"Spitzentöne" (W. A. Mozart - Requiem)

von niehmand, 26.08.10.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. niehmand

    niehmand Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    159
    Kekse:
    82
    Erstellt: 26.08.10   #1
    Hallo liebes Forum,

    weiß zufällig jemand die Spitzentöne der einzelnen Stimmen bei Mozarts Requiem ?

    Also tiefste und höchste Töne von SATB..

    wäre echt super, falls man sowas weiß?!
    Oder falls man so ne Partitur digital hat und das dann ganz schnell rausfinden kann.

    Liebe Grüße
     
  2. LordAbstellhaken

    LordAbstellhaken HCA Tonsatz HCA

    Im Board seit:
    26.02.09
    Zuletzt hier:
    4.07.14
    Beiträge:
    1.362
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 26.08.10   #2
    Das kann auch ne Weile in der Partitur dauern, warum willst du dass den so genau wissen?
    Reichen nicht ungefähre Angaben?
    Beim schnellen überfliegen meiner Partitur seh ich an einer Stelle, dass der Sopran bis a'' hochgejagt wird und Bass anscheinend nicht unter A fällt.

    Normalerweise bewegt sich Sopran in klassischer Literatur von c' bis g'', Alt von f bis d''
    Tenor von c bis f' (g') und Bass von G bis d'

    Sind aber nur Richtwerte. Ausnahmen gibts immer, wie du auch bei Mozart siehst.
     
  3. niehmand

    niehmand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    159
    Kekse:
    82
    Erstellt: 26.08.10   #3
    Hey,

    okay, vielen Dank für die Infos...

    Dann werde ich versuchen, mir die Partitur mal zu leihen, und geh sie einfach mal durch.

    Ich bin sehr fasziniert von dem Requiem, und habe selbst angefangen eine Messe zu schreiben...
    (inspiriert durch Rheinbergers E-Dur Messe)

    Deshalb versuche ich ein paar "Inputs" zu bekommen und einfach zu schauen, was "andere" machen, wie sie es machen und wie es dann eben klingt.

    Beim "Dies Irae" ist zum Beispiel der Bass doch auch ungewohnt hoch, oder?

    Liebe Grüße

    P.S: Wenn jemand Empfehlungen hat, bin ich dafür gerne offen :)
     
  4. detette

    detette Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.10
    Zuletzt hier:
    9.08.16
    Beiträge:
    50
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.10   #4
    Hey, hab hier meine Partitur vor mir und hab auch mal angefangen zu suchen...aber naja, ehrlich gesagt is des mir zu blöd, des darfst du dann schon selber machen ;), aber für den Sopran hätt ich den höchsten und tiefsten ton. Höchster ein b2 (z.B beim Kyrie gegen Ende in einem Melisma ;) ) und der tiefste ein c1 (bei Domine Jesu Christe relativ am Anfang bei ner Kadenz nach C ;) ) für den Alt meinte ich ein es2 und ein a gesehen zu haben, aber wie schon gesagt, is mir zu doof des alles rauszufischen ;) . Wegen der Partitur, also ich hab den Klavierauszug von Breitkopf & Härtel (Edition Breitkopf Nr. 8585). Bei Dies Irae ist der Bass jetzt nicht unbedingt UNGEWOHNT hoch, geht hoch bis zum e1, is jetzt aber keine seltenheit ;).
     
  5. LordAbstellhaken

    LordAbstellhaken HCA Tonsatz HCA

    Im Board seit:
    26.02.09
    Zuletzt hier:
    4.07.14
    Beiträge:
    1.362
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 27.08.10   #5
    Er geht nur einmal bis zum e' hoch, ansonsten bleibt er immer im Rahmen. Haydn jagt die Bässe aus dem nichts ins f'
    Von daher ist es nicht allzu ungewöhnlich. Mozart wollte vielleicht eine deutliche Bassstimme haben, in der Tiefe wäre der Bass wahrscheinlich bei dem Krach untergegangen.

    Hier gibt es alles von Mozart (an Noten und Partituren) ganz legal zum Download:
    http://dme.mozarteum.at/DME/nma/start.php?l=
    Das ganze wird sogar vom Mozarteum ins Internet gestellt.
     
  6. LordAbstellhaken

    LordAbstellhaken HCA Tonsatz HCA

    Im Board seit:
    26.02.09
    Zuletzt hier:
    4.07.14
    Beiträge:
    1.362
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 27.08.10   #6
    Sry, Doppelpost