sind sonderen nur noch auf ca 13 Uhr.
Angeordnet hab ich sie vertikal, so dass ich eventuell durch die Stereofunktion der Box mal eine reine Governor oder V60 Bestückung spielen kann.

Mein Fazit ist: Es hat sich gelohnt. Ich bin dem Sound, der in meinem Hirn war (oder ist) wieder ein Stück näher gekommen. Und das zu einem sehr fairen Preis. Ich möchte jetzt nicht behaupten, dass meine Box wie ne "echte" Engl V30 klingt, aber sie klingt zumindest im Moment so, dass sie mir wirklich wieder sehr gut gefällt. Und das ist doch das wichtigste, oder?

An dieser Stelle mal ein dickes Lob an das Forum hier! Sonst wäre ich vielleicht nie auf die Idee gekommen, dass Eminence brauchbare Speaker herstellt, oder dass es überhaupt Sinn machen kann, wenn man ne Mischbestückung fährt und und und.

Gleichzeitig aber auch mal ein Aufruf an neuere User: Jungs und Mädels! 95% von dem, was ihr wissen wollt, findet ihr mit ein bißchen Geduld mit der Boardsuche!!

Ich jedenfalls bin glücklich mit der neuen alten Box und kann hier meine Empfehlung aussprechen, dass Speaker die nur die Hälfte eines "Kultobjekts" kosten, trotzdem unglaublich gut klingen können!
Und bitte genau lesen: ich sagte "unglaublich gut" klingen. ich sagte nicht "genau gleich" klingen!!

In diesem Sinne! Haut kräftig rein!
 
Eigenschaft
 
skerwo
skerwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
13.05.05
Beiträge
2.114
Kekse
19.376
Ort
nähe München
Hi,

sehr schöner Beitrag, gut geschrieben, dafür gibts ne Bewertung. Und Eminence baut tatsächlich hervorragende Speaker, in meinem Combo werkelt z.B. ein Wizard, mit dem ich rundum zufrieden bin. Auf diesen Speaker bin ich eigentlich gestoßen, da er in einem 3000.- Euro Boutique Combo auch serienmäßig verbaut wird (Carr The Vincent), und daher dachte ich mir, dass der wohl nicht so schlecht sein kann. Dann auch ein wenig hier im Board und sonst im Netz informiert und festgestellt, dass hier wohl für wenig Geld hervorragende Qualität geliefert wird.

Eminence baut halt ebenso wie Celestion günstige, einfache, aber auch qualitativ und klanglich hervorragende Produkte.

Viel Spaß noch mit Deiner Box


Rainer
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.09.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.220
Kekse
116.127
Ort
Berlin
Boing! Bewertet!

Sehr schön und aufschlußreich! Hab Dank für die Mühe!

Man darf auch mal nicht vergessen, daß Eminence sehr wohl auch in Boutique-Amps verbaut wird (Victoria, Marble, Realtone etc.)

Die Jungs können schon was.
 
Lordii
Lordii
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.13
Registriert
23.01.06
Beiträge
181
Kekse
560
Ort
Hamburg
Ich stand auch vor der Wahl und habe mich für die Governors entschieden. Bis jetzt war ich immer zufrieden mit dem Sound, sogar im Direktvergleich mit einer Mesa Rectifier-Box.
Da spielt natürlich immer der eigene geschmack noch eine Rolle, aber die Speaker sind für den Preis echt gut.

Dann mal viel Spaß mit deinem neuen Setup :D
 
guitar_master
guitar_master
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.02.15
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.907
Kekse
7.490
Ort
Graz/Salzburg
Toller Beitrag *bewert*

Und ich finds gut dass du zum Schluss noch auf die SuFu eingegangen bist :great:

Ich verwende sie auch oft ;)
 
R
RockManiac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.15
Registriert
05.05.06
Beiträge
88
Kekse
0
Habe auch eine 212er Box, bestückt mit einem Eminence Wizard und Private Jack. Spiele Bluesrock und Classic Rock und bin mit diesem Speakermix hochzufrieden! :)
 
Somber Soul
Somber Soul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.19
Registriert
25.09.05
Beiträge
131
Kekse
74
Ort
Wien
Bin vor kurzem zufällig an eine mit Governvors bestückte 1960A Box gelangt. Muß sie noch mehr testen, um herauszufinden, ob ich mich mit dem Sound auch länger anfreunden kann. Schlecht klingen die Speaker keinesfalls. Ich höre mich im Bandkontext nun grundsätzlich viel besser. Allerdings habe ich das Gefühl, daß mir die Mitten dann doch irgendwann zuviel werden könnten. Deswegen werde ich über kurz oder lang mal eine Mischbestückung ausprobieren. Inwieweit sich die Governor von Celestions unterscheiden, kann ich noch nicht sagen. Im Proberaum steht eine Fame 2x12er mit echten Celestions drinnen. Natürlich klingt die Box anders. Das liegt aber an der Größe und Bauweise und natürlich auch am Material.

War auf jeden Fall ein gutes und lesenswertes Review! Dafür gibt's eine Bewertung. :)
 
tom181
tom181
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.21
Registriert
21.08.06
Beiträge
1.277
Kekse
1.780
Und er ist deutlich (!) lauter als die 2 V60er die klanglich etwas in den Hintergrund gerückt sind. Der Sound drückt nur so aus der Box, und ich kann mich in den Proben nun viel besser hören, obwohl ich den Amp etwas leiser gemacht hab und die Mitten nicht mehr auf Rechtsanschlag sind sonderen nur noch auf ca 13 Uhr.

Hallo,

kann ich nur bestätigen - ich verwende den Governor in einer 1*12er Selbstbaubox. Der Lautsprecher ist schweinelaut, mein 15Watt Röhrenamp kann ich in der Probe nicht ausfahren (der Masterregler steht auf 3, da geht noch was)! Der Governor hat einen Schalldruck von 103db/W, die V30er und Co liegen alle tiefer (98-100). Und 3db sind eine Verdopplung der Lautstärke.

Daher kann ich den Lautsprecher für "schwache" Verstärker nur emnpfehlen

Gruß

Tom
 
Rampage
Rampage
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.21
Registriert
26.09.06
Beiträge
582
Kekse
3.648
Zuerst mal danke für die viele positive Resonanz! :great:

Der Governor hat einen Schalldruck von 103db/W, die V30er und Co liegen alle tiefer (98-100). Und 3db sind eine Verdopplung der Lautstärke.

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber ich dachte immer, es wären 10db eine Verdoppelung der Lautstärke?

Zitat aus ampservice.de:
Die Lautstärke wird als SPL (Sound Pressure Level) in Dezibel (dB) gemessen. Eine Erhöhung des Schalldrucks um 1 dB ist gerade wahrnehmbar, eine Erhöhung um 10 dB wird als doppelt so laut empfunden. Eine Verdopplung der Ampleistung bringt 3 dB Lautstärkeerhöhung, eine Verzehnfachung der Ampleistung ergibt eine Lautstärkeerhöhung um 10 dB und ist damit doppelt so laut.

Trotzdem ist es natürlich richtig, dass man mit dem Governor schwache Amps etwas pushen kann, sofern man auf diesen doch sehr mittenlastigen Sound steht.

@RockManiac: Der Wizard würde mich auch noch interessieren. Wie würdest du den Klang in etwa beschreiben, oder welchem anderen Speaker ähnelt er?
 
tom181
tom181
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.21
Registriert
21.08.06
Beiträge
1.277
Kekse
1.780
Du mußt unterscheiden zwischen dem "Wirkungsgrad" der Lautsprecher (eben die 103db/W/m) und dem Höhrempfinden (hier gilt die 10dB-Formel)

Stand irgendwo mal im Forum...
 
K
kalle-uwe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
296
Kekse
110
Ich habe 2 Eminence Man-o-War und 2 V30 über Kreuz in einer Crate GT Box. Mit einer reinen V30er Bestückung war mir die Box zu bedeckt/dumpf.
Aber so ist der Sound viel offener und breiter... ich bin nun sehr zu frieden. :D
 
skerwo
skerwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
13.05.05
Beiträge
2.114
Kekse
19.376
Ort
nähe München
... Der Wizard würde mich auch noch interessieren. Wie würdest du den Klang in etwa beschreiben, oder welchem anderen Speaker ähnelt er? ...

Hi,

hier meine Erfahrungen mit dem Wizard, den ich in einem JTM45-Style-Combo betreibe:

Der Wizard ähnelt dem G12H30 von Celestion, der ja als Mischung aus Greenback und V30 gilt. Tendenziell würde ich den Wizard klanglich eher dem Greenback zuordnen, allerdings bleibt er wesentlich straffer als der Greenback, der ja dazu neigt, in den Bässen nachgiebig zu werden, wenn man ihn etwas kitzelt. Im Vergleich zu einem V30 hat der Wizard allerdings ein deutlich weiteres Klangspektrum, er ist bei weitem nicht so auf die Mitten fokussiert. Mein Eindruck: straff in den Bässen, angenehme Höhen und durchsetzungsfähige Mitten. Ich bin rundum zufrieden mit dem Speaker.

Gruß Rainer
 
R
RockManiac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.15
Registriert
05.05.06
Beiträge
88
Kekse
0
Rainer, deine Beschreibung des Emi Wizard stimmt mit meinen Eindrücken dieses Speakers völlig überein.
 
skerwo
skerwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
13.05.05
Beiträge
2.114
Kekse
19.376
Ort
nähe München
Rainer, deine Beschreibung des Emi Wizard stimmt mit meinen Eindrücken dieses Speakers völlig überein.

