Stahlsaiten für Konzertgitarre?

von danny1488, 29.10.06.

  1. danny1488

    danny1488 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Oderwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.06   #1
    https://www.thomann.de/de/pyramid_304100_akustik_saitenset.htm

    Verstehe ich das etwa richtig das das Stahlsaiten für eine Konzertgitarre mit stinknormalen Nylonsaiten sind?...komisch! Wollte mal fragen ob einer erfahrung damit hat! Klingt deswegen die Gitarre klarer? Also erreichen die Saiten den erwün?chten Klang? Die sind ja auch ziemlich billig! Hält das auch eine normale Konzertgitarre aus? Die Saiten sind zwar dafür aber man weis es ja nie!
     
  2. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 29.10.06   #2
    ich hatte auch mal welche aber von ner anderen marke (hießen glaub ich Bergfee) das war eigentlich ganz okay. ne westergitarre kannst du damit aber auf keinen fall ersetzen
     
  3. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.468
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 30.10.06   #3
    Ich weiß auch nicht, woher das kommt, dass behauptet wird, diese Saiten hätten nur so viel Zug wie Nylonsaiten, ich bezweifele es. Sache ist, die umsponnen Saiten haben eine ähnliche Umwicklung wie die Nylonsaiten, haben aber einen Stahlkern, klingen aber etwas mehr nach Nylonsaiten.

    Ich habe diese Saiten auch schon gekauft, aber für eine Selmer-Maccaferri Kopie und für diese Art Gitarren (siehe: Gypsyguitar) sind sie auch gemacht. Normalerweise verwende ich die Savarez Argentine 1610 und muss sagen, die Savarez sind zwar teurer, halten aber auch viel länger. Die Pyramid G-Saite, z.B., zeigt schon nach kurzer Zeit deutliche Verschleißspuren.

    Das bei T* für die Savarez angegebene Kupfer mit Silber umsponnen, ist auch Blödsinn, es ist Stahl mit versilbertem Metall (eventuell Kupferlegierung) umsponnen.

    Jedenfalls sind es Saiten, die vom Klang her an Nylonsaiten erinnern. Dass sie einer Konzertgitarre nicht schaden könnten, würde ich lieber nicht behaupten.
     
  4. RolandScull

    RolandScull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    5.09.09
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 30.10.06   #4
    Auf einer guten Konzertgitarre, die dir ans Herz gewachsen ist, würde ich die auf gar keinen Fall ausprobieren. Bei der angegebenen Stärke ist der Zug zwar in etwa identisch, aber für die Walzen im Kopf sind die dünnen Stahldrähte nicht besonders gut, und ich wage zu bezweifeln, dass da ein vernünftiger Klang bei rauskommen kann.

    LG Roland
     
  5. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.468
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 30.10.06   #5
    Sagt wer?
     
  6. danny1488

    danny1488 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Oderwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.06   #6
    Das war mir schon klar das man das nicht schafft.

    Also sollte man lieber von diesen Saiten abraten...ich meine Probieren würde ich die schon mal gerne aber meine Gitarre wollte ich auch nicht unbrauchbar machen! Sie ist ja erst 3 Monate alt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping