Stairville Led Par 56

von tomi90, 25.12.07.

  1. tomi90

    tomi90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.07   #1
    Hallöchen!

    Wollte mal fragen wie Ihr so die oben genannten LED Pars findet.
    Hat jemand schon solche im Einsatz?

    tomi
     
  2. Marilyn_manson15

    Marilyn_manson15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.08
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 25.12.07   #2
    Hatte so eine ähnlich zum Ausprobieren mal bei einem Festival neben PAR 64 mit 1000 im Einsatz. Gut durchsetzen konnten sie sich natürlich nicht, mit den FArben bin ich auch noch nicht so ganz zufrieden.
    Vergleichbar mit den normalen PAR56 sind sie noch nicht so ganz von der Lichtstärke.
    Kommt immer drauf an für was du sie brauchst....für den Stromverbrauch ist LED natürlich herrlich.
     
  3. tomi90

    tomi90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.07   #3
    naja also ich beleuchte meisten Bands oder eine Showtanzgruppe und da hatte ich so an gegenlicht gedacht, also bei den Tanzshows die LEDs von hinten flach auf den boden strahlen lassen und bei band halt auf die BARs mit draufpacken und auch von hinten oder vorne am bühnenrand ins publikum..

    tomi
     
  4. HooK

    HooK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    6.09.14
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Suttgart/Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 26.12.07   #4
    Also Für richtige beleuchtung sind die LED nichts aber um Effekte zu setzen sind sie Super. Ich nutz se auf arbeit um das Drumset zu beleuchten. 4 Stück in jeder ecke vom Raiser. Aber der Drummer wird auch noch von Par64 mit 500W Brennern beleuchtet.
     
  5. tomi90

    tomi90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #5
    danke erstmal für Eure antworten...
    Vlt haben das manche falsach bverstanden also dass ich mir LED Pars kaufe ist schon sicher ich bin jetzt nur am überlegen von welcher Marke und wollte jetzt halt nbur wissen wie denn die von Stairville sind weil die ja die günstigstren sind, die man kriegt zur zeit.

    Liebe Grüße
    Tomi
     
  6. musiker01

    musiker01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    2.857
    Erstellt: 28.12.07   #6
    Also mir waren die Par 56 zu schwach, hab dafür die Stairville Par 64 genommen, die sind ok, auch von der Leuchtstärke (würd die mal irgendwo zwischen "normalen" Par 56 und 500W Par 64 einschätzen). Ich hab 6 Stück davon für kleine Bühnen bzw. mobile Disco im Einsatz und hab noch keinen Aufrüstbedarf, weil man eben reichlich verschiedene Farben und Stimmungen mit wenig Material hinbekommt. Außerdem sagenhaft geringer Stromverbrauch.

    Viele Grüße
     
  7. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 28.12.07   #7
    Kleiner Zwischenruf: Bei direktem reingucken mag das hinkommen, auf Entfernung oder breiterem Abstrahlwinkel nicht. ;)
     
  8. musiker01

    musiker01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    2.857
    Erstellt: 02.01.08   #8
    @Korg: kleiner Einwand: ich hatte bisher auch auf Entfernung keine Probleme. Ich beleuchte grundsätzlich die Decken der Locations (und nicht den Fußboden, wo es beim draufrumtanzen sowieso keiner mehr sieht) und gerade bei hellen Decken ist oftmals von 2 !! Kannen der gesamte Raum im eingestellten Licht. DAS bekommst Du mit normalen PAR-Kannen nicht hin (außer WideFlood evtl. -oder wie das heißt-). Und auch an der Wand hoch zur Decke ist sehr schön und nur geringfügig dunkler als ne 500W Par 64 (A/B-Vergleich auf einer Veranstaltung gehabt).

    Viele Grüße
     
  9. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 02.01.08   #9
    Hallo,

    meinst du nun High Power-LED's oder die stinknormalen Kannen?
    Wäre da wirklich an Fotos interessiert :)
    Ich hatte bisher auch schon LED-Cans (normale, keine HP) im Vergleich zu PAR 56 300W.
    Imho sieht man auf Entfernung einen gewaltigen Unterschied.
     
  10. Q Faktor

    Q Faktor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    25.04.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    im Spessart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 06.01.08   #10

    Ja, da muss ich Korg absolut Recht geben.
    Erstens ist zwischen den Milliwatt LED-Par56 und LED-Par64 für mich überhaupt kein Unterschied feststellbar was die Lichtstärke angeht. Ich würde die Lichtstärke mit ca. 100Watt Glühbirne vergleichen. Auch die LED-Parkannen mit 1Watt LED`s würde ich mit maximal 300Watt Par-56 vergleichn.
    Eine gute bezahlbare Alternative habe ich hier gefunden:
    http://musik-service.de/eurolite-led-fluter-252-rgb-prx395754668de.aspx

    Dieses Gerät ist auf jeden Fall heller als jeder mir bekannte Milliwatt-LED-Parstrahler.
     
  11. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 23.09.08   #11
    hi!
    als sich-nicht-mit-licht-effekten-auskenner hätte ich eine frage zu den stairville LED PAR 56:

    kann man die scheinwerfer auch ohne DMX-mischer verwenden - sprich: in die steckdose einstöpseln und fertig?
    und wie kann ich dann die farben einstellen? gibts da am gehäuse einen regler bzw schalter?
    oder kann man da nur einen automatischen farbwechsel einschalten?
     
  12. LJ-Passio

    LJ-Passio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.08   #12
    JA! also bei meinen von varytec kann man die farben ,musiksteuerung und farbdurchlauf alles am dippschalter (also gerät) einstellen
     
  13. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 23.09.08   #13
    bei diesen Pars kannst du den mode dafür über dip 7+8 auf on aktivieren.
    mit 1+2, 3+4, 5+6 kannste dann RGB einstellen
    guck doch eonfach mal im manual, gibts beim t auf der seite
     
  14. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 25.09.08   #14
    super! vielen dank!
    ab in den warenkorb mit dem teil...
    auch fürs wohnzimmer IMO besser geeignet als dieses eiförmige teil von philips (livingcolors)...
    :)
     
  15. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 06.11.08   #15
    jetzt ziert er endlich mein zimmer :great:
    hat zwar etwas gedauert, weil bei thomann für kurze zeit ausverkauft...
     
  16. burningbunny

    burningbunny Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.12.08   #16
    also wenn ihr mich fragt, würde ich mir nie led par kannen kaufen, da diese viel zu wenig power haben und sich überhaupt nicht durchsetzen können. Wenn man farben mischen will sollte man einen RGB FLuter nehmen
     
  17. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 07.12.08   #17
    Wenn du mal im Dürener Raum bist meld dich bei mir, komm mal im Lager
    vorbei und lass dich vom Gegenteil überzeugen ;)
    Wir sind inzwischen fast ausschließlich auf High-Power LED-Kannen umgestiegen
    Den Wechsel auf LED-Kannen haben wir bisher nicht bereut - allerdings kostet der Spaß auch etwas mehr als die 49€-Teile vom großen T.
    Die alten PAR64-Bar's stehen nur noch fürs reine Dry-Hire Geschäft im Lager...
     
  18. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 08.12.08   #18
    Ich möchte bei einer Starville LED Par 56 Kanne lange (80 Sek oder länger eine Farbe) automatische Farbwechsel in den "kräftigen" Farben mit den DIP Schaltern einstellen, wobei die Farbübergänge möglichst fließen sollen.

    Ich bekomme entweder nur kräftige Farben mit kurzen Laufzeiten (Drehpoti) hin oder lange Zeiten mit Übergänge mit blassen Farben.

    Mache ich was falsch? Ist was kaputt? Geht das überhaupt?


    Topo :cool:
     
  19. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.12.08   #19
    Blödsinn, sorry
    vermutlich basiert deine Aussage auf unvollständigen Informationen - aber LED ist nicht gleich LED. Und bevor du solche Parolen loslässt solltest du dir halt mal "richtige" LED-Scheinwerfer angucken:
    http://www.musik-service.de/showtec-led-par-64-18-x-3-watt-black-prx395764641de.aspx
    oder bei Korg...

    Selbst die hier sind schon um Klassen besser als die Billig-Taschenlampen für 50 Euro:
    http://www.musik-service.de/showtec-led-par-64-1-watt-rgb-black-prx395764692de.aspx
    http://www.musik-service.de/eurolite-led-ml-56-rgb-1w-45spot-silber-prx395759203de.aspx

    @topo: ich muss heut mittag in Keller, ich guck mal ob ich evtl. weiterkomme....
     
  20. burningbunny

    burningbunny Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.12.08   #20
    Öhh die Kannen kannte ich noch garnich. jau okay ihr habt gewonnen bei 3 Watt LED's kommt nartürlich ordentlich was raus...
     
Die Seite wird geladen...

mapping