starke Einstreuungen durch racksteckdose auf Splitter möglich?

von jojo3001, 26.11.07.

  1. jojo3001

    jojo3001 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    31.08.15
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Hausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.07   #1
    Hi, hab n großes problem... habe ein rack mit 4x4kanal t.racks splittern und ner racksteckdose und nem pultnetzteil...
    nun habe ich am pult ein brummen wenn ich den gain ein bisschen aufreiße,,, wenn ich die splitter ausbaue dann is der brumm weg... sobald ich den splitter dann bei offenem kanal in richtung des netzteils oder der steckdose bewege brummt es wieder total laut... hab ich da ein masseproblem? düfte normalerweise nicht sein, oder? is ja alles symetrisch. was kann ich tun
    mfg jojo
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    27.05.17
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    384
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 26.11.07   #2
    Masse und Symetrisch sind erstmal 2 verschiedene Sachen.
    Das Netzteil hat im Splitterrack imho nichts verloren.
     
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.17
    Beiträge:
    7.227
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    24.276
    Erstellt: 26.11.07   #3
    Ebent. Der Netztrafo streut in die Überträger ein. Frag' mal einen Klampfisten, was passeirt, wenn er eine Red-Box pro auf dem Amp positioniert... :D


    der onk mit Gruß
     
  4. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.474
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.474
    Kekse:
    32.648
    Erstellt: 26.11.07   #4
    :) :) :) BBBRRRRUUUMMMMMM!!!!! :) :) :)

    Wechselnde Magnetfelder (von Deinem Netzteil) sind auch schweer abzuschirmen. Da hilft nur Entfernung der kritischen Komponenten zueinender.

    Vielleicht hat Du mit Dieser Methode Erfolg:
    Wenn das Netztel umbedingt in das gleiche Rack muss -was aber nicht toll ist-, dann würde ich die Position des Netzteils so lange im Rack variiren -auch ruhig mal drehen- bis der Brumm sehr schwach oder sogar weg ist.

    Alternativ müsstest Du Dein Netzteil durch eine version mit Rinkerntrafo ersetzen. Der strahlt weniger als die Schaltnetzteile bzw. Trafos mit EI Kernen.


    gruß

    Fish
     
Die Seite wird geladen...

mapping