Spector ReBop DLX FM - Elektronikprobleme...HELP!!!

von Tornado88, 17.01.08.

  1. Tornado88

    Tornado88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 17.01.08   #1
    Hallo Basser-Gemeinde!
    Ich hab vor ein paar Tagen kostengünstig diesen Bass (direkt bei Thomann) geschossen...Es war ein Ausstellungsstück, hat keinen einzigen Kratzer nichts!...echt geil^^


    Bitte alles durchlesen ;-)!


    Naja, mein Problem is folgendes:

    Klar hab ich den Bass mal angespielt im Laden, aber daheim hört sich eeh alles detailierter an. Jedenfalls ist mir die Elektronik ins Auge gefallen. Ich habe 2 Vol-Regler für beide Hummies jeweils. schön und gut, doch tut sich nur im letzten 1/4 des Reglers was. wenn zum beispiel beide hummies voll aufgedreht sind und ich einen der beiden regler 1/4 runterregle, dann ändert sich der ton extremst. im letzten 3/4 des reglers richtung masse tuut sich garnichts mehr!? (man hört nur nen leichten abschung der restlautstärke wenn der andere hummie voll zu ist) da musste ich die bude mal aufschrauben, liegt in der natur eines eigentlich nicht auf den kopf gefallenen hobbyelektrikers^^...was musste ich sehen? (ps: 2mal emg hz, zu regeln mit 250K log) ich sehe 2mal 500K linear!? potis!!! was solln der quark? also ich wollte ja sowieso nen balance-regler rein machen und nen master, is mir immer wieder lieber...ich hab mich belesen, das es für einen balancer auch ein normaler einzelner linearer poti tut, wenn beide hummies an die seiten und der output an die mitte geht...ich will keine 16eur für nen blöden balancer ausgeben...ok, ein richtiger balancer is an einem poti reversed logarithmisch (und der andre normal log), wodurch ich in mittelstellung geringere widerstände habe an beiden hummies, aber mir is das egal, es geht auch halbierung beider lautstärken in mittelstellung durch den linearen poti. nun frag ich mich, weiss einer, wieso da 500K linear (A500K) eiingebaut wurden und was für einen linearen poti-wert ich benötige für 2 hummies mit je 250K widerstand in meiner single-poti-variante? also auf emgs homepage steht das ein 250K passend is, bei 2 hummies wären 500K jedoch besser, da sie 3dB mehr in ner resonanzfrequenz bringen würden....bitte um hilfe, soll bald von statten gehen...

    passende anhangsfrage: wo bekomm ich potis her, die 1. nen langen schaft (gewindeteil) haben und 2. komplett aus guss sind am kopf und nicht gesplittet? ich will schraub-poti-abdeckungen nutzen, bei diesen split-poti-köpfen eiert die bude durch das zusammendrücken so...

    mfg, maik
     
  2. souladdicted

    souladdicted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.15
    Beiträge:
    364
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    427
    Erstellt: 18.01.08   #2
    ich kenn leider den rebop nicht und weiß nicht, was sonst noch alles im e-fach versteckt ist, daher kann man so pauschal garnix über die verwendeten potiwerte sagen, außer das lineare potis genau an dem von dir beschriebenen problem schuld sind und das -zumindest für eine rein passive schaltung mit passiven pickups - leicht mit log's in den griff zu bekommen ist. bei aktiven pickups sieht das mitunter schon wieder leicht anders aus.

    tip - die gesuchten potis zu nem guten preis bekommst du hier http://www.musikding.de...im zweifelsfall einfach mal ausprobieren. 2 250A kosten dich 2,20€ - im zweifelsfall würde ich es einfach ausprobieren.
     
  3. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 18.01.08   #3
    dann verrat ichs dir mal noch fixe ;-)

    2mal EMG HZ (Passive Hum)
    1mal Aktiver 2Band EQ, direkt von Spector (TonePump)

    dit wars schon^^......naja, die potiwerte könnten sicher das problem lösen...würd jetz am liebsten 2mal 250K holen, aber ich würd lieber 1 balanceer und einen master-poti haben...was bräuchte ich da für nen poti (soll ein einzelner single-poti sein, kein richtiger stereo-pot!!!) für den balancer? (master-poti ja klar ein 250K....)

    diese site ist mir wohl bekannt, muss da mal mit klausi schreiben, ob ermir bestimmte (schaft-form etc) besorgen kann...

    mfg, Maik
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 23.01.08   #4
    Woher weißt Du, dass dieser A500K ein Poti mit linearer Kennlinie ist? Hast Du nachgemessen? Kennst Du den Hersteller dieses Potis?

    - Im internationalen Bereich bedeutet die Kennzeichnung "A" häufig "audio", womit logarithmisch gemeint ist. (Ich bin mir nur bei einem Hersteller sicher, dass bei Potis von diesem mit "A" linear bemeint ist, und das ist Radiohm.)
    Wenn es log.-Potis sein sollten, wäre die ungünstige Reglerwirkung erklärt.
     
  5. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 07.02.08   #5
    ok, ich habe nicht nachgemessen...aber ich hatte das so erlesen, oder ich verwechsel da ma wieder was :-D...najut, also angenommen,das sind jetzt 2 logarithmische potis...würden da 2 lineare potis abilfe schaffen??
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 08.02.08   #6
    So wie Du die momentane Reglerwirkung beschrieben hast, könnten es tatsächlich solche mit logarithmischer Kennlinie sein (vgl. https://www.musiker-board.de/vb/433576-post2.html ).

    Also wäre eine lineare Kennlinie vermutlich günstiger ...
     
  7. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 08.02.08   #7
    und könnte da auch ein 2x500K-linear-poti helfen? ich will ja lieber einen balance-regler haben statt 2 500Ks. und: was würde ein 2x250K-stereo-poti bewirken?

    mfg, maik
     
Die Seite wird geladen...

mapping