SSL5 RWRP in die Bridge? Und: Polarität?

von oobboo, 05.05.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. oobboo

    oobboo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    188
    Erstellt: 05.05.16   #1
    Hallo Leute,

    ich hab mir einen SSL5 von SD bei den Kleinanzeigen gekauft um den in meine Classic Player 60 Strat in die Bridge einzubauen.

    Der Käufer hat mir allerdings einen RWRP PU zukommen lassen, ist das schlimm? Kann ich den trotzdem in die Bridge einbauen? Was passiert wenn ich mal einen RWRP PU in die Mitte zusätzlich einbaue?

    Außerdem habe ich ein Problem, weil ich nicht weiß wie rum ich den PU einbauen soll, er ist nicht beschriftet und die Anleitung dafür sieht anders aus, da ist diese Platte unter dem PU, die in eine Richtung spitzer wird. Beim PU ist die Platte nicht, ich hab euch mal ein Bild gemacht. Rechts ist der CS69, links der SSL5

    Danke für eure Hilfe :) Ärgerlich das alles!


    oobboo
     

    Anhänge:

  2. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 05.05.16   #2
    Du kannst ihn in beiden Fällen einbauen.

    Wenn er vom Middle-PU magnetisch angezogen wird erst recht, so hast Du in der Zwischenposition Bridge-Middle, oder Bridge-Neck falls so verschaltet, sogar Brummunterdrückung.

    Bei meinen Fender TexMex konnte ich das weiße Kabel des SSL5 an den Schalter und schwarz auf Masse löten, und es passte. ;)

    Fender hat im Laufe ihrer PU-Geschichte die Polung der Pu's öfter gewechselt, sodaß es vorkommen kann, daß Du trotzdem die Kabel des SD tauschen mußt. (Nur, wenn die Zwischenstellung dünne klingt)

    :hat:
     
  3. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    612
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 05.05.16   #3
    Du Seymour Duncan polt seine Pickups ab Werk genau andersrum als Fender. D.h., wenn du einen Fender reverse wound in der Mitte hast und einen normalen Duncan am Steg, dann brummt es in der Zwischenstellung. Der dir zugeschickte PU hat jetzt quasi Fender-Normalpolung.

    Hatte ich bei meiner Kombi Fender CS69/CS Fat 50s/ Duncan SSL3 auch feststellen müssen.

    Du solltest deinen Duncan also ganz normal anschließen können.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 05.05.16   #4
    Die CS69 haben keinen reversed wound.

    Sollte also alles, wie gewohnt passen..., außer mehr Power an der Bridge. ;) :D
     
  5. clasch66

    clasch66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.15
    Beiträge:
    620
    Ort:
    Rhein Main
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    1.319
    Erstellt: 05.05.16   #5
    Zum Thema wie rum einbauen: orientiere dich doch an den staggered pole pieces, dann siehst du wie rum es sein muss.

    Ich habe CS69 / Fat50 rw/rp / SSL5

    Da passt der normale SSL5 perfekt, mit den rw/rp gab es Probleme, mit deinem CS69 in der Mitte sollte demnach der SSL5 rw/rp genau der Richtige sein. Ich glaube aber du musst die Kabel tauschen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 05.05.16   #6
    Achso, war das auch die Frage, habe ich jetzt gar nicht realisiert, sorry...!

    Natürlich, das ist richtig, was @clasch66 schreibt.
     
  7. oobboo

    oobboo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    188
    Erstellt: 06.06.16   #7
    Sorry, wenn ich den Thread nochmal hochhole. Ich hatte den rwrp SSL5 an der Bridge, Middle CS69 war ja nicht rwrp. Gebrummt hat es in der Zwischenstellung trotzdem, das heißt, dass deine Aussage zu trifft.

    Ich bekomme jetzt, wie der Zufall es so will von @clasch66 , einen rwrp Fat50 für die Mittelstellung, im Neck bleibt ein CS69 und in der Bridge soll weiterhin ein SSL5 werkeln. clasch sagt, dass es zu Problemen kommen könnte mit dem rwrp SSL5, aber wenn es in der momentanen Position mit normalem Middle-PU zu Brummen gekommen ist, sollte der RWRP SSL5, den ich jetzt habe, doch mit einem RWRP FAT50 brummfrei sein, oder?
     
