Standalone Abspielgerät (rhythm patterns, Songs) mit speed-control

von pehajope, 28.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. pehajope

    pehajope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.051
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    541
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 28.01.16   #1
    Moin,

    ich bin auf der Suche nach einem Gerät welches ich mit Musik und oder Rythmus füttern kann, daß mir beim üben von Songs weiterhilft. Es sollte doch sowas auch auserhalb eines Laptop´s oder Pc´s geben. Ich weiß es ist ein wenig unverständlich formuliert.
    Da ich aber nach wie vor Probleme beim Rythmus habe, stelle ich mir da sowas vor. als Software gibt es ja genug, nur ich möchte nicht noch einen Laptop/Notebook rumliegen haben. Es sollte auch in der
    (vor allem) Abspielgeschwindigkeit regelbar sein.

    Ich hoffe Ihr könnt mir trotz meiner unverstänlichen Formulierung weiterhelfen.
    Liebe Mods falls ich wieder mal im falschen Forum gelandet bin bitte ich um´s Verschieben ins Richtige:o:o:o:o:confused: Danke.
     
  2. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    4.218
    Kekse:
    38.397
    Erstellt: 28.01.16   #2
    @winterd

    Kann man Deinen Boss Looper auch in der Abspielgeschwindigkeit regeln? Kannst Du ihn pehajope empfehlen? :-)
     
  3. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.051
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    541
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 28.01.16   #3
    ist es ein Looper? widerholt Dieser nicht nur gewisse Sequenzen?

    Es sollte so was wie ein Recorder/Abspielgerät sein welches man eben auch in der Abspielgeschw. regeln kann.
    Mann, Mann, Mann...... ich habe so gar keinen Durchblick bei solchen Dingen. Sorry:o:mad:
     
  4. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    4.218
    Kekse:
    38.397
    Erstellt: 28.01.16   #4
    Mann, wo ist der winterd nur, wenn man ihn braucht? :-D

    Ja, ist ein Looper, aber der hat scheinbar so viel Speicherplatz, dass da mehrere Minuten drauf passen, wenn ich das recht in Erinnerung habe. :-)
    Ob die Abspielgeschwindigkeit regelbar ist, bin ich mir nicht ganz sicher. Aber ich hoffe, das bekommst Du heute noch erklärt. :-)


    Nachtrag:

    Ich glaube, es handelte sich um dieses Gerät:

    [​IMG]
     
  5. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 28.01.16   #5
    Ich will ja nix sagen, aber ich habe mal von einem sagenhaften
    Gerät aus der Zukunft gehört, welches fast alles kann.
    Ich glaube man nannte es in Wissenschaftskreisen Handy oder Smartfone oder so ähnlich.

    Daneben gibt es Phrase Trainer, z.B. als CD Trainer von Tascam,
    Jeder bessere Looper z.B. Jam Man sollte ähnliches können und
    sogar DJ Pulte können so etwas in eigeschränktem Rahmen.
    Jede DAW oder Recordingsoftware kann das auch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. winterd

    winterd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.13
    Beiträge:
    4.464
    Ort:
    Franken ;-)
    Zustimmungen:
    4.485
    Kekse:
    17.049
    Erstellt: 28.01.16   #6
    Also den RC-3 kann man sowohl mit Musik füttern als auch einen Rythmus einstellen. Die Wiedergabe-Geschwindigkeit lässt sich allerdings nicht ändern. Die ist dann fest.
    Aber empfehlen kann ich ihn trotzdem.

    Zum üben hab ich noch meinen PC mit Guitar Pro. Da kannst du komplette Songs erstellen und auch die Abspiel-Geschwindigkeit verändern.

    Aber schau dir mal diese Teile an:
    Singular Sound BeatBuddy
    [​IMG]

    Digitech Trio Band Creator
    [​IMG]


    Geht es dir darum zu einem Rythmus zu üben oder ein Lied zu verlangsamen zum besseren dazu-spielen und heraushören?

    Der ist noch in gewissen anderen Threads und auf Youtube unterwegs. Ausserdem schreibt es sich mit einer bandagierten Hand etwas langsamer. ;)
     
  7. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.051
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    541
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 28.01.16   #7
    @winterd,
    den PC mit GuitarPro habe ich auch.

    "Geht es dir darum zu einem Rythmus zu üben oder ein Lied zu verlangsamen zum besseren dazu-spielen und heraushören?" um Beides
    Ich dachte mir es könnte doch sowas geben. Ich nehme mir zu übende Stücke auf und versuche den Rythmus und die Geschwindigkeit zu üben in dem ich mit langsamer Geschw. anfange.

    Mit dem Singen eines Liedes für den Rythmus klappt es nicht so richtig;)
     
  8. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 28.01.16   #8
    Für den Anfang würde ich (wenn Handy zu uncool ist) einen Boss Br 80 empfehlen.
    Damit nehme ich heute noch viele Proben auf oder bastel rum.
     
  9. winterd

    winterd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.13
    Beiträge:
    4.464
    Ort:
    Franken ;-)
    Zustimmungen:
    4.485
    Kekse:
    17.049
    Erstellt: 28.01.16   #9
    Ich glaube da wirst du um deinen PC nicht herum kommen. :nix:

    Den RC-3 kannst du aber über USB am PC anschließen und dir dann draufladen was du willst. Du könntest z.B. einen Song verlangsamen, ihn speichern und dann in den RC-3 laden.
     
  10. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    4.218
    Kekse:
    38.397
    Erstellt: 28.01.16   #10
    Ich bin mir sicher, dass das Handy für pehajope nicht zu uncool ist. Hast Du denn einen konkreten Tipp für ihn bzgl. einer passenden App oder so? :-)
     
  11. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 28.01.16   #11
    Man nehme eine Audio-Editor App seiner Wahl,
    nehme ein Stück Musik, macht einen Timestretch und los gehts.
    Egal ob das Gerät dann PC, Smartfone, Guitar Trainer, Looper
    DJ Mixer oder was auch immer heißt.
     
  12. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.051
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    541
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 28.01.16   #12
    Hard ware ist ja nicht gerade günstig.

    Da werde ich mir wohl doch die Mühe machen ein Notebook mit ins Übungseck zu nehmen. Habe gerade mal Riffst........ getestet. Mit diesem Program ist es ja gut möglich Rythmus und Geschwindigkeit zu regeln und es kostet nicht die Welt.
     
  13. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 28.01.16   #13

    Probier' das mal...


    [​IMG]


    "A-B Repeat"-Funktion ist an Board, genauso wie Looper, Field Recorder, Multitracker und Drum-Computer.


    HTH
    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. winterd

    winterd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.13
    Beiträge:
    4.464
    Ort:
    Franken ;-)
    Zustimmungen:
    4.485
    Kekse:
    17.049
    Erstellt: 28.01.16   #14
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 29.01.16   #15
    hatte ich schon im Beitrag #8 genannt,
    sollte gebraucht aber um oder unter 100,- liegen
     
  16. zergling

    zergling Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.15
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    -100
    Erstellt: 29.01.16   #16

    genau das selbe habe ich letztens auch gesucht,
    dabei habe ich das hier gefunden, Boss BR80

    als ich es kaufen wollte, war es im Laden ausverkauft und mir wurde ein iPhone interface empfohlen

    da kannst du mit den verschiedenen apps alles von drummachine bis backingtracks mit amp modeling kombinieren,

    allerdings ist das von der Handhabung etwas umständlicher als das einfache Gerät

    hier ist mein Thread
    https://www.musiker-board.de/threads/metronom.625977/
    da sind noch andere gute Empfehlungen
     
  17. Mr.Blue

    Mr.Blue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    2.588
    Kekse:
    40.663
    Erstellt: 29.01.16   #17
    Moin zusammen,

    als App für iDevice/Mac/PC kann ich AnyTune nur uneingeschränkt empfehlen: hier lässt sich für kleines Geld (es gibt auch eine etwas abgespeckte kostenlose Version zum Ausprobieren) jedes beliebige Musikstück in Geschwindigkeit und Tonhöhe anpassen. Das klingt selbst bis unter 40% der Original-Geschwindigkeit sehr gut.
    Die graphische Darstellung erleichtert das präzise Platzieren der Start- und Endpunkte von Loops erheblich, so dass man beim wiederholten Durchnudeln einer besonder schwierigen Stelle nicht aus dem Takt kommt.
    Es lassen sich auch mehrere Loop-Tags innerhalb eines Stückes setzen und es ist dann recht einfach, zwischen den verschiedenen Loops innerhalb eines Stückes zu wechseln (z.B. Intro, Strophe, Solo, ...)

    Drum Tracks gibt es auf YouTube wie Sand am Meer, ich nutze meistens die des Users LumBeat, hier z.B. für 80 bpm.
    Die lassen sich z.B. per ClipGrab (gibt es auf jeden Fall für den Mac, PC weiß ich nicht) als Audio-Files speichern (Legalität?) und können dann aus AnyTune abgespielt und dort angepasst werden.

    Richtig komfortabel ist das Ganze allerdings (zumindest für mich alten Sack) nur auf dem iPad. Nur dort ist der Bildschirm groß genug für das Ablesen mit bloßem Auge und die halbwegs präzise Bedienung per Finger.
    Daher ist mein iPad aus dem Übungs-Ablauf auch nicht mehr wegzudenken.
    Glücklicherweise lässt sich das Ding ja auch noch für andere Dinge verwenden...

    Grüße,

    HansJo

    P.S.: mit einem Interface wie dem Apogee JAM öffnen sich dann natürlich noch weitere Möglichkeiten, wie die Nutzung von Modeling-Apps wie JamUp bzw. das Recording per GarageBand oder ebenfalls JamUp.
    Davon bin ich zu Hause aber wieder abgekommen, seit ich meine Amps über den Mesa CabClone auch lautlos spielen kann...
     
  18. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.051
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    541
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 29.01.16   #18
    Hallo,

    danke für die vielen Tips.
    Ich hatte mich mit meiner Frau auseinander gesetzt. und sie hat mir ihr iPad überlassen. Fürs erste tut es das mal, denke ich auch. wie man liest gibt es ja noch ein paar sinnvolle Spielereien für das Teil. Praktisch ist es von der Form und Größe und durch das tippen auf den Bildschirm auch auf dem Notenstäner gut zu bedienen.

    Dennoch nochmals" Allen" ein DANKE die sich Gedanken gemacht haben, obwohl ich mich nicht so klar ausgedrückt habe.
     
  19. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    13.491
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    7.359
    Kekse:
    111.444
    Erstellt: 29.01.16   #19
    Nee*, diesmal war's der Titel ("Suche eine Hardware die mir hilft") :D !

    * es sei denn, Du würdest Dich selbst mittlerweile nicht mehr zu den Einsteigern rechnen ;)....

    LG Lenny
     
  20. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.051
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    541
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 30.01.16   #20
    Moin,

    @Lenny, ich glaube daß ich mich den Rest meines L.... als Einsteiger bekennen werde.

    Mir schwirrt einfach zu viel im Brain rum.

    Ach ja, "Danke" fürs Ändern des Kopfes.:great:

    Wie schon erwähnt, durch die Leihgabe meiner mir "Angetrauten" werde ich wohl erstmal das iPad mit den kleinen apps zur Hilfe nehmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping