Stagnancy

von Errraddicator, 13.09.06.

  1. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    1.407
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 13.09.06   #1
    Stagnancy
    ---------

    Strophe 1:
    growing up in normal youth, tasted all a life can give
    wealthy parents, lots of friends and of course: tons of fun

    in school always on top, the best at sports and parties
    all the things you used to do, face it - they are gone


    Refrain:
    you´re crashed into a whole new life
    a life of pain, torture, drugs and sorrow

    no more plearuses you were used to feel
    bound to a wheel chair, damned to rest in stagnancy


    Strophe 2:
    a night in june, you´ve gone too far
    and confident as always, sure nothing bad can happen

    you wanted to impress your girl and drove her home
    the home aside the road


    <Refrain>


    Strophe 3:
    you know you bear the blame - killed her on the way back home
    you know you bear the blame - drank too much and thought you´re sober

    so look down and take a look at the chair you´re sitting in
    knowing this could be avoided, by simply call a cab


    <Refrain>


    Watt halteter davon?
    Ich finds jetzt nich hammer, aber auch nich wirklich schlecht...
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 13.09.06   #2
    Also das Thema finde ich gut.
    Es gibt verdammt noch mal viel zu viele Jugendliche die sich und andere nach einem Disco-Besuch an den nächsten Baum rammen.

    Deine Sprache ist auch nicht übel. Zwar nicht ausgesprochen originell, aber so Sachen wie tons of fun finde ich schon schön.

    Wo es für mich langweilig wird ist eher sowas wie Erzählperspektive und Aufbau.
    Das ist so einfach chronologisch erzählt - da ist kaum Spannung drin. Versuch doch mal ne andere Anordnung: 1. Besuch in der Disco - tons of fun, friends, girl friend, alcohol. 2. Crash auf der Rückfahrt - Freundin tot - er querschnittsgelähmt. Refrain. 3. Rückblick - wie war das leben früher schön, was kann er alles nicht mehr, was hat er alles für selbstverständlich genommen. Refrain. 4. Er sitzt im Rollstuhl, quält sich mit seiner Schuld, kann nicht schlafen und sieht draußen andere Jugendliche rumrasen - und sich in der gleichen Situation befindend, in der er den Unfall hatte.

    Du kannst auch mit der Erzählperspektive spielen. Strophe 1 könnte ein neutraler Beobachter schildern. Stophe 2 aus der Perspektive des Fahrers (Ich-Erzähler). Refrain - neutraler Beobachter. 3. Ich-Erzähler oder neutraler Beobachter. 4. Ich-Erzähler.

    Also einfach die ganze Sache spannender, überraschender, dramatischer machen.

    x-Riff
     
  3. Errraddicator

    Errraddicator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    1.407
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 13.09.06   #3
    Jo da haste wohl Recht.
    Ma gucken was ich da noch so machen kann.
     
mapping