  8. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 06.06.16   #8
    Ja!

    Ist übrigens eine gute Kombi!

    :hat:
     
  9. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    612
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 06.06.16   #9

    Ich glaube, dass sollte passen. Rewerse Duncan = Fender normal.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. clasch66

    clasch66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.15
    Beiträge:
    620
    Ort:
    Rhein Main
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    1.319
    Erstellt: 06.06.16   #10
    Da muss ich mich doch auch mal melden ;-)

    Ich hatte genau die Kombi, CS69 Neck, Fat50 Rw/rp (den du von mir gerade kaufst).

    Mit nem RW/RP SSL-5 ging es nicht (ausprobiert), es musste ein normaler SSL5 her, und den dann umgepolt anschließen.

    Ich hatte von einem deutschen Hersteller mit L einen "RW/RP CS69" bestellt, der hat im Austausch mit meinem Fat50 RW/RP auch nicht funktioniert. Der musste ummagnetisiert werden, dann funzte er. Ich glaube Fender ändert gerne mal was um seine Kunden zu verwirren ;-)

    VG Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. oobboo

    oobboo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    188
    Erstellt: 06.06.16   #11
    Ich probiere es einfach mal, eigentlich ist es mir gar nicht so wichtig, Position 4 ist mir wichtiger. Wäre nur schön gewesen und bevor ich jetzt umständlich einen PU verkaufe, den ich dann quasi wieder kaufe, warte ich erstmal ab.
    Falls es nicht funktioniert und ich einen normalen SSL5 noch kaufen werde, schließe ich einfach die Kabel entgegen der Anleitung anders herum an, richtig?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 06.06.16   #12
    Einspruch, ich hab die gleiche Erfahrung, wie oobboo und clash666 gemacht...

    Habe allerdings Fender TexMex Set in meiner Gitte und nur der SSL5 RW/RP verhielt sich korrekt.
    Habe auch noch den SSL6, aber normal gepolt ab Werk.

    Kann natürlich sein, dass die TexMex wiederum andersrum, wie die CS-Pu's sind, aber müsste so passen...

    Mit der bewussten Verunsicherung der User mit verschiedenen Fender-Produkten gebe ich Dir Recht...:rolleyes: :o :D
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.06.16 ---
    Nur, wenn die Zwischenstellung dünne klingt (Out of Phase)
     
  13. clasch66

    clasch66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.15
    Beiträge:
    620
    Ort:
    Rhein Main
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    1.319
    Erstellt: 06.06.16   #13
  14. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 06.06.16   #14
    Oh, Mann, der schon wieder...:D

    http://fenderforum.com/forum.html?db=&topic_number=599275

    Alles Klar???????????? :ugly:

    Fender Pickups

    Stratocaster
    1954 42 F 7956 CW 5.76k A5 North
    1955 42 F7844 CW 5.89k A5 North
    1956 42 F 8012 CW 5.98k A5 North
    1957 42 F 8105 CW 6.02k A5 North
    1958 42 F 8350 CW 6.20k A5 South
    1959 42 F 7925 CW 5.95k A5 South
    1960 42 F 8293 CW 6.33k A5 South
    1961 42 F 8119 CW 6.19k A5 South
    1962 42 F 8220 CW 6.22k A5 South
    1963 42 F 8319 CW 6.37k A5 South
    1964 42 F/PE 7980 CW 6.25k A5 South

    Hand wound, same all positions, Black Bobbins, Staggered Polepieces, Wax potted. January 4, 1965, CBS bought , Fender Musical Instruments.
    1965 42 PE 7626 CW 5.80k A5 South
    1966 42 PE 7630 CW 5.76k A5 South
    1967 42 PE` 7656 CW 5.88k A5 South

    Machine wound, Grey Bobbins(bottom plate light grey '64/65-'68 then dark grey until about '80), Flat or Staggered, Laquer potted
    The same strat "bobbins were used for Duosonic and Mustang pickups.
    ***SEE "PARTS" section for polepiece stagger information


    :rolleyes: :D

    :hat:

    --- Beiträge zusammengefasst, 06.06.16 ---
    P.S.: Schaut so aus, als ob Du doch nen normalen SSL5 brauchst...:gruebel: :stars::embarrassed:
     
Die Seite wird geladen...

mapping