Da bin ich ja froh, dass meine Ohren tatsächlich noch funktionieren ;) . Für den Preis der "hochwertigen" Eminence-Speaker muss man es sich zweimal überlegen, ob man einen Celestion nimmt.

Gruß Rainer
 
Robots
Robots
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
27.03.07
Beiträge
1.832
Kekse
4.616
Hallo. Ich habe die Engl V30 2x12 VH Box. Ich verwende sie mit einem eher Vintage mäßigen Rock Amp (Matamp GT1) der gar nichts mit Metal am Hut hat. Ich mag die ENGL Amps auch überhaupt nicht, das ist nicht mein Tone. Aber die Box ist einfach extrem gut. Ich habe viele andere Boxen getestet und viele klangen im Vergleich einfach billig, lasch und undefiniert. Das erste Wort das mir zu dieser Box einfällt ist dass sie total stramm und kräftig ist. Das liegt 100% auch am Material. Eine Marshall 1960 oder eine Framus/Fame Box klang im vergleich: Weicher, schlaffer, undefinierter. Das war zumindest mein Höhreindruck ohne auf den Preis zu schauen beim antesten. Ich habe die Box damals übrigens für 450€ gekauft und wieso kostet die jetzt neu 600€? Witzig!

Trotzdem denke ich über einen Speaker wechsel nach. Ich spiele Stoner Rock und ähnliches und da sind die v30 einfach manchmal nicht das 100% richtige, der V30 neigt bei heftigem Gain und gutem Anschlag zu sehr scharfen Höhen und Mitten, ich suche einen Speaker mit etwas abgedämpften Höhen, aber bitte sehr kräftigen Mitten und Bässen. Empfohlen wurden mir da der Eminence Swamp Thang und die Eminence Guitar Legend. Wobei der Swamp Thang interessanter aussieht...
 
T
tricki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
02.09.04
Beiträge
485
Kekse
1.007
Ort
Nürnberg
Ich habe in einer HB 2x12 den Governor, der mir besser als der V30 gefällt, wenigstens besser als die China-Teile, die in der HB-Box drin waren, zuerst mit einem Wizzard (war mit etwas zu quäkig) und jetzt mit einem Eminence Legend GB 128 (Greenback Clone) gemixt. Ist für mich die perfekte Mischung, sehr voll und trotzdem knackig.
 
joeck
joeck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
31.01.06
Beiträge
792
Kekse
2.687
Ort
Hamburg
@ Rampage

habe Deinen Bericht erst heute gelesen (gut, dass er noch mal hochkam) - ich überlege auch gerade, an meiner 4 x 12 die Lautsprecher auszutauschen und Dein Bericht ist ´ne klasse Bereicherung. In meiner 1860er Marshall will ich 2 der 12/75 gegen V 30 oder aber eben nach Deinem Bericht auch Gov´s austauschen - ebenfalls vertikal, um ggf. die jeweilgen Seiten separat abnehmen zu können.

Ach ja (ich trau´ es mich kaum zu äußern...), ich fahre die 1860 mit den 12/75 mit einem Mesa Boogie Mark IV und es klingt ganz geil...
:p Ich höre die Community schon schreien ;);)

Ok, jetzt wieder ernsthaft - über diese Mischung habe ich bisher noch nichts gelesen, geschweige denn diese mal gehört - hat jemand Erfahrung damit?

Gruß
Jochen
 
Halsab_Schneider
Halsab_Schneider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.20
Registriert
06.09.06
Beiträge
386
Kekse
569
Ort
Braaonschwaaich ;)
Ja, Also ich habe in meine HB 2x12er die V30 gegen V12 (also Celestion gegen Eminence) getauscht, hauptsächlich um auf 2x8Ohm zu kommen statt 2x16Ohm. Aber dabei ist mir aufgefallen, dass die zu schrillen Höhen der V30 bei den Eminencen nicht vorhanden sind. Also in alle Richtungen ein Gewinn!

Als ich dann mal in Köln war (...) fiel mir auch auf, dass die meisten V30-Boxen mir gar nicht so gut gefielen, eine 4x12er von Krank (mit V12) war da mein Favorit... ulkig, also der Vergleichstest war auch bestanden.

Meine aktuelle Kombination (Sansamp PSA1.1, G-Major, Rocktron Velocity und eben diese Box) macht mich schon sehr, sehr glücklich. :)
 
cobhc999
cobhc999
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.17
Registriert
05.06.08
Beiträge
922
Kekse
3.936
Ort
Baden - Schweiz
Haha OMG, das glaub ich nich. Mir gehts genau gleich wie dir! Hab auch die Standart Engl und bei meinem Triaxis sind die Mitten voll rein, trotzdem kommt da nich das raus, was ich eingestellt hab.

Vorher gleich 2 Governor bestellt :D GGGAAASSS!

Werd aber beide oben einsetzen anstatt vertikal in einer Linie.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben